• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

grillroste reinigen

kleimber

Putenfleischesser
5+ Jahre im GSV
So,
Nun muss ich mein Grill doch mal Reinigen.
Habe auf meinem Grill porzellanemaillierte Grillroste und eine Platte aus dem gleichen Material.
Hatte bisher immer eine Messingbürste. Grill volle Pulle und dann gebürstet.
Hatte nun auf einer anderen Seite gelesen das man da nicht mit ner Bürste ran darf.... Da man die Porzellanema abnutzt.
Ausserdem war für mich das Ergebnis bei der Platte zumindest nicht so befriedigend.
Bei den Rosten wars okay,aber die Platte ist dann doch extrem verfettet. Soll ja eine Patina haben. Aber wenn das Fleisch gleich die Farbe von der Patina hat ist das vllt nicht so richtig (korrigiert mich)
Frage: Hat jemand Erfahrung mit Dr. Bechers Grillreiniger (zum Pinseln) könnte ich den dort anwenden?
 
OP
OP
kleimber

kleimber

Putenfleischesser
5+ Jahre im GSV
Niemand eine Info für mich? :blinky:
 

moarli

Fleischtycoon
Ich nehme immer sehr heißes Wasser und handelsübliches Geschirrspülmittel - mit einer Kunststoffbürste abgeschrubbt - fertig. Haut super hin.
 

Frank74

Drama-Queen
Hallo,

es gibt gefühlte 10000 Beiträge zum Rost Reinigen.

Steht eigentlich immer das selbe drin.

Meine Devise...
Heiß machen - kräftig Bürsten (wie im waren Leben)
Tuch mit Öl .. Rost (Platte) abreiben.
Damit geht der schwarze Staub vom Bürsten weg. Dann ist das nächste Fleisch nicht sofort "schwarz".

Chemie.. Nein Danke!
 
OP
OP
kleimber

kleimber

Putenfleischesser
5+ Jahre im GSV
Hallo,

es gibt gefühlte 10000 Beiträge zum Rost Reinigen.

Steht eigentlich immer das selbe drin.

Meine Devise...
Heiß machen - kräftig Bürsten (wie im waren Leben)
Tuch mit Öl .. Rost (Platte) abreiben.
Damit geht der schwarze Staub vom Bürsten weg. Dann ist das nächste Fleisch nicht sofort "schwarz".

Chemie.. Nein Danke!

Also ist es Bullshit das ich mir die Porezallanemaille damit zerstört?

Mir persönlich würde es ohne Chemie natürlich auch besser gefallen.
 

Frank74

Drama-Queen
Also ist es Bullshit das ich mir die Porezallanemaille damit zerstört?
Mein Rost ist nach 2 Jahren und viel Bürsten noch Rostfrei.

Wichtig ist, dass der Rost (trotz Emaile) immer ein wenig Eingeölt sein sollte.

Die Emaille bekommt (so habe ich es mal erklärt bekommen und es klingt logisch) mit der Zeit Mikrorisse.
Wenn da Wasser hin und rein kommt, dann rostet es unter Emaile und irgendwann macht es "plopp" und ein Stück fällt ab.

sehr heißes Wasser und handelsübliches Geschirrspülmittel
Darum hat so ein Rost (meine Meinung) auch gar nix in der Spülmaschine zu suchen.
Auch richtig Spülen würde ich nicht machen.
Und wenn.. danach gut aufheizen und wieder gut Ölen.
 

moarli

Fleischtycoon
Ich bürste ihn ja nur ab und dann wird er mit dem Schlauch ordentlich abgewaschen. Aber jeder soll so machen wie er will.
 
OP
OP
kleimber

kleimber

Putenfleischesser
5+ Jahre im GSV
Ich bürste ihn ja nur ab und dann wird er mit dem Schlauch ordentlich abgewaschen. Aber jeder soll so machen wie er will.
Blöde Frage vllt. und bitte nicht falsch verstehen: Wie lange hast Du Deine Roste schon und wie oft hast das schon so gemacht?
 
OP
OP
kleimber

kleimber

Putenfleischesser
5+ Jahre im GSV
Mein Rost ist nach 2 Jahren und viel Bürsten noch Rostfrei.
Die Emaille bekommt (so habe ich es mal erklärt bekommen und es klingt logisch) mit der Zeit Mikrorisse.
Wenn da Wasser hin und rein kommt, dann rostet es unter Emaile und irgendwann macht es "plopp" und ein Stück fällt ab.
Das klingt logisch, sieht man auch auf vielen Bildern das da schon ein "Stück" abgefallen ist.
 

moarli

Fleischtycoon
Habe die Dinger nun das 4. Jahr und 70-80 Einsätze hinter sich. Ebenso die 57er Kugel welche ja auch emailliert ist. Hab das von Frauli geschenkt bekommen und muss es immer hegen und pflegen, sonst hängt der Haussegen schief :-)

Im noch warmen Zustand mit aufgekochten Wasser geht das meiste ab. Und jene, die wie oben bemerkt haben, keine "Chemie" einsetzen wollen, nehmen halt Backpulver oder noch biologischer: Essig. Nachher sofort gut abspülen, dass die "Chemie" verschwindet und abschließend etwas ölen. Ich habe dazu einen Drucksprüher mit Rapsöl. Haut super hin. Noch nachwischen, fertig.

Und zum Saisonabschluss wird alles mit dem Dampfstrahler winterfest gemacht. Roste aufgehängt und rüber gestrahlt. Emaille kannst im Prinzip nicht kaputtmachen, außer man wirfts runter. Sonst hast du den Rost ein ganzes Grillleben lang.
 

DerHoss

Master of Mega-OT
5+ Jahre im GSV
Meine Emaille auf dem Grillrost ist nach 15 Jahren immer noch gut. Habe bestimmt schon 5 Messing Bürsten verschlissen. Der Gasi fault aber so langsam drunter weg.

Loses Fett und Schmadder geht mit kochendem Wasser ab. Spüli gar nicht nötig, wenn das Wasser gerade kochte.

Eingebrannter Dreck geht gut ab in dem der Rost in nasses Zeitungspapier über Nacht eingehüllt wird. Ganz ohne chemische Keule. nächsten Tag dann bürsten.

Pedanten werden aber den Auslieferungszustand nie wieder erreichen. Das geht nur mit Schwefelsäure.. :eeek:

Grüße

Christian
 
OP
OP
kleimber

kleimber

Putenfleischesser
5+ Jahre im GSV
Meine Emaille auf dem Grillrost ist nach 15 Jahren immer noch gut. Habe bestimmt schon 5 Messing Bürsten verschlissen. Der Gasi fault aber so langsam drunter weg.
Also ist Dein Gasi auch 15 Jahre?Welchen hast Du denn?
 

DerHoss

Master of Mega-OT
5+ Jahre im GSV
Einen uralten kleinen BroilMate TYP 0815... Plataubrenner

Der Brenner drin ist schon der Dritte. Piezo Starter Kaputt. Der Brenner Kostet in USA/CAN 17 Dollar. Hier 40 Euro. :mad:



Was für vier Leute drauf zaubern geht , weil immerhin zwei Flammen.... :thumb2:

Nochmal renoviere ich den nicht.

Grüße

Christian
 
Oben Unten