• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Hirsebrot aus dem DO

Odenwälder Wintergrillerin

Aal-Expertin
10+ Jahre im GSV
Heute ist es so warm, da wollte ich meine Küche nicht mit dem Backofen zusätzlich aufheizen. Also habe ich das Brot im DO gebacken.

Die Zutaten:
100 g Hirse
15 g Hefe
15 g Salz
500 g Weizenmehl

Die Hirse mit 1/4 l kalten Wasser in einen Topf geben, einmal aufkochen und dann etwa 20 Minuten bei schwacher Hitze garen bis das Wasser aufgesogen ist. Das Salz in 1/8 l heißen Wasser auflösen. Dann 1/8 l kaltes Wasser dazugeben. Die warme Hirse mit allen anderen Zutaten vermischen.
Zugedeckt etwa 1 Stunde gehen lassen.
Danach mit etwas Mehl durchkneten. Der Teig soll weich und locker sein.

Den 12er DO etwas ausfetten und mit Backpapier auskleiden. Den Teig einlegen.
hirsebrot 003.jpg


Noch etwa 1 Stunde gehen lassen. Mit 15 Kohlen oben und 5 Kohlen unten belegen. Etwa 1 1/2 Stunden backen.
hirsebrot 004.jpg


Die Oberseite sieht schon mal gut aus.
hirsebrot 013.jpg


Bei der Unterseite habe ich gerade nochmal Glück gehabt.
hirsebrot 014.jpg


Der Anschnitt. Mit gesalzener Butter. Sehr lecker.
hirsebrot 018.jpg


Hier noch die Backanleitung für den BO:

Den Teig in eine gefettete Kastenform geben. Den BO auf 220°C vorheizen.
Die Form auf die untere Schiene stellen und 15 Minuten backen. Hitze auf 200°C verringern und weitere 15 Minuten backen. Das Brot aus der Form stürzen und nochmal etwa 30 Minuten backen bis es schön goldbraun ist.
 

Anhänge

  • hirsebrot 003.jpg
    hirsebrot 003.jpg
    68,6 KB · Aufrufe: 651
  • hirsebrot 004.jpg
    hirsebrot 004.jpg
    73,8 KB · Aufrufe: 710
  • hirsebrot 013.jpg
    hirsebrot 013.jpg
    101,6 KB · Aufrufe: 565
  • hirsebrot 014.jpg
    hirsebrot 014.jpg
    152,4 KB · Aufrufe: 943
  • hirsebrot 018.jpg
    hirsebrot 018.jpg
    86,2 KB · Aufrufe: 580
Zuletzt bearbeitet:

chili-sten

Grillgott
10+ Jahre im GSV
Moin Wintergrillerin,

das sieht lecker aus :happa:

:prost:
 

Däne

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Ich habe Hirse sehr gerne - das Brot kommt auf meine Liste. Die letzten Wochenende habe ich immer brav Brot gebacken - da wird wohl demnächst diese Variante fällig.
Hast du schon mal einen Hirseauflauf probiert?
 

ShadowSAW

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Danke, werd ich übernächste Woche mal nachbauen.

Wenn meine Starmix 2000 Knet-Maschine da ist :).
 

Umberto

Militanter Veganer
Hirsebrot

Hallo Odenwälderin,

das Brot sieht lecker aus. Ich habe es gestern gleich probiert. Der Teig ist nicht aufgegangen. Obwohl ich alles so gemacht habe wie du es beschrieben hast. Hm, was kann das sein. Die Hefe war abgelaufen, hatte aber im Internet recherchiert wie lange man Hefe verwenden kann.
Es hat mir keine Ruhe gelassen. Habe heute frische Hefe geholt .... das Gleiche.
Ganz unerfahren bin ich mit Backen und kochen nicht. Aber ich weiss nicht woran es liegt. Hast du eine Idee was es sein kann?
Ich habe das Brot von gestern im Backofen gebacken. Geschmacklich gut aber halt viel zu satt. Hätte mindestens auf die doppelte Menge aufgehen müssen.
Heute steht der Teig schon seit 4 Stunden, sieht nicht gut aus.
Liegt es am Regenwetter?
Hm, ist mir noch nie passiert dass etwas zweimal hintereinander nicht funktioniert.
Bin gespannt auf deine Antwort.
Thomas
 
OP
OP
Odenwälder Wintergrillerin

Odenwälder Wintergrillerin

Aal-Expertin
10+ Jahre im GSV
Hallo Odenwälderin,

das Brot sieht lecker aus. Ich habe es gestern gleich probiert. Der Teig ist nicht aufgegangen. Obwohl ich alles so gemacht habe wie du es beschrieben hast. Hm, was kann das sein. Die Hefe war abgelaufen, hatte aber im Internet recherchiert wie lange man Hefe verwenden kann.
Es hat mir keine Ruhe gelassen. Habe heute frische Hefe geholt .... das Gleiche.
Ganz unerfahren bin ich mit Backen und kochen nicht. Aber ich weiss nicht woran es liegt. Hast du eine Idee was es sein kann?
Ich habe das Brot von gestern im Backofen gebacken. Geschmacklich gut aber halt viel zu satt. Hätte mindestens auf die doppelte Menge aufgehen müssen.
Heute steht der Teig schon seit 4 Stunden, sieht nicht gut aus.
Liegt es am Regenwetter?
Hm, ist mir noch nie passiert dass etwas zweimal hintereinander nicht funktioniert.
Bin gespannt auf deine Antwort.
Thomas

Hallo,
keine Ahnung warum das bei Dir nicht funktioniert.
Kann an der Hefe, fehlende Wärme oder wirklich dem Wetter liegen. Oder war die Hirse noch zu heiß und Du hast sie direkt auf die Hefe geschüttet und dadurch die Hefepilze umgebracht.

Mir ist das noch nie passiert.

-Wenn sich nichts mehr tut nochmal Hefe rein (vorher in etwas Zuckerwasser auflösen und 10 Minuten gehen lassen)
-Mit Backpulver arbeiten (könnte aber auch schiefgehen, da der Teig relativ schwer und feucht ist)
-Entsorgen
 

Umberto

Militanter Veganer
Hallo Odenwälderin,

dank deines Tipps ist das Brot noch aufgegangen. Habe ca. 20 Gramm Hefe in warmem Wasser aufgelöst und dann mit dem Teig vermischt. War eine Schmiererei. Ich hab mir gedacht: Punkt 3 von deinem Vorschlag kann ich noch immer machen wenn's nix wird.
Und noch was: habe irgendwo eine Gärbox gesehen. Die habe ich zwar nicht aber ich habe dann die Brotform mit dem Teig, abgedeckt in den Backofen gestellt und eine Lampe mit 60 Watt reingestellt. Das hat dann den Backofen innerhalb 2 Stunden auf 30°C erwärmt. Das Brot ist auf das doppelte aufgegangen. Heute morgen haben wir es zum Frühstück probiert. Ist super.
Das erste Brot das nicht aufgegangen ist habe ich in kleine Würfel geschnitten. Die werden am Donnerstag zu Serviettenknödel verarbeitet.
Sie hier:
Serviettenknödel | Freizeitkoch
Also dann
Tschau
Thomas
 

ShadowSAW

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Hallo Odenwälderin,

dank deines Tipps ist das Brot noch aufgegangen. Habe ca. 20 Gramm Hefe in warmem Wasser aufgelöst und dann mit dem Teig vermischt. War eine Schmiererei. Ich hab mir gedacht: Punkt 3 von deinem Vorschlag kann ich noch immer machen wenn's nix wird.
Und noch was: habe irgendwo eine Gärbox gesehen. Die habe ich zwar nicht aber ich habe dann die Brotform mit dem Teig, abgedeckt in den Backofen gestellt und eine Lampe mit 60 Watt reingestellt. Das hat dann den Backofen innerhalb 2 Stunden auf 30°C erwärmt. Das Brot ist auf das doppelte aufgegangen. Heute morgen haben wir es zum Frühstück probiert. Ist super.
Das erste Brot das nicht aufgegangen ist habe ich in kleine Würfel geschnitten. Die werden am Donnerstag zu Serviettenknödel verarbeitet.
Sie hier:
Serviettenknödel | Freizeitkoch
Also dann
Tschau
Thomas

Mit dem Servierknödel ist ne gute Idee. Danke! Werd ich auch machen, wenn ein Brot nicht klappt.
 
Oben Unten