• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

fass ausbrennen

G

Gast-nsbk8L

Guest
Ich hatte auch große Probleme, da ein richtiges ausbrennen in meinem Garten nicht
möglich war. Da muss man schon mit schwereren Werkzeug arbeiten.

Ein Akkuschrauber ist da das denkbar schlechteste Werkzeug, dreht zu langsam.
Besser ist da schon eine normale Bohrmaschine oder noch besser, ein Winkelschleifer
mit Topfbürste.
 

Cookaneer

Hans Dampf in allen Gassen
5+ Jahre im GSV
Ich nehme immer eine Bohrmaschine mit zusätzlicher biegsamer Welle.
Maschine in Bohrständer eingespannt und an der Welle die Drahtbürstenaufsätze dran.
Damit kommt man ohne Probleme in jeden Winkel des Fasses wenn die Welle lang genug ist.
Mit Akkuschrauber oder Bohrmaschine ist das eine Fummelei, zumal sich auch die Maschinen mit dem Schleifstaub zusetzen und deren Lebensdauer ungemein verkürzen.

Ein Winkelschleifer mit Schleifteller und Spannsystem, Fächer- und CSD-Scheiben und verschiedenen Drahtbürstaufsätzen sollte mindestens zur Verfügung stehen, wenn man kein Rohfass nimmt.

Lackentfernug mit Chemikalien ist IMHO nicht machbar mit den privat zu erwerbenden Mitteln.
Ich habe dann lieber etwas Schleifstaub anstatt Chemie, die ich auch noch extra entsorgen muß.

Mit den oben beschriebenen Werkzeugen bekomme ich den Lack in ein paar Stunden ab ohne Ausbrennen.

Für die Löcher ist ein Stufenbohrer für das Blech ausreichend - für größere Öffnungen sollte man mit einem HSS-Lochbohrer arbeiten.
 
Oben Unten