• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Extreme Rauchschwaden nach dem Einölen (Weber Spirit 330)

Hallo liebe Griller und Grillerinnen,

ich habe mir seit zwei Monaten einen Weber Spirit 330 gegönnt. Nun habe ich zur Reinigung des Grills, wie alle anderen auch, immer die Methode des Hochheizens und im Anschluss des Abbürstens genutzt. So weit, so gut. Wenn ich dann aber nach dem Abbürsten den Gussrost mit Trennspray einsprühe, um ihn zu Versiegeln bzw. damit das Grillgut nicht anklebt, entstehen immer richtig starke Rauchschwaden. Mir ist ist vollkommen klar, dass das Öl bzw. Trennspray natürlich auf dem extrem heißen Grill verbrennt und sich dann Rauch bildet. Aber es gibt doch keine Alternativen hierfür oder?

Also mein Vorgehen direkt vor dem Grillakt:
1) Alle Brenner auf Vollgas (circa 15 Min)
2) Abbürsten des Grillrostes
3) Grill aus -> 2-3 Min abkühlen lassen
3) Einölen mit Trensspray -> dann qualmt es wie Sau
4) Grill an und losgrillen

Bitte gebt mir Tipps und Ratschläge beziehungsweise eure Erfahrungen!

Vielen Dank im voraus!
Gruß Marc
 

BBQRudi

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Hallo Marc,
lass' den Grill einfach gut abkühlen (Handwärme) und öle erst dann den Grillrost DÜNN (!!) mit Trennspray ein.
Der Grillrost ist so noch warm genug, dass das Trennspray in jede Ritze zieht und damit auch nicht gleich auf dem Grillrost komplett wieder verbrennt (das ist das, was bei Dir dann in Rauch aufgegangen ist!) - so hält die Trennsprayschicht bis zum nächsten Grillen den Grillrost in eingeöltem Zustand und es rostet auch Nichts an!!
Beim nächsten Anheizen des Grills dann wie bei Pos. 1.) beschrieben verfahren - raucht auch noch ein bißchen, aber nicht so stark als wenn Du direkt auf den heißen Grillrost Trennspray aufsprühst - evtl. kurz vor dem Auflegen des Grillguts kurz noch den Grillrost abbürsten - das war's!
Viel Erfolg & frohes Grillen!
Schöne Grüße vom BBQRudi
 

Helge470

Grillkaiser
Also bei fast glühendem Rost würde ich auch nie Öl oder Trennspray darauf sprühen.
Aber er sollte schon richtig heiß, d.h. auf normaler Betriebstemperatur sein, das raucht bei mir nur sehr kurz.
 

butlergum

Militanter Veganer
Ich hatte auch eine Weile Trennspray verwendet. Ist prinzipiell eine feine Sache, da es schnell geht und sich gleichmäßig (mit etwas Gefühl) verteilt.
Ich habe dann aber auch immer wieder richtige Rauchwolken fabriziert, was ich dann doch nicht so toll fand.

Jetzt gehe ich her und heize vor dem Grillen richtig auf, bürste dann den Rost ordentlich sauber. Danach fahre ich ein-zweimal mit einem Krepptuch (Zewa etc.) über den (leicht abgekühlten) Rost.
Danach gebe ich eine Ladung Sonnenblumenöl auf ein frisches Krepptuch und reibe den Rost damit gründlich ein.

Hier habe ich nur eine minimale Rauchentwicklung und das Grillgut heftet in der Regel nicht an.

Einfach mal probieren...
 
Oben Unten