• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Grillroste: Edelstahl vs Guß

Krauss2000

Militanter Veganer
Kann mir jemand sagen, warum es mittlerweile fast ausschließlich emaillierte Gußroste gibt?

Edelstahl ist meiner Meinung in der Langlebigkeit durch nichts zu ersetzen. Das Reinigen kann auch durch Grobes (Stahlbürste, Scheuermittel) erfolgen. Emaill platzt früher oder später ab. Dann wird's häßlich. Oder habe ich hier einen Denkfehler.

Die Wärmeleitung von Guß ist anders. Soll dies der Grund sein? Kann ich mir aber nicht vorstellen, da die Heizleistung von den Brennern kommt und wenig Wärmespeicherung erforderlich ist.

Da die Gasgrill's mittlerweile alle aus China kommen, darf der Preis nicht die alleinige Ursache sein.

Vielleicht weiß jemand hier im Forum Bescheid. Würde mir helfen. Mit meiner Logik komme ich nicht weiter.
 

Broiler83

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Die Wärmeleitung von Guß ist anders. Soll dies der Grund sein? Kann ich mir aber nicht vorstellen, da die Heizleistung von den Brennern kommt und wenig Wärmespeicherung erforderlich ist.
Die Wärmeleitfähigkeit ist hier der Grund.
Um mit Edelsthlrosten ähnlich gute Ergebnisse zu erziehlen wie mit Guss, müssen die Edelstahlroste schon einen relativ großen Durchmesser haben und du der Grill Benötigt auch recht potente Brenner.

Da die Gasgrill's mittlerweile alle aus China kommen, darf der Preis nicht die alleinige Ursache sein.
Auch das ist nicht ganz richtig, es stimmt das viel in Fern-Ost produziert wird,
es gibt aber auch noch Hersteller die in Canada, USA usw produzieren.
Ob natürlich nun auch die Grillroste aus diesen Länder stammen oder nur die Endproduktion dort sattfindet lasse ich mal offen.

Gruß Tobias
 

GrillBengel89

Putenfleischesser
Edelstahlroste darf man NICHT mit Stahlbürsten reinigen. Kommt Edelstahl mit Stahl in Berührung, rostet auch Edelstahl :klugscheiss:


Sent from my Keyboard using my fingers...
 
OP
OP
K

Krauss2000

Militanter Veganer
Stahlbürste: Nach dem Reinigen mit einer Stahlbürste fette ich die Roste ein. Wobei bei Entfernen von Bürstenspänen auch ohne Fett kein Problem darstellt. Oft nehme ich auch eine Messingrundbürste auf der Bohrmaschine.

China: Die Gasgrills kommen nahezu komplett aus Asien, keineswegs aus den USA. Dies muss aber keine Problem sein.
Wer Schrauben, Scheiben und Blechverarbeitung untersucht, wird bei Weber & Co klar China urteilen. Wer amerikanische Unternehmen kennt, weiß auch von deren Vorliebe für asiatische Fertigung.

Emaillierte Grillroste: Dies kann doch nur Kostenoptimierung sein. Oder? Denn Email auf Guß ist keine langlebige Lösung.
 

Ape

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
meine zahnbürste überträgt auch ständig rost an den rostfreien rost, nachdem ich sie durch die späne kiste gezogen hab. :pfeif:
 

Carsten1971

Hobbygriller
:rotfll::rotfl:
wieder klasse das Thema, muss ich mir jetzt Sorgen machen? Ob meine Weberbürste Stahlborsten hat?
Zur Not habe ich noch eine Messingbürste von Santos, na ja bis jetzt reichte mein Grillspühlschwam oder darf Edelstahl jetzt auch nicht mehr ins Wasser:hammer:
 

tbone70

Dauergriller
Kann mir jemand sagen, warum es mittlerweile fast ausschließlich emaillierte Gußroste gibt?

Edelstahl ist meiner Meinung in der Langlebigkeit durch nichts zu ersetzen. Das Reinigen kann auch durch Grobes (Stahlbürste, Scheuermittel) erfolgen. Emaill platzt früher oder später ab. Dann wird's häßlich. Oder habe ich hier einen Denkfehler.
Yup, hast Du:hammer:

Erinnere Dich an Deine Physikstunden vor geraumer Zeit und schau mal nach, was die Härtegrade der einzelnen Metalle und Legierungen angeht. Ich habe mir gerade so ein billiges, aber schönes Grillbesteck beim Baumarkt gekauft... Die Bürste habe ich gleich dem verdutzten Hintermann geschenkt. Er hat sie dankend angenommen... Ansonsten wäre sie sofort im Baummarktmülleimer gelandet, will ja achließlich nicht meine schönen Gussroste versaubeuteln...:hammer:
 

PitmasterTom

Militanter Veganer
Ich selbst habe vor 3 Jahren angefangen alle Edelstahlrosten durch Roste aus Gußeisen zu ersetzen.

Meine Gründe:
- Ich bin Purist beim Grillen. Da kommt nur Kohle/Holz in Frage. Natürlich passt dazu auch besser schweres Eisen ;-)

- Ich selbst finde Gußroste viel leichter zu reinigen, da sie oft auch Kleinteiliger angeboten werden. (Man darf nur nicht vergessen dies umgehend zu tun).

- Die Qualität der Eisenrosten wird von Mal zu Mal besser, was bei Edelstahl nicht der Fall ist.

- Das Branding ist durch die breiteren Streben viel markannter und schöner.

- Hält besser die Hitze (vorallem beim Arbeiten mit der Planca)

- Ist die Roste wirklich mal versaut, dann einfach ab ins Lagerfeuer, ausglügen, rausnehmen, Polieren und eine neue Patina einbrennden. Fast wie neu.

Letztlich erzieht mal aber mit beiden Rosten ein vergleichbarer Ergebniss!

Gruss Tom
 

Ape

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
- Ich bin Purist beim Grillen. Da kommt nur Kohle/Holz in Frage. Natürlich passt dazu auch besser schweres Eisen

- Ich selbst finde Gußroste viel leichter zu reinigen, da sie oft auch Kleinteiliger angeboten werden. (Man darf nur nicht vergessen dies umgehend zu tun).

- Die Qualität der Eisenrosten wird von Mal zu Mal besser, was bei Edelstahl nicht der Fall ist.
- ist dein restlicher grill auch aus schweren eisen
- leichter zu reinigen neh ist klar, das ist schon endstufe :hammer:
- was soll bei rostfreiem stahl auch besser werden, das ist schon endstufe :-D

Die Geissens RTL 2 - Robert präsentiert die Endstufe // Arm vs Reich - YouTube
 
Oben Unten