• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Gasgrill Kaufberatung

keksmitecken

Militanter Veganer
Hallo erstmal :)


WO wird gegrillt?:
- Balkon

WO steht der Grill?:
- Überdachten Balkon. Je nach Wind, kann es auch schonmal raufregnen / schneien.

MIT WELCHEN Brennmittel soll gegrillt werden?:
- Gas

WIE OFT wird gegrillt?:
- 2-3x die Woche über das ganze Jahr

WIE soll gegrillt werden?:

[70] % direkt -> Anteil in Prozent
[30] % indirekt -> Anteil in Prozent
[10] % low 'n slow -> Anteil in Prozent
[90] % schnell -> Anteil in Prozent

WAS soll gegrillt werden?:
[70] % Fleisch -> Anteil in Prozent
[0] % Fisch -> Anteil in Prozent
[25] % Gemüse -> Anteil in Prozent
[5] % sonstiges -> Anteil in Prozent

UNBEDINGT erforderliche Features:
- sichere Gasflaschenhalterung / Aufbewahrung
- möglich Robust (keine mm Alubleche)
- Gussrost
- fester Stand
- möglichst einfach zu Reinigen (Fett)

WIE VIELE Personen sollen begrillt werden?:
- 2 Erwachsene, 2 Kinder
- ggf. mal Besuch

Wie hoch ist dein BUDGET?:
- max. 700€

WAS gefällt dir? WAS suchst Du?:
Ich bin kompletter Gas-Grillneuling. Bisher habe ich nur einen kleinen, bitte jetzt nicht steinigen, *Elektrogrill* besessen.
Ich suche einen netten kompakten Grill für die Familie. Möglichst 3 Brenner, optional mit Sizzle Zone, muss aber nicht zwingend sein.
Wichtig ist mir das der neue Grill gut verarbeitet ist, nicht klappert und rattert und einigermaßen lange Familienmitglied bleibt :)

Herstellerseitig habe ich mich bereits festgelegt. Napoleon oder Broil King.

WELCHE Grills habe ich mir schon angeschaut? Was gefällt mir daran? Was nicht?:
Mögliche Optionen:

° Napoleon Freestyle 365 / 425
Pro:
- Preis

Contra:
- Materialien wirken dünn und "günstig" im Vergleich zu anderen Serien / Herstellern
- hinten offen
- keine Tür vorne

- Napoleon Rogue 425-1
Pro:
- große Grillfläche
- schöne / robuste Materialien

Contra:
- mit 700€ an der Budgetgrenzen

- Broil King Monarch 320
Pro:
- schöne Verarbeitung

Contra:
- Gewinnt keinen Schönheitswettbewerb
- die beiden kleinen Fußrollen sehen nicht sehr Vertrauenswürdig auf Dauer aus


DIES müsst ihr noch wissen!:
Wenn ich etwas vergessen haben sollte, Fragt mich einfach.



Wie sind eure Erfahrungen mit den genannten Modellen oder habt ihr ggf. Alternative Vorschläge. Ich bin für alles offen was im Budget liegt.
 

Nixblicker

Grillkaiser
OK der 320 liegt 50 € drüber, dafür bekommste halt 11,4 kW statt 8,8 kW
und bei Santos auch noch Zubehör für ca. 50 € mit dabei.
Deswegen der Vorschlag.
Ansonsten würde der Santos S 301 von der Leistung mittig zwischen den beiden liegen und preislich genau passen.
Hat dafür aber nicht die Dual Tube Brenner, die bei Broilking verwendet werden.
 

ici_ice

Militanter Veganer
OK der 320 liegt 50 € drüber, dafür bekommste halt 11,4 kW statt 8,8 kW
und bei Santos auch noch Zubehör für ca. 50 € mit dabei.
Deswegen der Vorschlag.
Ansonsten würde der Santos S 301 von der Leistung mittig zwischen den beiden liegen und preislich genau passen.
Hat dafür aber nicht die Dual Tube Brenner, die bei Broilking verwendet werden.

Hier kann ich zustimmen, ich stand letztes Jahr vor einer ähnlichen Auswahl für meinen Vater, es ist dann der signet geworden aufgrund der genannten Faktoren.
 
Mit Broil King machst du bestimmt nichts falsch. Habe meinen ca. 3 Wochen und habe jetzt schon öfters gegrillt als vorgesehen und es macht richtig Spaß damit zu grillen. Ist ein feines Gerät
 

fery0

Militanter Veganer
Was spricht gegen einen Spirit II E325s GBS von Weber? Passt auch ins Budget, entspricht den Anforderungen (außer ich hab was überlesen) und ist ein solider Grill. :-)
 
Oben Unten