• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Flank Reverse Sear Erstversuch

Poppenreuther

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Servus zusammen,

noch immer komplett geflasht von der Grillmeisterschaft in Fulda musste ich unbedingt grillen.

Geplant war ein Stück Bauch zu kaufen (dazu später mehr).
Doch unglücklicherweise ist mir noch ein Flank mit in den EInkaufswagen gefallen.


Geplant war dann also
20 Minuten indirekt bis 50 KT
3 Minuten direkt
10 Minuten ruhen
Medium essen

Die Realität war dann leider

40 Minuten indirekt, da ich festtellen musste, 110 Grad im Garraum ist für das nächstemal zu wenig
Ziel KT von 50 erreicht

3 Minuten direkt (1,5 und 1,5)

10 Minuten ruhen lassen

Leider well done gegessen :-(
Mein Thermometer zeigte 53 KT an. Da es jetzt das 2. Mal war, dass es mich im Stich gelassen hat, wanderte es in den Rundordner.

Positiv dennoch:
Fleisch sehr saftig und superzart und geschmacklich klasse.

Gegen die Faser geschnitten, und mit der Faser mit der Gabel abgestochen.




Etwas von den auf der Meisterschaft erworbenen Salt und Pfeffer drauf. Ein Gaumenschmaus.

Medium muss ich noch übern.

In diesem Sinne

Poppenreuther
 

GON

RAL 9005 Griller & Mr.GoKel-Dealer
5+ Jahre im GSV
Supporter
★ GSV-Award ★
Leider well done gegessen :-(
Mein Thermometer zeigte 53 KT an. Da es jetzt das 2. Mal war, dass es mich im Stich gelassen hat, wanderte es in den Rundordner.
Ich denke dein Thermometer ist an sich schon in Ordnung. Das Steak zieht eben noch nach bzw. steigt die Temp. im Kern weiter wenn du es 10 Minuten ruhen lässt nachdem du es scharf angebraten hast. Vielleicht solltest du mal versuchen das Steak genauso zu machen und es bei 49°KT zum ruhen legen.

Positiv dennoch:
Fleisch sehr saftig und superzart und geschmacklich klasse

Dann passt doch alles. Wenn es geschmeckt hat kann es ja gar nicht so verkehrt gewesen sein ;-)
 
OP
OP
P

Poppenreuther

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Flank rückwärts erschließt sich mir nicht.

Wenn man es vorwärts macht, hat das doch nach dem Anknuspern schon fast den richtigen Gargrad:

Hi Pitboy,

auf den Deutschen Meisterschaften durfte ich ein Stück Flap-Steak probieren, was nach dieser Art gegrillt wurde.
Und da ich es noch nie gemacht habe, war nie Neugierde groß :-)

Die Vorgeschlagene Variante werde ich direkt auch ausprobieren.

Grüssle
Poppenreuther
 

Torsten61

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Kopf hoch!! Beim nächsten mal klappt es besser .. nie aufgeben ;)
 

Pitboy

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Ich habe diesbezüglich auch einiges ausprobiert: vorwärts, rückwärt, seitwärts (Spaß!).

Auch wenn "Rückwärts" bei dickeren Steaks vorteilhaft erscheint, bin ich doch wieder beim ganz normalen Vorwärtsgrillen gelandet.
Gerade auf dem kleinen Q funktioniert das super: schöne Kruste, perfekter Gargrad und so gut wie kein grauer Rand.
 

waltherman

Kugelzauberer
5+ Jahre im GSV
Bei Flank macht permanent Flip auch viel Spass. Meathead hat das mal auf Rebenholz Feuer bei Youtube gezeigt...
 

PuMod

5+ Jahre im GSV
Foto des Monats
★ GSV-Award ★
Wok-Star
Permanent Flip ist sowieso die bessere Krusenmethode, können sie alle reden wie sie wollen.
 

Kugelgriller57

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Ich grille mein Flank immer reverse mit sehr guten Resultaten auf meinem Weber 410. GT ist so um die 150 laut Deckelthermometer. Bis 49 grad KT indirekt, und anschließend auf dem Sear Grate 60x60x60x60. Klappt wunderbar. :P
 
Oben Unten