• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Fisch auf den Grill

hebaca

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Hallo Griller,

da ich in der nächsten Zeit einen Feinschmecker zu beköstigen habe, möchte ich einen Zander in Gänze auf das Rost legen. Ehrlich gesagt, habe ich vor diesem Moment relativ viel Respekt. Wie hoch muss die Grilltemperatur sein, wie lange sollte der Fisch auf dem Rost bleiben? Woran erkenne ich, dass der kleine schwimmende Freund fertig ist? Viele Fragen, ich weiß aber ich hoffe, dass ihr mir weiter helfen könnt. Natürlich folgen auch Fotos. Eisige Grüsse aus dem Ruhrgebiet.:metal:
 

Nicholas

Veganer
5+ Jahre im GSV
wie groß ist denn der fisch?
ich würde ihn bei ca 200 grad machen, je nach größe dann direkt oder indirekt.
als gartest kannst du einfach testen ob sich die flossen (rückenflosse zb) leicht herausziehen lassen - wenn ja ist er fertig
 
Zuletzt bearbeitet:

wrathtom

Frauenbeauftragter - Samenspender
5+ Jahre im GSV
R.I.P.
Ich hab das indirekt gemacht,
Bauch nach oben das er nicht so viel Saft verliert !! Wie geschrieben mit den Rückenflossentest, vorher schön abschuppen und die Haut mit Butter pinzeln, lecker zum mitessen. Wenn Die Haut eine schöne Farbe hat machst Du den gartest mit der Flosse ca. 20 - 30 min

Viel Erfolg
 

taigawutz

Moderator
Teammitglied
10+ Jahre im GSV
Welche Hardware hast Du?

Mit einem Gussrost und ausreichend Fläche sollte das generell kein Thema sein.
Welches Kaliber soll der Zander haben?

:prost:

Evtl. stehend garen, d.h. etwas zerknüllte Jehova in den Bauchraum legen dann kannst du den Fisch problemlos handeln und auch anrichten...
 

esco

Veganer
5+ Jahre im GSV
Also ich kann dir folgendes wärmstens empfehlen.

Wolfsbarsch am Grill.

Schneide den Fisch auf, reinige ihn innen komplett und lass die Schuppen dran.

Salze und Pfeffer ihn im inneren ordentlich. Lass das ganze 10 Minuten stehen.

Danach haust du das Ding auf den vorgeheizten Grill, wenn er so 200 grad hat.

Brate den Fisch 4 Minuten, maximal 5 minuten auf der einen Seite und dann 4 bis 5 Minuten auf der anderen (je nach Größe). Die Augen müssen auf jeden Fall ziemlich fies aussehen, dann ist der Fisch auf jeden Fall fertig.

Das wars. Zieh die Haut ab und fertig ist der Fisch!

Das "Rezept" ist super easy und schmeckt große Klasse!

Zur Not geht auch Dorade. Hat größere Fleischstückchen, schmeckt aber nicht ganz so zart und saftig wie der Wolfsbarsch.
 

reiterrud

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Ist von der Größe des Fisches abhängig. Die Regel sagt alles bis zu 20 Minuten wird direkt gegrillt - alles was länger dauert grillt man indirekt.
Meine Methode (wenn Du den Fisch direkt grillen willst) geht so: den Fisch putzen und schuppen, gut trocknen - innen und aussen würzen - den Grill auf ca. 200 Grad vorheizen (Gußrost?) - die Haut NICHT einschneiden - beim Grill den Rost einölen und den Fisch auf der Seite mdie Du auf den Rost legst mit Semmelbrösel (so als ob es Salz wäre - also nicht zuviel) bestreuen und auf den Rost legen - geduldig warten (ca 8 bis 10 Minuten je nach Größe des Fisches) - dann die 2. Seite mit Semmelbrösel bestreuen und den Fisch umdrehen. Test mit Rückenflosse und wenn fertig vom Rost nehmen und etwas Knoblauchbutter auf den Fisch geben. Bei mir hat sich noch kein Fisch am Rost verabschiedet.
Indirekt (bei größeren Fischen): Fisch putzen, schuppen und würzen (aussen und innen) - dann eine grössere Kartoffel (oder zwei) oben und unten kappen um eine gerade Stellfläche zu bekommen - die Kartoffel in den Bauch des Fisches geben und den Fisch so auf den Rost stellen als ob er im Wasser schwimmt. Indirekt auf den Grill und auf Wunsch mit flüssiger Butter (Knoblauchbutter?) bestreichen. Da der Fisch ja nur mit den Bauchlappen am Rost ankommt kann der Haut nichts passieren. So haben wir schon Lachse bis zu 3,5 Kg gegrillt. Bei dieser Methode kannst Du auch die Haut des Fisches auf Wunsch einschneiden.

Gruß

Rudi
 

zappi

Fleischmogul
5+ Jahre im GSV
würde ihn mit etwas Knoblauch Salz etc von innen würzen und auf Kartoffelspalten grillen :)

Kartoffeln vierteln oder achteln die ecken in Jehova folie wickeln und in den Fisch mit der spitzen seite nach oben stopfen dann Fisch auf den grillen stellen und warten bis er fertig ist :)

so meine ich es mal hier oder in nem Buch gelesen zu haben .

Forelle mache ich mit frischen kräutern und Knobi von innen aussen etwas Butte r und einritzen und in der einer Fischzange beim grillen ein bisschen hickory holz oder ähnliches für nen angenehmen Rauchgeschmack
 
Oben Unten