• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Hallo, erstmal und Beratung erwünscht

Heißes Eisen

Militanter Veganer
Hallo zusammen,

bin neu hier im Forum und zumindest aktuell noch eher Gelegenheitsgriller. Habe vor 4 Jahren den Wechsel von Holzkohle zu Gas vollzogen, weil ich im Garten unserer damals neuen Wohnung nicht mit Holzkohle arbeiten darf. Weil wenig Platz vorhanden war hatte ich mich nach kurzer Recherche für einen Campingaz 2 Series Compact EX entschieden. Hauptgrund war die Möglichkeit ihn zusammenklappen zu können und dann ab damit in den Keller. Genau das ist aber ein Problem, zum Einen muss man immer erst in den Keller gehen, alles in den Garten holen usw. bevor gerillt werden kann, zum Anderen muss man den Grill direkt säubern, bevor er wieder in den Keller geht, weil sonst ggf. das Fett raustropft, auch wenn er mit Folie ausgelegt- und nach dem Grillen ausgebrannt wird. Außerdem ist so ein 2- Brenner Gasgrill mir recht flachem Deckel auch ziemlich unflexibel und genau das würde ich gern ändern.
Nachdem ich mich etwas belesen habe und feststellte das ein Grill auch das ganze Jahr draußen stehen kann wurden Begehrlichkeiten geweckt. Wenn doch der Grill immer direkt auf der Terrasse steht nimmt man ihn vielleicht doch öfter und mit so diversen Extras an dem Gerät ergeben sich auch viele neue Möglichkeiten zum Ausprobieren.
Nun ist ein Grillkauf keine einfache Entscheidung und je mehr man sich informiert, umsso...na ihr wisst schon :hmmmm: Außerdem ist 2021 auch geprägt von Lieferschwierigkeiten, was die Auswahl noch einmal erschwert. Da man auch nicht so einfach mal ins nächste Grillgeschäft fahren konnte und selbst wenn, dann aktuell nicht viel Ware da steht habe ich noch keinen der unten genannten Grills in Natura gesehen gesehen.

Hier die ausgefüllte Liste der Anforderungen an den Grill, wichtig wären mir vor allem Meinungen zur Langlebigkeit im Freien. Außerdem nehme ich auch gerne Vorschläge zu anderen Grills/Herstellern an, die ich vielleicht noch gar nicht auf dem Schirm habe, Danke für eure Kommentare schon im Voraus.


WO wird gegrillt?:

Terasse oder Wiese


WO steht der Grill?:

Soll permanent auf der Terrasse ohne Dach stehen


MIT WELCHEN Brennmittel soll gegrillt werden?:

Gas


WIE OFT wird gegrillt?:

Im Schnitt aller 2 Wochen, aber hoffentlich öfter


WIE soll gegrillt werden?:

30 % direkt -> Anteil in Prozent
30 % indirekt -> Anteil in Prozent
30 % sonstiges je nach dem was die Rezepte und der Appetit erfordern


WAS soll gegrillt werden?:

40 % Fleisch
20 % Fisch
20 % Gemüse
20 % sonstiges


UNBEDINGT erforderliche Features:

Grill sollte langlebig sein, 3-4 Hauptkocher, Seitenkocher (nicht zwingend Infrarot), Gussrost, Drehspieß, ggf. Heckbrenner, Räder die auch mal auf die Wiese können, geschlossener Unterbau


WIE VIELE Personen sollen begrillt werden?

mindestens 4


Wie hoch ist dein BUDGET?:

bis ca. 1300€, muss aber nicht zwingend voll ausgeschöpft werden


WAS gefällt dir? WAS suchst Du?:

Einen haltbaren, vielseitigen Grill, der das ganze Jahr draußen stehen kann und trotzdem paar Jahre aushält


WELCHE Grills habe ich mir schon angeschaut? Was gefällt mir daran? Was nicht?:

- Napoleon Rouge 425 als Hero Modell oder mit ähnlicher Ausstattung - scheint robust zu sein, aber nirgends lieferbar

- Broil King Signet 390 - scheinbar gutes Preis/Leistungs- Verhältnis, große Räder, scheint robust zu sein, negativ vielleicht die nötige Fettschiene

- Rösle Videro G4 in komplett Edelstahl oder auch schwarz falls ok- Qualität vermutlich nicht so gut wie bei den davor erwähnten, aber vielleicht ausreichend? Optisch ganz nett mit der Scheibe

- Campingaz Master oder Onyx Serie, also irgendwas am oberen Ende deren Modelle - vermutlich auch nicht ganz so hochwertig, da kein Edelstahl,- Rostgefahr?


DIES müsst ihr noch wissen!:

Fragt wenn ich was vergessen habe
 

Mitho

Fleischzerleger
Hallo

Wir haben den G3 von Rösle, der für dich aber zu klein ist. Der G4 2021 mit Haube, GBS System, und Grillplatte, wird bei uns im Raiffeisenmarkt für 799 Euro angeboten.
 
OP
OP
Heißes Eisen

Heißes Eisen

Militanter Veganer
Den G4 habe ich ja bereits mit aufgezählt, was mich zu dem am meisten interessiert ist eben die Frage wie lange ich Freude daran hätte, wenn der bei Wind und Wetter 365 Tage im Jahr draußen steht?
 

ep-steini

Fleischzerleger
Du hast den Schickling Premio Gas vergessen :-)
https://www.schickling-grill.de/
Ich habe den mit 3 Brennern und ohne Türen etc. Damit komme ich gut zurecht,
und da komplett Edelstahl auch nicht rostanfällig.
Und er wird hier in D produziert!
 

HSK_Griller

Veganer
5+ Jahre im GSV
Mein Bruder hat den Rösle G4-S seit rund 4 Jahren, steht durchgehend draußen (mal mit, mal ohne Verhüterli), bis jetzt keine Ausfallerscheinungen.
 

Nixblicker

Grillkaiser
Der Broilking Baron 490 könnte noch in das Budget passen.
Dann am besten das 2021 Modell.
Massive Power und gute Hitzverteilung.
Und du brauchst keine Fettschiene.
 
OP
OP
Heißes Eisen

Heißes Eisen

Militanter Veganer
Ok, dann lasse ich meinen Gedanken freien Lauf, ohne direkt zu zitieren, korrigiert mich wenn ich irgendwo falsch liege oder stimmt mich einfach mit den Vorteilen der Geräte um.

Über Schickling hatte ich letztens ein Video gesehen. Die Grills scheinen sehr massiv zu sein, also passen sie in die Auswahl. Da müsste ich mich genauer belesen was zu welchem Preis machbar ist, Was mir da jetzt nach einem kurzen ersten Blick nicht so ganz zusagt ist das ich die Gasflasche dem Grill hinterhertragen muss, bzw. Das sie halb offen am Grill hängt. Aber danke für den Tipp, ich schau mir das Angebot noch genauer an.

Der Rösle Videro, der da 4 Jahre alt ist, ist das ein schwarzer oder einer aus Edelstahl. Hier bekommt man recht viel für das Geld, wobei es da keinen Heckbrenner gibt, oder? Rein vom verwendeten Material kommt er mit den anderen nicht mit, irgendwo muss der Preis ja her kommen. Aber wenn es trotzdem hält… Negativ am G4 sind die kleinen Räder, auf die Wiese bekommt man den sicher nicht ohne weiteres, also muss man sich was einfallen lassen.

Der BroilKing Baron hat auch 4 kleine Räder, da müsste man auch modifizieren. Was ist da eigentlich noch anders beim 2021er im Vergleich zum Signet? Beleuchtete Knöpfe, ok die sehen gut aus aber beeinflussen nicht das Grillergebnis. Hat der Baron jetzt nicht auch eine Gusswanne? Wenn es keine Fettschiene braucht gehe ich davon aus das beim Baron das Ablagerost nicht mit nach hinten schwingt? Von wann ist die letzte Aktualisierung des Signet? Gibt es da auch ein Update von 2020 oder 21, oder ist der seit 2019 unverändert.

Und was kann man eigentlich den Drehspießen zumuten. Gehen da nur Hühner und Spießbraten oder können einzelne Modelle auch eine Schweineschulter oder kleinere Keule ab?
 

ep-steini

Fleischzerleger
Du bekommst für den Schickling auch einen kleinen Seitenschrank für die Gasflasche.
 

Nixblicker

Grillkaiser
Den Signet und den Baron kannste nicht wirklich vergleichen.
Der ist halt noch eine Klasse drüber.
Hier hast du mal die Verbesserungen zum 2020 Modell.
Screenshot_20210518_203046.jpg

Und der Rost bleibt wo der ist, also keine Fettschiene.
Wobei manche das mit dem Rost nach hinten beim Signet sogar gut finden weil die dann besser an das hintere Grillgut kommen.
Und so ein Spieß verträgt schon einiges.
20200725_180115.jpg

Knapp 4,5 kg Hähnchen
 

BINNI

Hobbygriller
...ist zwar schon "einmal" erwähnt worden, aber der Schickling Premio Gas XL II wäre was für Dich:

- GUTES Edelstahl
- Massiv gebaut
- Keine Blink-blink-Schnickschnack
- Made in Germany

.. und die Gasflasche hängt auch nicht halb offen am Grill, sondern die kann man - wenn man will- hinter einer schönen Gasflaschenhalterung bzw- abdeckung verstecken. Der Grill ist modular aufgebaut, man kann also immer aufrüsten......
 
OP
OP
Heißes Eisen

Heißes Eisen

Militanter Veganer
...ist zwar schon "einmal" erwähnt worden, aber der Schickling Premio Gas XL II wäre was für Dich

Da muss ich zustimmen, dieser Grill passt scheinbar hervorragend ins Beuteschema. Vielleicht würde es auch der kleinere Premio Gas II tun, aber leider ist der nicht so hoch wie der XL (ich habe Rücken :( ) und auch nur für 5kg Gasflaschen geeignet. Mit Seitenbrenner und Drehspieß komme ich beim Premio Gas XL II dann schon auf 1690 Teuronen, also 390 über dem angedachten Budget und fast 700 € über dem Signet. Ok, letzterer hat einen Hauptbrenner weniger. Aber da ich den Wunsch habe etwas langlebiges zu kaufen werde ich den Schickling Premio Gas II XL im Auge behalten. Hier im Forum habe ich einen Thread dazu gefunden, da der über 240 Seiten lang ist wird das Einlesen eine Weile dauern. Für den Schickling spricht auch die Modulbauweise, also eigentlich kann man ja das Hühnervieh auch erst einmal auf dem Grillständer probieren und wenn das nichts ist denn Spieß mit dem Einsatz dazu später kaufen, für Spießbraten oder Keul braucht man den Spieß allerdings auch gleich. Auch der Seitenkocher lässt sich nachrüsten und Edelstahlroste und...€€€€€€:unentschieden:

Hat noch jemand Langzeiterfahrungen zu Rösle Broil King oder anderen Kandidaten in Frage kommenden Kandidaten beizusteuern?
 

BINNI

Hobbygriller
Da muss ich zustimmen, dieser Grill passt scheinbar hervorragend ins Beuteschema. Vielleicht würde es auch der kleinere Premio Gas II tun, aber leider ist der nicht so hoch wie der XL (ich habe Rücken :( ) und auch nur für 5kg Gasflaschen geeignet. Mit Seitenbrenner und Drehspieß komme ich beim Premio Gas XL II dann schon auf 1690 Teuronen, also 390 über dem angedachten Budget und fast 700 € über dem Signet. Ok, letzterer hat einen Hauptbrenner weniger. Aber da ich den Wunsch habe etwas langlebiges zu kaufen werde ich den Schickling Premio Gas II XL im Auge behalten. Hier im Forum habe ich einen Thread dazu gefunden, da der über 240 Seiten lang ist wird das Einlesen eine Weile dauern. Für den Schickling spricht auch die Modulbauweise, also eigentlich kann man ja das Hühnervieh auch erst einmal auf dem Grillständer probieren und wenn das nichts ist denn Spieß mit dem Einsatz dazu später kaufen, für Spießbraten oder Keul braucht man den Spieß allerdings auch gleich. Auch der Seitenkocher lässt sich nachrüsten und Edelstahlroste und...€€€€€€:unentschieden:

Hat noch jemand Langzeiterfahrungen zu Rösle Broil King oder anderen Kandidaten in Frage kommenden Kandidaten beizusteuern?
Genau so ist es. Nimm aber besser den XL, nicht nur wegen des zusätzlichen Brenners sondern auch wegen der deutlich größeren Grillfläche. Ich habe den Seitenbrenner auch (noch)nicht, obwohl ich sehr viele Rindersteaks mache. Bislang habe ich den auch noch nicht zwingend vermisst, aber es geht ja auch auf Weihnachten zu.
 

ep-steini

Fleischzerleger
Wie groß bist Du denn?
Ich bin mit 1,85 m auch nicht klein, und komme mit der Höhe von dem kleineren Grill prima klar.
Wenn Du die Variante mit 4 Rädern bestellst, kann der Grill besser vefahren werden, das wäre dann eine Investition für den Rücken :-)
 

BigJoe93

Militanter Veganer
Ich würde dir den Baron Empfehlen habe selber einen schon seit 5 Jahren ... nie Probleme gehabt.
Mega Power und Stauraum .. die 11Liter Flasche past unten rein mit allerlei zeug ... Super das ding.
 

wirt1982

Fleischesser
Ich hab den Signet 390. Klasse Grill, wenn dir die Größe reicht. Die Fettschiene sollte man gleich mit aushandeln. Stören tut Sie mich nicht.
Für diesen kleinen Makel bekommt man aber ein schönes mitschwenkendes Ablagerost. Dieses finde ich echt klasse.
Von meiner Seite aus eine klare Kaufempfehlung für dieses Modell.
 
OP
OP
Heißes Eisen

Heißes Eisen

Militanter Veganer
Wie groß bist Du denn?
Ich bin mit 1,85 m auch nicht klein, und komme mit der Höhe von dem kleineren Grill prima klar.
Wenn Du die Variante mit 4 Rädern bestellst, kann der Grill besser vefahren werden, das wäre dann eine Investition für den Rücken :-)

1,80m. Leicht gebückte Haltung ist Gift, Rosthöhe muss schon ab 90cm sein.

Bin immer noch mit mir selbst am kämpfen wie viel Grill es wirklich sein soll, mir fehlen in euren Antworten ein wenig die Langzeiterfahrungen zu den einzelnen Grills, bei Dauerstellplatz im Freien. Wäre da noch über ein paar Antworten froh.
 

BINNI

Hobbygriller
1,80m. Leicht gebückte Haltung ist Gift, Rosthöhe muss schon ab 90cm sein.

Bin immer noch mit mir selbst am kämpfen wie viel Grill es wirklich sein soll, mir fehlen in euren Antworten ein wenig die Langzeiterfahrungen zu den einzelnen Grills, bei Dauerstellplatz im Freien. Wäre da noch über ein paar Antworten froh.
Da es den Grill noch keine 5 bis 10 Jahre gibt, ist das mit den Langzeiterfahrungen dann so eine Sache. Meinen vorherigen Schickling (Kugel, war mir irgendwann zu klein) hatte ich 4 Jahre, kein Rost oder so. Der Vorgänger (Outdoorchef) fing nach 2 Jahren an zu rosten. Mein jetziger Schickling steht seit letztem Herbst permanent draußen (mit Abdeckung), da habe ich aufgrund des hochwertigen Edelstahls keine Bedenken.

P.S. Ich bin1,92 m groß, das geht sehr gut
 

ep-steini

Fleischzerleger
Hab geraade mal beim "kleinen" gemessen, Rosthöhe liegt ohne die Drehbaren Räder bei ca. 86 cm.
Ich stehe da ganz gerade und lässig dran... ;-)

Und da der Grill wirklich bis auf die kleinste Schraube VA-Stahl ist, sollte Rost keine Chance haben.

Vielleicht gibts in Deiner Nähe ja jemanden, der einen Schickling zum Anschauen und Anfassen hat.
Aus welcher Gegend bist Du?
 
OP
OP
Heißes Eisen

Heißes Eisen

Militanter Veganer
Danke für das Nachmessen. 86 cm ist normale Arbeitplattenhöhe bei Küchen und genau da habe ich ein Problem damit, weswegen wir eine 91er Höhe haben. Die Höhe des Grills ändert sich jedenfalls laut Animation im Konfigurator nicht, wenn man die Rollen dazu ordert, scheinbar lassen sie sich auch nicht nachrüsten, da der Grill dann schräg stehen würde. Außerdem kosten die 2 Rollen ca. 70€ Aufpreis, liegt wahrscheinlich daran das sie rostfrei sind. Also so weit bin ich inzwischen, wenn die letzte Entscheidung auf einen Schickling fällt, dann sollte es ein XL sein. Komme aus Dresden, aber anschauen ist nicht zwingend nötig. Ich muss mir im Kopf klar werden wie viel Grill ich brauche und was ich dafür ausgeben will. Aktuell bin ich da noch nicht mit mir selbst im Grünen :hmmmm:
 
Oben Unten