• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Frage an die Experten: Zeitplanung Pulled Pork Boston Butt

Hubiklaus

Vegetarier
Hallo liebe Experten!
Ich plane für das Wochenende mein erstes Pulled Pork auf meinem Dicken zu machen. Mein Lieblings MDV hat mir ein schönen Boston Butt mit 5,6 kg herausgeschnitten. Jetzt meine Frage, wie lange würdet ihr rechnen bis dieser Brocken Fleisch bei 110 Grad seine Kerntemperatur von 90/91 Grad erreicht hat. Wie lange lasst ihr dann ruhen?

Herzlichste Grüße aus dem verregneten Chiemgau
WhatsApp Image 2021-05-04 at 08.35.46.jpeg
 

Racoon

Dauergriller
Moin Hubiklaus. Es ist tlw. eine Lotterie mit dem PP. Hatte ich letzten Samstag erst auch wenn es da nur 2,1 kg waren aber nach 4 Std. waren 90 Grad erreicht und nach weiteren 6 Std. 95 Grad.

Willst du bei diesem Klumpen mit Krücke arbeiten oder ohne? Das würde den Garprozess nämlich entscheident beeinflussen.
Würde hier vorschlagen um 22 Uhr aufzulegen und am nächsten Tag zu schauen, wie der Temperaturverlauf ist und dann etwaige Schritte (Krücke) vornehmen oder nicht. Je nachdem wann du auch essen möchtest.

Gruß
Florian
 
OP
OP
Hubiklaus

Hubiklaus

Vegetarier
Moin Hubiklaus. Es ist tlw. eine Lotterie mit dem PP. Hatte ich letzten Samstag erst auch wenn es da nur 2,1 kg waren aber nach 4 Std. waren 90 Grad erreicht und nach weiteren 6 Std. 95 Grad.

Willst du bei diesem Klumpen mit Krücke arbeiten oder ohne? Das würde den Garprozess nämlich entscheident beeinflussen.
Würde hier vorschlagen um 22 Uhr aufzulegen und am nächsten Tag zu schauen, wie der Temperaturverlauf ist und dann etwaige Schritte (Krücke) vornehmen oder nicht. Je nachdem wann du auch essen möchtest.

Gruß
Florian
Mhmmm also Kerntemperatur 95 Grad? Was meinst Du mit Krücke?
 

Racoon

Dauergriller
Mit der "Krücke" ist das Einpacken in Alufolie oder Metzgerpapier gemeint unter hinzufügen von Flüssigkeit. Das "Dämpfen" hierbei beschleunigt den Garprozess. Man verliert dadurch die Kruste aber das Fleisch wird in meinen Gaumen äh Augen weicher und zarter. KT von 90 bis 95 ist OK
 

Nasenbär

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Wann soll das gute Stück den fertig sein? Mittags oder Abends? Hatte auch schon eins gehabt, das nach 6 Stunden fertig war.
 
OP
OP
Hubiklaus

Hubiklaus

Vegetarier
Mit der "Krücke" ist das Einpacken in Alufolie oder Metzgerpapier gemeint unter hinzufügen von Flüssigkeit. Das "Dämpfen" hierbei beschleunigt den Garprozess. Man verliert dadurch die Kruste aber das Fleisch wird in meinen Gaumen äh Augen weicher und zarter. KT von 90 bis 95 ist OK
Ah Danke. Ja Metzgerpapier habe ich da. Ich habe den Fleischklops gestern aber auch schon eine Marinade injiziert. Wirkt sich das auch auf die Garzeit aus?
 

urodoc

Vegetarier
10+ Jahre im GSV
Moin Hubiklaus.

Ich finde es so am entspanntesten:
gegen 21:00h Grill starten und einpendeln lassen, dazu ein Bierchen
gegen 22:00h Fleisch druff, dazu ein Bierchen, dann noch eins?
laufen lassen
morgens entspannt zum Frühstück...Kaffee...und KT-Fühler einstechen und drin lassen, vorher macht er dich verrückt!
Warten bis 91-95°C erreicht sind, dabei vielleicht wieder Bierchen
Rausnehmen und 1 Stunde ruhen lassen (eingepackt in Thermobox z.B.)
Laufzeit kann natürlich variieren, mein längstes PP braucht 21h, eingepackt Ruhen kann es dagegen problemlos einige Stunden.
Und bloß nicht die GT erhöhen!!

Gruß
:anstoޥn:
 

T-Burn

Veganer
Wenn es Abends fertig sein soll würde ich es gegen 5 Uhr morgens draufschmeißen. Bei einer Temperatur zwischen 120°C bis 130°C.
Dann kannst du zur Not immer noch ne Krücke einbauen.

Mein längstes war bisher 18 h war nie länger und nie ne Krücke gehabt.
 

Nasenbär

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Aus meiner Sicht hast du beide Optionen. Entweder am Abend das Stück drauflegen oder früh am Morgen. Wenn du es Abends auflegst, dann wird es früher fertig sein. Bei der anderen Variante kannst du ggf. noch mit einpacken arbeiten - wie schon beschrieben. Ist sicherlich auch eine Frage des Geschmacks ob du lieber unruhig schläfst oder lieber früh aufstehst.
Spritzen macht bei den Garzeiten nicht viel aus. Habe davon noch nichts gemerkt.
 

Meischlix

Veganer
Ich habe vor 2 Wochen auch ein PP vom Boston Butt gemacht, allerdings überwiegend vom Schulterteil mit Schwarte (also vermutlich eher magerer). Das war eine Rennsau, Abends um 18.00 Uhr bei 120 °C auf den KJ, morgens um 8.00 Uhr defacto fertig (KT 92 °C, ohne Krücke). Ein PP vom Hals dauert bei mir i.d.R. eher so um die 20 - 22 h... aber das ist ja das Schöne am PP, es überrascht einen jedes Mal aufs Neue;-P

Ruhezeit mindestens 1 h, besser 2+
 

5E8A5T14N.KR4C1N5K1

KEGgstremist & Pizza-Prediger & Radler-Sommelier
Supporter
OP
OP
Hubiklaus

Hubiklaus

Vegetarier
Moin Hubiklaus.

Ich finde es so am entspanntesten:
gegen 21:00h Grill starten und einpendeln lassen, dazu ein Bierchen
gegen 22:00h Fleisch druff, dazu ein Bierchen, dann noch eins?
laufen lassen
morgens entspannt zum Frühstück...Kaffee...und KT-Fühler einstechen und drin lassen, vorher macht er dich verrückt!
Warten bis 91-95°C erreicht sind, dabei vielleicht wieder Bierchen
Rausnehmen und 1 Stunde ruhen lassen (eingepackt in Thermobox z.B.)
Laufzeit kann natürlich variieren, mein längstes PP braucht 21h, eingepackt Ruhen kann es dagegen problemlos einige Stunden.
Und bloß nicht die GT erhöhen!!

Gruß
:anstoޥn:
Das wäre eine gute Idee und von mir auch ursprünglich so angedacht. Nach getaner Arbeit für die Allgemeinheit im Impfzentrum wäre 21 Uhr gut zu schaffen und mit Bier und Grill eine schöne Belohnung.
 
OP
OP
Hubiklaus

Hubiklaus

Vegetarier
Aus meiner Sicht hast du beide Optionen. Entweder am Abend das Stück drauflegen oder früh am Morgen. Wenn du es Abends auflegst, dann wird es früher fertig sein. Bei der anderen Variante kannst du ggf. noch mit einpacken arbeiten - wie schon beschrieben. Ist sicherlich auch eine Frage des Geschmacks ob du lieber unruhig schläfst oder lieber früh aufstehst.
Spritzen macht bei den Garzeiten nicht viel aus. Habe davon noch nichts gemerkt.
Habe mir extra das WLANThermometer mit Lüfter besorgt um ruhiger zu schlafen. Hoffe das funktioniert!
 

Hauptschalter

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Mit der "Krücke" ist das Einpacken in Alufolie oder Metzgerpapier gemeint unter hinzufügen von Flüssigkeit. Das "Dämpfen" hierbei beschleunigt den Garprozess. Man verliert dadurch die Kruste aber das Fleisch wird in meinen Gaumen äh Augen weicher und zarter. KT von 90 bis 95 ist OK
Hier muss ich dich leider korrigieren. Die klassische Krücke ist ohne Zugabe von Flüssigkeit. Du willst nicht dämpfen sondern den Raum um das Fleisch verkleinern um das Klima feuchter zu halten. Die Energie die zum Garen aufgewendet werden soll wird ohne Krücke nämlich teilweise durch das verdampfen der Feuchtigkeit an der Oberfläche verbraucht. Dadurch gelangt weniger Temperatur in den Kern und es dauert länger. Google mal nach Feuchtkugeltemperatur.
 

Maik1978

Schlachthofbesitzer
Der Grill den Du benutzt spielt auch eine Rolle.
Im Kamado dauert ein 3KG Stück 8-12h im WMS kann es auch mehr als 24h verweilen bis es fertig ist.
 
OP
OP
Hubiklaus

Hubiklaus

Vegetarier
Hier muss ich dich leider korrigieren. Die klassische Krücke ist ohne Zugabe von Flüssigkeit. Du willst nicht dämpfen sondern den Raum um das Fleisch verkleinern um das Klima feuchter zu halten. Die Energie die zum Garen aufgewendet werden soll wird ohne Krücke nämlich teilweise durch das verdampfen der Feuchtigkeit an der Oberfläche verbraucht. Dadurch gelangt weniger Temperatur in den Kern und es dauert länger. Google mal nach Feuchtkugeltemperatur.
Super! Schon wieder was gelernt! Danke! Wird ja richtig wissenschaftlich hier ;-)
 

D.D.

Saubäääääär!!!
10+ Jahre im GSV
Meiner Erfahrung nach, komme ich mit rund 12 Stunden immer gut durch.

Jetzt musst du nur noch entscheiden, ob du das Ding durch die Nacht bringen willst oder lieber früher aufstehst.
 
Oben Unten