• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Hilfe: Saté-Spieße mit Süßkartoffeln

Thomas Spegele

Militanter Veganer
Hallo,

ich bin so gesehen ein blutiger Anfänger was das grillen angeht. Habe mich dennoch für einen Weber OTG 57er entschieden. Nach ein paar glücklosen Versuchen, klappte es zuletzt besser. Heute wollte ich was neues probieren, und das ging gewaltig in die Hosen. Das Ziel wäre gewesen: zuerst Süßkartoffeln (der Länge nach geschnitten) indirekt grillen bis auf den Punkt und dann einfache Satéte-Spieße mit drauf und indirekt vorgaren, Grill dabei richtig hochfahren und dann zum Schluss direkt cross anbraten.

Da ich sonst immer zu viele Briketts hatte, habe ich es dieses mal mit neuen und schon 1x eingesetzten Briketts probiert. Der AZK war nur zu 3/4 gefüllt, eher ein bisschen weniger. Nachdem diese durchgeglüht waren, habe ich mir gedacht, die Kohlen nur in einen Kohlenkorb zu geben, um ausreichend Platz die die Kartoffeln zu haben. Das Deckelthermometer zeigte 190°C an. Perfekt für das indirekte garen sozusagen für die Kartoffeln. Leider haben es nur 2 Kartoffeln drauf geschafft, eine dritte war schon vorbereite. Also, was tun? Plan über den Haufen geschmissen und alles anders gemacht.

Um Herr der ganzen Kartoffeln zu werden, schnell geschaut, wie man Süßkartoffeln direkt aufs Feuer bringen kann. Temperatur hatte nach dem auflegen 180°C, war gerade noch so im Rahmen. Jedoch durch das ständig öffnen von Deckel ging Temperatur eher auf 150°C runter. Und obwohl ich max. 5 min Kartoffeln auf einer Seite hatte, war die Hälfte aller Scheiben mit über deutlich viel Röstaroma bezogen. Bevor ich mich dann den Spießen widmete, habe ich nochmals einen 1/4 AZK auf die inzwischen 2 Kohlenkörbe verteilt. Die Spieße gingen geschmacklich, hatten durch die paar neuen Kohlen wohl doch deutlich Temperatur ab bekommen und waren gut durch.

Jetzt aber die Frage an euch:
Wie hättet ihr das angegangen?
- Wieviele Briketts in den AZK?
- Wie hoch den Grill ein regeln?
- So verfahren wie beschrieben oder erst Spieße und dann Kartoffeln direkt grillen?

Ich hoffe, mir kann der eine oder andere nen guten Tipp geben.

VG Thomas
 

designer2k2

Veganer
Das sind 2 Dinge die sehr unterschiedlich gegrillt werden, nicht das leichteste für den Start ;)

Villeicht erstmal die Sate´s grillen und die Kartoffeln noch klassisch kochen und dann auch nur kurz aufn Grill zum bräunen?

Dazu einfach knallheiß, ruhig n ganzen AZK, Regler unten voll auf, und wenn die Kohle mit Asche überzogen ist Kartoffeln und Spieße rauf. Lieber öfter wenden damit es nicht zu sehr ankokelt.

Deckel zu brauchts dafür nicht :-)
 
OP
OP
T

Thomas Spegele

Militanter Veganer
Hallo designer2k2,

vielen Dank für deine Antwort. Ich weiß, für einen Anfänger war das schon sehr ambitioniertes Ziel.. :-)
Wie hättest du es gemacht? So wie du es beschrieben hast, oder ganz anders?

Eine Frage noch zum Thema Deckel:
Heißt es nicht, wer beim Kugelgrill den Deckel weg läßt, grill nicht richtig? :kugel:
 

Hupfi78

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Hallo designer2k2,



Eine Frage noch zum Thema Deckel:
Heißt es nicht, wer beim Kugelgrill den Deckel weg läßt, grill nicht richtig?

Der Deckel ist bei der Kugel schon sehr wichtig, aber auch hier kommt es eben auf die Situation an, wenn ich z.B. dünne Zuchini Scheiben direkt grille, brauch ich unter Garantie keinen Deckel
 

designer2k2

Veganer
wie oben geschrieben, ganzen AZK voll, Kohlekörbe mittig und unten voll auf, wenn die Kohlen weiß sind die Spieße drauf und wohl nach sehr kurzer Zeit bereits wenden.

Die Kartoffeln komplett vorkochen, in Scheiben schneiden und auch auf Spieße, dann nur kurz aufn Grill um a nettes Muster raufzubringen.

Da die Sate Spieße ja sehr dünnes Fleisch haben sind die nahezu sofort fertig, deswegen kein Deckel.

Wenn Spieße mit ordentlich Fleisch drann machst, dann Deckel zu, aber auch Indirekt. Lies dich mal hier durchs Forum, gibt seeeehr viele Threads mit Bildern dazu :-)

Unds wichtigste, einfach machen, s gibt kein "falsch" solangs schmeckt ist alles erlaubt :cool:
 
Oben Unten