• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Hebevorrichtung für Deckel

el bbq

Veganer
5+ Jahre im GSV
Moinsen erstma,

bin ganz neu hier und muss mal so sagen :gs-rulez:. Habe mir da ein paar echt interessante Themen durchlesen können.

Jetzt zu meiner Frage:
Ich bin noch in der Denker- und Planungszone. Ich denke aber, mein Deckel wird richtig schwer werden (Länge ca. 1,5m mit 6 - 8 mm Wandstärke, da bin ich mir noch nicht ganz sicher)

Ich hab da mal ein Bildchen im Paint gemacht (Solid Edge wollte ich dafür vorerst nicht bemühen)

Wat sacht ihr denn zu?

Wie mach ich jetz noch den Anhang sichtbar? (ohne dass man den Link anklicken muss)



Klappenöffnung.JPG
 

Anhänge

Lasagnegriller

Grillgott
5+ Jahre im GSV
Benutz mal die SuFu und suche in den Titeln nach "bilder" und "anhang", da wirst Du geholfen.

Zu der Pedalmimik in Kombination mit dem Flaschenzug würde ich sagen, daß Du da mit einmal drauftreten den Deckel nur wenige Zentimeter gehoben kriegst.
Der Flaschenzug verringert natürlich den Kraftaufwand, dafür wird aber auch der Hubweg des Deckels kleiner.

Mit der Mimik müsstest Du mit dem Pedal "pumpen" können und den Deckel damit stückchenweise öffnen, einmal treten reicht da nie!

Warum baust Du nicht einfach einen Hebelarm mit entsprechendem Gegengewicht an?
 

Cruiser

.
10+ Jahre im GSV
Deine Flasche hat einen Konstruktionsfehler.
Und wozu die viele Mechanik?
Ein Gegengewicht ist doch viel einfacher zu realisieren.


:denken:
 

Dahlin

Schlachthofbesitzer
5+ Jahre im GSV
Finde auch das du mit einem Gegengewicht das an den Deckel angeschweißt/geschraubt wird besser fährst.

Gruß
Dahlin
 

Wyvern

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Letztendlich Besser, und es ist auch nicht so ein Aufwand zum herstellen.
 
OP
OP
el bbq

el bbq

Veganer
5+ Jahre im GSV
Ja das Problem ist, dass mir ein Gegengewicht nicht wirklich gefällt ...
Mhm, da muss ich mich wohl oder übel nochmal darüber klemmen.
 

Falkenstadl

Türsteher
10+ Jahre im GSV
Wie würde Dir folgende Lösung gefallen. Der Fixpunkt des Stahlseiles am Deckel und wie hoch das Gewicht sein muß, hängt von der Deckelmasse ab. Da im geschlossenen Zustand keine Hebel auf den Deckel wirkt, bleibt er geschlossen. (Ich hoffe die Aussage ist so haltbar). Sobald der Deckel ein wenig gehoben wird, setzt eine ansteigende Hebelwirkung ein. Einen Anschlagpunkt sollte entweder am Deckel oder am Gegengewicht angebracht werden. Wenn Du das Gegengewicht optisch "verstecken" möchtest, verlagere es in einen oder zwei Standfüße mit entsprechendem Ausmaß.

Rollen.jpg
 

Anhänge

hangingloose

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Halloooooooooooooooooooooooo,

ich finde den Ansatz gar nicht mal schlecht!
nur weil IHR nicht darauf gekommen seit :domina:

Spaß bei Seite...
Ich kann mir durch solch ein System schon einen Benefit vorstellen. Du kannst den Deckel mit dem Fuß öffnen / schließen und hast dabei beide Hände frei zum schaffen bzw. wenn du dann dreckige Finger / Handschuhe hast, musst du kein Griff einsauen...

Die Frage ist nur, wie bekommst du mit dem Fuß das Gewicht gesteuert...
Öffnen ist easy, jeder von uns bring genug Gewicht ins Rennen, um auch ohne Flaschenzug den Deckel auf zu bekommen.
Schließen ist da schon schwieriger, da du ja das Gewicht langsam runter nehmen musst... ansonsten Schlägt der Deckel ein... nogo...

Aus dem Grund kann ich mir nur eine Kombination von beiden Vorstellen.
Gegengewicht, dass man mit geringem Pedaldruck den Deckel auf und zu bekommt.
Pedal, damit ich keine Hände brauche...

Wie wäre es mit zwei Pedalen und zur Unterstützung die Verwendung von Gasdruckfedern... eine Stärkeren und einer Schwächeren. Die Stärkere hilft den Deckel zu öffnen die schwächere Feder (Deckelgewicht unterstüzt ja) das Verschließen
 
OP
OP
el bbq

el bbq

Veganer
5+ Jahre im GSV
Die Sache mit der Umlenkrolle und Gegengewicht versteckt im Standfuß ist ein sehr guter Vorschlag, das könnt ich mir sehr gut vorstellen.

Die Sache von Hangingloose (und der Kombo) leuchtet mir auch gut ein.
Wenn ich bei Öffnen mit dem Pedal nur ein paar cm heben kann, dann könnte den Rest das Gegengewicht erledigen. Umgekehrt bei Schließen muss ich nur soweit mit der Hand zu machen, bis das Pedal wieder greift.

Aber wie meinst du das mit den 2 Federn. 1. Zum Öffnen ist mir klar, aber 2. zum schließen? (Da drückt dann die 1 Feder gegen die 2. oder nich?)
 

hangingloose

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
...
Aber wie meinst du das mit den 2 Federn. 1. Zum Öffnen ist mir klar, aber 2. zum schließen? (Da drückt dann die 1 Feder gegen die 2. oder nich?)
Eigentlich, das sollte mit nur einer realisierbar sein.
=> Hast demnach recht.

Problem ist dabei nur, dass du je weiter der Deckel angehoben ist, immer weniger Kraft brauchst. Die Überlegung war mit der ersten Pedale den Deckel anzulupfen, so dass der restliche Weg vom Zylinder realisiert werden kann. wenn du nun aber mit der zweiten Pedale den Deckel wieder in den Bereich bringst, wo er von alleine "fallen" will sollte der letzen cm zumindest wieder stärker gedämpft werden.
Ob das mit einer Gasdruckfeder möglich ist, weiß ich nicht. deswegen erst mal zwei Stück!
 
OP
OP
el bbq

el bbq

Veganer
5+ Jahre im GSV
ahh, jetzt versteh ichs...
Mit dem zweiten Pedal könnte das wirklich Funktionieren :hmmmm:

Dat muss ich mir genauer überlegen, danke erstmal an alle :worthy:
 

James Pond

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Oder du machst ein Pedal mit einer EINRASTUNG (seitlich etwas Spiel in ein Langloch ) dann kannst du mit einem Pedal öffen und wieder schließen

Gruß

Armin
 
OP
OP
el bbq

el bbq

Veganer
5+ Jahre im GSV
Mit dem Einrasten währe schon auch eine Möglichkeit, ich denke aber nur, dass Lasagnegriller recht hat, und ich den gewollten Weg nicht zusammenbringe.

von Lasagnegriller
Zu der Pedalmimik in Kombination mit dem Flaschenzug würde ich sagen, daß Du da mit einmal drauftreten den Deckel nur wenige Zentimeter gehoben kriegst.
 
OP
OP
el bbq

el bbq

Veganer
5+ Jahre im GSV
Ich hab mir jetz mal das hier überlegt und bin eigentlich völlig weg vom Pedal und hin zu einem Handhebel (Konstruktion für Handhebel habe ich hier aus einem Beitrag abgeschaut; sry)

was haltet ihr von dem?



So bruache ich auch keine Stopper für den Deckel, wenn er zu weit öffnen würde (Wegstrecke Gestänge Handhebel)

Handhebel_Gegengewicht.JPG
 

Anhänge

derwolff

Dauergriller
5+ Jahre im GSV
Hier wirkt die Hebelwirkung gegen dich (weil dein Hebel der kürzere ist), und das Gewicht bringt erst dann was, wenn der Deckel schon halb offen ist und er sich ohnehin leichter bewegen lässt …
Also, die längere Seite des Hebels auf deine Seite (indem du beispielsweise den grünen flexiblen Punkt weiter nach rechts verschiebst), und die linke obere Umlenkrolle so weit nach oben, dass sie im geschlossenen Zustand schon am Deckel zieht, den Deckel aber dennoch maximal weit aufgehen lässt.

Edith sagt: Grünen Punkt verschieben bringt nix, nur Handhebel-Verlängerung. De facto muss der Weg, den der Handhebel beim Öffnen zurück legt, möglichst größer sein als der Weg des (Schwerpunkts des) Deckels.
 
Zuletzt bearbeitet:

hangingloose

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
hallo,

ich hab mir noch mal ein paar Gedanken gemacht.
Am Mountainbike ist die Federgabel in Zug und Druckstufe einstellbar.

Wenn man nun so einen Zylinder realisiert, könnte man über den Druck zum Öffnen die Power so einstellen, dass im ersten Moment noch recht viel Druck da ist und je weiter der Zylinder geht, der Druck immer weiter nachlässt...

Das müsste theoretisch schon mal mit nur einem Zylinder funzen.
Hub von einem Zylinder ... 20cm... könnte man über einen Flaschenzug um Faktor 2-3 "Verlängern"
Entsprechend dem Durchmesser vom Zylinder kann die max. Kraft bestimmt werden...
Die Kräfte wären im Idealfall so, dass der geschlossende Deckel noch wenige kg Kraft zum Öffnen braucht.
Dann könnte man die Schließgeschwindigkeit mit einer Drossel am Zylinder einstellen, Parallel könnte man dann über eine Art Wippe auf der einen Seite den Deckel nur leicht anheben (bis die Zylinderkraft reicht) und auf der anderen Seite den geöffneten Deckel die Schließbewegung geben (bis das Eigengewicht überhand nimmt)
 

popmaluch

Dauergriller
5+ Jahre im GSV
Ich fasse dann mal zusammen. Zuerst war die Idee mit dem Pedal, dann hat man die Hände frei usw.
Dann kam der Handhebel, so besteht die Möglichkeit, Arbeiten am Grillgut mit den Füßen zu bewerkstelligen?

Meine Idee wäre:
Schau dir mal die Heckklappen von neueren, großen Kombis an (z. B. BMW). Da geht auf und auch zu mit Fernbedienung. So eine Heckklappe bringt auch ganz schön was auf die Waage und ein Grill mit bissi Elektrik und paar Stellmotoren hat auch was.
Na ja und dann noch ein Rasenmähermotor für einen eigenen Fahrantrieb, etwas Bing-Bling hier und da, evtl. noch einen Zaziki-Duftbaum und natürlich einen bösen Blick. Willkommen im Land der ungeahnten Möglichkeiten, nur grillen mit seinem Grill - war gestern:-)
 

Slater

Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
Da ist genau das was ich will ! Habe da auch schon oft mit meinen Gedanken gespielt, aber keine fuer mich passende Lösung gefunden. Werde das mal verfolgen
 
Oben Unten