• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Erstes Dry Aged und ein paar Fragen

Flori2004

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Hallo liebe Grillfreunde und Genießer,

wenn alles klappt erhalte ich morgen von meinem Internetmetzger des Vertrauens zwei Dry Aged Ribeyes und zwei Dry Aged T-Bone Steaks. Die Bilder hier im Forum machen sowas von Lust auf diese Sache und nachdem ich vor Weihnachten mir noch den entsprechenden Weber Rost zugelegt habe steht dem nichts mehr im Wege.

Bevor die Kohle aber rausgeschmissen ist hätte ich noch einige kleine Fragen dazu :rotfl:

- Ich habe den Weber 7420 Gourmet BBQ System für ein gutes Branding
- Als Kohle habe ich die Weber-Stephen 16022 Steakhouse Premium Restaurant

- Ich würde die Steaks jetzt erst auf Zimmertemperatur bringen lassen und dann mit Flure de Sel einsalzen. Soll ich gleich den Pfeffer drauf geben (ist wahrscheinlich eine Sinnesfrage)?
- Ich hätte die Steaks jetzt kurz (also ca. 2-3 Minuten) von jeder Seite direkt gegrillt damit die Kruste passt. Ich weiß noch nicht wie dick die Dinger genau sind aber sie sollten laut meiner Bestellung ca. 3-4 cm dick sein.
- Dann würde ich die Steaks in dem kleinen Weber bei ca. 90 Grad hoch ziehen bis die gewünschte KT erreicht ist. Ich mag es gerne recht englisch also hätte ich eine KT von 50 genommen. Meine Gäste mögen es lieber medium deshalb hätte ich da eine KT von ca. 58-60 Grad genommen. Was meinen die Experten?
- Zum Schluss und das muss ich ja bei der KT mit einrechnen würde ich die Steaks noch jeweils von jeder Seite ca. 30 Sekunden auf dem direkten Grill heiß machen und dann verzehren.
- Der Texaner schlägt vor die Steaks in Folie indirekt weiter zu garen. Was meint Ihr?

So ich glaube das wäre alles an Fragen. Als Beilage würde ich Ofenkartoffeln mit Quark machen und ggf. noch eine Kräuterbutter wobei ich nicht weiß ob man die überhaupt braucht.

Freue mich über eure Hilfe.

Vielen lieben Dank
Flori

P.S. Meine GöGa sagte schon das Dry Aged mag sie nicht weil da hatte sie einen Bericht gesehen wo das Fleisch schon schimmlig war. Macht nix bleibt mehr für mich :ballballa:
 

r2d2

Grillgott & Marktschreier
5+ Jahre im GSV
Hallo liebe Grillfreunde und Genießer,

wenn alles klappt erhalte ich morgen von meinem Internetmetzger des Vertrauens zwei Dry Aged Ribeyes und zwei Dry Aged T-Bone Steaks. Die Bilder hier im Forum machen sowas von Lust auf diese Sache und nachdem ich vor Weihnachten mir noch den entsprechenden Weber Rost zugelegt habe steht dem nichts mehr im Wege.

Bevor die Kohle aber rausgeschmissen ist hätte ich noch einige kleine Fragen dazu :rotfl:

- Ich habe den Weber 7420 Gourmet BBQ System für ein gutes Branding
- Als Kohle habe ich die Weber-Stephen 16022 Steakhouse Premium Restaurant

- Ich würde die Steaks jetzt erst auf Zimmertemperatur bringen lassen
gut
und dann mit Flure de Sel einsalzen.
ich salze nach dem Aufschneiden, weil ich mir einbilde es würde trocken werden
Soll ich gleich den Pfeffer drauf geben (ist wahrscheinlich eine Sinnesfrage)?
wahrlich Glaubensfrage, aber ich habe von Sterne-Köchen gehört die meitsen Pfeffersorten werden bitter unter großer Hitze - also ich mach das auch nach dem Grillen
- Ich hätte die Steaks jetzt kurz (also ca. 2-3 Minuten) von jeder Seite direkt gegrillt damit die Kruste passt.
mache ich mit der Napoleon Sizzlezone 60-60-60-60 und gut, kommt aber auf deine Glut an- "Richtig" ist es, wenn es für Dich appetittlich ist, also optisch nach "Branding" aussieht Ich weiß noch nicht wie dick die Dinger genau sind aber sie sollten laut meiner Bestellung ca. 3-4 cm dick sein.
- Dann würde ich die Steaks in dem kleinen Weber bei ca. 90 Grad hoch ziehen bis die gewünschte KT erreicht ist.
mMn GUT
Ich mag es gerne recht englisch also hätte ich eine KT von 50 genommen. mMn GUT
Meine Gäste mögen es lieber medium deshalb hätte ich da eine KT von ca. 58-60 Grad genommen. Was meinen die Experten?eher 58 Grad und beide Varianten kurz ruhen lassen, damit sich das Fleisch "entspannt"
- Zum Schluss und das muss ich ja bei der KT mit einrechnen würde ich die Steaks noch jeweils von jeder Seite ca. 30 Sekunden auf dem direkten Grill heiß machen und dann verzehren.
wieso??- mach die Teller warm und servier Deine Steaks, aber wenn es geruht hat nicht wieder unter Stress bringen
- Der Texaner schlägt vor die Steaks in Folie indirekt weiter zu garen. Was meint Ihr?
hab ich ein oder zweimal gemacht- ich finde da geht viel Saft verloren - warum auch immer das so ist, aber es ist viel Saft im Jehova

So ich glaube das wäre alles an Fragen. Als Beilage würde ich Ofenkartoffeln mit Quark machen und ggf. noch eine Kräuterbutter wobei ich nicht weiß ob man die überhaupt braucht.
selbergemacht ist das immer was ganz feines

Freue mich über eure Hilfe.

Vielen lieben Dank
Flori

P.S. Meine GöGa sagte schon das Dry Aged mag sie nicht weil da hatte sie einen Bericht gesehen wo das Fleisch schon schimmlig war. Macht nix bleibt mehr für mich :ballballa:was soll ich sagen - Frauen eben , aber dann jedes Jahr 5 KG Blauschimmelkäse essen
viel Erfold und :bilder:
 
OP
OP
F

Flori2004

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Hallo r2d2,

besten Dank für deine hilfreichen Antworten. Das nochmalige auf den Rost legen wollte ich machen damit es nochmals wirklich heiß ist. Aber deine Anmerkung klingt logisch und macht sinn deshalb lasse ich es weg.

Die Butter werde ich natürlich selbst machen - ist doch Ehrensache.

Die Theorie mit dem Schimmelkäse mag bei vielen Frauen stimmen - meine mag nichts was verschimmelt ist oder war weder Käse noch Dry Aged wobei das ja normalerweise nicht angeschimmelt o. Ä. ist. :wurst:

Danke
Flori

P.S. Ich hoffe dass ich die Zeit für Bilder finde und auch keinen Schritt vergesse.
 
OP
OP
F

Flori2004

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
So liebe Grillfreunde - das Steak war sehr gut auch wenn mir bei direkten grillen die Hitze etwas gefehlt hat. Und im dem neuen Smokey Joe war die Hitze auch mal so mal so.

Leider muss ich auch mein Thermometer prüfen, da ich irgendwie verschiedene Werte hatte. Aber für's erste Mal ganz gut.

Das Fleisch war sehr gut auch wenn ich nicht weiß wie lange es gelagert wurde. Meiner Meinung nach könnte es durchaus noch länger lagern, da es doch ein wenig gesaftet hat. Aber trotzdem "göttlich".

Aber seht selbst:

DHL hat das Paket geliefert


Gleich ausgepackt








Utensilien bereitgestellt


Jetzt die "Fleischbeschau"






Mit Flur de Sel gewürzt






Die Gerätschaften






Durch das Salz bildet sich ein wenig Flüssigkeit für die Kruste






Ab auf den Grill










Jetzt das Anschnittbild
















Das wars




Hoffe es sind nicht zu viele Bilder und hat gefallen! Danke für die Unterstützung. Für weitere Tipps bin ich dankbar.

Gruß
Flori

18_02_2012 035.jpg


18_02_2012 001.jpg


18_02_2012 002.jpg


18_02_2012 003.jpg


18_02_2012 004.jpg


18_02_2012 005.jpg


18_02_2012 006.jpg


18_02_2012 007.jpg


18_02_2012 008.jpg


18_02_2012 009.jpg


18_02_2012 010.jpg


18_02_2012 011.jpg


18_02_2012 012.jpg


18_02_2012 013.jpg


18_02_2012 014.jpg


18_02_2012 015.jpg


18_02_2012 016.jpg


18_02_2012 017.jpg


18_02_2012 018.jpg


18_02_2012 019.jpg


18_02_2012 020.jpg


18_02_2012 021.jpg


18_02_2012 022.jpg


18_02_2012 023.jpg


18_02_2012 024.jpg


18_02_2012 025.jpg


18_02_2012 026.jpg


18_02_2012 027.jpg


18_02_2012 028.jpg


18_02_2012 029.jpg


18_02_2012 030.jpg


18_02_2012 031.jpg


18_02_2012 032.jpg


18_02_2012 033.jpg


18_02_2012 034.jpg
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
OP
OP
F

Flori2004

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Weiß nur nicht, wie ich die Anhänge unten jetzt raus bekomme ohne die Fotos wieder zu löschen. Sorry!
 

studioweber

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Sieht ja mal nicht so schlecht aus ;)!!!
Ist die braune Verfärbung -s. Bild 8, Rand des Fleisches- beim dry aged eigentlich normal?! Bzw. woher kommt die?

:anstoßen:
 

Wolfgang84

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Ich hätte es etwas schärfer angebraten, zwecks der Optik. Wie war den das Fleisch geschmacklich? Die Preise des Metzgers sind 1A. Wenn der Geschmack passt werd ich mir gleich was ordern?
Grüße
Wolfgang
 

Malle0123

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Hi Flori,

legga :)

Aber für mich hätte es aussen rum auch knupriger aussehen können, aber ich denke das liegt auch an der Sear Grate, habe die selbe Erfahrung mit nem Porterhouse gemacht. Ich denke man muss einfach ordentlich Kohle drunter kippen :)
Ich werde mir jetzt doch noch die Kohlekörbe holen wegen der Sear Grate, bisher haben die mitgelieferten Steckdinger beste Dienste erwiesen, aber um erst in der Mitte zu heizen und anschließend wieder mit 2 Zonen eignen sich die Körbe glaube ich besser.

Aja, dry-aged legga, hab ich das schon gesagt :)

Gruß
Marcus
 
Zuletzt bearbeitet:

homer2.0

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
..macht dem Fleisch was aus bzw. wirkt sichs auf die Qualität aus?!

:anstoßen:
Sowas kann schon mal den Geschmack versauen - ich schneids mittlerweile mit blutendem Herz weg. :(

Beim Dry Aged Fleisch ist der gesamte Rand dunkler - aber normalerweise nicht bräunlich. Die äusserste, vertrocknete Schicht, wird beim Parieren entfernt, so, dass eigentlich eine einigermaßen homogene Farbe am Fleisch sein sollte.
An manchen Stellen zieht sich diese bräunliche Verfärbung rein. Woher, warum, weshalb ... würde mich auch interessieren.
Mein persönlicher Geschmack ists nicht. Also ab in den Soßentopf. ;)
 

Skandagel

Fleischesser
5+ Jahre im GSV
Habe mit Spannung gelesen, denn ich will auch mal Dry Aged probieren.
Der Preis schreckt mich nur ein wenig ab.

Ich würde gerne mal wissen, von denen, die Dry Aged schon öfter probiert haben, ob es sich wirklich lohnt. Ich meine sprechen wir hier von einem Geschmacks-Organsmus ? :gratuliere:

All In

De Dännjel
 
OP
OP
F

Flori2004

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Hi again,

danke der vielen netten Worte. Was wirklich sehr lecker.

Beim nächsten Mal werde ich es wirklich fester angrillen. Zum Thema "braune Stellen": die kommen auf dem Foto mehr zum Vorschein als sie waren - ich habe nämlich anfangs keine gesehen und sonst denke ich wirklich dass es von der Luft kam.

Ich würde gerne mal wissen, von denen, die Dry Aged schon öfter probiert haben, ob es sich wirklich lohnt. Ich meine sprechen wir hier von einem Geschmacks-Organsmus ?
Ich finde schon dass sich der Preis gelohnt hat. Natürlich macht man das nicht jeden Tag aber für gutes Essen und gute Qualität gebe ich gerne etwas mehr aus. Aber es muss ja nicht jedes Wochenende sein - jedes zweite reicht auch :hammer:
 

Wolfgang84

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Danke für die Info. Ich denke das ich dort demnächst auch bestelle da die Preise für DryAged-Beef ziemlich intressant sind.
Grüße
Wolfi :weber-gold:
 
Oben Unten