• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Grillthermometer Funk/Bluetooth /wlan

mgzr160

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Seid gegrüßt,
Ich bin auf der Suche nach einem neuen Grillthermometer und habe dazu ein paar Fragen und vielleicht kann der ein oder andere helfen.

Zur Zeit habe ich das grüne Outdoorchef von Amazon, möchte aber gerne eins haben welches mich auf Handy oder zeitgerät informiert über KT und Garraum oder nur Garraum. (dazu gleich mehr).

Einerseits finde ich die Outdoorchef klasse da die zwei Fühler in einem haben und ich nicht so viele Kabel habe, aber eben kein WLAN.
Im groben möcht ich auch wissen ob mein Porti nachts ausgeht und es mich alarmiert.

Dazu kam mir der Gedanke ob es nicht ein Türthemometer gibt mit Batterie und WLAN, so daß ich per App auf dem Handy sehe das er noch konstant bei z.b 110 Grad läuft und das er Alarm macht wenn sie zu tief sinkt oder zu hoch steigt.
Gibt es solche Einbauthermometer, das wäre das was ich mir wünschen würde.
(ein digitaler Klotz an der Smokertür montiert, entweder mit nur einem "festfühler" für Garraum oder idealerweise ein zweites für KT das dauerhaft innen an der Tür baumelt).
Müsste aber von hinten die Temperatur aushalten an der Doppelten Tür.

Die andere Idee ist das Eigenbau Thermometer von euch mit WLAN, aber ich möchte nicht überall was kaufen und selber bauen, gibt es das nun schon mal fertig mit Gehäuse, Fühler und Platine?

Was habe ich sonst noch für Möglichkeiten, Bluetooth reicht meiner Meinung nach nicht durch vier Wände, ca 15m.
Ich hoffe ihr wisst Rat.

LG
Sascha
 

s.ochs

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Hi Sascha, also bei einem Türthermometer musst du eben dafür sorgen, dass beim Thermometer nicht mehr viel Wärme ankommt, vorallem wenn es einen Akku enthält. Da sollte wenn möglich so wenig wie möglich Wärme dran und dann hält auch ein Kunststoffgehäuse.

Zu deinen anderen Anforderung kann ich dir eventuell was zum WLANThermo Nano sagen:
- Akkubetrieb: ja
- Anschluss von Doppelfühlern wie beim Outdoorchef: ja, 2 der 6 NTC-Buchsen sind Doppelfühler-kompatibel
- WLAN: ja
- App: bisher nein, aber wenn man das Webinterface in einem Browser am Handy öffnet, lässt es sich wie eine App bedienen
- Alarmierung: ja, nicht über das Webinterface, aber über einen externen Benachrichtungsdienst wie Telegram oder Pushover. Theoretisch kannst du dir über die ThingSpeak-Schnittstelle auch eine eigene Benachrichting basteln. Sollte mal eine App kommen, wird es darüber sicherlich auch eine Benachrichtung geben. Die Benachrichtung per externem Dienst hat den Vorteil, dass man sie auf verschiedenen Geräten empfangen kann
- "Klotz an der Smokertür": also mit einem geschickten Halter, der das Thermometer hinterlüftet, seh ich da kein Problem. Der Boden der Nano ist magnetisch, kann also direkt an einem Halter montiert werden.
- darüberhinaus bietet dir die Nano noch den Nano Cloud Service, mit dem kannst du deine Temperaturen auch von unterwegs am internetfähigen Endgerät beobachten, ohne dass du eine Portweiterleitung etc. einrichten musst. Die Temperaturdaten liegen Tokengeschützt auf dem WLANThermo-Server für 24h und werden dann gelöscht.

Die andere Idee ist das Eigenbau Thermometer von euch mit WLAN, aber ich möchte nicht überall was kaufen und selber bauen, gibt es das nun schon mal fertig mit Gehäuse, Fühler und Platine?
Gibt es, zum einen direkt hier im Forum, aber auch hier. Dein Outdoorchef-Fühler solltest du weiterverwenden können, ansonsten gibt es hier auch Fühler. Mehr brauchst du nicht, ok, doch eins noch, ein altes Handynetzteil zum Laden.

Mehr Informationen zum WLANThermo Nano und seinen Funktionen findest du gesammelt auch im GitHub-Wiki (ist noch nicht ganz fertig). Suchst du des Weiteren nach Funktionen wie Typ-K-Fühlerunterstützung, doppeltem Pitmaster oder Funkempfänger-Schnittstelle solltest du dir mal das WLANThermo Mini v2 ansehen.
 
OP
OP
M

mgzr160

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
An sich kommt preislich nur das WlanThermo Nano in frage, reicht auch absolut von den Funktionen.
Das mit den Browserfunktionen muss ich mir in ruhe durch lesen, nicht das mir das zu kompliziert wird.

Ansonsten bleibt ja nur die Möglichkeit Funk zu nutzen, Bluetooth hat nicht die Reichweite.
 

s.ochs

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Du meinst verschiedene Design-Themes für Hintergrund und Buttons im Webinterface? Nein :), bei 150KB Speicherplatz fürs Webinterface mit der Nano nicht machbar. Auf dem Raspberry Pi der Mini könntest du dir was eigenes anlegen, da ist genug Platz. Oder was genau meinst du?
 
OP
OP
M

mgzr160

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Du meinst verschiedene Design-Themes für Hintergrund und Buttons im Webinterface? Nein :), bei 150KB Speicherplatz fürs Webinterface mit der Nano nicht machbar. Auf dem Raspberry Pi der Mini könntest du dir was eigenes anlegen, da ist genug Platz. Oder was genau meinst du?
Ne ich meinte das Design von außen, z.b mit Logo usw.
 

s.ochs

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Also ich kann dir unterschiedliche Gehäusefarben anbieten. Aber wirklich viel Platz für ein Logo ist auf 60x60x20 mm nicht. Höchstens auf der Rückseite, aber da bringt es ja nicht wirklich viel.

PA266189.JPG

14.JPG

13.JPG


Da alle Daten frei zugänglich sind, kannst du aber gern ein eigenes Gehäuse passend zur Platine entwerfen, nach deinen Vorstellungen. Eventuell auch schon angepasst an deinen Smokerdeckel.
Quasi wie bei meinem SV-Becken:

PC086214.JPG

PC086216.JPG
 

Anhänge

  • PA266189.JPG
    PA266189.JPG
    354,3 KB · Aufrufe: 2.455
  • 14.JPG
    14.JPG
    346,7 KB · Aufrufe: 2.433
  • 13.JPG
    13.JPG
    483,1 KB · Aufrufe: 2.475
  • PC086214.JPG
    PC086214.JPG
    503,8 KB · Aufrufe: 2.404
  • PC086216.JPG
    PC086216.JPG
    303,2 KB · Aufrufe: 2.396

s.ochs

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Also der WLANThermo-Papa @Arminth hat eine Nano in pink, passend zum GSV-Schwein ;)

Falls du eine bestimmte Idee für ein Design hast, kannst dich auch gern bei mir melden, dann schauen wir mal, was sich umsetzen lässt.

IMG_20170616_181003_01.jpg
 

Anhänge

  • IMG_20170616_181003_01.jpg
    IMG_20170616_181003_01.jpg
    416,5 KB · Aufrufe: 2.366
OP
OP
M

mgzr160

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Haha ja gut pink wäre jetzt nich meine erste wahl.:D
Aber ich guck mit mal den Nano genau an und wie das alles funktioniert, danke erstmal für den Tipp mit dem WlanThermo.

LG
Sascha
 

Puddle

Militanter Veganer
Hallo zusammen,

ich würde mich hier gerne einklinken.

Ich bin noch ganz neu hier im Forum und hab mich hauptsächlich wegen dem WlanThermo angemeldet.
Leider muss ich zugeben, dass ich trotz einigem lesen noch nicht alles verstanden habe...

Benutzten möchte ich es an einem 3 flammigen Gasgrill um die Kerntemperatur und Grilltemperatur zu überwachen und um in Zukunft den Grill mit einem Servo zu steuern.

Dafür würde der Nano mit Cube reichen, wenn ich das richtig sehe.

Ein zweiter Servo oder ein Lüfter zu dem Servo, würde dann aber nicht klappen oder?


Gibt es auch eine Demo für den mini oder den mini V2.

Ich war bisher ein wenig abgeschreckt, ob ich mit der Programmierung klarkomme ( sah beim Mini hier im Forum teilweise kompliziert )
Gibt es eine Anleitung zur Einrichtung des Nanos oder des Minis dazu?

Beim Mini steht auf der Shop Seite, das man einem Empfänger für Maverick Thermometer anschließen kann, ist damit dann ein kabelloser Temperaturfühler gemeint?
Oder kann ich eventuell auch beim Nano ein kabellosen Temperaturfühler anschließen?

Vielen Dank für eure Mühe.

Gruß Thomas
 

s.ochs

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Hi Thomas, ich versuche mal ein paar deiner Fragen zu beantworten.

Benutzten möchte ich es an einem 3 flammigen Gasgrill um die Kerntemperatur und Grilltemperatur zu überwachen und um in Zukunft den Grill mit einem Servo zu steuern.
Dafür würde der Nano mit Cube reichen, wenn ich das richtig sehe.
Ein zweiter Servo oder ein Lüfter zu dem Servo, würde dann aber nicht klappen oder?

Ein zweiter Servo, der mit dem selben Steuersignal wie der erste Servo betrieben wird, wäre kein Problem, in dem Fall gehen auch mehr als zwei, man muss nur irgendwann die Spannungsversorgung der Servos auslagern, weil der Cube und ein normales Netzteil das nicht mehr schaffen. Da braucht man dann ein Schaltnetzteil mit genug Leistung.
Soll mit dem zweiten Servo unabhängig vom ersten Servo eine andere Ist-Temperatur geregelt werden, dann geht das mit dem WLANThermo Nano v1 nicht. Auch der Betrieb eines Dampers = Lüfter + Servo geht mit dem Nano v1 ohne Modifikation nicht. Da würde sich dann eher ein Mini v2 anbieten, womit auch zwei unabhängige Aktoren betrieben werden können.

Gibt es auch eine Demo für den mini oder den mini V2.
Aktuell nicht. Falls es dir um die Bedienung des Webinterfaces geht, kannst du dir auch das HTML im GitHub-Repository ansehen, oder du fragst mal, ob in deiner Umgebung jemand ein WLANThermo Mini hat. Die Oberfläche von Mini v1 und v2 sind identisch, bis auf den Pitmasterteil.

Ich war bisher ein wenig abgeschreckt, ob ich mit der Programmierung klarkomme ( sah beim Mini hier im Forum teilweise kompliziert )
Gibt es eine Anleitung zur Einrichtung des Nanos oder des Minis dazu?
Was genau meinst du? Für die Minis gibt es ja ein Image zum Flashen. Beim Nano ist das etwas anders, jenachdem wie viel Erfahrung du hast, kannst du entweder die BIN-Files aus dem GitHub-Repository selbst flashen, oder du gehst den Weg über einen Compiler wie Arduino IDE. Wie das geht steht auch im Repository. Alternativ bekommst du hier im Froum ja auch immer Hilfe oder kannst dir ja auch ein fertiges System kaufen, was dann schon programmiert ist. Ist das WLANThermo einmal programmiert, kannst du danach über OnlineUpdates neue Versionen per Knopfdruck aufspielen, wofür im Normalfall keine weiteren Kenntnisse nötig sind.

Beim Mini steht auf der Shop Seite, das man einem Empfänger für Maverick Thermometer anschließen kann, ist damit dann ein kabelloser Temperaturfühler gemeint? Oder kann ich eventuell auch beim Nano ein kabellosen Temperaturfühler anschließen?
Richtig, solltest du noch einen "alten" Funkfühler haben, dann kannst du den mit dem Mini koppeln und auslesen. Beim Nano v1 geht das nicht, der hat keine Funkschnittstelle.
 

Puddle

Militanter Veganer
Hallo s.ochs,

vielen dank für deine schnelle und ausführliche Antwort.

Für einen Lüfter sehe ich bei meinem Gasgrill keine Verwendung.
Verbessert mich aber gerne wenn ich was falsches sage, habe durch die paar Tage hier schon einiges neues gelesen.
Einen Kaltrauchgenerator, würde man ja nicht über den Mini steuern oder?

Ich fand das Demo vom Nano halt super um zu sehen, das ich keine großen Kenntnisse zum Programmieren brauche, ich hatte hier im Forum halt ein paar mal was davon gelesen, du musst da eine Klammer einfügen usw.
Wenn ich dich nun richtig verstanden habe, dann muss ich nur beim Selbstaufbau den Mini programmieren und wenn ich einen fertigen kaufe nicht so große Kenntnisse haben.
Flashen werde ich noch hinbekommen, vorm programmieren hab ich halt keine Ahnung.


Ich werd mir das HTML im GitHub-Repository auf jeden Fall ansehen.

Okay dann gibt es die Funkfühler nicht mehr zu kaufen, ich hatte nämlich mal geschaut und keine gefunden, deswegen hatte ich mich gewundert. Gibt es denn andere Funkfühler die man anschließen könnte?

Vielen Dank für deine Mühe.

Grad erst hier und schnell begeistert von der Seite und dem was ihr hier auf die Beine gestellt habt.

Gruß Thomas
 

s.ochs

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Am Gasgrill seh ich auch keine Verwendung für einen Lüfter.
Kaltrauchgeneratoren sind meines Wissen in sich geschlossene Systeme, seh da keinen Grund was extern zu regeln.

Du "musst" weder bei Mini noch Nano etwas selbst programmieren. Wenn die WLANThermos einmal laufen, ist die Bedienung nicht anders wie bei anderen Haushaltsgeräten. Lediglich wenn du selbst Optimierungen oder individuelle Einstellungen vornehmen willst, dann hast du eben die Möglichkeit selbst in die Programmierung einzuwirken.

Zu den Funkfühlern kann ich dir nicht so viel sagen, weil ich selbst keins an einer Mini nutze, aber das Funk-Maverick sollte es eigentlich weiterhin zu kaufen geben. Eventuell stellst du dir den Fühler falsch vor. Bei Funkgeräten hast du meist eine Sendeeinheit an die zwei Fühler angeschlossen werden können und eine Empfangseinheit, an der man die Temperaturen beochaten kann. Beide Einheiten sind per Funk verbunden. Mit der Mini kannst du das Signal von der Sendeeinheit abfangen, sodass die Temperaturen auch auf dem Mini zu sehen sind. Mehr nicht. An der Sendeeinheit hängen die gleichen NTC-Fühler wie am Mini direkt auch, eben nur als eigenes Gerät. Man kann das z.B. an einer Roti nutzen, das geht aber z.B. auch mit dem Nano, da ein Akkubetrieb vorhanden ist.
 

Puddle

Militanter Veganer
Drauf gekommen bin ich auf die Funk Thermometer auch hier durchs Forum beim stöbern.

Hier wurde das Meater Funk Thermometer (kein Kabel) erwähnt, das stand halt nicht unter den kompatiblen Temperaturfühlern, deswegen hatte ich wegen dem Maverick gefragt.

Ich denke es wird der Nano werden :-)

Ich danke dir.
 
Oben Unten