• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

ESP32 Test-Setup

P-King

Militanter Veganer
Hallo Gemeinde,

ich würde gerne ein wenig herum basteln und habe dazu folgende Frage:
Könnte ich mir die WLANThermo_ESP32_Software auf einen gängigen ESP32 laden, eine oder zwei Sonden mit MAX31855 K anschließen und die Werte in der Web App sehen? Oder benötige ich zwingend die Platine und das Display?

Grüße
 

s.ochs

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Wenn du dir die Konfiguration für Mini V2 lädst, sollte es gehen. Die MAX schließt du so an, wie es beim Mini V2 der Fall ist.
Du hast dann im Webinterface halt teilweise Anzeigen, die du hardwareseitig nicht zur Verfügung hast (Pitmaster, Bluetooth-Bridge etc.).
 
OP
OP
P

P-King

Militanter Veganer
Wenn du dir die Konfiguration für Mini V2 lädst, sollte es gehen. Die MAX schließt du so an, wie es beim Mini V2 der Fall ist.
Du hast dann im Webinterface halt teilweise Anzeigen, die du hardwareseitig nicht zur Verfügung hast (Pitmaster, Bluetooth-Bridge etc.).
Hi @s.ochs ,

Danke für den Tip! Ich habe das mal mit zwei Boards(Lyligo TTGO + AZ Delivery Dev Kit v4) versucht und auch unterschiedliche Ergebnisse erhalten.
Während der Upload bei beiden mit dem Mini V2 setup geklappt hat, erhalte ich nur auf dem Lyligo eine entsprechende Ausgabe im Terminal und das Gerät startet im AP mode. Siehe:
Selection_021.png

Während beim AZ Delivery, die Ausgabe so aussieht:
Selection_023.png


Die Platformio-Config sieht dabei so aus:
Selection_022.png


Anbei die zwei Geräte:
IMG_20210421_090705.jpg


Die Idee war ursprünglich den TTGO mit dem kleinen Display zu verwenden, allerdings sind genau die Pins belegt welche für den MAX benötigt werden. Bzw man müsste nachsehen ob man andere Pins verwenden kann. Für den Anfang wäre das AZ Board der einfachere start um sich einzuarbeiten.
Was die Firmware für den AZ ESP32 angeht, kann man das im Code irgendwo definiereb? Oder ist das der ultimative Stress?

Grüße
 

s.ochs

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
erhalte ich nur auf dem Lyligo eine entsprechende Ausgabe im Terminal und das Gerät startet im AP mode
so sollte es aussehen

Während beim AZ Delivery, die Ausgabe so aussieht:
Da musst du dir mal den Schaltplan von dem Modul ansehen, evententuell nutzen die einen IO, der bei uns anders belegt ist. Ich kenn die beiden Module nicht.

Die Idee war ursprünglich den TTGO mit dem kleinen Display zu verwenden, allerdings sind genau die Pins belegt welche für den MAX benötigt werden.
Damit du das Display nutzen kannst, müsstest du es ja eh erstmal in der Software integrieren. Dann kannst du auch die ChipSelect-IOs für die MAX ändern, das wär die geringeste Arbeit. Der Aufwand wär aber schon groß, da würde ich mir überlegen ob du nicht doch einfach eine WT Hardware nimmst.

Was die Firmware für den AZ ESP32 angeht, kann man das im Code irgendwo definiereb? Oder ist das der ultimative Stress?
Versteh ich leider nicht ganz.

Die Platformio-Config sieht dabei so aus:
Brauchst du gar nicht auskommentieren, einfach in der Fusszeile von VSC die gewünschte Environment auswählen.
 
OP
OP
P

P-King

Militanter Veganer
Da musst du dir mal den Schaltplan von dem Modul ansehen, eventuell nutzen die einen IO, der bei uns anders belegt ist. Ich kenn die beiden Module nicht.
Aber sollte denn nicht zumindest das Grundsystem laden?

Damit du das Display nutzen kannst, müsstest du es ja eh erstmal in der Software integrieren. Dann kannst du auch die ChipSelect-IOs für die MAX ändern, das wär die geringeste Arbeit. Der Aufwand wär aber schon groß, da würde ich mir überlegen ob du nicht doch einfach eine WT Hardware nimmst.
Ja wahrscheinlich. Die Boards liegen halt zu Hause rum, da war das sehr naheliegend da mal die Firmware drauf zu spielen

Versteh ich leider nicht ganz.
War leider unverständlich, sorry. Ich meinte damit, ob ich dieses Board bzw Platform explizit in [env] defineren muss. Aktuell ist es ja esp32dev und als Framework Arduino. Es gibt ja viel mehr.


Brauchst du gar nicht auskommentieren, einfach in der Fusszeile von VSC die gewünschte Environment auswählen.
Sachen gibts:P Danke!
 

s.ochs

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Wenn das Modul einen IO erwischt, den wir für eine Erkennung nutzen, z. B. das Auslösen des Recovery Mode, kann sich das schon überschneiden. Wir nutzen eben den original ESP32-WROOM, damit wir zum einen alle IOs frei nutzen können und zum anderen brauchen die fertigen Module einfach zu viel Platz.
Ich weiß auch nicht was AZ da für einen ESP32 nutzt, der Aufdruck ist schon mal nicht original, wer weiß was das für eine Kopie ist. Eventuell wird da im WROOM-Modul schon was anders belegt, als üblich.
Edit: Ach da fällt mir ein, ist der AZ überhaupt ein 16 MB Modul? Ansonsten ist das mit Sicherheit das Problem.

esp32dev ist die Hardwarekonfiguration für die originalen Module, du könntest zwar umstellen, aber dann wirst vermutlich Kollisionen mit speziellen Hardwarekonfigurationen der fertigen Module bekommen.
 
OP
OP
P

P-King

Militanter Veganer
Du hast Recht! Bin auch gerade durch sämtliche Handbücher durch. Und den Espressif dann mit zusätzlichen Board zu kaufen ist mir auch blöd. Hab mir deswegen gerade euer Board gekauft. Macht wahrscheinlich mehr Sinn mit dem Original zu experimentieren als mit dem anderen Zeug.
 
Oben Unten