• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Grill "Tepro Toronto"dicht machen für Low & Slow

Daniel.L

Militanter Veganer
Hallo zusammen,

ich bin neu hier bei euch im Forum.

Erstmal ein fettes Lob. Sehr hilfreiche Tipps und Tricks die ich bisher hier gelesen habe.

Jetzt zu meiner Frage (habe SuFu genutzt aber kein passendes Ergebnis gefunden)

Ich habe einen "Tepro Toronto" und möchte gerne "LowSlow" im Urlaub Testen.

Wie bekomme ich den halbwegs dicht damit dieser die Temperatur hält bzw. Smoken gut Funktioniert ??
Was benötige ich dafür. Der Kerl im Baumarkt schaute mich an wie " was will der ?? "

Vielen Dank schon mal


Mfg Daniel
 

Funky

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Hallo,

ich habe den Grill live noch nicht gesehen, aber kenne ihn von Fotos. Um erst mal zu gucken wo er nicht dicht ist, würde ich mal ein paar Kohlen zünden und dann mit Holzchips ordentlich Qualm produzieren und schauen wo es rausqualmt. Dann kann man ja evtl mit Ofendichtband spielen etc.

Gruß Funky
 
OP
OP
D

Daniel.L

Militanter Veganer
Hallo Funky,
das mit dem Ofenband habe ich mir schon angeschaut. Dies werde ich am Deckel anbringen , somit wäre die erste Schwachstelle behoben.
Ich Brenn meinen Grill heute Abend ein und würde dann ein Paar Fotos hochladen. Das größte Problem besteht darin das bei diesem Grill die Aschewanne gleichzeitig auch als Unterer Abschluss für den Grill Dient. Somit haben ich an der Rückseite einen recht großen Spalt von ca. 3-4 cm. da wird Ofenband nicht ausreichen. Muss den ein Grill (Smoker) zu 100 % dicht sein.
Ich werde auch selbst mal schauen ob ich die Grill Unterseite mit einer zugeschnittenen Metallplatte abdichten kann.

Hoffe ich darf das hier Verlinken :) das ist der Grill.

Mfg Daniel
 

Funky

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Muss den ein Grill (Smoker) zu 100 % dicht sein.

Nein, aber je dichter der Grill, desto weniger Brennstoff wirst du benötigen. Der Toronto sollte aber auch im Auslieferungszustand für low & slow taugen, zumindest habe ich hier schon ein paar Beiträge dazu gesehen, benutz doch mal sie Suchfunktion. Wenn man da einen ordentlichen Minionring reinlegt sollte das funktionieren.

Gruß Funky
 

subek

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Ich finde beim Toronto gibt es eher Probleme mit zu viel Zuluft :-D

wird also schnell zu heiß und man brauch dementsprechend viel Brennmaterial.

Mal eine andere Frage welche Temperaturen hält Ofendichtband aus?
ist es geeignet für die Sidefirebox eines Smoker´s?
 
OP
OP
D

Daniel.L

Militanter Veganer
Wenn ich den Deckel dicht bekomme habe ich nur noch an der Hinteren Wand das Problem.
Zu Heiß ist auch nicht gut. Naja ich schau mir das heute mal an wenn ich das gute Stück in Betrieb nehme.
 

Waldgeist Dirk

Grillkaiser
Moin hab den Grill. Es gibt nur drei Sachen die dichter müßen 1 Dichtband/Schnurr ( 6 oder 8mm geht beidens - nur bei 8mm muß du die Löcher am Deckel gür die Schrauben größer Bohren damit du Luft hast den Deckel einzustellen- ich hatt nur 8mm da) an die Haube ( Dichtschnurr aus dem Baumarkt geht aber den Kleber der dabei ist kannste vergessen hält nicht)
2 Klappe vorne Abdichten.

3 Wichtig Blech in der größe des Grill für die Ascheschublade max 2mm dich 1mm wäre besser( Hab 2mm Blech zusammen mit der Ascheschublade rein bekommen ist aber eng)- Weil man kann von unten mit der Hand über die breite des Grills zwischen der Ascheschublade und dem Grill hinten durch fassen.Das ist der Grund warum die beiden untern Luftregler keine Wirkung haben.

Nach dem ich die drei Sachen geändert hatte lies er sich gut regeln und funzte auch zum Smoken aber für Longjobs wie PP usw ist er nicht so einsetztbar. So 4 bis 6 Stunden läuft er aber gut.
 

Waldgeist Dirk

Grillkaiser
Ok bevor ich hier :bdsm:, ich habe noch keinen Ring ob rund oder eckig gelegt und PP und co scheint ja doch zu gehn - Martin hats ja bewiesen.Aber die drei Sachen Abzudichten macht trotzdem sinn. Wie du ja schon selber erkannt hast was wo zu dichten ist.Ich habe untern ein ganzes Blech genommen um den Aschekasten auch re und Li und hinten dichter zu bekommen
 
OP
OP
D

Daniel.L

Militanter Veganer
Danke für die Antworten und die Super Bilder.

Ich habe meinen Grill gestern Abend noch eingebrannt. Ich muss sagen das man durch die Große Öffnung am Ende der Aschewanne schon seine Mühe hat die Hitze zu Regulieren. Die beiden Belüftungs Öffnungen unten Rechts und Links werden dadurch so gut wie Nutzlos. Ich werde morgen diese Spalt mit Alu Folie Provisorisch verschließen. Somit habe ich schon mal diese Luftzufuhr unterbunden. Eine Richtige Lösung kommt dann im Urlaub.

Ist es sinnvoll bzw. hat es nachteile wenn ich mein Grillrost komplett mit Alufolie auslege wo dann die Rips in den Ständern stehen ?? Die Hitze und der Rauch können ja am Rand hochsteigen. ?? :( ??


mfg Daniel
 

emmeff

Dauer-Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
Ist es sinnvoll bzw. hat es nachteile wenn ich mein Grillrost komplett mit Alufolie auslege wo dann die Rips in den Ständern stehen ?? Die Hitze und der Rauch können ja am Rand hochsteigen. ?? :( ??


mfg Daniel

Das kannst du so machen, hat keinen Nachteil.
Aber statt dem Rumbasteln mit Alufolie nimm doch lieber eine mittlere Koncis oder einen GN-Behälter oder ähnliches, das ist eine saubere Lösung.

Gruß aus Ostfriesland

Martin
 

Akkon

Militanter Veganer
Hallo zusammen!

Ich besitze auch einen Toronto und bei mir geht
viel Rauch zwischen Wanne und Deckel verloren.
Ausserdem hab ich festgestellt, dass die Lüftungsschieber auch nicht 100%ig dicht sind.

Die Idee mit dem Ofendichtband ist mir auch schon gekommen.
@ Waldgeist Dirk: Welchen Kleber hast du denn verwendet, wenn du sagst, dass der mitgelieferte nicht hält?

Ich hatte bei kaltem, windigen Wetter (es war ca. 5°C) generelle Probleme, den Grill mittels Minionring über 70°C zu bringen. Allerdings könnte es auch an den Billigbriketts aus dem Supermarkt gelegen haben, die sich sehr schwer taten.
 

Waldgeist Dirk

Grillkaiser
Noch garkein denn hab noch keine Dichtung wieder eingeklebt.( hatte nur 5 Wochen gehalten) Aber ich werde den nehmen http://www.ofenexperte.de/ofenexpertede®-hochtemperaturkleber-hk1000-3209-kartusche-1000-p-4013-4.html?sessID=f000cc657631fa8845cd442f99f1d73f

denn der Kleber hat mir beim Umbau des El Fuego Portland gute Dienste geleistet. Der Kleber der bei der Dichtschnurr vom Baumarkt bei ist hielt schon bei unseren Ofen nicht. Und erst durch den Umbau vom Portland und der Teile sucherrei - nach Dichtband usw bin ich auf den Kleber gestoßen. Und ich werde auch bei unseren Ofen den neuen Kleber benutzen in der Hoffnung das dann Ruhe ist.
 

Akkon

Militanter Veganer
Danke für die schnelle Antwort. Dann werde ich mal sehen, wie ich das hinkriege...
 

damien

Militanter Veganer
Hallo zusammen,
Ich habe folgendes Problem, ich habe mein tepro auch mit einer ofendichtschnur abgedichtet klappt alles wunderbar allerdings ist die Schnur komplett lose und der Grill sieht aus von außen wie sau es haben sich unschöne weiße Flecken vom Kleber gebildet. Kein Plan wie ich diese entfernen soll. Nun habe ich die Schnur nochmals angeklebt meine Frage hat jemand Erfahrung mit anderen Kleber oder selbstklebende Schnur gemacht? Wer kann helfen
 

Eisbehr

Grillkönig
Supporter
Ich glaube ich stehe jetzt komplett auf dem Schlauch ... o_O
Das ist doch ein Kohlegrill, oder nicht? Wieso wird das hier im Gasgrill-Forum diskutiert? :D
 
Oben Unten