• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Frage zum Steak grillen

Markus1968

Putenfleischesser
Hallo,

mitlerweile habe ich schon einige Rezepte aus dem Forum ausprobiert u. das Meiste klappte reibungslos, auch Long Jobs usw.
Allerdings kann ich beim Steak grillen nicht so richtig mitreden, es bleiben noch einige Fragen bezgl. der Temperatur/garziehen offen.
Ich gehe mal von einem 4cm dicken Steak ca. 400 Gr. aus, soll auf der 57er Kugel gegrillt werden.
Was mir bisher klar ist : genug Temperatur ,Gussrost, 90Sek. pro Seite grillen, würzen ist jetzt mal nebensache, da scheiden sich ja die Geister.
Nach dem angrillen würde ich es momentan in dem Smokey Joe garziehen oder im Gasi, beides bei ungefähr 100 Grad, der BO wäre auch noch eine Option.
Allerdings will ich nur ein Gerät benutzen, wie bekomme ich in der Kugel einen schnellen Temperaturabsturz hin.
Kann ich erst beide Kohlenkörbe zusammenschieben u. danach einen entfernen?Mir scheint die Hitze wäre dann immernoch zu hoch.
Oder über Holzkohle grillen u. dann die Restwärme nutzen, da Kohlen ja schneller runter gehen wie Briketts.
Wenn ich dann das Steak ganz lagsam auf 55 Grad ziehen würde, müsste das Fleisch danach immer noch einige Minuten ruhen?

Fargen über Fragen, ich hoffe auf Antworten:hmmmm:

Gruß
Markus
 

tealc

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Kann ich erst beide Kohlenkörbe zusammenschieben u. danach einen entfernen?Mir scheint die Hitze wäre dann immernoch zu hoch.
Ich persönlich mach Steak immer nur mit einem Korb. Reicht für 2 große T-Bones. Wenn ich mehr Fleisch mache, grille ich nacheinander scharf an und lasse das bereits angebratene Fleisch schon mal im indirekten Bereich ruhen. Da Deckel noch offen ist, sind die Temperaturunterschiede meiner Erfahrung nach minimal.

Wenn in der Ruhephase die GT zu hoch ist, mach ich einfach den Deckel was auf, sodass ein Großteil der heißen Luft direkt aus dem Grill entweichen kann.

Oder über Holzkohle grillen u. dann die Restwärme nutzen, da Kohlen ja schneller runter gehen wie Briketts.
Sooo schnell werden die auch nicht kalt ;)

Wenn ich dann das Steak ganz lagsam auf 55 Grad ziehen würde, müsste das Fleisch danach immer noch einige Minuten ruhen?
Kommt drauf an wie groß der Hunger ist *g*. Eigentlich ja. Besser 1-2 Grad vorher rausholen weil die KT beim ruhen noch zunehmen kann (Einfach mal Thermometer drinnen lassen und ausprobieren)
 
OP
OP
M

Markus1968

Putenfleischesser
Hallo tealc,

das sind doch schon mal gute Lösungen von Dir, man sollte sich vielleicht auch gar nicht immer so bange machen.

Gruß
Markus
 

weschnitzbube

GSV-Shakespeare
10+ Jahre im GSV
Pro Seite 3 min sizzeln, dann indirekt legen, Lüftungen auf Minimum und 5 min für rare, 7 min für medium oder 10 min für done warten.

Ist eigentlich ganz leicht.

:)
 

Huetty

Fleischzerleger
5+ Jahre im GSV
Oder du machst die 'offline' Methode...

  • Pro Seite je cm Stärke 1 min - in deinem Fall je 4 Minuten pro Seite vollgas
  • Dann in starkes Grill-Jehova (oder einfaches doppelt/dreifach nehmen) gut einpacken und in der Küche nachziehen lassen (für med. ca. 12-15 min) - dann gleich essen...

oder wie von den Vorrednern beschrieben ...

lg
Hütty

edith sagt: bei der Kugel zwar nur teilweise machbar, aber, wenn du jemanden hast, der sein Fleisch well done haben möchte, dann das in Jehova verpackte einfach auf den Deckel legen (ca. 5 min) - und dann noch rasten lassen ...
 
OP
OP
M

Markus1968

Putenfleischesser
Hallo,

danke für die bisherigen Informationen, wie man sieht hat gibt es
doch einige unterschiedliche Vorgehensweisen.

Gruß
Markus
 

grisu82

Veganer
5+ Jahre im GSV
Kommt auf die Menge an:

ich nehme ganz gerne den GA zum scharf angrillen
und die Kugel mit wenig Hitze zum garziehen.

Bei einen Steak kann man auch ganz gut den AZK zum sizzlen nehmen.

Gruß

Christoph
 

weschnitzbube

GSV-Shakespeare
10+ Jahre im GSV
Oder du machst die 'offline' Methode...
Pro Seite je cm Stärke 1 min - in deinem Fall je 4 Minuten pro Seite vollgas
Hmmmm, würde ich nicht machen. 3 min pro Seite sind mMn das absolute Maximum, sonst bekommen die Steaks im Anschnitt einen unschönen grauen Rand, der unweigerlich trocken ist. Lieber die Steaks ne Nummer dünner (3 cm) und nur 2:30 pro Seite angrillen. Ich persönlich drehe auch nicht mehr um 90 Grad, sondern lasse die Streifen schön einbrennen.

:)
 

Olly007

Schlachthofbesitzer
5+ Jahre im GSV
Im 57er OTP:
Beide Kohlekörbe (zum Kreis) in eine "Ecke" schieben und das mind. 3-4cm dicke Steak jeweils 3 min. von jeder Seite direkt auf dem Gussrost (z.B. Sear Grate) grillen.
Danach in den indirekten Bereich ziehen, dass Thermometer reinstecken und den Deckel einen großen Spalt offen lassen.
Bei ca. 45 Grad einen Teller zum Vorwärmen mit in den Grill legen und ihn zusammen mit dem Steak bei 53 Grad wieder rausnehmen.
Das Steak mit schwarzem Pfeffer und Fleur de Sel bestreuen, mit Jehova abdecken und ca. 4 - 5 min. ruhen lassen.
Danach je nach größe des Steaks tranchieren.
 
Oben Unten