• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums mit vielen anderen Unterforen!!!

Gebucht: Kugelbrisket am Sonntag

Wom

Vegetarier
10+ Jahre im GSV
Was für ein Glück: der Anruf beim MdV hat sich gelohnt, er hat noch eine Rinderbrust mit 3-4 kg da. Die hab ich gleich reserviert, morgen Vormittag hol ich sie ab.
Ab morgen Abend darf sie dann auf der Kugel Platz nehmen und die ganze Nacht über ein zartes Brisket werden.
Zumindest ist so die Planung:rolleyes:, Sonntag sehen wir dann, was draus wird.
Sobald es Bilder gibt, kommt das/ kommen die Updates. Weil :bilder:. Bis morgen dann also!
 
Mach Platz ich setz mich dazu ....
 
Soooo, der nächste Schritt ist gemacht!
Fleisch geholt - ein "Traumstückle" mit 3,8kg. Zwar musst durch das Parieren doch einiges weg, aber was jetzt noch da ist, lässt hoffen :)
Der Rub besteht aus Räuchersalz, schwarzem Pfeffer, Paprika (nicht auf´m Bild), Thymian, Rosmarin und Ingwer. Unkompliziert und doch lecker.
Bis heute Abend darf es sich im Kühlschrank noch ausruhen, dann gehts los.
Von Sauce einspritzen halte ich nix, ich möchte das eher "naturbelassen" haben. Lieber wickel ich es die letzten paar Stunden in Jehova.
Geplant ist, das Brisket auf dem Minionring bei ca. 100°C schmurgeln zu lassen, damit wir morgen zu Mittag essen können. Denke mal, dass
12 bis 14 Stunden auflaufen.


Wie haltet Ihr es mit der KT bei Brisket? Seid Ihr eher der "unter 90°"-Typ, oder doch lieber Richtung 94°?
Und: bis jetzt konnte ich nicht wirklich einen Unterschied feststellen, ob Fleisch noch eine Ruhezeit bekam, oder nicht.
Gibts da jemand, der sich damit auskennt??

IMG_20160730_123056.jpg


IMG_20160730_121829.jpg


IMG_20160730_125048.jpg
 

Anhänge

  • IMG_20160730_123056.jpg
    IMG_20160730_123056.jpg
    309,7 KB · Aufrufe: 585
  • IMG_20160730_121829.jpg
    IMG_20160730_121829.jpg
    336 KB · Aufrufe: 588
  • IMG_20160730_125048.jpg
    IMG_20160730_125048.jpg
    500,2 KB · Aufrufe: 591
Das sieht lecker aus, das schöne Stückchen :thumb2:
 
Auf geht´s!
Die Briketts sind gezündet, Temperatur so ca. bei 110° - rauf mit dem Fleisch.
Den Minion-Ring habe ich als "3er-Päckle" gelegt: 2 Reihen unten, 1 Reihe oben. Im ersten Drittel noch ein paar Kirschholzstücke.
Vom eigenen Baum, garantiert unbehandelt und jeden Frühling gestreichelt - den Baum mein ich :rolleyes:
Werde jetzt noch die nächsten 2 Stunden die Temperatur kontrollieren, dann gehts in die Falle.
Und morgen früh sehen wir dann, ob
  1. ... der Minion-Ring gehalten hat
  2. ... das Fleisch soweit ist, dass es in Jehova gepackt werden kann
  3. ... Nachbars Katze oder Hund das Fleisch schon weggeputzt hat:o
Vielleicht meld ich mich noch kurz vor dem zu Bett gehen, mal sehen.
Bis morgen dann:-)
IMG_20160730_205734.jpg
IMG_20160730_205741.jpg


IMG_20160730_205728.jpg


IMG_20160730_205807.jpg


IMG_20160730_221828.jpg


IMG_20160730_221835.jpg


IMG_20160730_221843.jpg
 

Anhänge

  • IMG_20160730_205734.jpg
    IMG_20160730_205734.jpg
    682,3 KB · Aufrufe: 554
  • IMG_20160730_205741.jpg
    IMG_20160730_205741.jpg
    650,3 KB · Aufrufe: 553
  • IMG_20160730_205728.jpg
    IMG_20160730_205728.jpg
    363,4 KB · Aufrufe: 550
  • IMG_20160730_205807.jpg
    IMG_20160730_205807.jpg
    250,5 KB · Aufrufe: 550
  • IMG_20160730_221828.jpg
    IMG_20160730_221828.jpg
    315 KB · Aufrufe: 555
  • IMG_20160730_221835.jpg
    IMG_20160730_221835.jpg
    397,2 KB · Aufrufe: 552
  • IMG_20160730_221843.jpg
    IMG_20160730_221843.jpg
    410,6 KB · Aufrufe: 545
Neeeeeiiiiiiinn!!!!!!!!!!:-(
Der Ring wurde kurz vor der Hälfte unterbrochen. So ein sch.............lechtes Wetter.
um 8:00 hatte ich noch 61° im Garraum, was ja definitiv ein wenig zu wenig ist, um gegen 12:00 anzuschneiden.:mad:
Die KT war genau bei 50°.

IMG_20160731_080231.jpg



IMG_20160731_080307.jpg


Vermutlich werde ich das nächste Mal doch wieder die Alarmfunktion vom Thermometer nutzen, aber vor lauter "ham wer schon zig-Mal gemacht, nie war was"!
ist es jetzt halt doch passiert.
Nun gut, verbuchen wir es als "Lern-Sequenz" o_O

Jedenfalls ist das Fleisch jetzt in Jehova, und den Ring hab ich jetzt von der anderen Seite her angezündet.
Müssen wir eben schauen, wie lange es noch dauert.

IMG_20160731_081803.jpg
IMG_20160731_081810.jpg



Zwei positive Nachrichten gibts aber trotzdem:
- weder Hund noch Katze haben das Fleisch gefressen
- der Duft war schon ganz angenehm - läßt also hoffen

Bis später!
 

Anhänge

  • IMG_20160731_080307.jpg
    IMG_20160731_080307.jpg
    569,3 KB · Aufrufe: 530
  • IMG_20160731_080231.jpg
    IMG_20160731_080231.jpg
    263,9 KB · Aufrufe: 538
  • IMG_20160731_081803.jpg
    IMG_20160731_081803.jpg
    417,5 KB · Aufrufe: 520
  • IMG_20160731_081810.jpg
    IMG_20160731_081810.jpg
    589,8 KB · Aufrufe: 519
Kurzes Update: nach dem zweiten Anheizen hab ich die GT auf 110° eingestellt. Komischerweise ist die KT des Brisket fast raketenartig gestiegen
und liegt gerade bei 86°. Allerdings scheint sie jetzt "eingemauert" zu sein.
Naja, warten wir ab, was passiert:bierchips:
 
So, fertig.
Was soll ich sagen, es war nicht das, was ich erhofft hatte. An den dickeren Stellen war es durchaus saftig, an den dünneren Stellen schlicht trocken.
Zart war es nicht, zwar schon lecker, aber nicht so, dass es "zerfällt".
Ich denke, man siehts auf den Bildern ganz gut.
IMG_20160731_141357.jpg
IMG_20160731_141627.jpg
IMG_20160731_141933.jpg
IMG_20160731_141942.jpg
IMG_20160731_144811.jpg

Hat jemand eine Ahnung oder Tips, wie ich das "sicherer" hinbekomme?
Früher einwickeln?
Temperatur noch geringer?

Hmmm, PP geht einfacher...
 

Anhänge

  • IMG_20160731_141357.jpg
    IMG_20160731_141357.jpg
    459,9 KB · Aufrufe: 519
  • IMG_20160731_141627.jpg
    IMG_20160731_141627.jpg
    362,7 KB · Aufrufe: 593
  • IMG_20160731_141933.jpg
    IMG_20160731_141933.jpg
    387,3 KB · Aufrufe: 545
  • IMG_20160731_141942.jpg
    IMG_20160731_141942.jpg
    414,8 KB · Aufrufe: 529
  • IMG_20160731_144811.jpg
    IMG_20160731_144811.jpg
    415,6 KB · Aufrufe: 515
So, fertig.
Was soll ich sagen, es war nicht das, was ich erhofft hatte. An den dickeren Stellen war es durchaus saftig, an den dünneren Stellen schlicht trocken.
Zart war es nicht, zwar schon lecker, aber nicht so, dass es "zerfällt".
Ich denke, man siehts auf den Bildern ganz gut.
Anhang anzeigen 1297139 Anhang anzeigen 1297140 Anhang anzeigen 1297141 Anhang anzeigen 1297142 Anhang anzeigen 1297143
Hat jemand eine Ahnung oder Tips, wie ich das "sicherer" hinbekomme?
Früher einwickeln?
Temperatur noch geringer?

Hmmm, PP geht einfacher...

mein ergebnis war so ähnlich bei meinem ersten mal, ich werde nächstes mal die Temperatur bei meinem niedriger (GT 100-110°C , Alarm bei 115) fahren und Fleisch vom selgros oder dem frischeparadies testen..h atte meines in backpapier eingewickelt, werde dann nächsts mal jehova testen
 
So, fertig.
Was soll ich sagen, es war nicht das, was ich erhofft hatte. An den dickeren Stellen war es durchaus saftig, an den dünneren Stellen schlicht trocken.
Zart war es nicht, zwar schon lecker, aber nicht so, dass es "zerfällt".
Ich denke, man siehts auf den Bildern ganz gut.
Anhang anzeigen 1297139 Anhang anzeigen 1297140 Anhang anzeigen 1297141 Anhang anzeigen 1297142 Anhang anzeigen 1297143
Hat jemand eine Ahnung oder Tips, wie ich das "sicherer" hinbekomme?
Früher einwickeln?
Temperatur noch geringer?

Hmmm, PP geht einfacher...

Guten Morgen @Wom,

sieht doch gar nicht so schlecht aus. :thumb2:

Paar kleine Tipps und Tricks gibt es schon. Aber nicht jedes Stück Fleisch ist wie das Andere.
Es nützt schon was das Fleisch zu spritzen....
Das Teil ab 65°-70° in Jehova bzw. das neue Butcher Paper zu packen und etwas Butter hinzugeben.

Hier http://www.grillsportverein.de/forum/threads/beef-brisket-von-click-and-grill.241627/ ist ein Beispiel wie ich es mal gemacht habe.

Brisket ist eigtl. total easy ;)


Gruß vom Rhein
 
Es nützt schon was das Fleisch zu spritzen....
Hmmm, ja, scheint doch was zu bringen. Werde ich das nächste mal machen.

und etwas Butter hinzugeben
Wieviel ist "etwas" Butter? 1/4 Pfund, oder wieviel hast Du da reingemacht?

Habs mir grade angeschaut, sieht ja echt perfekt aus!:respekt:
Was mir aufgefallen ist: Dein Brisket war ganz anders geschnitten, als meines. Muss ich das beim Metzger in einem bestimmtem Schnitt vorbestellen?
Bei meinem war das dicke Stück nicht gleichmäßig dran, sondern eher wie ein Anhängsel...:hmmmm:
 
Wieviel ist "etwas" Butter? 1/4 Pfund, oder wieviel hast Du da reingemacht?
so in etwa kommt das schon hin.
Kommt ja auch die Größe an, aber damit fährst Du ganz gut
Alles gut verteilt in kleinen Stücken, oben drüber

Habs mir grade angeschaut, sieht ja echt perfekt aus!:respekt:
Was mir aufgefallen ist: Dein Brisket war ganz anders geschnitten, als meines. Muss ich das beim Metzger in einem bestimmtem Schnitt vorbestellen?
Bei meinem war das dicke Stück nicht gleichmäßig dran, sondern eher wie ein Anhängsel...:hmmmm:
naja "Perfekt" ist Ansichtssache.
Das Ausgangsmaterial war auch sehr gut, das ist schon ein wichtiger Punkt.

Der Cut von den Online Händlern findet man beim Metzger sehr selten. Die Metro hat auch nur die ungeliebte "Klappbrust".
Da gibt es auch ein Bericht von mir drüber.

Du musst schon einen guten Metzger finden, der genau weiß was Du willst, sich mit BBQ auskennt und vorallem das Fleisch abhängen lässt.

Der Preis im Online Handel ist fair.

Die dünnen Enden und Ecken sind aber auch eine Delikatesse....schau mal bei "burnt ends".

Brisket ist zwar die Königsklasse im BBQ aber eigtl auch ziemlich easy wenn man paar Dinge beachtet.
 
@ Wom: Ausschauen tut's klasse! Bei übergartem Fleisch muss man einfach damit rechnen, dass bestimmte Partien trocken werden können. Hier hilft ggf. mit BBQ-Injektion vom Spiccy spritzen, aber das wurde ja bereits erwähnt.

Zu dem hier:
vorallem das Fleisch abhängen lässt
sind meine Erfahrungen eher abweichend. Ich bin inzwischen der Meinung, dass (Trocken)Reifen gerade bei Fleisch, das so deutlich übergart wird, wie PP, PB oder BB nicht zielführend ist.
Mein bestes Brisket war eines, das nicht abgehangen und auch nicht lange nass gereift war.

Allerdings, das muss ich auch zugeben, habe ich nicht die Mengen an unterschiedlich gereiftem Fleisch nach Art und Länge zubereitet, als dass ich meine Aussage statistisch untermauren/belegen könnte.

Viele Grüße
Gerhard
 
Zurück
Oben Unten