• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Gasgrill bis 600 €

grillensindinsekten

Militanter Veganer
Titel:
Gasgrill bis 600 €
WO wird gegrillt?:
Garten
WO steht der Grill?:
steht der Grill überdacht, steht der Grill im Freien
MIT WELCHEN Brennmittel soll gegrillt werden?:
Gas
WIE OFT wird gegrillt?:
1x die Woche
WIE soll gegrillt werden?:
[ 95 ] % direkt -> Anteil in Prozent
[ 5] % indirekt -> Anteil in Prozent
[ 1] % low 'n slow -> Anteil in Prozent
[ 99] % schnell -> Anteil in Prozent (die Familie hat Hunger und reißt mir den Kopf ab, wenn es länger als 10 min dauert)​
WAS soll gegrillt werden?:
[70] % Fleisch -> Anteil in Prozent
[10] % Fisch -> Anteil in Prozent
[20] % Gemüse -> Anteil in Prozent​
UNBEDINGT erforderliche Features:
WIEVIELE Personen sollen begrillt werden?:
1-5
Wie hoch ist dein BUDGET?:
600 €
WAS gefällt dir? WAS suchst Du?:
Grillstationen
WELCHE Grills habe ich mir schon angeschaut? Was gefällt mir daran? Was nicht?:
Weber Spirit EO-210 black
Weber Spirit E-210
Weber Spirit E-310
Weber Spirit E-320
Napoleon 410​
DIES müsst ihr noch wissen!:
Hallo,

ich suche einen Gasgrill um 600 €. Die große Herausforderung: Ich möchte das meiste für mein Geld, die Frau unbedingt einen Weber-Grill. Damit kann ich mich prinzipiell auch anfreunden, allerdings schaue ich gerne ob weniger bekannte Hersteller (bzw. mit weniger Branding) nicht fürs gleiche Geld bessere Grills anbieten.

Bzgl. meiner Anforderungen:

  • Ich bin Gelegenheitsgriller: Grillwurst, Steak, Kartoffel, Pizza, Pute, Gemüse
    Fleisch (70%), Gemüse (20%), Fisch (10%)
  • Indirektes Grillen wird eher nicht der Fall sein (mutmaßlich nur warmhalten)
  • Wenn ich doch (wie in meinem Selbstbild) mehr machen möchte, soll der Grill etwas Luft nach oben haben
  • Personen: meistens 2-4, selten 6, ganz selten 8 und mehr
  • Faktor Sicherheit ist mir wichtig (habe Angst vor Gas)
  • Ich brauche nicht zwingend einen Seitenkocher
  • Design muss hochwertig sein (sonst spielt die Frau nicht mit)
  • Einfache Bedienbarkeit und Pflege
Der Grill steht im Garten und ist überdacht.

Das Budget muss nicht zwingend bei 600 € liegen. Wenn der Grill nur 400 € kostet ist das auch ok.

Ins Auge gefasst hatte ich die Q-Serie von Weber, gefällt der Frau nicht.

Dann habe ich die Spirit E-310 und E-320 entdeckt, die beide gut gefallen. Dazu noch einen Napoleon Triumph T410 SBPK (aktuell für 570 € gesehen), auch ok. Ein Grillbekannter war nun noch Broilking in den Ring, ohne Modellnennung. Frage mich allerdings, ob das nicht Perlen vor die Säue bei mir ist. Ich kenne mich gut genug um zu wissen, dass ich halt eher Würstchen oder nen Steak statt Grillorgie mit Kobe-Rind feiere.

Die E und EO 200er Serie schaut irgendwie etwas mickrig aus, wobei ich Einträge gefunden habe, dass diese auch für 2-4 Personen ausreichend sind. BTW kann mir jemand sagen, warum der "nachfolger EO-210" (ca. 400 €) preiswerter als der E-210 (450 €) ist?

Wie gesagt, ich möchte einfach etwas "fürs Geld" bekommen, Sicher und komfortabel grillen ohne gehobene Ansprüche. Da sich die Grills noch in verschiedene Klassen (Original, Premium usw.) unterteilen, wollte ich euch fragen, was "nutzenorientiert" aus eurer Sicht eine kluge Entscheidung wäre.

VG
Daniel

Achso: Aktuell habe ich eine 57 Kugel von Weber...​
 
G

Gast-AT29IN

Guest
Wenn du einen Dehner in der Nähe hast, schau und fass' mal den Lancaster 400 an (top Austattung).
Selbst wenn du ihn nicht nimmst hast du einen guten Vergleich. (gibt immer 15% Rabattgutschein z.b. bei ebay)
 
G

Gast-AT29IN

Guest
Wenn Weber, dann mindestens den E-320 oder sogar E-330 (Seitenkocher ist praktisch, Sear Station für Steaks prima).
Sobald du einen neuen Grill hast wirst du automatisch auch andere Sachen ausprobieren. Indirekt ist super und je mehr Brenner desto flexibler bist du.

Auch wenn das Budget schon drüber liegt, der alte Weber Genesis E-330 GBS ist immer noch ein Top Gerät, gerade wenn du und deine Frau auf hochwertiges von Weber steht :)
 
OP
OP
G

grillensindinsekten

Militanter Veganer
hey patchelor,

danke für die Infos. Aber weiter nach oben gehts auf keinen fall. das dachte ich beim kugelgrill auch. aber außer dass der kohle ohne ende gefressen hat habe ich nix mehr gemacht als auf nem dreibein ;)

Ich bin ja jetzt schon so, das ich mir denke, puh 550 € obwohl den einige bereits für 500 € gekauft haben, muss das sein :) Noch nicht mal wegen des Geizes, sondern wegen der Optimierung. Und ich denke ein Dehner 400 kann viel mehr als ich je in meinem Grillleben entdecken werde.
 
G

Gast-AT29IN

Guest
dann eher minimalistisch, guck dir den napoleon travel q 285 pro mal an, prima geignet fürs erweiterte Flachgrillen.
Einen IKEA Bekväm drunter und gut (wahlweise mit 2 angebauten Klappkonsolen/Tischen)

ABER... Pizza, ganze Hühnchen oder gar Rotisierie geht mit dem Dehner schon geiler...
 
OP
OP
G

grillensindinsekten

Militanter Veganer
Hey nochmal danke.

Die Travel Serie scheidet aus optischen Gesichtspunkten leider aus. Die bessere Hälfte hat den Dehner jetzt gesehen und zumindest nicht direkt nein gesagt. Gutes Zeichen ;)
 

carstend

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Hallo,

schau Dir mal die Meridian Reihe von Cadac an; liefert sehr gute Ergebnisse und ich habe mit dem Grill viele Jahre sehr viel Freude gehabt (sehr gute Langzeitqualität).... ich hab den Grill immer noch, wird jetzt aber kaum noch benutzt, da ich ihn ins Feriendomizil verfrachtet habe.

Schöne Grüße

Carsten
 

markustoe

Militanter Veganer
ich habe leider auch den Cadac Meridan 4, mittlerweile fast das gesamte Innenleben zum 2. Mal getauscht. 3 Brenner nach 2 Jahren und 2 Monaten gebrochen: Kulanz nada, gar nix..., nicht mal ein paar % Nachlass, jetzt sind die Mistdinger, wieder durch, wieder im jahr 2,xx
das einzig gute an dem Ding sind die Roste - wobei nach 5 Jahren jetzt auch hier das Email abplatzt.
 
OP
OP
G

grillensindinsekten

Militanter Veganer
So. Heute ein Update. Im Obi wurde heute der Weber 320 eingetütet. Ich hätte ehrlich gesagt lieber beim Dehner zugeschlagen, zumal der Lancaster 400 jetzt lange arg rabattiert war, aber die Frau hat sich mit Händen und Füßen gewehrt. "Was ist mit Ersatzteilen", "Keiner hat nen Dehner", "Nen Baumarktgrill"... Das Preisleistungsverhältnis (und die vielen zusätzlichen Features) hätten mich persönlich nebst dem eindeutig günstigeren Preis mehr angesprochen aber der Familienfrieden war mir dann doch wichtiger. Angegrillt wird jetzt aber erst in 4 Monaten, da noch ein Umzug ansteht.

Ich bin allerdings froh, einen Haken an das Thema machen zu können. Wie oft ich in irgendwelchen Baumärkten und Grillshops war und Deckel auf und zu gemacht habe ist nicht feierlich. Jetzt hab ichs hinter mir. Hoffe ich komme auch über "mal ne Bratwurst" grillen hinaus.

Euch vielen Dank für den Support
 
Oben Unten