• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Forelle auf Q100

Guardian

Militanter Veganer
Hi Leute,
ich möchte morgen ein paar forellen auf dem Weber Q100 grillen. kann mir jemand ein paar tipps geben wie ich das am besten anstelle?
ich möchte sie auf jeden fall direkt grillen, dass die haut schön kross wird. sollte ich den grill dann vermutlich auf eine kleine stufe einstellen oder? vollgas wie beim steak wäre da wohl ehr ungünstig!? wie oft sollte ich die forellen denn wenden? vermutlich nicht zu oft, damit die haut nicht zerstört wird oder?
ich wollte die forellen einfach mit S+P von innen würzen und mit petersilie und zitrone "füllen". das sollte passen oder?
achja, stimmt es eigentlich, dass sich die rückenflossen bei forellen leicht rausziehen lassen, wenn sie gut sind?

würde mich über ein paar antworten freuen.

Gruß Guardian :cook:
 

UpInSmoke

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Du solltest Grillkörbe für die Fische verwenden, ansonsten kannst das mit dem wenden vergessen,
bleibt alles backen, sehr lecker zur Forelle ist auch Zitronenmilisse und Butter in den Bauch
des Fisches. die Forelle selber mit dünnen Speckstreifen umwickeln.
 
OP
OP
Guardian

Guardian

Militanter Veganer
grillkörbe habe ich leider nicht...muss dann wohl auch so gehen.
das mit dem speck klingt sehr gut, vielleicht werd ich das mal testen.
danke schonmal für deine hilfe!

Gruß Guardian :cook:
 

Waldviertler

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
R.I.P.
Hab zwar keinen Gasgrill und kann dir zur Einstellung nichts sagen.

Wenn der Fisch fertig ist, dann geht die Rückenflosse leicht raus.
Mit Salz nicht zu sparsam sein, Forellen vertragen einiges davon. Zitrone passt natürlich auch gut dazu.
Beim OT in Bruck hat der Airbagschorsch :prost: die Forellen mit flüssiger Butter eingepinselt und die waren wirklich lecker und die Haut knusprig. Würde dei Fische nur einmal wenden und den Grillrost zuvor mit Öl oder Butter einstreichen, dann klebt die Haut nicht so schnell an.

Hoffe es hilft dir etwas und Gruß aus :nusser:

Waldviertler
 

Moman

Fleischmogul
10+ Jahre im GSV
Hallo,
ohne Grillkörbe kannst das echt vergessen wie UpInSmoke schon sagte.
Da wird Dir alles festbacken und zerbröseln.

Alternativ könntest Du die Fische evtl. in leicht mit Butter bestrichene Jehova verpacken. Habs zwar noch nicht gemacht sollte aber gehen.

Viel Erfolg und berichte wies war:thumb2:

Moman
 

UpInSmoke

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
der Speck bleibt auch nur gut dran, wenn im Korb, was ich Problematisch sehe, ist der starke Gussrost des Q100, das ist nen Super Magnet für die Fischhaut sobald der Fisch gart...und das geht schnell. Viel Erfolg !
 
OP
OP
Guardian

Guardian

Militanter Veganer
guten morgen,
vielen dank für eure tipps. das mit der flüssigen butter klingt auch sehr gut. ich denke, das werde ich mal probieren. vielleicht wickel ich eine auch in speck ein...mal schauen.
was die haut angeht werd ich mich wohl überraschen lassen müssen, für grillkörbe ist es leider schon zu spät.

Gruß Guardian :cook:
 
OP
OP
Guardian

Guardian

Militanter Veganer
so, nun ist es passiert. die haut hat ziemlich gelitten, dabei hatte ich den rost vorher noch eingeölt.
ansonsten war´s ganz ok. die idee mit dem speck hab ich aber wieder verworfen, nachdem mir wieder eingefallen ist, warum es heut überhaupt fisch gibt. :grin:
geschmacklich war´s ok...weiß nicht vielleicht liegt mir fisch vom grill auch einfach nicht so. bin mir noch nicht sicher, ob ich´s nochmal mach. vielleicht das nächste mal mit einem anderen fisch.

hier noch schnell 3 bilder:

1.jpg


2.jpg


3.jpg


Gruß Guardian :cook:
 

Bababu

Veganer
10+ Jahre im GSV
Hi

Ich hol den Thread mal von unten wieder raus, da ich diese Woche noch exakt das selbe vor habe.

Ich selbst bin kein Fischesser, weshalb ich auch keine Ahnung habe wie man Fisch zubereietet. Jetzt wünscht sich aber meine Freundin, dass ich ihr eine Forelle zaubere. Da ich ja jetzt einen Q100 habe, dachte ich, warum denn nciht darauf machen.

Ich würde Freitag die Forelle frisch kaufen und ich würd mir auch noch einen passenden Fischkorb besorgen. Aber was mach ich dann? Ich hoffe dass der Fisch entnommen sein wird. Aber ich werd wohl die Schuppen entfernen müssen. Wie macht man das?
Dann weiter? Mit was füllen? Mit was marinieren? Bei welcher Temperatur grillen? Beim Grillen bestreichen? Wie lange grillen? Ich hab KEINE Ahnung was man bei Fisch machen muss. Ich bräuchte eine Walk-Through Anleitung.
Achja, meine Freundin steht nicht so auf Salz bzw Salzkrusten. Gibt es dazu noch Alternativen?

Dann wäre ich noch dankbar, wenn mir jemand nen Tip geben könnte, was ich mir grillen könnte, was ungefähr die gleiche Hitze und gleiche Zeit braucht.

Grüße
 

chrisC

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Frag einfach ob die Schuppen der Forelle schon entfernt wurden.
Ansonsten einfach hinlegen, am Schwanz festhalten und mit einem Küchenmessers in Richtung Kopf entschuppen.
ans-band: Probleme mit Schuppen?

Es gibt in der Tat Leute die das nicht machen.
Ich persönlich finde die Haut dann aber um einiges leckerer.

Forelle gare ich indirekt indem ich den Fisch auf eine große halbierte Kartoffel setze.
Das geht auch in den Q sehr gut, wobei ich meinen Ascona bevorzuge.
Lecker ist das auch in einer Kohlekugel mit etwas Obstbaumrauch.
 

Bababu

Veganer
10+ Jahre im GSV
Frag einfach ob die Schuppen der Forelle schon entfernt wurden.
Ansonsten einfach hinlegen, am Schwanz festhalten und mit einem Küchenmessers in Richtung Kopf entschuppen.

Danke, werd ich so versuchen. Wenn ich Glück habe, sind sie ja schon entschuppt ;)..... Wenn ich mit Head n Shoulders rangehe, wird das nichts oder? ;)

Forelle gare ich indirekt indem ich den Fisch auf eine große halbierte Kartoffel setze.
Das geht auch in den Q sehr gut, wobei ich meinen Ascona bevorzuge.
Lecker ist das auch in einer Kohlekugel mit etwas Obstbaumrauch.

Ich hab jetzt leider nur den Q100, ne Pfanne oder den Backofen zur Verfügung. Kohlekugel oder Ascona is leider nicht. Ich hab mich mal bissle bei den Rezepten belesen. Ich find halt leider immer unterschiedliche Zeiten. von 2x5 min bis 2x15-20 min :/

Grüße
 

quickly

Bundesgrillminister
10+ Jahre im GSV
ist natürlich ansichtssache aber sollte ich nochmal fisch grillen werden grillkörbe besorgt. :)

Servus,ist zwar eine Makrele aber mit Forelle ist es ganauso einfach wenn du einen Grillkorb hast.
Fertig gewürzt und einziehen lassen.
DSC02195.JPG

Du kannst sie drehen und wenden oder auf dem Rüchen stehen lassen
DSC02202.JPG


DSC02204.JPG

Fertig, die Haut bleibt dran am Fisch
DSC02212.JPG


DSC02205.JPG

DSC02210.JPG
 

Anhänge

  • DSC02195.JPG
    DSC02195.JPG
    136 KB · Aufrufe: 8.089
  • DSC02202.JPG
    DSC02202.JPG
    128,8 KB · Aufrufe: 9.214
  • DSC02204.JPG
    DSC02204.JPG
    141,9 KB · Aufrufe: 8.255
  • DSC02212.JPG
    DSC02212.JPG
    127,7 KB · Aufrufe: 8.160
  • DSC02205.JPG
    DSC02205.JPG
    138 KB · Aufrufe: 8.037
  • DSC02210.JPG
    DSC02210.JPG
    126,8 KB · Aufrufe: 8.060

Bababu

Veganer
10+ Jahre im GSV
Hi

Ich hab mich ja schon als absoluter Fischhasser geoutet, und dass ich von der Zubereitung keine Ahnung habe. Jetzt liegt der tote Fisch da, der Fischkorb ist bereit nur ich hab keine Ahnung, nur eine Wage Vorstellung. Ich werd gleich losziehen und paar Gewürze + Bio Zitrone kaufen. Salz und Pfeffer ist da. Ich würd das Tier jetzt halt würzen wie in einigen Rezepten beschrieben. Allerdings frage ich mich. Würzt man eine Forelle kurz bevor man sie auf den Grill wirft oder schon Stunden davor?

Grüße
 

Peter12

Putenfleischesser
5+ Jahre im GSV
TIP wenn es mal keine Fischreuse sein soll oder zur Hand ist:

Einfach ein Mehl/Öl Gemisch machen und damit die Fische einpinseln. Dadurch bildet sich eine leckere Kruste und der Fisch backt viel weniger an.
 
Zuletzt bearbeitet:

reiterrud

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Habe gestern 7 Forellen direkt gegrillt mit folgender Methode: Die Forellen gut Trockentupfen, innen mit S+P, einer Zitronenscheibe, Petersielstamm und einer halben Knoblauchzehe gewürzt. Außen nur mit S+P gewürzt, dann den Grillrost gut einölen und direkt beim Griller auf die Seite die am Rost aufgelegt wird Semmelbrösel auf die Forelle streuen - ca 8-10 Minuten grillen. Vor dem wenden auf die 2. Seite einige Semmelbrösel streuen und wenden. Fertiggrillen und dann habe ich meine Forellen mit einer Mischung aus Olivenöl, Petersilie und ´gepresstem Knoblauch bepinselt. Mit ist keine einzige Forelle am Rost kleben geblieben und die Haut war unversehrt. Ist einen Versuch Wert. (Idee mit dem Brösel aus Adi Matzeks Grillbuch).

Gruß
Rudi
 

Bababu

Veganer
10+ Jahre im GSV
Hi

So Forelle wurde gegrillt und verspeist. Freundin war zufrieden. Nur ich ned.

Meine Steaks, welche ich danach auf den Grill warf, haben richtig fischig geschmeckt. *würg* Ich hatte den Grill extra nochmal gebürstet, hat aber nix gebracht .

So schnell kommt mir sowas nimmer auf den Grill
 
Oben Unten