• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Grillzeit Beer Can Chicken

joice

Militanter Veganer
Hallo Freunde der Kugel,

Ich möchte heute ein "Beer Can Chicken" auf meiner 57er Weberkugel grillen.
In den Rezepten ist die Grillzeit mit 1,25 bis 1,5 Stunden für ein 1,5 Kg Hähnchen angegeben.
Ich hatte mir beim Geflügelhof ein Grillhähnchen bestellt und habe es gestern dort abgeholt. Was soll ich sagen,... es hat sage und schreibe ein Grillgewicht von 3,9 Kg !!!!
Jetzt zu meiner Frage, was sagt Ihr, wie lange wird es ca. brauchen, bis es die Kerntemperatur von 74°C erreicht hat?
Ich muss ja entsprechend früher anfangen.

Gibt es eigentlich eine Art Berechnungstool für sowas? (Variablen: Grillgut, Gewicht / Größe, Kesseltemperatur, Außentemperatur.....)
 

Jaibie

Grillkönig
Das ist ähnlich dem Huhn vom Drehspiess. Ich stell den Grill auf indirekte Hitze, ca.205 Grad ( meine beiden äußeren Brenner auf Vollgas) und nach 70- 75min ist der Vogel tot. Das entscheide ich nur nach Gewicht des Hahns. Bei 1,5 kg würde ich 75 min warten. Die Kerntemperatur ist dann höher als 74 Grad, ca. 82 Grad ( abhängig vom Gewicht) aber der noch heraustretende Fleischsaft bei einer KT von um die 74 Grad gefällt mir und meinen Lieben nicht. Der Vogel sollte aber mit Raumtemperatur in den Grill wandern, nicht direkt aus dem Kühlschrank.
 

waltherman

Kugelzauberer
5+ Jahre im GSV
Gibt es eigentlich eine Art Berechnungstool für sowas?
Limitierende Faktor ist das Prinzip des Beer Can Chicken.
Einige sagen: Die kochende Flüssigkeit erhitzt das Fleisch von innen.
Bei einigen Anwendern kocht die Flüssigkeit gar nicht, sondern liegt bei 50-80 Grad. Dh. diese Anwender isolieren die Hitze Übertragung von Innen.
Bei 3,9kg kommt das zu tragen und schlägt sich entsprechend in der Garzeit nieder.
 

Schaftaler

Veganer
Eine KT von 74 Grad bei Geflügel (?), 205 Grad bei Hendl ab 1,4 kg, ein spannender Beitrag. Wahrscheinlich werden die Becher auch 'überflüssigerweise' auch mehr als zur ½ mit Bier oder sonst was gefüllt sein. Ich grille jährlich 30 bis ?? Hühner auf Dosen oder Drehspieß (6 Stück) und habe da (messe ich nicht) sicher weit mehr als 74 Grad KT.

Huhn 6.JPG


Moorhuhn 2.JPG


Das viele Hendl-Grillerei ist natürlich öde, man wird kindisch ...
 

Anhänge

  • Huhn 6.JPG
    Huhn 6.JPG
    476,6 KB · Aufrufe: 464
  • Moorhuhn 2.JPG
    Moorhuhn 2.JPG
    414,4 KB · Aufrufe: 446

Jaibie

Grillkönig
Eine KT von 74 Grad bei Geflügel (?), 205 Grad bei Hendl ab 1,4 kg, ein spannender Beitrag. Wahrscheinlich werden die Becher auch 'überflüssigerweise' auch mehr als zur ½ mit Bier oder sonst was gefüllt sein. Ich grille jährlich 30 bis ?? Hühner auf Dosen oder Drehspieß (6 Stück) und habe da (messe ich nicht) sicher weit mehr als 74 Grad KT.

Anhang anzeigen 1613848

Anhang anzeigen 1613849

Das viele Hendl-Grillerei ist natürlich öde, man wird kindisch ...
Du hast Recht, die 205 Grad sind falsch, 250 Grad wäre richtig.
 

Schaftaler

Veganer
Durchschnittliche 160-180, max. 200 Grad reichen in der Kugel mit Hähnchen auf Dose. Die letzten 20 min. nix draufpinseln oder so, die Haut wird knackig wie dünnes Glas.

P1080845.JPG

Wenn man Hähnchen so grillt, wird`s schwieriger mit einer Knackhaut, da muss man ein bisschen mit Salz nachhelfen.
Die Hendln auf Bild sind fertig, das Blech hinten muss ich am Anfang und beim Ende als Schutz einhängen. Waren 6 Hendln mit je über 1,5 kg, Grilldauer knapp 2 Stunden und bei offener Vertikalfeuerung definitiv nie 250 Grad.
 

Anhänge

  • P1080845.JPG
    P1080845.JPG
    809,5 KB · Aufrufe: 390
Oben Unten