• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Entscheidungshilfe Keramik oder WSM

Kalle Kowalski

Militanter Veganer
Moin Zusammen,

ich stehe vor einem dilemma und da wollte ich mal in die Runde horchen, wie vllt. der eine oder andere von euch entscheiden würde oder ggfs. sogar paar Erfahrungswerte hat.

(Achtung, enthält Jammern auf hohem Niveau)

Stand jetzt besitze ich einen Rösle F60 und bin im großen und ganzem mit diesem zufrieden. Ausbaupotential gibt es im Longjobs Bereich, da läuft er teilweise sehr instabil und wie ihr ja wisst, ist Platz und Dauer des Jobs durch Minionring begrenzt. (Ja, man kann Kohle etc. nachlegen, ich weiss. Ich hätte es aber gerne einfach am Stück laufen, vllt. auch mal über Nacht) Daher habe ich mich auf die Suche nach einem weiteren Sportgerät gemacht.

Hängen geblieben bin ich bei einem Kamado (Firma ist hier erstmal egal, ob Monolith, Kamado Joe oder BGE). Ich sehe die Keramikgrills als echte Allrounder an, der mir sogar im großen und ganzen meine jetzige Kugel komplett ablösen könnte.
Nach erster Euphorie und Recherche kam mir dann aber jedoch ein Gedanke: Vllt. tut es ein WSM auch?! Der kostet am Ende nur ein drittel von der Keramik, man hat die Rösle Kugel ja auch noch und wäre damit eigentlich für Longjobs gut gerüstet.

Am Ende grille ich meist nur für 2 Personen. Ab und zu ist natürlich Besuch da, da gehts dann hoch bis 8-10 Personen, dass sind aber auch eher Ausnahmen. Dann kam die nächste Idee: Vllt. nur einen Kamado Joe Junior o.ä...

Am Ende: Ich kann mich nicht entscheiden, was es jetzt werden soll. Wie oben gesagt, vllt. hat der eine oder andere schon ähnliches durchgemacht. :hmmmm:

* Keramik (47cm)
* WSM
* Kleine Keramik

Danke für die Aufmerksamkeit.
 

ChrisKay

Fleischesser
Hi Kalle,

bei deinem aktuellen Fuhrpark "Zauberkesselchen: Travel Q 285 Pro, Zauberkessel: Rösle No1. F60" würde ich auf Grund des Preises eher zum WSM tendieren. Spielt das Budget keine Rolle nimm den Blumentopf, aber nicht unter 47cm, sonst kannst du nicht ab und an für 8-10 Hungrige grillen.

Wenn du ein wenig Basteln nicht scheust, schau dir mal den BBQ Bull WSM (heißt nun BBQ Toro) an. Gibt es beim großen Fluss für etwa 70 EUR und läuft abgedichtet und ggf. mit Minionring lange und stabil (Mitte Februar mit 3 Nacken etwas über 8 h) . Das ist natürlich nicht so lange oder stabil wie ein Kamado, aber genug zum Schlafen.
Ich denke für nen guten Kurs hast du dann viel Platz für mehr Gäste, kannst auch Fische hängend räuchern, trittst nicht in Konkurrenz mit bisherigem Equipment und wenn es nichts war ist der finanzielle Part sehr überschaubar.
 
OP
OP
K

Kalle Kowalski

Militanter Veganer
Hi Kalle,

bei deinem aktuellen Fuhrpark "Zauberkesselchen: Travel Q 285 Pro, Zauberkessel: Rösle No1. F60" würde ich auf Grund des Preises eher zum WSM tendieren. Spielt das Budget keine Rolle nimm den Blumentopf, aber nicht unter 47cm, sonst kannst du nicht ab und an für 8-10 Hungrige grillen.

Die ersten Anschaffungen waren eine Mischung aus Budget und Unsicherheit, ob man gerade das richtige tut. Jetzt befinde ich mich an einem Punkt, wo das Budget eher zweitrankig ist. D.h. aber nicht - denke das merkt man an dem Post - das man die Knete direkt sinnfrei verpulvern muss. Danke für deine Antwort, ich gucke mir den BBQ Bull mal an. :thumb2:
 

Miyabi

Grillkönig
Die Version Keramik ist halt das kompletteste Paket und Probleme mit locker durchlaufen wirst du nicht haben. Ich würde dir mit dem richtigen Budget zum Keramik Grill raten.
 

Jaibie

Grillkönig
Wenn das Budget eher zweitrangig ist, dann würde ich keine Experimente machen und sofort zum Kamado greifen. Nicht irgendeinen Kompromiss aus hätte...wenn ...aber.
Mit einem Kamado ( kein Junior) bist du bestens bedient und absolut gelingsicher was l&s betrifft. Der kann aber eben auch den ganzen Rest bedienen, so ein Kamado ist schon Klasse. Von einem Junior würde ich abraten, einfach zu klein für viele Sachen.
 

waltherman

Kugelzauberer
5+ Jahre im GSV
Wie oft machst Du Brisket, Rippchen und Pulled Pork?

So lange Du unentschieden bist... Nutze in den ersten 6h die Kugel. Danach den Backofen.
 

CowboyNic

Landesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Hallo Kalle,

Nach erster Euphorie und Recherche kam mir dann aber jedoch ein Gedanke: Vllt. tut es ein WSM auch?! Der kostet am Ende nur ein drittel von der Keramik, man hat die Rösle Kugel ja auch noch und wäre damit eigentlich für Longjobs gut gerüstet.

Ich habe mir zuerst einen WSM und dann 1,5 Jahre später einen KJ gekauft. Der WSM steht seitdem im Gartenhaus und ist bisher nur zweimal im Einsatz gewesen als ich RICHTIG VIEL Pulled Pork bzw. Ribs für 20 Personen machen musste. Der WSM ist gut, vor allem für das Geld.

ABER: Mit dem Kamado löst du alles ab was du hast. Er läuft stabiler wie der WSM (vor allem bei Wind und Kälte) und ist auch "günstiger" zu befeuern. Kohle bekommst du für 1,20 Euro pro Kilo und du verbrauchst weniger als in einer Kugel. Im WSM musst du "recht gute" Briketts verwenden, die sind definitiv teurer pro Low-and-Slow Grillgang.

Ich geb den WSM eigentlich nur nicht her weil ich zu viel Wertverlust dran hätte. Meine Empfehlung:
Kauf dir nen Kamado und wenn es "drin" ist einen großen (BigJoe, LeChef). Ein Kamado ist der einzige echte Allrounder "mit Feuer". Wenn Platz & oder Geld nicht reichen, kauf dir die mittlere Größe und behalte deine Kugel für den fehlenden Platz.

:-)
 
Oben Unten