• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Infrarotthermometer gesucht

Humpadiedel

Prior des heiligen El Porti
10+ Jahre im GSV
★ GSV-Award ★
Liebe Mitgriller,

ich suche ein empfehlenswertes Infrarotthermometer.
Keine weiteren Vorgaben. :cool:

Hat jemand einen Tipp?

Gruß
Humpadiedel
 

Schwammal

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Feinkost Albrecht hatte eines. Es soll ganz gut funktionieren. Vll weis der @Hoizkoin mehr.
 

Wibo

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV

Rooster

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
OP
OP
Humpadiedel

Humpadiedel

Prior des heiligen El Porti
10+ Jahre im GSV
★ GSV-Award ★
@Rooster1:
Das Voltcraft macht schon mal einen guten Eindruck, der Temperaturbereich passt.
Hast Du das im Einsatz?

Ich möchte gern Empfehlungen von Grillsportkollegen, surfen geht ansonsten ja immer.

Gruß
Humpadiedel
 

Ebbel

Grillgott
10+ Jahre im GSV
In den Billigdingern ist sowieso überall die gleiche Elektronik verbaut, das macht aber nichts, weil die für Grillsportanforderungen immer noch genau genug sind. Kommt ja nicht auf 2° mehr oder weniger drauf an. Achte darauf, daß der Emissionsgrad einstellbar ist (nicht fix wie beim Conrad) und daß du einen möglichst kleinen Meßfleck hast. Je kleiner der Meßfleck und je genauer die Optik umso besser ist das Meßergebnis. Und du musst nicht so nah rangehen :-)
Sprich ein Sensor mit 40:1-Optik wäre besser als einer mit 8:1 (zufällig gewähltes Beispiel).

Wenn du ein bisschen mehr investieren willst: im Betrieb haben wir für die schnelle Messung zwischendurch diese Geräte im Einsatz:

http://www.testo.de/produkte/produktdetailseite.jsp?productNo=0560+8312

Die Dinger sind langzeitstabil und handlich. Außerdem bieten sie noch die Option, einen Thermoelementfühler anzuschließen, das kann manchmal ganz nützlich sein. Ich kalibriere die Geräte seit mehreren Jahren (werden so ca. 25-30 Stück sein) und hatte bisher noch keine Ausfälle. Allerdings sind die um mal schnell einen Holzbackofen oder einen Pizzastein auszumessen etwas "oversized". Für solche Zwecke tuts auch ein Gerät für 20€ aus der Bucht.
 

Rooster

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Hallo Humpdadiedel,
ein ähnliches, geht nur bis 400°C.
Es ist halt die Frage, was Du messen willst. Mir reicht meins, bin doch kein Chirurg. :-)
Gruß
Rooster1
 

LahntalGriller

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Hallo !

Hier haben wir den ein Gerät das nennt sich DT 8380, geht bis 380°C, kostet keine 15,-€.
Temperatur ist im unteren Bereich recht genau (Vergleich mit gutem Themometer).
Ab 1m Entfernung nimmt die Genauigkeit merklich ab.

Brauche kein Anderes.

GrillGruß
 

Kugelgrill_57

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Dieses Fluke 62 Mini iR Thermometer, benutze ich bereits seit ca. 8 Jahren.
Ursprünglich angeschafft, um unsere Fußbodenheizung besser einstellen zu können.
Aber seit ca. 5 Jahren, setze ich es auch hier und da, beim Grillen ein und bin gut zufrieden damit.
upload_2015-10-14_21-33-41.jpeg


Die dunklen Stellen am Fluke sind durch die Schutztasche, im Laufe der letzten Jahre, entstanden, die färbt mittlerweile ab.

Die technische Daten sind >Hier< zu sehen.
 

Anhänge

  • upload_2015-10-14_21-33-41.jpeg
    upload_2015-10-14_21-33-41.jpeg
    145 KB · Aufrufe: 3.097

deraaf

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Ich hab ne billige Gurke aus Amazonien, geht bis 500 Grad (der Aufpreis von der 380 Grad Version war klein). Was willst Du messen? 1-2 Grad genau oder ob der Pizzastein heiss ist?
Viele Grüße
Peter
 

Captain Joe

Veganer
In den Billigdingern ist sowieso überall die gleiche Elektronik verbaut, das macht aber nichts, weil die für Grillsportanforderungen immer noch genau genug sind. Kommt ja nicht auf 2° mehr oder weniger drauf an. Achte darauf, daß der Emissionsgrad einstellbar ist (nicht fix wie beim Conrad) und daß du einen möglichst kleinen Meßfleck hast. Je kleiner der Meßfleck und je genauer die Optik umso besser ist das Meßergebnis. Und du musst nicht so nah rangehen :-)
Sprich ein Sensor mit 40:1-Optik wäre besser als einer mit 8:1 (zufällig gewähltes Beispiel).

Für solche Zwecke tuts auch ein Gerät für 20€ aus der Bucht.


Ahoi!
Genau das ist meine Frage:

Muss man bei günstigen Geräten den Emissionsgrad einstellen?
Wie wichtig ist dabei die Genauigkeit der Einstellung und welche Abweichungen bei fehlerhafter Einstellung sind zu erwarten?

Thnx
 

Ebbel

Grillgott
10+ Jahre im GSV
Wenn du nur grillspezifischen Kram messen willst (also relativ dunkle, nicht reflektierende Flächen) ist ein einstellbarer Emissionsgrad nicht unbedingt erforderlich, da liegt man mit einem von 0,95 schon ganz gut (ein idealer schwarzer Körper hat 1,0). Wie ungenau die Messung bei falschem Emissionsgrad wird, hängt von der Meßaufgabe (sprich dem zu messenden Objekt) sowie der zu messenden Temperatur ab. Experimente mit meinem Kalibrierstrahler (schwarzer Strahler mit einem Emissionsgrad von 0,98) haben bei 120°C bei einer Reduzierung des Emissionswertes um ca. 0,1 (von 0,98 auf 0,8x) schon Fehlmessungen von ca. 10°C erzeugt. Unter Laborbedingungen.
Die Messung mit IR-Meßgeräten ist nicht ganz trivial, wer sich dafür interessiert: beim Hersteller Optris gibt es eine ganz nette Schulungsschrift:

http://www.optris.de/tl_files/pdf/Downloads/Zubehoer/IR-Grundlagen.pdf

Die schwarzen Strahler auf dem Bild auf Seite 11 sind übrigens genau die Geräte, mit denen ich Handmeßgeräte und stationäre Geräte kalibriere.

Aber noch mal: wer nur seinen Ofen oder seinen Pizzastein messen will, braucht sich damit nicht zu beschäftigen, kann sich ein 20€-Gerät kaufen und glücklich sein.

So, genug OT.
 
OP
OP
Humpadiedel

Humpadiedel

Prior des heiligen El Porti
10+ Jahre im GSV
★ GSV-Award ★

illexfischer

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Wie Ebbel schon sagt, da reicht wirklich ein günstiges Gerät, habe schon mehrere Geräte in der Klasse 13 - 20.-€ an den schwarzen Strahler gehalten und war überrascht wie genau die Dinger sind. Ich selber hab mal eins bei einer Temperatur-Schulung geschenkt bekommen und das Ding funzt bis heute einwandfrei und absolut stabil in den Meßwerten.
 

eGrilla

Fleischmogul
5+ Jahre im GSV
Ich weiß zwar gerade nicht echt nicht so genau warum eigentlich, aber ich habe mir nach der Lektüre hier, eben dann mal das Aldi Teil besorgt.
Eigentlich reicht mir der Temperaturbereich da aber gar nicht, geht bis 380°C. Für den Ramster hätte ich aber lieber was bis 750°C.
Aber haben ist ja besser als brauchen und bei so hohen Temperaturen backt man ja eh nix mehr. Und um zu wissen wann ich mein Backgut einlegen kann, sollte das auch reichen.

Vielleicht spar ich mir dann ja das größere. Ohne echte Erfahrung in dem Bereich, denke ich das ich das eh nur haben will um zu wissen wie heiß der denn so mal maximal (im Extremfall) wird.
Macht einen guten Eindruck bisher, aber getestet habe ich nicht.
 

Buntmetall

Grillgott
5+ Jahre im GSV
Ich habe auch so ein <20€-Teil aus China und bin zufrieden. Einmal allerdings bin ich reingefallen: Ich wollte in der Firma die Oberflächentemperatur eines Großküchen-Heißluft-Dampf-Gerätes ermitteln, hab draufgehalten (blanke Edelstahlfront!): 56°C, super! und mit dem Fingerrücken dran und kleben geblieben. War eben kein schwarzer Strahler:(
 
OP
OP
Humpadiedel

Humpadiedel

Prior des heiligen El Porti
10+ Jahre im GSV
★ GSV-Award ★
So, geworden ist es dieses hier: pyrometer-bp21

Danke an euch für die Unterstützung. :thumb2:

Gruß
Humpadiedel
 
Oben Unten