• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Erster Versuch einer BBQ-Soße

Mr.Wulf

Schneckensommelier
10+ Jahre im GSV
Supporter
Tach zusammen.

Da der viele Regen der letzten Tage nun langsam aber sicher die Tomaten zum Platzen brachte wurde es Zeit für eine vorzeitige Ernte.
Also habe ich am Freitag knapp die Hälfte geerntet. Unterm Strich 12,5 kg.
IMG_20170819_112815.jpg


Doch... Was damit anfangen?
Frauchen hatte schon aus den ersten 7 Kg vor ein paar Wochen Unmengen an leckerer Tomatensoße hergestellt und eingeweckt.

Also entschied ich mich für eine etwas feurige BBQ-Soße.
Unzählige Rezepte habe ich geblättert und aus allem irgendwie das Ansprechendste für mich rausgesucht.
Als ich meine Liste mit den einzelnen Zutaten fertig hatte ist mir aufgefallen, dass diese von der Würzung her sehr nah an die Soße nach MSB ran kommt.
Also alles wieder verworfen und nur das Rezept der MSB-Soße genutzt und nach eigenem Gusto abgewandelt weil ich mehr der Freund einer rauchigen BBQ-Soße bin.

Leider gibts vom Making Off keine Fotos. Das hab ich verpennt.:verlegensein:
Nur vom Endergebnis...
IMG_20170820_222433.jpg

6,8 Liter hats ergeben. Also dafür haben sich die 7h in der Küche echt gelohnt:Leckerer:

Ich bin wie folgt vorgegangen:
Tomaten putzen, grob klein schneiden und in ner Schüssel beiseite stellen.
Chilis (hier die Sorte FireFlame) klein schneiden und in nem separaten Topf pürieren.

Im großen Kochtopf 1L Cola auf 50% reduzieren.
Die geschnibbelten Tomaten in den Topf dazu geben und mit erhitzen.
Wenns brodelt im Topf die Tomaten im Kochtopf pürieren.
Anschließend die bereits pürierten Chilis mit in den Topf geben und nochmals alles durchpürieren.
1L Ketchup dazu geben.
Und dann hab ich nach und nach gewürzt und abgeschmeckt, so lange bis es meinem Gaumen gepasst hat.:Leckerer:

Das ergibt auf 6kg Tomaten und 1kg Chili folgende Würzmenge:

1L Cola (normale - nix light oder zero)
2 TL Ingwer
2 TL Senfpulver
8 TL Knoblauchpulver
9 TL Zwiebelpulver
10 TL Worcestersoße
10 TL Sojasoße
11 EL brauner Zucker
1L Tomatenketchup
2 TL Zitronengras
1 TL Masala-Curry
1 TL Muskat
4 EL Paprika Rosenscharf
7 TL geräucherte Paprika
1 EL weißer Pfeffer
1 EL schwarzer Pfeffer
9 TL Salz
1 TL Koriander
10 TL liquid Smoke

Das war einer meiner ersten Versuche, eine BBQ-Soße herzustellen.
Und ich bin vom Ergebnis mehr als begeistert.
Ich weiß, Eigenlob stinkt, aber wäre die Soße nicht so feurig, ich könnte sie gerade so mitm Löffel wegfressen:D

Wer will, viel Spaß beim Nachmachen.

So long...
 

Anhänge

  • IMG_20170819_112815.jpg
    IMG_20170819_112815.jpg
    348,5 KB · Aufrufe: 273
  • IMG_20170820_222433.jpg
    IMG_20170820_222433.jpg
    396 KB · Aufrufe: 273

Torsten61

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Sowas MUSS man erzählen, dringend!!!
 
OP
OP
Mr.Wulf

Mr.Wulf

Schneckensommelier
10+ Jahre im GSV
Supporter
Am aufwändigsten war das Schnibbeln der Tomaten.
Das hat mich alleine schon 2,5h gekostet.
Problem war hier, dass die Fleischtomaten sehr sehr groß waren.
Und bei 90% der Tomaten war das obere Fünftel noch nicht ganz rot und durchgereift, wie man auf dem Bild gut erkennen kann.
Aber das Unterteil war schon extrem weich.
Dadurch verlief der Strunk mit grünem Anteil leider nicht exakt in der Mitte der Frucht sondern in die verschiedensten Richtungen.
Und da ich mal irgendwo gelesen habe, dass das Grüne überaus ungesund ist war es mir wichtig all das zu entfernen

D.h. um den Strunk zu entfernen musste man die Tomaten regelrecht sezieren.

Aber vielleicht hat ja hier jemand eine Idee, wie man(n) das vielleicht anders angehen kann?
 
OP
OP
Mr.Wulf

Mr.Wulf

Schneckensommelier
10+ Jahre im GSV
Supporter
Moin Holger,
ein simlpe Methode wäre diese;)
Und dann mit dem Zauberstab loslegen.

Gruß
Manfred

Servus Manfred.
Schöne Idee. Danke dafür.
Funktioniert aber auch nur bei fertig gereiften Tomaten und wenn du einen kleinen Strunk-Ansatz in der Mitte der Frucht hast.
Wenn aber entlang der Kerngehäuse links und rechts quer durch die Tomate ein grünes Stück verläuft kommst du mit der Methode leider auch nicht weiter.

Ich hab zu Hause noch welche zum Nachreifen liegen. Ich mache mal ein Bild davon, damit man versteht wie ich das meine ;-)
 

DerHoss

Master of Mega OT
5+ Jahre im GSV
R.I.P.
Supporter
★ GSV-Award ★
Mit einem krummen Schälmesser ist der Strunk auch ruck zuck mit zwei Handbewegungen raus. Ohne die Tomate vorher zu zerschneiden.

guede-alpha-schaelmesser-1703-06-391_0.jpg


So was etwa.
 

Mr. Pink

Messer-Guru
15+ Jahre im GSV
In grünen Tomaten und im Strunk ist Tomatin enthalten, ein dem Solanin aus Kartoffeln fast identisches Alkaloid. Theoretisch ist es ungesund. Die Vergiftung (Solanismus) führt zu Benommenheit, Missempfindungen, Übelkeit, Erbrechen und erschwertem Atmen. Bei schlimmeren Vergiftungen kommt es zur toxischen Entzündung etlicher Organe. Die notwendige Dosis für die Vergiftung ist aber ausgesprochen hoch. Das Gift reichert sich nicht im Körper an und macht in niedriger Dosierung auch keine Langzeitschäden .. Was auch schlecht wäre, da es in geringer Menge auch in reifen Tomaten (und Kartoffeln) vorhanden ist. Es reicht locker, die größten Teile der Strunke und die unreifen Stellen grob zu entfernen. Das muss nicht in Mikrochirurgie ausarten.
 
Oben Unten