• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Grundregeln des Smokerbau's

fliebu

Putenfleischesser
Hallo zusammen,

ich habe mich jetzt durch die ca. 230 Seiten für den Smokereigenbau durchgewühlt und musste feststellen, dass immer wieder Fragen gestellt werden, welche ein oder zwei Jahre zuvor schon behandelt wurden.
Hierbei kam mir die Idee, eine Seite zu erstellen, in der für Smokerbauneulinge wie ich auch einer bin, eine Zusammenfassung anzubieten, sozusagen die "Grundregeln des Smokerbau's".
Ich habe die Fragen, welche am meisten gestellt werden zugrunde gelegt und die Antworten von Euch Profis in Kurzform aufgeschrieben.
Ich hoffe natürlich, dass dies angenommen wird als und weitere Kommentare und "Regeln" von Euch dazukommen.

1. Verhältnis von GK zu SFB = 3 : 1
2. Anbringung von SFB an GK = 1/3 der GK Höhe
3. Wasserbehälter/-schüssel im SFB = Dämpft die Temperaturspitzen
4. Seitliche Tür am SFB zum Holz nachlegen
5. Luftzufuhr nicht zu klein dimmensionieren (gleich groß wie Kamindurchlass)
6. Bei schweren Deckeln = Gegengewicht oder Einrastfunktion planen.
7. Feuerrost ca. 8 cm über Unterkante SFB
8. Höhe der Reversplatte = ca. 10 cm Freiraum bis Boden der GK
9. Schornsteindurchmessen größer 90 mm
10. Regelklappe im Schornstein = hilft beim Regeln der Temperatur
11. Tropfkanten am GK-Deckel anbringen
12. Kante am GK-Boden zur SFB anbringen = Verhindert dass Flüssigkeit in SFB läuft.

Es grüßt Fliebu
 

Dodge

Pitmaster
10+ Jahre im GSV
Regel 1 stimmt nicht, denn dann wäre die Sfb von meinem Joe's zu groß und die von meinen Trailer zu klein.
Regel 5 stimmt auch nicht, der Auspuff sollte immer einen größeren Durchmesser haben als die Luftzufuhr.....zumindest muss das regelbar sein.
Zu Groß ist kein Problem wenn Du eine Regelklappe schliessen kannst, zu klein ist ******e
Desweiteren treffen diese Regeln, bis auf Regel 5 , nur auf Stickburner bzw Offset Smoker zu.
 

DerHoss

aus dem der Merlot spricht
5+ Jahre im GSV
Supporter
Moment.
 

DerHoss

aus dem der Merlot spricht
5+ Jahre im GSV
Supporter
1. Verhältnis von GK zu SFB = 3 : 1
Muss nicht. Bei kleineren Smokern auch 2:1. Wobei SFB zu groß nichts schadet. Die SFB kann viel mehr. Direkt grillen, Kochfläche etc.
2. Anbringung von SFB an GK = 1/3 der GK Höhe
Jupp. Vernünftig. Erleichtert den Einsatz von Hitzeleitblechen oder Tuning Plates
3. Wasserbehälter/-schüssel im SFB = Dämpft die Temperaturspitzen
Ja, hat aber noch weitere Vorteile..
4. Seitliche Tür am SFB zum Holz nachlegen
Ist das eine Regel? Dachte das wäre sowieso Usus.
5. Luftzufuhr nicht zu klein dimmensionieren (gleich groß wie Kamindurchlass)
Na ja.. Entweder hast du wirklich große Lufteinlässe oder machst die seitliche Tür gleich ganz auf. Mehr als der Kamin hast dann sowieso. Das macht aber nichts. Ist ja kein Ofen.
6. Bei schweren Deckeln = Gegengewicht oder Einrastfunktion planen.
Nichts im Ei? :o Deckel besser zweiteilen. Einrastfunktion wichtig. Unfallgefahr erheblich.
7. Feuerrost ca. 8 cm über Unterkante SFB
Hmm.. meinetwegen
8. Höhe der Reversplatte = ca. 10 cm Freiraum bis Boden der GK
Das kommt stark auf den Durchmesser des Rohres selbst an. Besser wäre eine prozentuale Angabe.
9. Schornsteindurchmessen größer 90 mm
Ja für den kleinsten Smoker... 14" oder so. Ich habe 168,3....bei 22". Hier sind es wieder Proportionen.
10. Regelklappe im Schornstein = hilft beim Regeln der Temperatur
Nein das geht nur sehr bedingt. Mehr oder oder weniger Feuer ist hier das Thema.
11. Tropfkanten am GK-Deckel anbringen
Jupp und an der Tür des Turmes
12. Kante am GK-Boden zur SFB anbringen = Verhindert dass Flüssigkeit in SFB läuft.
Jupp
 

DerHoss

aus dem der Merlot spricht
5+ Jahre im GSV
Supporter
Fällt mir noch ein:

13: Eimerchen nicht vergessen .-Fettablauf
14. Smoker mit 2% Neigung zum Turm bzw nach vorn hin aufbauen. Läuft das Fett definiert in den Eimer.
15. Roste am besten aus dünnem Edelstahl herstellen. oder aus leichtem VA Streckmetall. Jedenfalls nicht aus Gusseisen. In der Feuerbox jedoch Guss gut geeignet für Flachgrillen.
16. Gute Thermometer verwenden, die ca. 5cm über dem Rost messen. Und immer zwei. Sonst kommt nicht herüber wie groß der zwischen Unterschied links und rechts ist.
17. Wandstärke >=5mm.. 6,3 ... 7,1.. Sehr Gut. Alles über 8mm macht es m.E. nicht mehr besser.
18: Hitzeleitblech oder Tuning Plates gleichen gut Temperatur aus, je dicker desto besser. Gewicht ist wie Hubraum. Gilt so nicht für RV Smoker. Aber auch hier ist eine dicke RV Platte gut geeignet.
19. Ausziehbare Roste erleichtern das Moppen und Pinseln.
20. In größeren Smokern >=24 " können zwei oder mehr Ebenen die Kapazität erhöhen. Und es ergeben sich verschiedene Temperaturbereiche.
 
OP
OP
fliebu

fliebu

Putenfleischesser
Jaaaaaa, so stell ich mir das vor.
Muss aber dazu sagen, die Antworten die ich geschrieben habe sind keine einzige von einem Veganer oder Militanten Veganer, sondern allesamt von höher dotierten.
Dank an Dodge und DerHoss die einiges auf dem Kasten haben.

Gruß Fliebu
 

DerHoss

aus dem der Merlot spricht
5+ Jahre im GSV
Supporter
Spezial Tipps von der dicken Bertha:

DDB1: Mischbox zwischen SFB und GR erlaubt Oberhitzeregulierung in Verbindung mit beweglichem Hitzeleitblech (Möglichkeit des Hot Spot)
DDB2: Wassertank oben im Turm wärmt Wasser vor. Rohrleitung zur Wassertasche in der SFB
DDB3: Eine Glasenuhr fordert unerbittlich jede halbe Stunde zum Moppen oder Sprühen auf.
DDB4: Aufhängestäbe oben im Turm für Fische oder Schinken.
DDB5: Kochfläche so groß wie möglich
DDB6: Ablagen, Ablagen und Stangen zum Anhängen von Koch-Werkzeug
DDB7: Schamotte Wangen unten in der SFB schützen den Anstrich und vermindern die Verletzungsgefahr.
DDB8: Durchgehende Roste zwischen GR und Turm vermeiden Verlustige Abstürze in die Bilge.
 

DerHoss

aus dem der Merlot spricht
5+ Jahre im GSV
Supporter
Dann gibt noch generelle Regeln für den Materialeinsatz und Design.

R0: Was will ich eigentlich? Grundsätzliche Entscheidung zu Durchmesser und Typ. Lieber etwas größer als einen Furz zu klein.
R0.1: Und unbedingt vorher eine maßstäbliche Skizze machen. Was dann schlecht aussieht oder nicht zusammen wirkt ist so leicht zu erkennen.
R1: Kein Zink im Smoker
R2: Kein Kunststoff im Smoker
R3: Wenn überhaupt Farbe innen, dann ohne (petrochemische) Lösungsmittel. Und wenn's gar nicht anders geht: Einmal richtig ausbrennen. Bis der weiße Qualm aufhört.
R4: Holzgriffe an der Feuerbox vor Wärmestrahlung schützen
R5: Das ganze Drumherum an notwendigem Küchenkrempel ist auch nicht zu unterschätzen. Hier rate ich zu GastroNorm, BW und Holz.

Ja das müsste alles mal vernünftig zusammen getragen werden. Andererseits - wenn dann alles gesagt ist- ließt und fragt dann hier keiner mehr hier. :(
 

DerHoss

aus dem der Merlot spricht
5+ Jahre im GSV
Supporter
Jaaaaaa, so stell ich mir das vor.
Muss aber dazu sagen, die Antworten die ich geschrieben habe sind keine einzige von einem Veganer oder Militanten Veganer, sondern allesamt von höher dotierten.
Dank an Dodge und DerHoss die einiges auf dem Kasten haben.

Gruß Fliebu

Zum Glück nicht auf dem Kerbholz... oder Volker? :cop:
 
OP
OP
fliebu

fliebu

Putenfleischesser
Gefragt wird immer. Ansonsten würde nur der Einheitssmoker gebaut werden.
Jeder hat evtl. anderes Material, andere Maße, Stärken etc. ich hätte da keine Angst.
Aber trotzdem, in der Kürze der Zeit ist doch schon ordentlich was zusammen gekommen. Danke an Euch.

Gruß Fliebu
 

Andi002

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Die Idee finde ich ja prinzipiell nicht schlecht,jeder der sich aber etwas interessiert hier aufhält,der hätte die bisherigen Fragen auch so beantworten können.
Klasse finde ich das sich Christian und Volker hier gleich zu Wort gemeldet haben,da ist schon geballte Kompetenz am Start.
Werde auch weiter mitlesen.

Andi
 
Oben Unten