• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Grillson oder Gasgrill

Slow&Low

Vegetarier
Könnt ihr mir sagen was die Vor und Nachteile sind der beiden
Wer hätte vorher einen gas und ist dann umgestiegen
Hat man eigentlich immer rauchgeschmack am Essen
Ich hoffe ihr könnt mir helfen
Gruß Alex
 

Fitfun

Metzger
5+ Jahre im GSV
Hey Alex,
der Rauchgeschmack vom Bob ist ab ca. 160 Grad nicht mehr zu spüren.
auch wenn ich absolut überzeugt von meinem Bob bin, kann ich keine klare Empfehlung Aussprechen.
Es wird immer Vor- und Nachteile geben, der Bob lässt sich fast handlen wie ein Gasgrill.
Fakt ist: Wenn du z.B. 2-3 verschiedene Sachen gleichzeitig machen möchtest, brauchst du einen zweit Grill.
( z.B. Ribs bei 110 Grad / Kartoffelgratin 180 Grad )
Grüße aus dem Münsterland
Jörg
 

Fackler

Veganer
10+ Jahre im GSV
Hallo Alex
ich habe einen Gasgrill (5 Brenner) und einen Pellet Grill von GMG (kann zum Bob nichts sagen aus Mangel an Eigenerfahrung, einige Erkenntnisse sollten aber übertragbar sein - kann dann ggf. klargestellt werden).
Ich bin froh beide Grills zu haben. Für schnell ein paar Würstchen oder Steaks zubereiten habe ich mit dem Gasgrill ruck-zuck Resultate, dafür bietet der Pellet-Grill andere Vorzüge wie bequeme Nutzung für low and slow jobs.

Mein subjektiver Vergleich von Gas- und Pellet-Grills ist eher allgemein.

Gasgrill:
* kommt schnell auf hohe Betriebstemperatur, finde ich besser für Steaks grillen
* leises Betriebsgeräusch
* kein Raucharoma am Grillgut, kann aber mit Räucherbox / Woodchips erzeugt werden
* in vielen Größen und Ausführungen verfügbar, kann nach psl. Bedürfnissen und Geldbeutel ausgesucht werden
* Temperaturkontrolle für low and slow erfordert Übung und laufende Überwachung, ist aber einfacher als bei Holzkohle oder Standard Smoker

Pelletgrill:
* kann dauern bis er auf Zieltemperatur kommt i. Vgl. zu meinem Gasgrill (beim GMG gibts für kühle Tage ein "Mäntelchen")
* Betriebsgeräusche sind deutlich wahrnehmbar / störend (Ventilatoren summen / brummen; zumindest bei meinem GMG)
* Je niedriger die Temperatur (low and slow) desto rauchiger der Geschmack des Grillguts (hängt auch von den verwendeten Pellets ab)
* Angebote finden sich im Hochpreissegment, wobei das vermutlich an fehlender Konkurrenz liegt (siehe niedrigeres Preisniveau in USA)
* beim GMG besteht Verbesserungspotential in der Verarbeitungsqualität, sollte beim Bob nicht so sein, er kostet dafür erheblich mehr (GMG ist ein sehr guter Grill vom P/L Verhältnis gesehen)
* Temperaturkontrolle ist einfach da elektronisch gesteuert, sogar per WIFI möglich

Hoffe ich konnte helfen :-)
 

ThMaih

Putenfleischesser
5+ Jahre im GSV
Hallo Fackler, der Bob ist ebenfalls sehr zügig auf sehr hoher Temperatur. Da kommt ein Gasgrill nicht mit. Vor einer Stunde war mein Bob auf 500•C.zur Pyrolyse. Zuvor gab es Bratwurst ; Civapcici und Bauchfleisch. Diese Dinge habe ich bei 350 •C gegrillt. Liebe Grüße
 

Fitfun

Metzger
5+ Jahre im GSV
Wer die Performance einmal live erlebt hat, für den gibt es keine Alternative mehr.
Wenn bezahlbar, dann gibt es nur den einen.
Grüße aus dem Münsterland
Jörg
 

Fackler

Veganer
10+ Jahre im GSV
Der Bob spielt in einer anderen Preis und Leistungsklasse i.Vgl. zu GMG DB. Der Bob ist schon ein klasse Gerät.
Da ich bisher den Bob nicht live erlebt habe würde mich interessieren ob meine Aussage zum Betriebsgeräusch des GMG DB auch auf den Bob zutrifft. Jörg hat ja Erfahrung mit beiden.

Roland
 

Fitfun

Metzger
5+ Jahre im GSV
Der gmg hat beim Start immer etwas gequietscht. Das war die Schnecke , aber nach 20 Minuten wird das etwas leiser.
Beim erreichen der Temperatur ( was lange dauert ) pulst der Ventilator welches auch nicht gerade harmonisch klingt.
Wie schon erwähnt, das Ergebniss ist immer gut gewesen.
Der Bob ist in der Startphase und auch in der "Temperatur erreicht" Phase sehr leise. Ca. Jede 2-3 Minuten wird der Brennraum mit einem Druckluftstrahl gereinigt welches sich meiner Meinung nach "wertig" anhört. In der Aufheizphase faucht er wie ein wütender Drache. Dieses ist beim neuesten Modell dank eines Schalldämpfers im, am oder um den Brenner im innern relativ leise.
Ich liebe dieses Geräusch und meine Göga fragt dann meistens " ist mit dem Grill alles in Ordnung, oder hebt der gleich ab "
Ach ja wegen der brachialen Power und der guten Isolierung des Deckels ist das Aufheizen fast Nebensache.
Der GmG und der Bob sind beide seinen Preis wert und deshalb nicht zu vergleichen.

Grüße aus dem Münsterland
Jörg
 

Ditohapi

Veganer
5+ Jahre im GSV
Ich muss schon sagen, ich schwanke immer mehr wegen der tollen Berichte und geposteten Grillergebnisse vom Bob Grillson.
Bisher habe ich eher angestrebt, mein befristetes Enders-günstig-Gasgrillkennenlern-Experiment irgendwann in diesem Jahr zugunsten eines Napoleon PRO 665 (ggf. + Beefer) oder 825 zu beenden sowie (aus Platzgründen) meine 57er Weberkugel oder den 47er WSM abzugeben.

Mittlerweile brodeln völlig andere Ideen in meinem Kopf. Der Bob Grillson, ein Beefer (möchte ich dann eigentlich zwingend zu Saisonbeginn als Neuvorstellung in meinem Grillkader begrüßen) sowie meine 57er Kugel sollten ein perfektes Setup für mich bilden und dabei weniger Stellfläche als bisher belegen. Der WSM wäre ja dann wohl überfällig. Und sparen würde ich bei dieser Konstellation auch noch rund einen 1000er gegenüber der Ursprungsplanung ….. Ich rechne mir das Thema schon schön, so fängt jede emotionale Kaufentscheidung bei mir an!

Meine letzten Bedenken wurden durch die Info in diesem Thread in der Hinsicht ausgeräumt, dass Grillgut vom Bob nicht zwingend rauchig schmecken muss. Ich mag das zwar grundsätzlich sehr, brauche es aber nicht immer und bei jedem Fleisch. Ich muss mir das Teil jetzt unbedingt einmal in natura anschauen. Vielleicht findet sich ja im Herbst/Winter nach der Saison ein Vorführer der Premiumvariante.

Danke an alle hier, für die immer wieder inspirierenden Berichte in diesem Forum, auch wenn meine Frau diese Sicht nicht vollumfänglich teilt …. (die ziehe ich dann aber regelmäßig über die kulinarischen Ergebnisse/Erlebnisse wieder auf meine Seite zurück …..:sun:)


Viele Grüße
Dirk
 

Grillfleischverwerter

Metzgermeister
10+ Jahre im GSV
Kann evtl. am Sonntag meinen Eindruck schildern, da ich an dem Leifson interesse habe von Grillson.
Morgen ist bei mir ums Eck eine Live-Vorführung des "Bobs" bei einem Gartencenter.
Mir geht es dabei Hauptsächlich um die Geräuschkulisse, aber werde natürlich mir das ganze gründlich anschauen,
liegt preislich ja doch knapp über einem Kugelgrill, und ist in meinem Kopf in Konkurrenz mit dem großen Summit.

@Slow&Low evtl. kannst Du Dir die "Mühle" mal live anschauen.

Hier mal die BobSpots von der HP:

 

DelpStr17

Vegetarier
Ich habe auch einen GMG und diverse Gasgrills im Einsatz.
Die Flexibilität des Gasgrills möchte ich nicht missen. Ich grille oft auch dem Gasgrill mit Temperaturen um die 100 Grad und das dann ohne Rauchgeschmack.
Den GMG nutze ich hauptsächlich als Smoker und das ist genial.
 

ThMaih

Putenfleischesser
5+ Jahre im GSV
Hallo Grillfleischverwerter, ist dies bei Mabito in Velen? Ich habe dort versucht telefonisch Kontakt aufzunehmen um zu erfahren ob Sonntag und ab wieviel Uhr. Ich konnte aber niemanden telefonisch erreichen.

Liebe Grüße
Thomas
 

Ditohapi

Veganer
5+ Jahre im GSV
@ Grillfleischverwerter
Danke für den Tipp! Dreieich ist für mich in Reichweite. Nehme da mal Kontakt auf.
 

Grillfleischverwerter

Metzgermeister
10+ Jahre im GSV
@ThMaih - keine Ahnung - nur paste and copy von der Homepage von Grillson gemacht.

Also ich bin am Samstag beim Gartencenter-Seebauer, die haben Ihre Grillvorführungen zum Glück auf Ihrer Homepage stehen.
Musste da einige Zeit warten, bis die erste dieses Wochenende startet, und sind nicht durchgehend, sondern so 2 Wochenenden im Monat.
Hab mir das Gerät im Ausstellungsraum nur "inaktiv" anschauen können und bin gespannt.

Weiß nicht wie es die anderen BobSpots handhaben, bei mir war der Fachverkäufer sehr hilfsbereit.
"als er sah das ich den Bob und den Summit 670 befingere - weiß nicht ob das bei einem Smokey Joe auch so gewesen wäre" :hmmmm:
 

Wood Fired BBQ

Fleischzerleger
5+ Jahre im GSV
Könnt ihr mir sagen was die Vor und Nachteile sind der beiden
Wer hätte vorher einen gas und ist dann umgestiegen
Hat man eigentlich immer rauchgeschmack am Essen

Ich habe schon eeeeeeewig keinen Gasgrill mehr.

Früher hatte ich Gasi + Kamado (Primo).
Hab dann den Gasi mal verkauft (Weber Genesis älteres Modell mit einfach nur 3 tube Brenner, hat mir nicht mehr gereicht), und mir zunächst geplant, diesen durch einen besseren Gasi zu ersetzen.

Hab ich dann aber nicht gemacht, sondern bin, nach ähnlichen Überlegungen wie du, auf Pelletsmoker (Memphis Pro in meinem Fall) umgestiegen. Das war vor ca. 3 Jahren. Seitdem hab ich also keinen Gasi mehr (bzw schon länger, den hab ich schon ein Jahr zuvor verkauft), sondern "nur" noch Keramik + Pellet. Später hab ich dann den Primo mal verkauft und durch zwei Kamado Joe's ersetzt.

Ich hab einen Gasgrill bislang keine einzige Sekunde vermisst und werde mir, soweit ich es derzeit absehen kann, auch keinen mehr kaufen.

Zu deiner Frage nach dem Rauch: im Zweifelsfall würd ich es vorher halt mal ausprobieren, um sicher zu sein.
An sich hat ein pelletsmoker nie einen "aufdringlichen" zu starken Rauchgeschmack, was am Prinzip des Pelletsmokers liegt. Diese arbeiten, vorausgesetzt natürlich dass sie technisch einwandfrei funktionieren, mit einem kleinen, heißen Feuer, eine offene, sauerstoffreiche Verbrennung. Das ist die richtige Art, wie man idealerweise einen Smoker betreibt, und wie man es - um die Brücke zu einem Offset herzustellen - versuchen würde, am Stickburner hinzubekommen.
Ein "nicht gutes" Raucharoma hat man eigentlich nur, wenn man eine schlechte, abgewürgte Verbrennung hat. Auf anderen Smokern könnte man das evtl. falsch machen, beim Pelletsmoker ist das hingegen prinzipiell ausgeschlossen.

Abgesehen davon wird der Rauch mit höherer Temperatur ohnehin weniger, und je höher die Temperaturen, desto niedriger die Garzeit, desto kürzer kann das Fleisch den Rauch auch nur aufnehmen. Insofern denke ich nicht, dass Anlass zur Sorge besteht, zu viel Rauch zu bekommen ...

Die meisten Gasgrills überzeugen mich, nach meinen jetzigen Ansprüchen, mittlerweile auch featuremäßig nicht mehr. Die Top Modelle kosten ein paar Tausend Euro, was leisten sie dafür?
-> zum direkten Grillen ist mir Holzkohle lieber, besserer Geschmack, mehr Infrarot Hitze, als die Konvektion von den tube Brennern
-> die Sizzle Zones überzeugen mich auch nicht
-> zum indirekten Grillen sind sie auch nicht ideal, da nie die ganze Fläche indirekt zur Verfügung steht
-> Pizza backen klappt auf ihnen auch nicht perfekt, da, wenn alle Brenner an sind, die Unterhitze zu groß ist und die Oberhitze zu wenig. Oder wenn die Brenner unter dem Backstein ausgeschaltet oder reduziert werden, sie die benötigten Temperaturen nicht erreichen
-> zum smoken sind sie auch nicht perfekt, da viele Modelle die niedere Temperatur nicht stabil halten können und durch die offene Bauweise halt viel Rauch verloren geht
Das ist mir insgesamt zu schwach, zumal beispielsweise die Kamados oder auch die Pelletgrills (nicht alle) diese Einschränkungen nicht habne, sondern in allen Disziplinen gut sind.

Vielleicht findet sich ja im Herbst/Winter nach der Saison ein Vorführer der Premiumvariante.

Hallo Dirk,
du suchst zwar bevorzugterweise einen Bob Grillson.
Falls ein Memphis Pro für dich in Frage kommt, schreib mich an; ich würde meinen verkaufen ...
 

Ditohapi

Veganer
5+ Jahre im GSV
@ wood fired bbq

Der Grillson übt schon einen Reiz auf mich aus. Ich muss ihn aber erst einmal anfassen und erleben.
Danach bin ich entweder Käufer oder aber offen für Alternativen ....:sad:
 

Wood Fired BBQ

Fleischzerleger
5+ Jahre im GSV
Na klar, so was - in der Preisklasse und vor allem wenn man es noch nicht kennt - muss man "hands on" gesehen haben, um beruhigt zu kaufen und mit der Sicherheit, sich für das Richtige zu entscheiden. Würd ich auch so machen :thumb1:
 

pouni

Putenfleischesser
Hallo zusammen,

ich spiele mit dem Gedanken mir einen Grillson zu kaufen. Könnt ihr mir sagen, ob nennenswerte Geruchsbelästigung für die Nachbarn entsteht? Also raucht/riecht ein Grillson vergleichbar mit einem Holzkohlegrill oder eher wie ein Gasgrill?

Grüße Bojan
 

günny Bob Premium S

Putenfleischesser
Weniger als ein Gasgrill, würde ich sagen. In der Startphase qualmt und riecht er schon für ca. 5 - max. 10 Minuten. Danach riecht man nicht mehr viel.
Bei Verwendung von Räucherpellets riecht er, so lange diese Pellets aktiv sind, danach wieder normaler Grillgeruch.
 

Sick Sinus

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Einen Gasgrill kannst du natürlich komplett geruchsneutral betreiben, zumindest so lange kein Grillgut draufliegt. Ein Pelettgrill raucht während der Startphase, danach eigentlich nur bei Bedarf oder ein wenig bei sehr niedrigen Garraumtemperaturen.
Ob das deine Nachbarn stört musst du selbst herausfinden. Meine stört‘s nicht.
 

Quali-Fire

Röstaromen-Romantiker & Roll-Eis-Rastelli
5+ Jahre im GSV
Supporter
Jungs, macht es Sinn auf diesem :off-topic: rumzurubbeln?

@pouni ..... alternativ kannst du die Suche bemühen, etliche von uns haben Ihre Erfahrungen mit einem Grillson bereits ausgiebig gepostet.
 
Oben Unten