• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Gas vs Holzkohle

Gas oder Holzkohle


  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    71

BBQ-Youngster

Vegetarier
Hey,

ich möchte euch zum Grill-Diskusionthema Nr.1 in der Grillwelt mal um eure Meinung bitten.
Ich selbst besitze nur einen Holzkohle-Grill und hatte leider noch nie die Möglichkeit beides gleichzeitig zu essen.
Nun meine Frage: Merkt man einen Unterschied oder schmeckt beides gleich?:hmmmm:

Schöne Grüße

BBQ-Youngster
 

Pitmaster

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Ganz klares Pro Holzkohle!!!

Sorry an meinen Vater und meinen Kollegen @Sidney, aber Gasgrillen ist ein anderes Wort für Kochen :muhahaha:
 

Mukimichl

Schlachthofbesitzer
Meiner Meinung - solang die Kohle komplett durchgeglüht ist und "rein" ist, soll heißen komplett verkohlt ohne Holzreste schmeckt man nichts da HK nur trockene Hitze abgeben sollte und keinen Geschmack!
Bisher hatte ich keinen Grillgast der den Unterschied (trotz großer Klappe) geschmeckt hätte:pfeif:

Aber wie gesagt - meiner Meinung nach...
 

Pitmaster

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Pssst... Ist nicht so erst gemeint. Aber nicht den Gasgrillern verraten
 

Farion

Grillkaiser
Den Unteschied schmeckt man nicht.
Es sei denn, du hast das Fleisch schon auf dem Rost, wenn du die Kohlen zündest.
Dann lagert sich der Qualm und die Gase des Anzünders ab.
Aber dann bevorzuge ich lieber Gas, denn den Geschmack möchte ich nicht am Fleisch haben. ;-)

Ich bin Kohlegriller, da für mich Grillen ein Lebensgefühl ist, was mit Feuer und Schmutz, Bier und Männlichkeit zu tun hat.
Gas ist mir da zu sauber und unspektakulär.
:hmmmm:
Obwohl für die schnelle Vergrillung zwischendurch gar nicht verkehrt wäre.
:ballaballa:
Nein.... Ich brauche keinen Gasi.
Nein.... Ich btauche keinen Gasi.

:anstoޥn:

Gruß Marcus
 

Mukimichl

Schlachthofbesitzer
Den Unteschied schmeckt man nicht.
Es sei denn, du hast das Fleisch schon auf dem Rost, wenn du die Kohlen zündest.
Dann lagert sich der Qualm und die Gase des Anzünders ab.
Aber dann bevorzuge ich lieber Gas, denn den Geschmack möchte ich nicht am Fleisch haben. ;-)

Ich bin Kohlegriller, da für mich Grillen ein Lebensgefühl ist was mit Feuer und schmutz, Bier und Männlichkeit zu tun hat.
Gas ist mir da zu sauber und unspektakulär.
:hmmmm:
Obwohl für die schnelle Vergrillung zwischendurch gar nicht verkehrt wäre.
:ballaballa:
Nein.... Ich brauche keinen Gasi.
Nein.... Ich btauche keinen Gasi.

:anstoޥn:

Gruß Marcus
So seh ich das auch...
Und - doch...du brauchst nen Gasi...du brauchst nen Gasi...du brauchst n Gasi:D
 

hegy

Schlachthofbesitzer
5+ Jahre im GSV
Leute, wenn ich ein Gasi nehme würde kann ich auch gleich in die Küche gehen und auf dem Herd
mein Fleisch brutzeln.
Alleine die Atmosphäre beim Holzkohlen grillen bringt doch ein Super-Lebensgefühl und man ist draußen
in der Natur. :fourleaf:
 

Mukimichl

Schlachthofbesitzer
Leute, wenn ich ein Gasi nehme würde kann ich auch gleich in die Küche gehen und auf dem Herd
mein Fleisch brutzeln.
Alleine die Atmosphäre beim Holzkohlen grillen bringt doch ein Super-Lebensgefühl und man ist draußen
in der Natur. :fourleaf:
Erstmal...mit meinem Gasi bin ich genau wie mit der Kohle draußen in der freien Natur...klappt bei meiner Küche net:D
Aber - ich geb zu das das Feeling mit Kohle oder Holz schon schöner ist...

Aber wer neun Gasi mit m bruzzeln in der Küche vergleicht hat meiner Meinung seinen Gasi noch nie richtig genutzt...
 

Farion

Grillkaiser
Alleine die Atmosphäre beim Holzkohlen grillen bringt doch ein Super-Lebensgefühl und man ist draußen
in der Natur. :fourleaf:
Das ist ja mein Reden.

Aber für 2 Würste und nen Steak, wochentags, ist halt der Gasi schnell an. Da lohnt doch der Aufwand nicht.
Wenn ich Zeit habe, dann ist Kohle natürlich alternativlos.
 

Ritchie.S

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Ich hab' 'n Gasgrill, und das ist auch gut so :sun:
 

hegy

Schlachthofbesitzer
5+ Jahre im GSV
Aber wer neun Gasi mit m bruzzeln in der Küche vergleicht hat meiner Meinung seinen Gasi noch nie richtig genutzt.
Ich muss gestehen das ich erst einmal ein Gasi mit Lavasteinen hatte, aber nach einem Fettbrand ist der haushoch raus geflogen.
 

vader

Bundesgrillminister
10+ Jahre im GSV
Ich bin seit Jahren Kohlegriller und habe jetzt seit wenigen Monaten einen Gasgrill. Ich kann geschmacklich keinen Unterschied feststellen (und das kann man ja auch allgemein so nachlesen, dass bei blind Verkostungen keiner einen Unterschied schmecken kann). Das Flair ist mit der Kohle einfach schöner - so man den Zeit hat! Mit einem Gasgrill legt man halt abends mal zwei Würstchen auf den Rost, da fragt man sich bei der Kohle schon, ob das den Aufwand lohnt.

Ich finde beide haben ihre Berechtigung!
 

Pitmaster

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Ich muss gestehen das ich erst einmal ein Gasi mit Lavasteinen hatte, aber nach einem Fettbrand ist der haushoch raus geflogen.
Lavasteingrill, eine Totsünde aus den Ende 90er bzw. Anfang 2000er. Die sind echt schäbig
 

taigawutz

Moderator
Teammitglied
10+ Jahre im GSV
Es stimmt, Holzkohle schmeckt anders als Gas.
Zudem stören mich die Brösel ... :lolaway:
 

Grillmädel

Militanter Veganer
Ich bin auch der Meinung, dass beide Grills ihre Berechtigung haben. Wir haben sowohl einen Kohle- als auch einen Gasgrill.
Geschmacklich macht es keinen Unterschied.
Unser Nutzungsverhalten würde ich allerdings bei 85-90% zugunsten des Gasgrills sehen.

Der Gasgrill ist bequem, einfach und schnell zu bedienen und wenn man mal schnell nach der Arbeit auflegen will....
Gemütlicher und mit mehr Flair verbunden ist der Kohlegrill.
Und grad wenn wir längere Zeit mit dem Gasgrill gegrillt haben, freue ich mich wieder an den Geruch der Kohlen :grill:

Longjobs wie z.B. PP würde ich nach der Erfahrung am letzten Wochenende nur noch mit dem Gasgrill machen, der viel temperaturstabiler läuft und einem eine ruhigere Nacht beschert.
 

der mit dem Schnee grillt

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
M. E. schmeckt man bei "flotten Sachen" keinen Unterschied.
Wenn jedoch gesmokt werden soll finde ich es bei Kohlegrills einfacher als bei Gasis. Räuchertaschen und Räucherboxen funktionieren bei mir nicht so besonders...

Es sind andere Dinge, worüber sich ein Unteschied definiert.
 
Hi,
wenn man Fleisch mit verbranntem Geschmack von Holz mag dann sollte man mit Holzkohle grillen.
Mag man Fleisch mit Röstaromen dann sollte man zum Gasgrill greifen.
Beim grillen mit Holzkohle ist Mann noch Mann, grillen auf Gas können auch Frauen :D
Gruß Udo

Grill1.jpg
 

Anhänge

Oben Unten