• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Grillrost einbrennen ?

insieme

Militanter Veganer
Hallo zusammen,

ich lese nun schon seit ein paar Tagen hier im Forum GSV und habe schon viele hilfreiche Informationen gelesen.

Aber zuerst einmal kurz zu mir, bin 36 Jahre aus dem Südwesten und ab morgen dann auch erstmalig Besitzer eines Gasgrills (Barbecook Kaduva Inox).

Wie man vlt. beim einem Anfänger vermuten kann bin ich mir etwas unsicher im Umgang mit dem Gasgrill. Bisher habe ich gelesen, dass immer wieder mal geschrieben wurde dass man den Grillrost einbrennen soll. Wenn ich das aber immer richtig verstanden habe, bezog sich das fast ausschließlich auf die Gusseisernen Roste, richtig ? Bei meinem Grill steht dabei, dass es emaillierte Grillroste sind. Muss man die dann auch einbrennen ? Was sollte man insgesamt bei der Erstinbetriebnahme beachten ? Sollte man den Grillrost (sofern es ums Einbrennen geht und es auch bei emaillierten Rost gemacht wird) auch mit einem Öl o.ä. bestreichen (hab ich auch hier im Forum gelesen) ?

Danke schon mal für eure Hilfe, Tipps, Hinweise !!!!
 
G

Gast-sNWpKe

Guest
Einbrennen wird überbewertet!

Nutzen statt putzen!

Das sind 2 Weisheiten und Erfahrungen die ich gemacht hab
und mit denen ich bestens zurecht komm.

Kein Rost am Rost und im DO oder der Guss/Schmiedeeisernen Pfanne kein ankleben oder sonstwas.
 

M.A.D

Bundesgrillminister
10+ Jahre im GSV
Hi,

das Einbrennen bezieht sich immer auf die gusseisernen Roste - bei emaillierten Grillrosten ist das kein Thema.

Ansonsten zuerst mal schön ausbrennen lassen den Grill, damit ev. Produktionsrückstände verbrennen und der "Neugeruch" wegzieht.

Dann am besten mit Würstchen die Temperaturzonen testen - ich mag das nicht mit dem Toast, va auch weil die Würstchen besser schmecken nach dem testen ;-)

Sonst noch immer genug Gas vorrätig haben, den Grill lang genug aufheizen, dass der Rost auch schön heiss wird und sonst kann ich nur mehr "viel Spass" sagen.
 

denkerD

Militanter Veganer
Kann ich auch nur sagen.
Zuerst richtig aufheizen, damit die Produktionsreste verdampfen. Und der Geruch weg zieht. Und dann die Würstchen drauf und viel Spaß haben.
Ich habe noch keine 2. Flasche, bisher ist meine 11 Kg Flasche noch nicht leer. Bin aber auch erst seit gut 4 Wochen im Besitz meines Gasgrills. Bin super zufrieden und freue mich auf die nächsten Erkenntnisse.
Also guten HUNGER.
;)
 
OP
OP
I

insieme

Militanter Veganer
Hallo zusammen,

danke für die Info. Werde ihn dann morgen auf jeden Fall mal warmlaufen lassen und dann mal mit ein paar Bratwürstchen probieren den Grill einzuweihen. ;)

Wie macht man den Rost danach am besten sauber ? Abbrennen und dann drüber bürsten ? Wenn ja, was für eine Bürste empfiehlt sich denn da (Stahlbürste?) ? Oder geht man gar nicht so hart an den Rost ran wegen der Beschichtung ?

Was ich noch fragen wollte ... lohnt es sich direkt 2 Gasflaschen zu holen und wenn ja, 5 kg oder 11 kg ? Passen die dann überhaupt noch in den Unterschrank oder wird dass dann zu heiß (bei der 11 kg Flasche) ?
 
Zuletzt bearbeitet:

Broiler83

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Servus,

ob die 11er bei dir in den Unterschrank darf, weiss ich leider nicht.

Zwei Gasflaschen sind allerdings sher Ratsam.
Das Gas geht nämlich wirklich immer im falschen Moment aus.

Ich habe das für mich mit einer 11er und einer 5er Gasflasche gelöst.
 

neanderix

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Dann am besten mit Würstchen die Temperaturzonen testen - ich mag das nicht mit dem Toast, va auch weil die Würstchen besser schmecken nach dem testen ;-)

Wären beim BK XL90 mit 84 x 43cm Grillfläche aber in "paar sehr viele" Würstchen...

Sonst noch immer genug Gas vorrätig haben, den Grill lang genug aufheizen, dass der Rost auch schön heiss wird und sonst kann ich nur mehr "viel Spass" sagen.

Exakt.

Volker
 

neanderix

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Wie macht man den Rost danach am besten sauber ? Abbrennen und dann drüber bürsten ? Wenn ja, was für eine Bürste empfiehlt sich denn da (Stahlbürste?) ? Oder geht man garnicht so hart an den Rost ran wegen der Beschichtung ?

Deckel zu, dann ordentlich Gas geben. 10min bei ca. 300°C sollten sein, dann Gas aus.

Deckel auf, etwas abkühlen lassen und dann mit der Messing- oder EDELstahlbürste ordentlich bürsten.

Was ich noch fragen wollte ... lohnt es sich direkt 2 Gasflaschen zu holen

Ja.

und wenn ja, 5 kg oder 11 kg ? Passen die dann überhaupt noch in den Unterschrank oder wird dass dann zu heiß (bei der 11 kg Flasche) ?

Wenn du, wie ich, einen Grill mit 3 oder mehr Brennern hast, auf jeden Fall 2 x 11kg.
Ob die Flasche dann noch in deinen unterschrank passt - k.A., ich kenne deinen Grill nicht ;)

Volker
 
Oben Unten