1. Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!
    Information ausblenden

Gas-Anfänger: Napoleon Rogue oder doch ne Stufe drunter

Dieses Thema im Forum "Grill-Kaufberatung" wurde erstellt von knoedl, 21. Februar 2017.

  1. knoedl

    knoedl Militanter Veganer

    Titel:
    Gas-Anfänger: Napoleon Rogue oder doch ne Stufe drunter
    WO wird gegrillt?:
    Terrasse, Mietwohnung, ländlich
    WO steht der Grill?:
    steht der Grill im Freien
    MIT WELCHEN Brennmittel soll gegrillt werden?:
    Gas
    WIE OFT wird gegrillt?:
    1x die Woche
    WIE soll gegrillt werden?:
    [ 30 ] % direkt -> Anteil in Prozent
    [ 30 ] % indirekt -> Anteil in Prozent
    [ 15 ] % low 'n slow -> Anteil in Prozent
    [ 25] % schnell -> Anteil in Prozent (die Familie hat Hunger und reißt mir den Kopf ab, wenn es länger als 10 min dauert)​
    WAS soll gegrillt werden?:
    [ 70 ] % Fleisch -> Anteil in Prozent
    [ 5 ] % Fisch -> Anteil in Prozent
    [ 25 ] % Gemüse -> Anteil in Prozent
    [ ] % sonstiges -> Anteil in Prozent​
    UNBEDINGT erforderliche Features:
    Seitenkochfeld, Rost: Guss, Rost: emailliert
    WIEVIELE Personen sollen begrillt werden?:
    1-10
    Wie hoch ist dein BUDGET?:
    500-700€
    WAS gefällt dir? WAS suchst Du?:
    Grillstationen
    WELCHE Grills habe ich mir schon angeschaut? Was gefällt mir daran? Was nicht?:
    Moin Zusammen!

    nach einigem Lesen und Vergleichen habe ich mich entschlossen, doch die Gunst der erfahrenen Gasgriller zu erfragen, wenn's um die Entscheidung geht, welchen ersten Gasgrill ich kaufe.

    Als Geschenk habe ich 500 € Budget zur Verfügung, bin aber bereit bis zu 300 € zuzugeben, wenn es einen adäquaten Vorteil bietet.

    Vorneweg: Bisher habe ich selbst fast ausschließlich auf Kohle offen sowie in Kugelform gegrillt, auch direkt auf Holz bzw. Glut (Lagerfeuer). Gas ist für mich Neuland, die paar Gelegenheiten, wo ich selbst an derlei Gerät stehen konnte, haben aber super funktioniert, daher die Entscheidung für Gas.

    Zu den Geräten:

    Tenneker TG3
    Auf den ersten Blick erscheint er als erschwingliches Baumarkt-Modell, laut bekanntem Test eines TV-Kochs auch mächtig Bumms unter der Haube. Hier wird berichtet, dass beispielsweise innerhalb von 15 Minuten ca. 370° erreicht werden.
    Die Features sind meinen Anforderungen nach ausreichend (ok, ich kenne meine genauen Anforderungen als Gasgriller vielleicht noch nicht).
    Was mir hier aufstößt: Fettauffangblech fest vernietet, also nix mit reinigen und man muss seitlich oder rückseitig dran um die Auffangschale zu wechseln/leeren. Ebenso bin ich nicht sicher, wie lange das gute Stück draußen (auch mit Haube) annehmlich aussieht bzw. rostfrei bleibt.
    Thema Verarbeitung auf den ersten Blick natürlich nicht die Oberklasse, vor Allem bei den Knöpfen, aber der Grill liegt auch preislich gut unter 500 €.


    Weber Spirit 320 Classic black
    Bekannt für Haltbarkeit, jedes Teil Edelstahl und vieles davon auch noch beschichtet.
    Das Gerät wurde hier schon ausgiebig kommentiert, hinsichtlich Leistung und Features scheint er mir adäquat ausgestattet.
    Was mir hier nicht passt, sind die fehlenden Türen vorne (Stichwort Auffangblech und Schale) sowie die scheinbar explizite Herstelleraussage, dass man keine Gasflasche bzw. max. 5 Kg einstellen darf.
    Ebenso würde ich lieber eher auf Gussrost zurückgreifen, könnte man aber nachrüsten, was leider wieder extra Kosten verursacht.
    Aktuell habe ich den Weber im Baumarkt für 679,-- gesehen.


    Napoleon Rogue 425 PBK
    Scheinbar sind diese Gesellen schwerer Diskussionsstoff, ich finde kaum auswertbare Tests von offizieller Stelle, im Forum sehe ich viele begeisterte Posts und Fotos.
    Features entsprechen meinen Anforderungen, Verarbeitung sieht äußerst gut aus. Vor allem die Grillwanne aus Guss-Alu sowie das Rost machen schon beim Anfassen Spaß.
    Beim Unterbau bin ich nicht sicher, woraus er wirklich ist, entsprechend bin ich unsicher, wie wetterbeständig das gute Stück ist.
    Im Fachgeschäft wurde die Wertigkeit des Grills auch im Vergleich zu seinen kleinen Geschwistern gleicher Marke betont.
    Der Preis von fast 800 € schreckt erstmal, daher bin ich etwas unsicher.

    Generell sehe ich bei allen Modellen keinen Grund, mir wegen der Temperatur Sorgen zu machen. Die saubere Verteilung ist für mich interessanter, leider aber gibt's hierzu kaum Infos.​
    DIES müsst ihr noch wissen!:
    Ich bin leidenschaftlicher Esser und koche bzw. grille sehr gerne.
    Entsprechend selnbstkritisch und ehrgeizig gehe ich natürlich auch an Grillprojekte heran. Die letzte Weihnachtsgans auf einem gefühlt 20 Jahre alten 54cm Weber Kohle-Kugelgrill ist super geworden, aber ich suche noch immer nach der perfekten Methode :P

    Thema Wetterfestigkeit: Ich weiß nicht ganz, obs relevant ist, aber wir wohnen fast direkt am Fluss, entsprechend herrscht hier generell eine wesentlich höhere Luftfeuchtigkeit.

    Ich freue mich auf Eure Antworten/Kritiken/Anregungen.

    LG Knoedl​
     
  2. Klaus80

    Klaus80 Militanter Veganer 5+ Jahre im GSV

    Zum Tenneker kann ich leider nichts sagen, den kenne ich nicht.
    Aber den Weber und Napoleon habe ich mir selber angesehen. Beim Weber Classic hat mich der Rost und die fehlende Tür gestört, hier würde ich eher auf den Original oder Premium greifen. Dann bist du aber schon wieder in einer anderen Preisklasse.
    Beim Napoleon war es für mich Liebe auf den ersten Blick sodass ich sogar mein Budget aufgestockt habe und den mit der Sizzle genommen hab.
    Mir hat sehr geholfen, dass ich alle Grills selber lange "befummeln" konnte, dies hat meine Entscheidung vereinfacht.

    EDIT: den Spirit E320 Original hatte ich damals bei Dehner um 660 EUR gesehen (mit 10% Gutschein aus dem Netz)
     
  3. OP
    knoedl

    knoedl Militanter Veganer

    Hi Klaus,

    danke für Dein Feedback!
    tatsächlich habe ich nich auch von Anfang an in die Napoleons verliebt. Lediglich die (Sparer-)Vernunft hat bisher dazu geführt, dass ich mir andere Modelle als Alternativen aufgezwungen habe,
    Der Tenneker ist tatsächlich eine harte Abspeck-Variante im Vergleich. Lediglich in Sachen Leistung scheint dieser mit den anderen mithalten zu können, so zumindest die Profi-Bewertung. In Sachen Verarbeitung braucht man nicht diskutieren; Die Auffangwanne ist fest vernietet, das ganze Konstrukt ist eher blechern (wenn auch aus Edelstahl) und Teile wie Laufräder sowie Gasregler wirken eher nach brüchigem, mit Chromlack bestückten Plastik. Richtig vertrauenerweckend sieht anders aus. Das Rost dagegen macht einen passablen Eindruck für die Preisklasse.

    Beim Weber habe ich die gleichen Dinge zu bemängeln, wie Du: Keine Tür, keine Verkleidung außen und der Rost, der im Vergleich zum Gussrost einfach ebenfalls blechern wirkt, zumal dieser lackiert/beschichtet scheint. Nur 5kg Gasflasche in einen mehr oder minder offenen Grill zu stellen oder schlimmstenfalls bei größerer Flasche das Ganze nebeneinander aufbauen zu müssen, finde ich in der Klasse etwas unangebracht.

    Ebenfalls im 670 € Bereich gibt es schon ein sehr passables Gerät mit entsprechender Ausstattung (inkl. schiebe-Fettwanne und Gussrost) von Napoleon und für etwas über 100 € mehr hätten wir dann den sehr chic daherkommenden Rogue mit voller Aluguss-Grillwanne (kein Schleifen des Grillrost über die Edelstahlflächen und -Kanten) und offensichtlicher Wertigkeit bei genug Platz für 11 kg Gas.

    Emotional gesehen ist die Sache klar, aber irgendwas in mir weigert sich noch, das Ganze ohne klare Fakten/Ergebnisse wie Haltbarkeit, Hitzeverteilung und vielleicht Grillergebnis/-Erlebnis schlicht für die teure Variante zu entscheiden.... schließlich kann man nicht gerade Geld drucken ;)

    LG Knoedl
     
  4. hangingloose

    hangingloose Grillkaiser 5+ Jahre im GSV

    Als Alternative kannst du ja auch mal nach was gebrauchtem Ausschau halten...
    ein Weber Q320 mit Gussplatte und optional noch einem Drehspieß für die Gans ist sicherlich eine Qualitativ höherwertige Lösung wie ein Tenneker ;-)
     
  5. Klaus80

    Klaus80 Militanter Veganer 5+ Jahre im GSV

    Hi Knoedl,

    all das was du schreibst habe ich auch erst durchgemacht :D
    Hab auch mit einem kleinern Budget mal angefangen nur ein bissl zum schauen und hab dann recht zügig auf 800-900 EUR erhöht. Da waren dann eben der Rogue R2 sowie die Weber Spirit Original/Premium im Spiel.
    Ich hab dann ein Grillgeschäft gefunden, das mich wirklich gut beraten hat und da wollte ich eigentlich schon den R2 nehmen. Da war es dann meine Frau die gemeint hat, ich solle noch bissl was drauflegen und mir den Griller kaufen mit dem ich wirklich happy bin. So wurde es dann der R3 in schwarz. Erfahrungsberichte habe ich leider noch nicht, hier im Forum gibt es aber schon ein paar Besitzer von einem Rogue.

    Auf jeden Fall verhandeln, ein Rabatt (10%) und/oder Zubehör ist immer drin.

    LG
    Klaus
     
    SK284 gefällt das.
  6. ClausS

    ClausS Militanter Veganer

    Hallo,

    Habe seit letztem Jahr einen Weber Spirit 320 Premium und bin sehr zufrieden. Der Umstieg von einer 57-er Kugel auf den Gasgrill hat sich gelohnt.
    War vorher auf den Napoléon T495 geholt, hab mich dann aber wegen höherer Qualität für den Weber entschieden. Den Premium deshalb, weil er komplett geschossen ist.
    Eine 8kg Gasflasche bringt man auch innen unter. Die Befestigung der 11kg Flasche an der Seite hat mich nicht begeistert.

    Heute würde ich wahrscheinlich den Rogue kaufen. Nicht zuletzt, weil der Spirit scheinbar durch den Genetische II ersetzt wird. Der ist komplett offen und gefällt mir deshalb gar nicht.

    Gruß Claus
     
  7. Rheinlaender

    Rheinlaender Fleischesser

    Hallo Knoedl,

    zu Deinen Vorschlägen.

    Der Tenneker TG3 ist im vergleich zu den anderen wohl eher als Einsteiger (test) Grill zu sehen. In meinem Fall war es ein Enders Monroe 3, aber auch nur deshalb weil 100€ billiger als ursprünglich ausgepreist und weil Ihr mir generell unsicher war ob es ein Gasgrill sein soll. Was das angeht bist Du ja schon weiter als ich damals und kannst Dir ein Testgrill sparen.

    Das der Weber komplett aus Edelstahl ist, vor allem die lackierten teile, wird angesichts des Preises und auch generell nicht stimmen. Man möge mich korrigieren falls ich falsch liege.
    Zumindest der 310 Original Black ist aus Lackierten Stahlblech. Glaub der Handgriff und Tropfpfanne waren da das einzige aus Edelstahl.
    Was aber in kleinster weise schlimm ist da die Lackierung ansonsten absolut OK ist! Generell Würde ich aber auch eher zu einem Original oder Premium greifen.
    Rechnet man das nachrüsten des Rostes und ggf. der Türen ist man schnell beim Preis des Originals.

    Die Tests zum Napoleon werden erst noch kommen in den nächsten Wochen. Der Grill ist ja grade erst neu rausgekommen. Die Erfahrungen lesen sich wie ich finde durchaus gut.
    KA wie oft ich es schon geschrieben habe, häts den letztes Jahr schon gegeben häts auch gut der und nicht der 500er werden können.
     
  8. OP
    knoedl

    knoedl Militanter Veganer

    Hallo Zusammen,

    erstmal vielen Dank für den fleißigen und umfangreichen Zuspruch!
    Auch ich steige vom 54er Kugelgrill auf Gas um und freue mich tierisch auf die Saison und viele nette Experimente auf der neuen Terrasse.

    Tenneker: Ursprünglich eine Vernunftssache wegen des Preises und der guten Bewertung auf einer Seite, nach näherem Hinsehen vor Ort und Euren Tipps (gleich eher höheres Budget ansetzen, wenn man sich schon für Gas entschieden hat) wird es dieser schonmal nicht werden.

    Weber: Der Premium bzw. Original liegt ja wieder in einer anderen Preisklasse. Den offenen oder halboffenen Aufbau mag ich auch nicht, wenn ich schon einen Unterschrank habe, möchte ich darin auch wenigstens eine Flasche verstecken können. Da mir zusätzlich der Napoleon alleine auf den ersten Blick sowie beim Befühlen/Befummeln wesentlich wertiger erscheint, dabei aber in ähnlicher Preisklasse liegt, ist auch hier das Thema recht klar.

    Erfahrungsberichte gibts zwar wenige zum Napoleon, aber die Fotos und Berichte hier im Forum und die Tatsache dass Viele inzwischen zum Rogue tendieren (oder zumindest großes Interesse zeigen) sagt mir, dass er nunmal schon einen guten Eindruck erweckt.

    Ich bin inzwischen schon sogut wie beim Rogue. Muss mich jetzt nur noch zum Budget durchringen ;)
    Gegenvorschläge sind natürlich trotzdem willkommen.

    LG
     
  9. BikerToni

    BikerToni Hobbygriller

    Hat der Rogue denn ein Gussrost?
     
  10. jennyxxx

    jennyxxx Vegetarier 5+ Jahre im GSV

    Der Rogue 1 und 2 hat nen Gussrost und der R2 auch ein Seitenkochfeld. 799 -10% beim R2 passt auch noch fast ins Budget.
     
    knoedl gefällt das.
  11. labac

    labac Militanter Veganer

    Wo bekommst du denn 10% auf den Rogue? Bin auch am überlegen den zu kaufen
     
  12. Licencetogrill

    Licencetogrill Metzgermeister 5+ Jahre im GSV

    GSV Rabatt bei Santos :-)
     
  13. sharkoon

    sharkoon Bundesgrillminister

    Gibt´s den eigentlich auch im Online-Shop, oder muss ich dafür extra nach Köln fahren?
     
  14. se7son

    se7son Veganer

    Online wie Offline benutzbar
     
  15. Vintersorg1969

    Vintersorg1969 Militanter Veganer

    Hey. ich würde mir auch gern den Rogue 1 kaufen.
    Ist dieser vom Santos Rabatt ausgeschlossen? Die Gutscheinangabe klappt leider nicht …
     
  16. foxxyfoxtrott

    foxxyfoxtrott Veganer

    Ich glaube der ist leider gar nicht mehr benutzbar...
     
  17. Licencetogrill

    Licencetogrill Metzgermeister 5+ Jahre im GSV

    Sollte eigentlich schon noch funktionieren.
    Zur Not Vorkasse wählen, 10% abziehen, im Kommentarfeld den Gutschein angeben
     
    Bruzzelwuzzel gefällt das.
  18. SK284

    SK284 Grillkönig

    Der Rabatt gilt nicht auf reduzierte Ware
     
  19. foxxyfoxtrott

    foxxyfoxtrott Veganer

    Der Code im Warenkorb funktioniert bei mir auch bei nicht reduzierten Waren im Moment nicht so wie sonst.
     
  20. se7son

    se7son Veganer

    Dann rufe ich morgen mal an und frage. Habe eh schon Pech das die mit DHL liefern und da nicht samstags
    Unter der Woche ist vor 17 Uhr bei mir keiner zuhause.
     
Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden