• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Einfache Leberwurst mit grünem Pfeffer

Odenwälder Wintergrillerin

Aal-Expertin
10+ Jahre im GSV
Heute habe ich mal wieder Leberwurst gemacht. Nach einem ganz einfachen Rezept. Das Rezept habe ich irgendwo hier gefunden. Leider weiß ich nicht mehr von wem.

Grundzutaten:
35 % Schweineleber
20 % Schweinefleisch
28 % fetter Bauch
7 % Zwiebeln
0,5 % Knoblauch
9,5 % säuerliche Äpfel

Gewürze pro kg Masse:
20 g NPS
2 g Pfeffer
2 g Majoran
0,5 g Muskatnuss
0,5 g Ingwer
0,25 g Kardamon
0,5 g Chili
Etwa 1/2 l Brühe/Wasser
Alles würfeln, die Brühe/Wasser dazugeben und zugedeckt bei 140-180 Grad im Grill/Backofen 90 Minuten backen.
Noch heiß wolfen. Mit der Brühe zu einer suppenartigen Konsistenz verrühren.
In Gläser abfüllen.
Eigentlich fertig.
Ich stelle die Gläser dann noch in die mit Wasser gefüllt Ikea-Wanne für 90 Minuten bei etwa 150 Grad in den Grill. Irgendwann bekomme ich noch einen Einkochautomat dann werde ich den verwenden.
Natürlich ist die Leberwurst dann nicht unbegrenzt haltbar oder steril eingekocht.

Die Bilder:
Die seltsamen Würfel rechts ist die Brühe. Die war noch nicht ganz aufgetaut.
21,03,15 009.JPG
21,03,15 010.JPG

Fertig gekocht.
21,03,15 011.JPG

Gewolft.
21,03,15 012.JPG

Suppig. Ich habe dann noch eine handvoll grünen Pfeffer dazu gegeben. Nochmal abschmecken. Die Masse muss etwas salzig schmecken.
21,03,15 013.JPG
21,03,15 023.JPG

Darauf wird die Leberwurst morgen früh getestet.
21,03,15 022.JPG
 

Anhänge

  • 21,03,15 009.JPG
    21,03,15 009.JPG
    234,1 KB · Aufrufe: 1.034
  • 21,03,15 010.JPG
    21,03,15 010.JPG
    277,2 KB · Aufrufe: 1.026
  • 21,03,15 011.JPG
    21,03,15 011.JPG
    240,8 KB · Aufrufe: 1.026
  • 21,03,15 012.JPG
    21,03,15 012.JPG
    198,5 KB · Aufrufe: 1.027
  • 21,03,15 013.JPG
    21,03,15 013.JPG
    201,9 KB · Aufrufe: 1.081
  • 21,03,15 023.JPG
    21,03,15 023.JPG
    126,6 KB · Aufrufe: 1.034
  • 21,03,15 022.JPG
    21,03,15 022.JPG
    216,3 KB · Aufrufe: 1.030

NT81Bonn

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Sieht lecker aus!
Schon wieder etwas auf der ToDo-Liste.

Wird nicht lange dauern, ich bin Leberwurstfan (wenn sie denn schmeckt)

Andreas
 

Hupfi78

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
schaut gut und leker, bookmark :-)
 

ralphb

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
eine schöne einfache Methode Wurst zu machen.:thumb2:
Werde ich auch mal testen.
Ich hatte gestern die gleiche Idee, mal wieder Leberwurst zu machen.
Allerdings im Darm, und die hängen gerade im Rauch.

Eine Frage, wird die Schwarte mit durchgedreht?

Gruß
Ralph
 

chili-sten

Grillgott
10+ Jahre im GSV
Moin Wintergrillerin,

da hätte ich auch gerne ein Brötchen genommen
happa.gif


:prost:
 

Anhänge

  • happa.gif
    happa.gif
    488 Bytes · Aufrufe: 921

oliver47228

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Die Zutaten lassen auf einen ganz besonderen Geschmack schließen, nur wenige hier arbeiten mit Ingwer, ich liebe ihn. Deine Zutatenliste bewegt sich etwas weg von " Viel Majoran und Rückenspeck"

Warst du zufrieden mit dem Ergebnis? Würdest du es genau wieder so machen?
 
OP
OP
Odenwälder Wintergrillerin

Odenwälder Wintergrillerin

Aal-Expertin
10+ Jahre im GSV
Die Zutaten lassen auf einen ganz besonderen Geschmack schließen, nur wenige hier arbeiten mit Ingwer, ich liebe ihn. Deine Zutatenliste bewegt sich etwas weg von " Viel Majoran und Rückenspeck"

Warst du zufrieden mit dem Ergebnis? Würdest du es genau wieder so machen?

Hallo,
Ich habe die Leberwurst schon öfters gemacht.
Natürlich variiere ich die Zutaten immer etwas. Das ist das Grundrezept. Etwas mehr Chili, grüner Pfeffer oder irgendeine Einlage. Je nachdem wie ich gerade Lust habe und was vorhanden ist. Wichtig ist der Salzgehalt, dass genügend Fett vorhanden ist und die Masse am Schluss richtig suppig ist. Vor dem Abfüllen probieren und ggf nachwürzen. Allerdings habe ich bisher nur in Gläsern eingekocht. Bei der Verwendung von Darm muss das Rezept etwas angepasst werden.
Mal schauen wie die Wurst in ein paar Tagen schmeckt. Die Wurst braucht etwas Zeit bis sich der Geschmack entwickelt hat.
 
Oben Unten