• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Gasgrill gesucht für einen Anfänger - Bin wissbegierig und experimentierfreudig

HansMeier

Militanter Veganer
Titel:
Gasgrill gesucht für einen Anfänger - Bin wissbegierig und experimentierfreudig
WO wird gegrillt?:
Terrasse, Balkon, Eigenheim, ländlich, "tolerante" Nachbarn
WO steht der Grill?:
steht der Grill im Freien
MIT WELCHEN Brennmittel soll gegrillt werden?:
Gas
WIE OFT wird gegrillt?:
2x die Woche
WIE soll gegrillt werden?:
[ 70 ] % direkt -> Anteil in Prozent
[ 20 ] % indirekt -> Anteil in Prozent
[ 10 ] % low 'n slow -> Anteil in Prozent

Nicht ganz ernst gemeint, aber manchmal ist die Familie wirklich hungrig !!!
:o[ 100 ] % schnell -> Anteil in Prozent (die Familie hat Hunger und reißt mir den Kopf ab, wenn es länger als 10 min dauert)​
WAS soll gegrillt werden?:
[ 40 ] % Fleisch -> Anteil in Prozent
[ 20 ] % Fisch -> Anteil in Prozent
[ 20 ] % Gemüse -> Anteil in Prozent
[ 20 ] % sonstiges -> Anteil in Prozent​
UNBEDINGT erforderliche Features:
Flasche im Grill verstaut 5kg
WIEVIELE Personen sollen begrillt werden?:
1-5
1-10 - Wenn Freunde kommen natürlich auch mehr
Wie hoch ist dein BUDGET?:
800€
WAS gefällt dir? WAS suchst Du?:
Grillstationen
WELCHE Grills habe ich mir schon angeschaut? Was gefällt mir daran? Was nicht?:
Angeschaut im Geschäft (mit anfassen) habe ich mir noch keinen Grill.
Erkundigt habe ich mich im Internet und durch Freunde.

Zu meinem Geburtstag gab es etwas Geld, denn als Geschenkwunsch hab ich verkündet, dass ich mir einen "Weber Grill" kaufen möchte.
Da ich mich in der Branche wirklich nicht auskenne und Weber überall vertreten ist, war das das naheliegenste.

Ein Freund von mir hat einen Broil King (Monarch 340) und schwärmt davon,
Er sagte, dass man bei Broil King einfach mehr für sein Geld bekommt und die Qualität einfach eine bessere ist.

Deshalb hab ich mir diese Modelle angesehen.
Broil King - Monarch 320
Broil King - Monarch 340

Ein weiterer Freund hat einen Napoleon und ich muss sagen, der Triumph 410 ist schon ein"nettes Gerät".

Napoleon Triumph 495 - Ist mir fast zu Groß
Napoleon Triumph 410

Andere Hersteller kenne ich nicht, auch bei Weber habe ich mich noch nicht richtig umgesehen und erkundigt.

Wie habe ich bisher gegrillt, was will ich mal ausprobieren...
Bisher grille ich mit einem Gas-Lavagrill auf dem Balkon. Die Hitze ist so ungleichmäßig. Das nervt nur noch.

Meistens grille ich Steaks, Würstchen, Zuccini-Scheiben, Grillkäse und Brot. Also gaaanz simple und nix ausgefallenes.

Zukünftig will ich auch noch mehr Gemüse, Schafskäse, Burger, Fisch grillen.
Pizza und Flammkuchen möchte ich auf jeden Fall machen.
Ein Drehspieß für Spießbraten, Hähnchen oder Gyros will ich auch, muss nicht sofort sein, aber sollte berücksichtig werden.
Hähnchen über einer Dose oder Halterung sollte auch möglich sein.

Da ich so noch nie gegrillt habe weiß ich natürlich auch noch nicht was so alles geht.
Das Indirekte Grillen kenne ich auch noch nicht, aber ich bin experimentierfreudig.

Zum Material des Grill-Rostes kann ich nicht sagen was ich will.
Bisher hab ich keine gleichmässige Wärmeverteilung sondern nur so punktuell und das ist absoluter Mist.

Ich kenne die Vor und Nachteile von den oben genannten Rost-Arten nicht.
Vielleicht git es dazu einen Link, damit ich mir ein besseres Bild machen kann.

Der Grill sollte gut zu reinigen sein und eine Auffachngschale für das Fett usw. haben.

Viele Grills haben an der Seite eine Kochplatte.
Ich weiß ehrlich gesagt nicht, was ich damit machen soll.
Aktuell ist mir das nicht wichtig, aber vielleicht komme ich ja DANK eurer Hilfe und Tipps auf den Geschmack.

Was mir noch wichtig ist:
Ich möchte nicht, dass mir der Grill unter dem Hintern wegrostet!!!


Ich freue mich auf eure Tipps und Ratschläge.

DIES müsst ihr noch wissen!:
Hallo ins Forum,

ich habe diese tolle Seite gefunden und mich hier heute angemeldet.
Bin also ein Neuling der Gemeinschaft.
Sollte ich was falsch eingetragen haben, so bitte ich um Nachsicht.

Viele Grüße
Hans​
 
OP
OP
H

HansMeier

Militanter Veganer
Danke für die Antwort.

Mein Favorit ist derzeit der Napoleon Triumph 410, denn ich habe das Gefühl, dass es sich hierbei um gute Qualität handelt und ich nicht so viel Bedenken wegen Rost haben muss.

Bei Weber ist die Verarbeitung meines Wissens nicht so Hochwertig wie bei Napoleon.
Für mich käme der E320 Original GBS in Frage, allerdings nur mit dem Preistrick, der hier im Forum schon beschrieben wurde. Bei einem Napoleon hat man diese Chance auf eine Vergünstigung leider nicht.

Noch ein paar Fragen an die Grillgemeinde:
Andere Grills (weiß leider nicht mehr welche Modelle) haben zusätzlich einen Heckbrenner, der anscheinend gerne bei der Benutzung von Drehspießen benutz wird.
Ist dieser Heckbrenner wirklich nötig?

Gelingen mit dem Napoleon Triumph 410 Spießbraten, Gyros, Rollbraten usw. nicht auch ohne den Heckbrenner.

Welche anderen Grills seht ihr als alternativen zum Napoleon Triumph 410?

Danke
 

huharald

Grillkönig
vom Napoleon wird hier im Forum immer wieder abgeraten. Ich kann das jetzt nicht wirklich bestätigen, da ich keinen kenne der einen über längere Zeit hat, aber mich hat er im direkten Vergleich nicht wirklich überzeugt. Aber wie gesagt, das ist hier jetzt nur nachgeredet.

zum Thema Backburner: ist ganz schwer zu sagen, die einen schwören darauf, die anderen meinen es ist umsonst, das kommt ganz auf Dein Grillverhalten an. Ich selbst habe keinen, aber ich habe auch 2 Griller und alles vom Drehspieß mache ich auf meiner Kugel. Hätte ich das nicht, wäre ich wahrscheinlich beim BroilKing Monarch 390 gelandet, der ist praktisch auch in Deiner Preisklasse und hat einen und vor allem den Drehspieß auch schon dabei. Natürlich kannst Du alles vom Drehspieß auch ohne Backburner machen, aber meine Vermutung ist, dass es mit einfach nochmal etwas besser ist. Aber wenn Du hier noch 5 Leute fragst, wirst Du 7 Meinungen bekommen, das liegt in der Natur der Sache ;)

Ich selbst habe mich für einen Weber Spirit E-330 entschieden, aber wie gesagt bei mir war das Thema Drehspieß nicht wichtig.
 

Dingo

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Hallo Hans,

Du scheinst Dich schon mit dem Napoleon angefreundet zu haben. Ein schönes Gerät. Aber Deine beiden Anmerkungen " muss man keine Bedenken wegen Rost haben" und " Verarbeitung bei Weber nicht so hochwertig" geben mir zu bedenken das Du da noch nicht in Gänze die Fülle an Informationen durch hast die es hier gibt. Das hört sich ganz nach Gerede Deiner Freunde an die eben die anderen Modelle besitzen. Schau Dir die Dinger lieber selber an.
Aber das nur nebenbei.

Deine Frage nach einem Heckbrenner kann ich dahin beantworten das ich keinen vermisst hatte bis ich einen hatte. Wer gern und oft den Drehspieß verwendet sollte nicht darauf verzichten.
Und die andere Frage ob die genannten Gerichte auf dem Napoleon gelingen kann ich ob wohl ich keinen habe mit Ja beantworten. Es gibt hier unzählige Beiträge die dieses beweisen.

Alternativen an hochwertigen Grills weiß ich außer den drei genannten Napoleon, Broil King und Weber noch die Hersteller Rösle und Outdoor Chef. Das sind Gaskugeln die ich selbst nicht kenne aber hier im Forum verbreitet sind mit zufriedenen Besitzern.

Gruß Dingo
 
OP
OP
H

HansMeier

Militanter Veganer
@huharald
Vielen Dank für Deine Antwort.
Der BroilKing Monarch 390 ist auch ein tolles Gerät, allerdings nochmal einen Tacken teurer, weil aich mehr dran ist.

@Dingo
Auch dir vielen DANK für die Antwort und auch die kritischen Worte.

@ALL
Ich habe gerade einen Thread hier gefunden, bei dem es bei Napoleon (2013er Modelle) Extreme Rostprobleme gibt.
Dingo hat es schon angesprochen, dass ich bisher von Freunden gehört habe, dass es bei Weber diese Probleme gibt, aber nicht so sehr bei Napoleon und BroilKing.
Wobei die Freunde ihre Grills auch erst 2Jahre haben und somit selbst keine Langzeit-Erfahrung haben. Ich nehme an, dass die Infos wiederum von den Händlern (Napoleo und BroilKing) kommen.

Welcher Weber-Grill wäre zu dem Napoleon Triumph 410 bzw. Dem BroilKing Monarch 340 eine Alternative?

Ich bin wirklich etwas verunsichter beim Thema Maretial und Rost.
Ich möchte nicht so viel Geld ausgeben und dann nach 5-6Jahren einen verrosteten Grill haben
 

huharald

Grillkönig
Beim Weber bist Du denke ich mal mein Weber Spirit E-320 ganz gut aufgehoben, wobei Du mit dem BroilKing Monarch 340 sicher auch nichts falsch machst ... ich finde es einfach Geschmacksache ;)
 

Frankenbu

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Ganz wichtig schau dir ganz genau an wie es unter den Brennern aussieht, da wo das ganze Fett hintropft. hier musst du häufiger reinigen. Ich bin mir sicher wenn du dir das angeschaut hast dann siehst du das Thema verarbeitung anders ;)
 
OP
OP
H

HansMeier

Militanter Veganer
Sind die Probleme bei Napoleon so massiv?

Bisher dachte ich, dass man grundsätzlich bei den drei Marken ab 500Euro nicht viel falsch machen kann.

Beim Napoleon Triumph 410 fand ich die Brennerleistung 14,4kW gegenüber dem Monarch 340 8,8kW enorm!!!

Bei Weber habe ich mir jetzt mal folgende angesehen
Weber Spirit E-320 Original GBS Black
Weber Spirit E-320 Premium GBS Black
Weber Spirit S-320 Premium GBS Edelstahl

Wenn ich das richtig gesehen habe, dann haben alle 3 die gleichen Brenner. An der Ausstattung diesbezüglich ändert sich also nichts.
Was sich ändert sind Halterungen für Gewürze, Besteck und einer Rückwand usw., aber das hat mit meinem Grillen ja erstmal nix zu tun.

Ist das mit dem Edelstahl so gut?
Manche hier schwören darauf, andere mögen das gar nicht. Außerdem gibt es ja auch rostenden Edelstahl :o

Es gibt soooo viele verschiedene Möglichkeiten.
...wer die Wahl hat hat die Qual... :(
 

Dingo

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Er hat den S330. Edelstahl und zusätzlicher Brenner.

Gruß Dingo
 

Schocky78

Schlachthofbesitzer
5+ Jahre im GSV
Hallo...Am besten du schaust dir die Geräte echt mal live an,dann siehst du die groben Unterschiede schon von alleine ...im Bezug auf Qualität bei Napoleon ist es meiner Meinung nach so,je höher du im Preis kommst (Modellgruppen...Triumph,Le,Lex,P/Pro), desto besser wird die Qualität ...bei Weber hast du eine durchweg hohe Qualität vom Q bis zum Summit(meine Meinung)...hatte von beiden Herstellern schon verschiedene Geräte ...Broil King kann Ich nichts zu sagen ,kenne die Geräte nur vom sehen....es sind ab und zu nur Kleinigkeiten wo man merkt da wird gespart beim Hersteller (z.b Fettauffangwanne Napoleon/Weber oder die Halterung für die Aluschale)
wie gesagt :Anschauen ,Anfassen und dann neu beurteilen
 

Frankenbu

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Bei weber bekommst du weniger grill für dein Geld.
Dafür funktionieren die Teile halten recht gut sind durchdacht und ein guter Service.

Bei den anderen Herstellern trifft mal das eine und mal das andere zu bei BK evtl. Sogar mehr nur das eingeschränkte Händlernetz und das Design.

Bei Napoléon ab lex passt alles
 
OP
OP
H

HansMeier

Militanter Veganer
Hallo Leute,

heute hab ich mir bei einem Fachhändler
QDC Auckland angesehen, der Händler verwies mich dann allerdingsauf Napoleon. Die seien einfach besser und langlebiger.
Also hat er mir den Napoleon Triumph 410 und 495 erklärt.
Was mir nich so gut gefiel war, dass der "Bauchraum"bzw. die Wanne nicht an einem Stück war und waagrechte Bleche in den Ecken nicht richtig verschweißt waren. AIch die Flammenleitbleche an der Rückwand fand ich unschön, aber das ist nich so wild.
Was mir sehr negativ auffiel, war das Tropfblech und der "Zulauf".
Das war alles nich glatt und ist bestimmt sehr putzintensiv.
Das Tropfblech ist viel zu dünn und dass es hinten rausgezogen wird echt total unpraktisch.
Ansonsten sieht der Grill in Edelstahl top aus. Allerdings ist Edelstahl sehr anfällig, Stichwort fettige Finger.

Als nächstes bin ich zum Baumarkt.
Der hat Broil King und Weber.
Der Broil King Monarch hat ganz schwere Gussplatten als Rost und die haben auch geklemmt und gingen sehr schwer raus.
Was gut war, dass die Wanne aus wem Stück war und das Fett und Saft gut ablaufen kann.
Das Tropfblech ist stabiler als beim Napoleon. Schlecht ist, dass man es auf der Seite rausziehen muss.
Was mir am Monarch nicht gefällt ist das Gestell aus Kunststoff. Das sieht doof aus.
Die GrillFläche ist auch zu klein.

Dann habe ich mir die Weber Grills angesehen.
320 Original Black GBS
Auch hier die Wanne aus einem Stück. SpritzgussAlu beschichtet sagte der Verkäufer. Sah gut aus.
Was ich super fand war das Tropfblech.
Massiv und nach vorne rausziehbar.
Die beste Lösung von den drei Herstellern.
Auch wenn der Napoleon Verkäufer von Edelstahl schwärmt, der Weber sah gut aus und durch das schwarz sehr FettFinger unempfindlich.
Was mir nich gefällt, dass die Seitenteile nicht einklappen sind.
Bei zweiflammigen Geräten geht es, hier leider nicht.
Das ist neben dem Preis 899 Liste, das einzige Manko.
Ich war dann noch im Baumarkt um die Ecke, da kostet er 749, abzüglich 12% Bauhaus ca. 660.
Das finde ich wiederum ein guter Preis.

Der Monarch scheidet aus.
Der Napoleon wird nochmal unter die Lupe genommen, genau wie der Weber.
Für 660 finde ich das allerdings schon ganz gut.

Soweit mein Bericht

Gruß Hans
 
OP
OP
H

HansMeier

Militanter Veganer
Bei Bauhaus gibt es den Weber Spirit E-320 Original Black GBS nicht mehr :-(

Hier nochmal die Kandidaten:

Napoleon Triumph 495
  • Grillfläche 72 x 43
  • Brenner 4 + 1
  • Leistung 16kW + 2,4 kW
  • Preis 799 Euro
  • Vorteile
  • Große Grillfläche
  • 4 Brenner
  • gute Brennerleistung
  • beide Seiten einklappbar
  • Nachteile
  • Wanne nicht aus einem Stück
  • Tropffangbehälter nicht gut und unpraktisch gelöst
  • Der Preis ist hoch und man bekommt den Grill kaum günstiger

Weber Spirit E-320 Original Black GBS
  • Grillfläche 60 x 45 (ausreichend groß)
  • Brenner 3 + 1
  • Leistung 9,4kW + 3,5 kW
  • Preis 749
  • Vorteile
  • Wanne aus einem Stück
  • Tropffangbehälter ist sehr gut gelöst
  • Stimmiges Erscheinungbild
  • Nachteile
  • Brennerleistung könnte besser sein
  • Seitenteile nicht einklappbar
  • Der Listenpreis ist unverschämt hoch (899Euro) , 750Euro meine absolute Schmerzgrenze

Und jetzt noch folgendes Modell

Dehner Lancaster 400
  • Grillfläche 70 x 45
  • Brenner 4 + 1 + Backburner
  • Leistung 14kW + ? kW + ? kW
  • Preis 650
  • Vorteile
  • Große Grillfläche
  • 4 Brenner und Backburner
  • Wanne aus einem Stück
  • Tropffangbehälter stabil
  • Stimmiges Erscheinungsbild
  • Nachteile
  • Tropffangbehälter nach hinten zum entleeren
  • Seitenteile sind glaube ich nicht einklappbar ???
  • Kein Markengerät (auch wenn von Rösle produziert), deshalb fraglich wie es mit Service und Garantien aussieht

Ich schaue mir diese Woche den Napoleon und den Weber im direkten Vergleich an und werde den Verkäufer löchern.
Der erste Napoleon-Verkäufer hatte einen totalen Hass auf Weber, da ist mir ne zweite Meinung wichtig.
Wenn ich den Weber für ca. 650Euro bekomme, dann nehm ich vermutlich den, auch wenn mich das mit den festen Seitenteilen total stört.
Den Napoleon hab ich anfangs favorisiert, den nehme ich nur, wenn der Verkäufer meine Bedenken bwzüglich Wanne und Trofblech ausräumen kann UND ich mir den Grill bei Freunden angeschaut habe und mir deren Erfahrungen angehört habe.

Der Lancaster ist ne sehr gute Alternative, vor allem wenn man online nochmal 15% sparen kann.
Verarbeitung sieht gut aus, die Brenneranzahl und Grillfläche super.
Seitenteile muss ich klären, ob die starr sind.
Einziges Manko ist die Unsicherheit bezüglich Langlebigkeit und Service.

Gruß
Hans
 
OP
OP
H

HansMeier

Militanter Veganer
Hallo Leute

Hab heute alles klar gemacht und den Weber Spirit E-320 Original GBS Black zu eimem guten Preis bestellt.

Wenn ich ihn habe, werde ich auch Bilder einstellen :-)

Mich würde interessieren, ob jemand hier im Forum die starren Seitenteile in eigenbauweise klappbar gemacht hat.
Da überlege ich, wie man das machen könnte.

Gruß
Hans
 
OP
OP
H

HansMeier

Militanter Veganer
...ich bin es nochmal...
Die starren Seitenteile lassen mir keine Ruhe.
Ich möchte da eine klappbare Lösung für die Seitenteile und ich kann mir gut vorstellen, dass der ein oder andere hier im Forum auch eine Lösung anstrebt.

Hab eben nach Scharnieren gesucht, leider nicht das passende dabei. :-(
Vielleicht kaufe ich mir einfach 4 Flügelmuttern und schraube die Seitenteile nach jedem grillen ab. Das wird mühsam :(

Wäre schön, wenn sich jemand meldet.
DANKE

Hans
 
Oben Unten