• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Jalas krank?

Bärliner

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Hallo Mitstreiter.
Meine Jalas machen mir Sorgen. Bei einigen rollen sich die Blätter nach innen, was könnte das sein? Zu warm? Sie stehen im Gewächshaus - Fenster und Tür sind bei der Hitze offen.
Bilder kann ich leider erst Morgen machen.
LG, Frank
 

Fleisch-Griller

Fleischtycoon
Das wird die ungewohnte Hitze sein.

Oder Du hast überdüngt. Meine kompletten Chilis und Tomaten zeigen aber gerade den selben Zustand. Ich warte mal ab und mache mir keine Sorgen.
 
G

Gast-JUhGDW

Guest
Bei mir haben sich die Blätter meiner Habaneros zusammengerollt
und da ich das schon vom letzten Jahr kannte, habe
ich mal auf die Unterseite der Blätter geschaut...:x
Überall diese kleinen Blattläuse :grün:
Zum Glück hatte ich noch vom letzen Jahr ein paar Fläschchen
Ceraflor Neem.
Ab in den Gloria Sprühtank und meine Schätze gesäubert.
In 2 Tagen lebt keines mehr von den Dre...Viechern
:whip:

Neem kann ich nur empfehlen. Voll biologisch.

Gruß,

Marcus
 

borgie

Grillkönig
Bei zu warm und/oder zu trocken werden die Blätter meist weich und schlapp. Dann fehlt das Wasser um den Druck in den Blättern aufrecht zu halten, bzw. die Pflanze zieht Flüssigkeit aus den Blättern um die Verdunstung niedrig zu halten und die Blätter "stehen" nicht in der Sonne. Ebenso bei Stress nach dem Umtopfen, plötzliche Temperaturschwankungen (kalte Zugluft).
Bei überdüngten Tomaten konnte ich ein Einrollen der Blätter nach oben beobachten.
Saugende Schädlinge könnten ein Einrollen nach unten verursachen aber die könntest du an der Blattunterseite sehen... einige Raupen ziehen Blattränder nach unten und heften diese mit einem Spinnfaden fest. Diese Schädlinge bilden damit einen röhrenförmigen Unterschlupf. Das wäre nur an einzelnen Blättern und meist nur auf einer Seite des Blattes der Fall.
Wie sieht es mit Staunässe aus? Zu nasse Erde führt zu Wurzelfäule. Wachstumsstillstand, einrollen der Blätter, dann werden die ersten Blätter gelb und fallen ab.
Etwas seltener ist ein Befall von Wanzen. Sehen aus wie platte Käfer, bis ca. 1 cm groß. Sobald man sich nähert, ein Schatten auf sie fällt oder die Pflanze berührt wird, springen die Viecher gut einen halben Meter weit weg. Die reagieren blitzschnell, sind kaum zu sehen. Wo die saugen gibt es später richtige Löcher im Blatt.
 
OP
OP
Bärliner

Bärliner

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Danke für Eure Antworten.
Viecher sind keine drauf und Staunässe gibt es auch keine.
Überdüngung? Ich dünge 1x wöchentlich mit Tomatendünger nach Vorschrift, fällt also auch weg.
Ich denke mal, dass es an der Hitze und den Umzug ins GWH liegt. Das Teil habe ich mir extra wegen den Nacktschenecken angeschafft - letztes Jahr haben mir diese Viecher 10 Pflanzen weggefressen, trotz Schneckenkorn etc. Werde weiter beobachten und berichten.
LG, Frank
 

borgie

Grillkönig
Dann war es vielleicht nur Stress durch Standortwechsel. Eine Birkenfeige kann z.B. alle Blätter abwerfen, wenn sie von der linken Seite der Fensterbank auf die rechte Seite umgestellt wird....
Na ja, schließlich kümmern wir uns liebevoll um unsere Pflänzchen. Da ist ein Nachfragen bei ungewöhnlichen Dingen sicherlich nicht verkehrt. Vielleicht schreibst du nach einiger Zeit ob sich das Einrollen irgendwie auf das Wachstum oder so ausgewirkt hat? Wäre informativ zu lesen ob man dieses "Einrollen" einfach ignorieren kann oder ob es irgendwelche Auswirkungen oder Folgen hat.

:thumb2:
 

feinkost

Fleischzerleger
5+ Jahre im GSV
Na ja, schließlich kümmern wir uns liebevoll um unsere Pflänzchen. Da ist ein Nachfragen bei ungewöhnlichen Dingen sicherlich nicht verkehrt.
Vielleicht schreibst du nach einiger Zeit ob sich das Einrollen irgendwie auf das Wachstum oder so ausgewirkt hat? Wäre informativ zu lesen ob man dieses "Einrollen" einfach ignorieren kann oder ob es irgendwelche Auswirkungen oder Folgen hat.
Ich glaube, dass das teilweise auch sortenbedingt sein könnte. Abgesehen von meinen vier gekauften Pflanzen (hab ich erst seit Montag) kann ich folgendes sagen - bei den Cayenne (Samen aus der Tüte) rollt sich nix ein. Die Blätter zeigen je nach Tageszeit usw. nach unten oder zur Seite weg.
Bei den Pflanzen, die aus den Samen einer gekauften Frucht stammen, kann ich dieses Einrollen in unterschiedlicher Ausprägung feststellen.
Die Pflanzen haben aber trotzdem eine gute Spannkraft und wachsen eigentlich nicht schlechter als die anderen.

Es scheint da also eine gewisse Veranlagung zu geben.
 
Oben Unten