• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Ich hatte da eine Idee

MoodyMammoth

Militanter Veganer
Mich würde interessieren, was ihr von folgender Idee haltet:
Ich habe einen Temperatursensor, der bis 500° messen kann.
Damit möchte ich in Verbindung mit einem ESP8266 einen Sensor bauen und programmieren, der die aktuelle Temperatur in bestimmten Intervallen über das WLAN an einen Server sendet.
Dazu möchte ich eine App programmieren, in der ich zum Einen Angaben zu den Umgebungsvariablen machen kann, wie z.B.
  • Aussentemperatur
  • Marke und Art der Grillkohle
  • Marke und Art des verwendeten Grills
  • Anordnung der Grillkohle
Ebenso kann ich dann während des Grillens diverse Events eingeben, z.B.:
  • Grillkohle eingefühlt
  • Deckel geöffnet
  • Deckel geschlossen
  • Kohle nachgelegt
  • oder was auch immer
  • Lüftung oben 1/2 geöffnet
  • Lüftung oben konplett geöffnet
  • Lüftung unten komplett geöffnet usw.
Das sollte natürlich so ausgestaltet sein, dass man aus einer Liste von Events nur auswählen muss und so quasi im Nachhinein einen zeitlichen Temperaturverlauf hat, in den die Events eingeblendet werden und man so genau sehen kann, wie sich die einzelnen Aktionen auf die Temperatur auswirken.

Ich habe mal geschaut, wenn man zuhause einen PC und ein Smartphone hat, belaufen sich die Kosten für den Temperatursensor inkl. WLAN-Technik auf ca. 30,- €.
Wenn man sich noch einen kleinen RaspberryPi als Server für die Daten hinstellt, kommen noch mal ca. 70 € dazu.
Die App sollte es dann für IOS (IPhone) und Android geben.

Wie wäre von Eurer Seite das Interesse?
Es handelt sich hierbei von meiner Seite um ein Opensource-Projekt, die Hardwarekosten wären reine Beschaffungskosten, ich habe nicht vor, damit einen Gewinn zu erzielen.
 

Gaseinsteiger

Bundesgrillminister
Vielleicht ist es effektiver, wenn Du Dich hier einbringst. Das ist nicht so weit weg von Deiner Idee. Die Entwicklung einer App wird bei einigen sicher positiv aufgenommen, da die alte WLAN Thermo App ja nicht mehr tut.
 

Phantomias2006

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Hi @MoodyMammoth

klingt gut und @Gaseinsteiger hat dir schon einen wink mit dem Zaunpfahl gegeben :-)
Wir haben bei der Nano auch eine Cloud, demnach entfällt der Raspberry den sonst jeder User brauchen würde. Die Hardware der Nano ist vollständig entwickelt und fertig (8 Temperaturkanäle, Lüftersteuerung, Deckelüberwachung usw.)
Hier mal eine DemoSW (https://demo.wlanthermo.de/)
Über die Cloud kannst du dann auch einen Chart anzeigen. Da hab ich grad keinen Link mit Token griffbereit.

Was dem Projekt leider noch fehlt ist eine IOS und Android App mit PushNotification. Da sind wir immer noch auf der suche nach Entwicklern. Ein Konzept steht Gedanklich schon seit vielen Monaten.
Falls du willst kannst du gerne diese Lücke bei uns schließen ;-)

BG
Florian
 
Oben Unten