• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Hohe Rippe vom normalen Rind

Kaninchenfreund

Veganer
5+ Jahre im GSV
Gestern habe ich meine 3 Rippen beim Metzger abgeholt. Leider hat er sich verschnitten und anstatt der 5 Kilo,
wie geordert 6,8 Kilo abgeschnitten.
War ihm echt peinlich! Als Strafe muss er heute abend zum Verkosten kommen mit seiner Frau! *gg*
Bekam das Stück zum Preis von 6 Kilo. Ich sag da nur: Leben und leben lassen.

Das Fleisch wurde gestern mit folgendem Rub ummantelt:

1 EL Meersalz
2 EL scharfer Paprika
2 EL gerösteter süßer Paprika
1 EL Currypulver
2 EL Brauner Zucker
2 TL gemahlener Kümmel
1 EL Knoblauchgranulat
2 EL Zwiebelgranulat
1 TL Cayennepfeffer
3 EL Kentucky sweet & smokey Gewürzmischung (selbst hergestellt nach einem Rezept meines Freundes aus Kentucky)
4 EL Weißweinessig vom Faß
8 EL Olivenöl aus Sardinien vom Faß

Damit das Fleisch von allen Seiten, auch von der Knochenseite her dick ummantelt. Danach in Klarsichtfolie stramm eingewickelt. Ab in den 4° warmen Kühlschrank . Das war gestern um 16:00 Uhr

Heute morgen um 04:45 das Fleisch aus dem Kühlschrank geholt und bis jetzt sich entspannen lassen. Die ganze Küche duftet schon wunderbar nach dem Rub und dem Rind.

Smoker angeheizt. Dauert ja bei den Minusgraden gut 1 1/2 Stunden, bis das Eisen heiss genug ist um die Hitze gleichmäßig zu halten.

Heute arbeite ich zum ersten Mal mit neuen Buchenholzbriketts. Oma und Opa mögen es nicht so stark geräuchert. Sollen ja stundenlang Hitze abgeben. Vorsichtshalber schon mal genug Buchenholztscheite parat gelegt.
So nun muss ich los, das schöne Stück in den Smoker schieben. Fotos werde ich später hochladen.

Drückt mir die Daumen, daß es mit den Briketts klappt.
 
OP
OP
Kaninchenfreund

Kaninchenfreund

Veganer
5+ Jahre im GSV
Fotos von der Zubereitung und aus dem Smoker!!

Abreibung.jpg


Eingepackt.jpg


HoheRippe.jpg


HoheRippe2.jpg
 

Anhänge

  • Abreibung.jpg
    Abreibung.jpg
    175,2 KB · Aufrufe: 1.913
  • Eingepackt.jpg
    Eingepackt.jpg
    193,2 KB · Aufrufe: 1.763
  • HoheRippe.jpg
    HoheRippe.jpg
    202 KB · Aufrufe: 1.772
  • HoheRippe2.jpg
    HoheRippe2.jpg
    305 KB · Aufrufe: 1.783

DerHoss

Master of Mega OT
5+ Jahre im GSV
Supporter
★ GSV-Award ★
Das gefällt mir. Mal sehen was da rauskommt.

Grüße

Christian
 

Hellboy76

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Schaut interessant aus. Bin gespannt wie das Fleisch vom "NORMALEN" Rind wird...

Schön wenn auch mal einer was probiert das nicht als Ausgangsmaterial das teuerste Fleisch braucht.

Gruß,

Hellboy76
 

Doppelkorn

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Moin,
hatte ich lezte Woche im Mono gemacht,allerdings zum ausprobieren mit 1 kg.
sehr zartes Fleisch und lecker im Geschmack.
Gutes gelingen
Doppelkorn
 

Brat-wurst

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Na, jetzt müßte das Teil doch aber langsam fertig sein, oder ists schon verspeist ????
 

sturmei83

Metzger
5+ Jahre im GSV
Wohl nix geworden oder so gut, dass keine Zeit mehr zum fotografieren war...
 
OP
OP
Kaninchenfreund

Kaninchenfreund

Veganer
5+ Jahre im GSV
Sodele musste mich von der Rippe erst mal erholen. Ich war nach den 12 Stunden am Smoker ziemlich aufgeregt.
Zuerst mal zur Vorgehensweise:
Den Smoker mit Buchenholscheiten auf eine Aussenhaut Temperatur von 120 Grad hochgefahren. War nach 40 Minuten so weit diesmal.
Nun die ersten 24 Buchenholzbriketts auf die glühende Holzkohle gelegt.
Nun das Fleisch einschieben.
Ich habe die Hohe Rippe flach in den Smoker gelegt, da sie hochkant nicht reinpasste. Hätte meine Freundin übergehen sollen und mir doch den 20" Chuckwaggon besorgen sollen.
Aber man muss auch mit dem zurechtkommen, was man hat. Also Hohe Rippe flach reingelegt, unter den Rost eine Auffangschale mit etwas Apfelsaft, Weissweinnessig, Wasser und Schalotten rein. Die Rippen sollen Richtung SFB zeigen, meinte mein Metzger, dann kriecht die Temperatur langsam Richtung Fleisch. Hab das zum ersten Mal versucht. War sehr aufgeregt, ob das so gut sein soll. Klappe zu und durch, sagte ich mir.
Nun hies es über 12 Stunden die Lufttemperatur am Fleisch bei 110° zu halten. nach 6 Stunden das Fleisch zu drehen, sodaß es Richtung SFB zeigt. Alle 3 Stunden mit APflsaft,Weissweinessig Tinktur besprühen.

Schwierigkeitsgrad diesesmal:
Unbekannte Lagerung des Fleisches
Unbekannte Grillbriketts
Nur die ersten 2 Stunden mit Buchenholz beifeuern

Letztendlich war es eine neue Erfahrung.
Die Temperaturverteilung im Fleisch nach 12 Stunden:

Am Knochen: 74°
Am Rand entlang: 67°
Im Kern: 61°

Beim Probeanstich trat klarer Fleischsaft aus.

So sah das Fleisch nach der Entnahme und 30 minütiger Ruhephase im BO bei 60° aus:

HoheRippe.jpg


HoheRippe2.jpg
 

Anhänge

  • HoheRippe.jpg
    HoheRippe.jpg
    202,4 KB · Aufrufe: 1.568
  • HoheRippe2.jpg
    HoheRippe2.jpg
    148 KB · Aufrufe: 1.559
OP
OP
Kaninchenfreund

Kaninchenfreund

Veganer
5+ Jahre im GSV
Es war saftig, es war zart, es war ein Traum, beosnders das Herzstück mit dem Fettauge.
Noch nie sah ich unseren Schnellesser so langsam und genussvoll kauen.
Am Sonntag hab ich das restliche Fleisch hauchdünn aufgeschnitten und in einer Semmel mit Sahnesenfdressing und Eisbergsalat serviert.
Heute mittag wurde der Rest als Gröstl verzehrt.
Das nächste Mal werden wir auf einer Zedernplanke Saiblinge smoken..
 

Pizzaschneider

Grillgott
10+ Jahre im GSV
Foto des Monats
★ GSV-Award ★
Sehr schön, Genial, da hätte ich gerne probiert, könnte mir das vorstellen mal zu kopieren.
 

Hellboy76

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Ich würde mal sagen dass du da hervorragendes Fleisch vergrillt hast!

Allein die Bilder sehen super aus, war bestimmt ein wahrer Genuß das zu genießen!!!

Gruß,

Hellboy76
 

El_Torro

Fleischesser
5+ Jahre im GSV
Dazu fällt mir nur "stattlich" ein! Sauber gemacht. Ich kann es förmlich riechen...
 
Oben Unten