• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Ein neuer Grill soll her

Matthias182

Militanter Veganer
Hallo in die Runde,

mein Name ist Matthias, bin 37 Jahre alt. Wie vermutlich viele hier nutze ich gerade das Internet, weil ich gerne einen neuen Grill anschaffen möchte und dazu gerne die Unterstützung anderer Meinungen hätte.

Bisher nutze ich einen Kohlegrill mit Deckel, der bisher auch irgendwie ausgereicht hat. Jetzt kommt aber dann doch der Wunsch nach etwas mehr auf. Ich hoffe, ihr habt da Tipps für mich.



WO wird gegrillt?:

Zum Grillen steht der Grill bei uns immer auf der Terrasse, also auf Plasterung bzw. auf Holzdeck.



WO steht der Grill?:

Der Grill wird sicher das ganze Jahr über draußen stehen, also bei nicht Benutzung unter einer Abdeckhaube. Einen geschützten Unterstand habe ich dafür nicht.



MIT WELCHEN Brennmittel soll gegrillt werden?:

Im Moment habe im Moment einen Kohlegrill, der langsam vom Rost zerfressen wird. Ich bin grundsätzlich für Kohle oder Gas offen. Bei den Enthusiasten scheint Gas mittlerweile im Vordergrund zu stehen.



WIE OFT wird gegrillt?:

Gerne so oft wie möglich. Würde uns aber eher als Schönwetter bezeichnen. Daher gehe ich davon aus, dass es etwa 6-8 Mal im Monat sein wird.



WIE soll gegrillt werden?:



[ 40 ] % direkt -> Anteil in Prozent

[ 50 ] % indirekt -> Anteil in Prozent

[ 10 ] % low 'n slow -> Anteil in Prozent

[ 0 ] % schnell -> Anteil in Prozent (die Familie hat Hunger und reißt mir den Kopf ab, wenn es länger als 10 min dauert)



WAS soll gegrillt werden?:



[ 80 ] % Fleisch -> Anteil in Prozent

[ 10 ] % Fisch -> Anteil in Prozent

[ 10 ] % Gemüse -> Anteil in Prozent

[ ] % sonstiges -> Anteil in Prozent



UNBEDINGT erforderliche Features:

Hier bin ich sehr unschlüssig, was man wirklich braucht. Ich könnte mir eventuell eine Hochtemperaturzone für Steaks vorstellen. Viel mehr brauche ich vermutlich nicht.





WIE VIELE Personen sollen begrillt werden?:

Das ist eher unterschiedlich. Wir sind immer mindestens 4 Personen. Dazu kommen dann Gäste je nach Situation. Würde mal zwischen 4-10 schätzen.



Wie hoch ist dein BUDGET?:

Da ich zum ersten Mal so viel Geld für ein solches Gerät ausgebe, sollte es sich noch im Rahmen halten. Unter 1000 Euro wäre sehr schön.



WAS gefällt dir? WAS suchst Du?:

Ich hätte gerne einen sehr flexiblen Grill, der verschiedene Situationen bestmöglich unterstützt. Schnelles Grillen nach Feierabend mit der Familie als Abendessen, ohne viel drum herum (Grill schnell heiß, wenig Grillgut). Ausgedehnte Grillabende mit Freunden und Familie (ausreichend Zeit, viel Grillgut). Schön wäre auch eine einfache Reinigung und Pflege und großen Aufwand.



WELCHE Grills habe ich mir schon angeschaut? Was gefällt mir daran? Was nicht?:

Ich habe hier im Forum gelesen und mir im Internet die Seiten von Weber, Napoleon und Broilking sowie einiger Online Händler angesehen. Außerdem im Gartenmarkt einige Grills von Weber und Napoleon angefasst. Ich finde es gut, wenn der gesamte Aufbau und die Haptik wertig wirkt. Ansonsten bin ich eher anspruchslos. Schön wäre, wenn eine solche Investition einigermaßen haltbar wäre, also die Qualität stimmt.



DIES müsst ihr noch wissen!:

Ich koche leidenschaftlich gern in der Küche, gerne im Ofen bei niedrigen Temperaturen. Auf dem Grill habe ich sowas noch nicht probiert. Da würde ich mich aber gerne mal dran wagen. Generell stelle ich mir folgende Frage am meisten. Ist es sinnvoll einen großen Grill zu haben mit viel Fläche oder eher einen kleineren, dafür mit mehr „Zubehör“ wie beispielsweise IR.
 

AKL´78er

Vegetarier
Moin,

Ich stand letzte Woche vor der gleichen Fragestellung - allerdings habe ich vorher schon mit Gas gegrillt.

Vielleicht kurz meine Überlegung in Bezug auf Grillfläche - Grillfläche ist oft nur durch noch mehr Grillfläche zu ersetzen. Soll heißen, wenn Du darüber nach denkst auch indirekt zu grillen, sollte der neue Grill über entsprechende Brenner ( bei Gas ) verfügen, die Du unterschiedlich regeln kannst.
Bei Kohlegrillen ist indirekt natürlich auch machbar - ist aber schwieriger. Hier würde auch ein größerer Grill Sinn machen damit du die Kohle unterschiedlich verteilen kannst.

Ich habe auch über Heißtemperaturflächen ( IR ) nachgedacht.

Vielleicht ist für dich auch ein Modulare Grillsystem interessant - Schau Dir dazu mal die Grills von Schickling an. Das ist ein Deutscher Hersteller, der Grills aus Edelstahl modular fertigt.

VG
 
OP
OP
M

Matthias182

Militanter Veganer
Hallo,

danke für deine Einschätzung und Hinweise.

Wie hast du die Frage denn letztendlich für dich beantwortet? Bist du in die in die vollen gegangen oder hast du auf etwas "verzichtet"?


Gruß
Matthias
 

AKL´78er

Vegetarier
Hallo,

danke für deine Einschätzung und Hinweise.

Wie hast du die Frage denn letztendlich für dich beantwortet? Bist du in die in die vollen gegangen oder hast du auf etwas "verzichtet"?


Gruß
Matthias
Ich habe entsprechend meinem Budget geschaut. Ich wusste zumindest welche Größe und Geräte in Frage kommen würden.
Allerdings war ich da auch anfänglich bei Napoleon weil mein aktuelles Gerät auch davon ist.

Bei meiner Bestellung bei Schickling habe ich zumindest das Gefühl mehr fürs Geld zu bekommen. Was ich wollte hat dann auch ins Budget gepasst, sodass ich nicht verzichten musste.
Das einzige Problem ist, dass Schicking nur direkt vertreibt und man sich die „Hardware“ nur im Herstellwerk anschauen könnte.

So hat man leider viel Fahrt vor sich oder man versucht sich das Gerät bei Forumsmembern anzuschauen. Für letzteres gibt es immer wieder Angebote.

Ich habe mich dann durch die Entsprechenden Threads gelesen und tatsächlich blind gekauft.
 

Broiler83

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Servus,

falls du dich für Kohle entscheidest, dann würde ich an deiner Stelle auf zwei Geräte setzen.

Zum einen, eine 57er Weber Kugel. Einfach weil diese sehr universell einsetzbar ist und du jede Menge Zubehör dafür bekommst. So kannst du wirklich vieles ausprobieren.
Alternativ wäre auch eine Rösle Kugel denkbar.


Als zweiten Grill würde ich einen Broil King Vertical Charcoal Smoker dazu nehmen.
In der Kombination kannst du dann auch wirklich ganze Garten Partys verköstigen.
 
OP
OP
M

Matthias182

Militanter Veganer
Hallo,

bin gestern spontan mal in einem Fachgeschäft bei uns um die Ecke gewesen. Da wurden mir einige Modelle gezeigt und ich in Richtung Gasgrill beraten. Da wesentlich flexibler und besser steuerbar, gerade für Einsteiger.

In meiner "Preisklasse" wurden mir folgende Modelle gezeigt:
  • Napoleon Rogue XT425
  • Weber Spirit Premium 335 GBS
  • Broil King Signet 390
  • Broil King Monarch 390
Die beiden Broil King Modelle haben mir nicht so gut gefallen. Sie wirkten im Vergleich zum Weber und Napoleon nicht ganz so wertig. Das ist aber vermutlich ein eher subjektives Gefühl.

Ich hatte mir dann selber noch den Broil King Baron 490 IR angesehen, der dort ebenfalls stand. Diesen empfand ich als eher vergleichbar mit dem Weber und dem Napoleon.

Grundsätzlich wurde mir zum IR Brenner bei Broil King oder Napoleon geraten. Dieser sei insgesamt flexibler zu nutzen als ein zusätzlicher Brenner im Innenraum. Auf die Searzone von Weber ist man eher gar nicht eingegangen.

Beim Weber haben mir die Edelstahlroste gut gefallen. Die würden beim Napoleon extra kosten, womit er eigentlich wieder zu teuer wäre.

Bei der Suche im Internet bin ich jetzt noch auf den Napoleon Rogue R525SIBPSS gestoßen. Dieser hat scheinbar Edelstahlroste, Sizzle Zone und dann noch 4 Brenner. Das wäre natürlich das optimale für mich. Ich bin aber ob des Preises etwas unsicher.

Könnt ihr mir noch etwas zu den genannten Geräten sagen und mir mal eure Einschätzung geben, für welchen Grill ihr euch bei dieser Auswahl entscheiden würdet und warum?


Danke und Gruß
Matthias
 
OP
OP
M

Matthias182

Militanter Veganer
Hallo,

vielen Dank für das freundliche Angebot.

Ich möchte aber gerne hier vor Ort im Fachhandel kaufen. Zumal ich mich dort auch intensiv habe beraten lassen ist es nur fair, wenn die dort dann auch etwas an mir verdienen.


Gruß
Matthias
 

Lykaner

Dauergriller
Wenn du einen super flexiblen Grill haben willst der schau dir mal die diversen Keramikeier bzw. ihre isolierten Cousins an.

Entspanntes grillen mit Kohle geht mMn nicht.

Aber ich bin auch bekennender Gas vermeidet (purer religiöser Eifer 🔥) und ja ich weiß das man mit Gas erstklassige Ergebnisse erzielt nur ist für mich der Weg eben auch das Ziel 😉
 

who dat?

Bundesgrillminister
Der 525 ist ein guter Grill. Du meinst vermutlich das Angebot vom BBQ Entertainer Shop... ist ein Restposten des alten SE, der jetzt XT heißt. Unterscheidet sich vom XT durch die Edelstahl Roste und eine komplett geschlossene Rückwand, hat dafür aber noch die alten Knöpfe (neue kosten als Ersatzteil 20 Euro im Set...). Die neueren SE haben mittlerweile die größere Sizzle von P500/LEX und einen Backburner. Kostet aber natürlich extra... für dein Budget ist dein Angebot daher schon gut.

Für L+S geht mein Rat zu einem Keramik Ei dazu. Da es schwer ist, beides in groß im Budget unterzubekommen, ist vielleicht das Salitos Classic für dich interessant. Junior Größe, also vergleichbar mit Monolith Junior oder Junior Joe. Größer als die (zu kleinen) Mini Eier. Aktuell an einigen Stellen für 99 Euro, und für L+S eine andere Welt
 
OP
OP
M

Matthias182

Militanter Veganer
Ja genau, habe den beim BBQ Entertainer Shop gesehen. Die aktuelle SE Serie ist mir einfach zu teuer. Und bei der XT Serie wäre nur der 425 drin. Da klingt das Angebot für den 525 aus der alten SE Serie schon verlockend. Hat das Modell eventuell andere Nachteile? Die Knöpfe stören mich eigentlich nicht daran, das ist ja sicher nur optisch. Auch die kleinere Sizzle Zone wird mir für den Anfang sicher ausreichen.

Wie schlagen sich denn die anderen Modelle im Vergleich dazu. Oder ist der alte 525 die beste Wahl hier?

Zu den Keramikgrills komme ich dann vielleicht später noch. Das liest sich im Moment für mich eher nach einem "Spezialisten". Oder täusche ich mich da?
 

Lykaner

Dauergriller
Zu den Keramikgrills komme ich dann vielleicht später noch. Das liest sich im Moment für mich eher nach einem "Spezialisten". Oder täusche ich mich da?
Da täuschst du dich,
Das sind univeralisten die machen alles von Pizza über Brotbacken zu Low and Slow
Flachgrillen geht auch

Und Reinigung ist auch kein Problem wie beim Gasgrill einfach volle Pulle und Pyrolyse starten.

Das einzige was nicht super flexibel ist, ist von heiß nach kalt da ist das System träge.
 

who dat?

Bundesgrillminister
Wie schlagen sich denn die anderen Modelle im Vergleich dazu. Oder ist der alte 525 die beste Wahl hier?
Meiner Kenntnis nach nur die oben beschriebenen Unterschiede in der Ausstattung, die Basis ist gleich... Bei dem Laden kann man aber auch Besichtigungstermine machen, die neueren werden sie auch dort stehen haben.

Zu den Keramikgrills komme ich dann vielleicht später noch. Das liest sich im Moment für mich eher nach einem "Spezialisten". Oder täusche ich mich da?
Schau mal im Keramikforum vorbei. Für mich deutlich weniger speziell als Kugelgrills, weil man keine großartige Technik wie Minionringe etc. braucht. Die Temperatur regelt man rein über die Zuluft (unten) und Abluft (Feinregelung, oben). Einmal eingeregelt, laufen die bei 110 °C einen Tag ohne nachlegen... Kriege ich viel leichter geregelt, als einen Gasgrill.
Deflektor über die Kohle, und man hat einen indirekten Ofen. Zum smoken Chunks/Chips in die Kohle legen, fertig. Bei der Kohle ein bisschen darauf achten, was man reintut, weil das System sehr dicht ist. Dazu gibts aber einen Thread mit Tipps. Keine Briketts.
Ohne Deflektor und mit offenen Lüftungsklappen können die Dinger eine Höllenhitze entwickeln. Ist die Temperatur aber einmal drin, kriegt man sie nicht so schnell wieder raus. Das ist vielleicht etwas speziell. Daher bietet sich für Steaks z.B. rückwärts an, wenn man sie mit nur einem Gerät macht. War aber ja als Ergänzung zum Rogue gedacht

Die Knöpfe stören mich eigentlich nicht daran, das ist ja sicher nur optisch.
Andere Webseite, ist aber der gleiche Händler. Kannst du vielleicht noch aushandeln... Ich glaube einen vierten brauchst du noch dazu, im Set sind 3+1. Kostet aber nicht viel...
https://www.ersatzteile-grill.de/ep...jectPath=/Shops/es490888/Products/CE-19PKNOBS
 
OP
OP
M

Matthias182

Militanter Veganer
Hallo,

nach viel überlegen habe ich es nun geschafft einen neuen Grill zu kaufen. Es ist aber keines der hier genannten Modelle geworden. Letztendlich habe ich mein Budget ein wenig erhöht und bin beim Napoleon Rogue SE 525 gelandet. Diesen dann in der "Special Edition" von Grillfürst mit Edelstahlrost und Abdeckhaube.

Ich hoffe, dass ich damit dann eine ganze Weile Freude haben werde.

Jetzt würde ich gerne bei dem Grill noch die Rollen tauschen, gegen größere. Kann mir jemand sagen, welche Aufnahme der Grill hat und was für Befestigungen dort ohne basteln passen würden?


Gruß
Matthias
 
Oben Unten