• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Eure Erfahrungen mit "GrillEye" Thermometer

ghanke

Fleischesser
Hallo,

seit gut einem drei Vierteljahr nutze ich das Grill Eye Thermometer, mit insg. 4 Sensoren.
Jetzt ist es mir das zweite mal passiert, das die angezeigten Temperaturen verrückt spielen.

Die Temp. an den eingesteckten Sensoren springen dann merkwürdig nach oben und unten.
Die Außentemperatur lag das letzte mal bei ca. 8 Grad. Das Grill Eye steht natürlich nicht im Regen,
und selbstredend auch schon mal die ganze Nacht draußen (Batterie ist natürlich aufgeladen).

Das ist natürlich ärgerlich, da man sich nicht sicher sein kann, ob die KT/GT stimmen.

Wie sind denn Eure (Langzeit) Erfahrungen.
 

konstantin02

Putenfleischesser
Bin recht zufrieden. Ein Fühler ist ausgestiegen, den hat der Händler unkompliziert umgetauscht.

Dein Phänomen kann ich nicht teilen.

Hatte auch mal das Gefühl, dass es Unstimmigkeiten gibt. Dann hab ich beide in heißes Wasser gestellt. Beide Anzeigen waren ok.

Frank
 
OP
OP
ghanke

ghanke

Fleischesser
Hallo Frank,
danke für deine Nachricht. Ich teste meine Fühler bei der nächst besten Gelegenheit auch mal mit heißem Wasser.
 

LiegendeAcht

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Hallo,

hab mich grad über mein GrillEye aufgeregt und werde als "Honkytonk" folgende Rezension bei einem großen Internethandel posten:

Gruß
Florian

Als Upgrade zu meinem altgedienten Maverick habe ich mir das grilleye mit zwei Messfühlern gekauft.

Von der Idee her und einigen Features ist das Thermometer sehr gut, an der Umsetzung darf aber gerne noch ein wenig Feintuning stattfinden.

Hardware:

Die Basiseinheit ist unverhältnismäßig groß.
Wahrscheinlich ist hier das vermeintlich große Display der Grund, jedoch könnte man auch dieses deutlich kleiner und sinnvoller gestalten. Das eigentliche Feature macht doch eben dieses Display obsolet: Man kann die Temperatur elegant und komfortabel auf der App vom Mobilgerät ablesen. Wozu also das Große Display? Ein kleines "Kontrolldisplay" würde vollkommen ausreichen. Zusätzlich werden dann auch nur kleine Teilbereiche des angeblichen runden Displays zur Anzeige der "Daten" genutzt. Die große, runde Gestaltung der Displayeinheit hat also lediglich optischen Charakter. Ein solcher Gebrauchsgegenstand muss primär funktionieren, nicht gut aussehen. Wenn es Technikern und Designern gelingt, gute Optik mit funktionierender Technik zu vereinen, dann ist das natürlich umso besser. Hier hat das auf jeden Fall nicht geklappt.

Die sechs Anschlüsse für die sechs Temperaturfühler sind seitlich angebracht und werden, sofern man den ausklappbaren Standfuß nicht verwendet von eben diesem verdeckt. Gewaltfrei demontierbar ist der Standfuß nicht. Ich werde also von diesen "Designern" dazu gezwungen, den Standfuß auszuklappen, wenn ich das Thermometer benutzen will. Was aber, wenn ich mir eine Wandhalterung oder eine Halterung für meine Rotisserie gebaut habe (wo der Standfuß nur im Weg ist)? oder ich das Thermometer nicht stellen sondern legen möchte? Das die Buchsen für die Stecker im unbenutzten Lagerzustand durch den davor liegenden Bügel geschützt sind ist schizophren, ist doch die Verschmutzungsgefahr bei ungenutztem und im Schrank verstauten Zustand deutlich geringer, als direkt neben einem laufenden Grill.

Das Gehäuse wasserdicht nach z.B. IP67 zu bekommen ist natürlich eine vermessene Forderung. Allerdings sollte ein solches Gerät derart konstruiert sein, dass es vielleicht keiner hohen IP Schutzklasse entspricht, aber dennoch das Eindringen von Wasser und Ähnlichem in gewissem Maße vereitelt. Da bei diesem Gerät der billigste verfügbare AN - AUS Schalter verwendet wurde, der Wasser sozusagen magisch anzieht und das Gerät hinten (wahrscheinlich für den eingebauten Alarmpieper) an entsprecheder Stelle teilweise perforiert ist, kann man glauben, es werde darauf abgezielt, dass das Gerät bei den ersten Tropfen Regen oder Bier den Geist aufgibt. (Ich packe das Teil demzufolge immer in einen ZipLock Beutel, was funzt, aber umso mehr kein gutes Licht auf das grilleye Thermometer und dessen Verarbeitung wirft)

Der Batteriefachdeckel funktioniert zum austauschen der Batterien, für sonst aber auch nix. Leichtestes, billigstes Plastik, selbstredend ohne Dichtung, wozu auch, wenn Wasser auch sonst überall hineinlaufen kann...

Die Messfühler fühlen was das Zeug hält, Vergleichsmessungen mit meinem alten Maverick zeigen keine Unterschiede. Alles gut.
Die Aufwickelhilfen sind mal ein echter Fortschritt, endlich kein Kabelgewirr mehr. Die Formgebung mit dem Griffstück ist auf den ersten Blich auch besser, die Handhabung ist etwas einfacher als bei Messfühlern ohne Griffstück. Dafür ist die Reinigung insbesondere an der Stelle, wo der Fühler in das Griffstück führt. etwas aufwendiger. Die Kabellänge ist gut.

Das Gehäuse haben Designer gestaltet, die selber selten grillen, und wenn, dann höchstens mal Bratmaxe auf nem Elektrogrill.
Hier steht "Boahh, geiles Thermomether hast du da!" an erster Stelle, nicht die Gestaltung eines Werkzeugs.


Software:

Jaaaa. Die Software.

Die Verbindungsqualität ist für Bluetooth erstaunlich gut, ich konnte bis dato keinen Verbindungsabbruch verzeichnen, allerdings bin ich Balkongriller und entsprechend immer irgendwie "in der Nähe".

Ansonsten. Ändert man während des Grillens die möglichen Voreinstellungen für einen Fühler (z.B. man ändert den Temperaturbereich für den Garraum, etc.) werden alle Werte aus der gezeichneten Temperaturkurve gelöscht und die Aufzeichnung beginnt sozusagen bei Null. Das sollte unbedingt anders Programmiert werden.
Zusätzlich sollte man "Jobs" anlegen können, wo die Temperaturen ab dem Drücken eines "Start" Buttons bis zum Beenden durch einen "Stop" Button aufgezeichnet werden. Später sollte man sich die gespeicherten Daten in einem Archiv oder in einer Historie ansehen und bestenfalls als csv Datei exportieren können. NUR SO MACHT DIE DATENAUFZEICHNUNG AUCH SINN. Insbesondere die Auswertung von Long Jobs wie Pulled Pork mit Plateauphasen etc. kann für das nächste Grillen aufschlussreich sein! SO WIE DERZEIT IMPLEMENTIERT, IST DIE GRAPHISCHE DARSTELLUNG DER TEMPERATURVERLÄUFE NICHTS ALS SPIELEREI. Als Workaround könnte man Screenshots der Temperaturverläufe anfertigen. Leider stellt sich die App nur im Portraitformat dar, x - Achse ist die Zeit (natürlich). Auf 4cm Displaybreite 20 Stunden Temperaturkurve ist schlichtweg Unsinn.

Auch hier also das Motto :"Boahr, wie geil, du kannst damit ja ne Temperaturkurve generieren" als Poser - Faktor für die Kumpels.

Der Ami würde sagen: That sucks!

Fazit: Gehäuse zu groß und nach seltsamen Kriterien gestaltet, Software generell irgendwie für Standardapplikationen brauchbar, aber gerade die Features, die einen Vorsprung gegenüber dem Maverick bedeuten würden, sind sinnfrei programmiert.
 

LiegendeAcht

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Nachtrag:

Es läuft seit gestern Abend n PP auf der Rotisserie.
Neue Batterien eingebaut, los geht’s, die esten vier Stunden läuft alles ohne Probleme, sowohl Messungen als auch die resultierenden Diagramme.
So gegen Mitternacht habe ich das letzte Mal kontrolliert.
Heute morgen nahezu die gleichen Werte, KT nur um 2 Grad auf 34 gestiegen, Garraum bei 114 Grad.
Also dachte ich, schaust du dir mal die Temperaturkurve an: Keine Reaktion der App! Eingefrorener Screen, die App hat sich weggehängt.
Neustart: Garraum bei 117 Grad, KT bei 74.

Das Teil ist - zumindest bei Long Jobs - völlig unbrauchbar da unzuverlässig!

Zum Glück bin ich Gasgriller und hatte somit keine Probleme mit der Garraumtemperatur, Flasche war bim Start noch fast voll. Das PP (4,9 kg Schulter) hat überlebt, das Thermometer wird das definitiv nicht.
Letzteres kommt in meine Rumpelkiste und wird als Notfall - Backup dort verstauben. Ansonsten, falls jemand Lust verspürt sich zu ärgern, gebe ich das Grilleye gegen einen Entsorgungsentgeld in Höhe von 30€ inklusive Versand gerne ab. Dafür bitte PN. Gerät ist keine vier Wochen alt und hat ein Upgrade in Form einer Bohrung im Bügel bekommen, mit welchem eine Befestigung an der Roti möglich ist...
 

LiegendeAcht

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Hab mir n Mini V2 bestellt, dann gehtˋs mir hoffentlich besser :cool:
Wenn du mir deine Adresse sagst, schicke ich dir das Grilleye. Bezahlung via PaPal Freunde?
Ansonsten: Mein Standort ist Minden...
 
Oben Unten