• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Fleisch aus dem Labor

Karlskron3

Schlachthofbesitzer
5+ Jahre im GSV
Hier ist ein kurzes Interview aus Australien zu Fleisch, dass aus Stammzellen gezüchtet wird. (Auf Englisch)
Klick

Zusammenfassung:
Ein Teil der Antworten des Interviewten
  • In 20, 30 Jahren ist es machbar in industriellem Stil alternatives Rindfleisch zu züchten.
  • Es wird schwer den steigenden Proteinhunger der Menschheit zu stillen und Kühe haben einen schlechten Wirkungsgrad bei der Umwandlung von Gemüse/vegetarischem Eiweiß in tierisches Eiweiß
  • Vor 1,5 Jahren gab es einen (nicht näher erläuterten) Test durch Lebensmittel Kritiker. Die haben einen aus Muskelstammzellen gezüchteten Burger gegessen und er hat den Test bestanden. Allerdings kostete der 250 000 Dollar (australische oder nicht weiß ich nicht).
    Allerdings nimmt ein Professor an, dass es möglich ist mittlerweile für 80 $ das Kilo zu produzieren und es in (ein paar) Jahren eine preisliche Alternative sein könnte.
  • 1 kleines Stück Muskel kann so zu 10 000 kg Fleisch werden.
  • Tracey Hayes (eine Verbraucherin): "Ich denke nicht, dass man erwarten kann, dass die breite Öffentlichkeit Fleisch aus dem Labor isst.
  • Professor Post (der interviewte Professor): "Einstellungen/Haltungen können sich ändern".

Wie ist eure Meinung dazu?

Ich denke, wenn es geschmacklich gut ist und nicht mit Chemie vollgehauen ist, könnte ich es mir vorstellen das zu essen.
Man muss bedenken, dass es erst in 30 Jahren soweit sein könnte. Das wäre entspräche ungefähr der Zeit von Tschernobyl bis jetzt.

Ich bin gespannt auf eure Meinungen.
 

Buntmetall

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
In 30 Jahren werde ich 96 Jahre alt sein, dann ist Kunstfleisch das Richtige für sicher "ohne Zähne". Hoffentlich erlebe ich das nicht mehr.
 

Bär

Master in applied Whiskylogie & Diätassistent
10+ Jahre im GSV
Langfrisitig wird man sich wohl über Alternativen in der Ernährung Gedanken machen müssen. Also entweder andere Verfahren oder die Anzahl der Zweibeiner müsste massiv dezimiert werden. :evil:
Bezüglich der Hoffnung, dass ich das erlebe, kann ich mich Jürgen nur anschließen. ;)
 

Bär

Master in applied Whiskylogie & Diätassistent
10+ Jahre im GSV
OP
OP
Karlskron3

Karlskron3

Schlachthofbesitzer
5+ Jahre im GSV

Bär

Master in applied Whiskylogie & Diätassistent
10+ Jahre im GSV
Ah! Nun, ja, auch das möchte nicht erleben müssen, wenn es erforderlich ist, um die Weltbevölkerung zu ernähren.

Manchmal erlaube ich mir ein bisschen Schwarz-Weiß-Denken. ;)
 

Frank74

Drama-Queen
Screenshot_1.png


(wer´s nicht kennt ... ... die überleben wollen )
 

Anhänge

  • Screenshot_1.png
    Screenshot_1.png
    24,2 KB · Aufrufe: 397

Buntmetall

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Ich verstand das so, dass ihr die Zeit des Laborfleisches nicht mehr erleben wollt.
Die 96 möchte ich nicht mehr erleben. Um Kunstfleisch kann man ja nen Bogen machen, ich ess und kauf auch kein Sojazeugs.
 

Smokin´Anderl

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Langfrisitig wird man sich wohl über Alternativen in der Ernährung Gedanken machen müssen. Also entweder andere Verfahren oder die Anzahl der Zweibeiner müsste massiv dezimiert werden. :evil:
Bezüglich der Hoffnung, dass ich das erlebe, kann ich mich Jürgen nur anschließen. ;)

Es brauchen momentan zumindest noch keine Zweibeiner dezimiert werden. Es würde gaaanz leicht reichen wenn man die vielen Bürgerkriegsherde und Unruhebastionen in Afrika befrieden würde... dann wäre für die nächste Zeit das Hungerproblem wohl leicht zu lösen... aber das ist ja leider trotz der ach so tollen grün-linksliberaler deutscher bzw. europäischer peinlicher Politik unschaffbar bzw nicht gewollt... wir haben ja andere viel schlimmere Probleme... z.b. Gendermainstream und so...

Sorry... das musste raus... weils wahr ist...
 

Wingo

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Sorry... das musste raus... weils wahr ist...

Wir haben in Deutschland eine grüne linksliberale Regierung? Hab ich eine Wahl verpasst..? :eek:

Aber schön, wenn das Weltbild so überschaubar ist...

Zum Fleisch:
Naja, abwarten. Die Chancen, dass sich die Weltbevölkerung an die Nahrungsmenge anpasst stehen ja nicht sooo schlecht :)
 

Bär

Master in applied Whiskylogie & Diätassistent
10+ Jahre im GSV
...Sorry... das musste raus... weils wahr ist...


Tatsächlich?

Zunächst ist es utopisch zu glauben, Deutschland oder die EU könnte Afrika oder sonst eine Unruhe-Region in der Welt befrieden, und ich halte es für völlig falsch, für diese Zustände die Politik verantwortlich zu machen; dabei es es egal, aus welchen Parteien sich die Regierung(en) aktuell zusammensetzen. Was in den Köpfen der Menschen vorgeht, kann keine Regierung dieser Welt steuern oder vorgeben, und deswegen wird die Welt auch nicht zur Ruhe kommen. Dazu ist der sich selbst so hochlobende Homo sapiens sapiens schlicht zu blöd.

Wenn man sich darüberhinaus das Weltbevölkerungswachstum mit seinen exponentiell steigenden Zahlen anschaut, dann wird langfrisit auch eine noch so unwahrschinliche Befriedung sonstwo auf der Welt nicht ausreichen um alle zu erhähren. Das Dezimieren hatte ich natürlich provokant hart ausgedrückt, aber dennoch dürfen die Zahlen so nicht weitersteigen.... Was mich zu einer wiederum äußerst provokanten Frage im Zusammenhang mit Unruheherden bringen könnte.... Aber stattdessen möchte ich die politische Bühne nach diesem kurzen Auftritt wieder verlassen, weil Politik allemal nicht das Thema ist, das ich für geeignet halte, diskutiert zu werden.
 

Smokin´Anderl

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Ich hab mal eine Studie gelesen die besagte, dass etwa Angola (zur Zeit der Studie noch in den letzten Zügen des Bürgerkriegs ) mit seinen fruchtbaren Böden ganz Schwarzafrika südlich der Sahelzone mit Nahrung versorgen könnte.

- Aber Du hast Recht, Politik gehört hier nicht her... obwohl man manchmal schon verleitet wird :rolleyes:
 

Bär

Master in applied Whiskylogie & Diätassistent
10+ Jahre im GSV
Da ich das mit Angola nicht besser weiß, unterstelle ich mal dass es stimmt. Dann könnte aktuell also ganz Schwarzafrika versorgt werden.

Derzeit reden wir von runden sieben Milliarden Menschen auf der Welt. Es gibt Prognosen, denzufolge es in nicht mal 100 Jahren doppelt so viele sein sollen. Reichen Angolas Böden auch dann noch?
Ich glaube nicht.
 

Smokin´Anderl

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Da ich das mit Angola nicht besser weiß, unterstelle ich mal dass es stimmt. Dann könnte aktuell also ganz Schwarzafrika versorgt werden.

Derzeit reden wir von runden sieben Milliarden Menschen auf der Welt. Es gibt Prognosen, denzufolge es in nicht mal 100 Jahren doppelt so viele sein sollen. Reichen Angolas Böden auch dann noch?
Ich glaube nicht.

Es ist ja nur ein Beispiel dafür, mit welcher relativ kleinen Fläche man ein relativ großes Gebiet zu versorgen wäre... bei entsprechender globaler Agrarpolitik könnte gewiss eine riesige Menge an Menschen versorgt werden. - Es gibt Studien von 12 - 14 Mrd. Menschen. Hierzu betone ich dass es kein manifestes Wissen sondern NUR eine Studie ist. Freilich müsste auch spätestens dann über Alternativen bzw Geburtenkontrolle nachgedacht werden. Aber sowas zu diskutieren ist hierzulande ein heißes Eisen. Der Wahrheit schaut man in Deutschland aktuell sowieso nur sehr ungern ins Auge...
Aber wie gesagt. .. Politik sollte hier nicht Anlass zu Diskussionen geben... das ist ein Grillforum und kein Politforum. (und deshalb auch nicht zensiert :cool:... - der musste noch sein:D)
 

Kimble

Mr. Seafood & Dr. Tartuffel
Supporter
Kunstfleisch kommt wohl schneller als gedacht, ab 2020 sollen die ersten Retsaurants beliefert werden, ein paar Jahre später soll die industrielle Produktion starten. Wiesenhof hat sich dazu an einem israelischen Startup beteiligt (ich dachte eigentlich, die Wiesenhof-Produkte wären heute schon Kunstfleisch :D)
https://www.ndr.de/nachrichten/nied...in-Kunstfleisch-Start-Up,kunstfleisch100.html
Bevor ich dass essse, werde ich lieber Vegetarier...


Ich bin mir aber sicher, dass die deutschen Verbraucher es kaufen werden wie Analogkäse und Formfleisch - Hauptsache billig
 

Stuhlkaputt

Fleischzerleger
(ich dachte eigentlich, wie Wiesenhof-Produkte wären heute schon Kunstfleisch :D)

Ich bin mir aber sicher, dass die deutschen Verbraucher es kaufen werden wie Analogkäse und Formfleisch - Hauptsache billig

Du verwechselst da was mit Wiesenhof - es war kein Werbefilm von denen sondern Louis de Funes "Brust oder Keule", den Du gesehen hast. :o
Aber mit dem deutschen Verbraucher hast Du völlig recht. Da wird jeder Müll in sich hineingestopft, wenn es nur billig oder hipp genug ist.
 
Oben Unten