• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums mit vielen anderen Unterforen!!!

JO-Pimp

odi11

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Hallo,

habe mich heute mal dran gemacht meine Jamie Oliver Classci zu tunen. Nach den ersten Erfahrungen mit gefüllter Lende, Bacon Bomb und BBC sowie einiger Steaks, Bauchscheiben und Hambuger, habe ich festgestelt, dass ich die Temparatur am Ende kaum hochziehen konnte, obwohl noch ausreichend Brekkies (Profagus) auf dem Kohlerost lagen, aber die untere Lüftung war vollauf. Es scheint so, dass die vier 22mm Löcher nicht ausreichend sind. (Löcher waren nicht mit Kohleresten oder Asche verstopft). Hier im Forum wurden schon Lösungen mit zusätzlichen Reglern außerhalb des Halterings für den Aschetopf durchgeführt. Diese Lösung hat mir micht so entsprochen, da dadurch, wenn auch wenig, Asche neben den Grill fallen kann.

Also habe ich mir den Schieber ausgebaut vermessen und mit einer kleinen Zeichnung überlegt, wie die Form aussehen muss, damit man mit den Schieber auch wieder komplett schließen kann.
Die Zeichnung diente mir als Schalbone.

Werkzeug: 6mm Stahlbohrer, so etwas ähnliches wie eine Dremel, Diamanttrennschiebe, Ofenfarbe
Da ich dass alles im Keller habe, sind dadurch keine Kosten entstanden.
So, nun ein paar Bilder.
Erst am Schieber 6mm Löcher gebohrt und dann mit Dremel rausgetrennt.
20150530_094839.jpg

Das ganze dann mit allen 4 Löchern gemacht und in Form geschliffen.
20150530_110816.jpg

So bis dahin war das ganze recht risikolos. Jetzt aber zur Kugel. Auch hier erst die Löcher gebohrt. Es empfiehlt sich zu vorzukörnen, damit der Bohrer auf dem Emailie nicht abrutscht. (habe ich nicht gemacht, deshalt nicht ganz symmetrisch)
20150530_103956.jpg

Gleiches vorgehen wie beim Schieber. Die Beschichtung ist beim Bohren und schneider nicht abgeplatzt. Schnittkannten habe ich am Ende mit Ofenlack gestrichen. Wird sich zeigen, wie es mit Korrossion aussieht.
20150530_131520.jpg

Den Schieber montiert und mit einem Fräser die Formen angepasst.
20150530_131508.jpg

Nachdem der Lack getrocknet war wieder alles montiert.
20150530_133037.jpg

Jetzt kann Fronleichnam kommen. Dann wird getestet, wie das ganze sich auswirkt. Heute leider keine Zeit mehr.

Gruß

Dirk
 

Anhänge

  • 20150530_094839.jpg
    20150530_094839.jpg
    126,3 KB · Aufrufe: 2.719
  • 20150530_103956.jpg
    20150530_103956.jpg
    148,3 KB · Aufrufe: 2.685
  • 20150530_110816.jpg
    20150530_110816.jpg
    84,9 KB · Aufrufe: 2.706
  • 20150530_131508.jpg
    20150530_131508.jpg
    133,2 KB · Aufrufe: 2.679
  • 20150530_131520.jpg
    20150530_131520.jpg
    178,3 KB · Aufrufe: 2.685
  • 20150530_133037.jpg
    20150530_133037.jpg
    183,4 KB · Aufrufe: 2.692
Oh,

Mit einem Körner auf Emallie wäre ich vorsichtig. Lieber mit einem kleinen scharfen Bohrer vorbohren und dann aufbohren.

Habe ich bei meinen Weber auch so gemacht, als ich das Deckelthermometer nachgerüstet habe. Klappt super!

Ansonsten tolle Arbeit. Dann wünsche ich gut Glut
 
Dann bin ich mal auf deinen Bericht von der Fronleichnamsvergrillung gespannt.Wenn dein Test positiv verläuft werde ich das wohl so übernehmen :anstoޥn:
 
Danke, das werde ich meinem Grillkollegen "Psychogrilller" auch mal vorschlagen, da wir beim ersten Minionring Versuch auch probleme hatten
 
Die Idee ist cool, jedoch denke ich, dass mit der Lösung immer noch zu wenig Luft in die Kugel kommt.
Jedoch ist immer noch alles über dem Ascheeimer, was auch praktisch ist.

Grüße
blackberry
 
Hallo Heiko

ja, ich kann jetzt wirklich regeln. Zudem habe ich inzwischen etwas Erfahrungen hinsichtlich der Kohlemenge gemacht, so dass ich den Grill besser beherrsche, ob ich jetzt hohe Temperaturen für Steaks benötige oder geringe Temperaturen für Bacon-Bombs oder ähnlichen.
Ich muss also nicht mehr von Anfang an den Regler unten ganz offen lassen um eine Anfangstemparatur von z.B 250° zu haben, wenn ich dann 1/4 offen (250°) auf 3/4 offen gehe steigt die Temparatur auch wieder auf 280-300° hoch.
Sicher, so wird aus einem Jo kein Weber, aber es klappt für mich schon ganz gut. Irgenwann werd ich mich dann mal auch an einen Minionring und ein PP trauen.

Gruß

Dirk
 
Hallo Dirk

Danke dir für die Antwort hat mich schon mal etwas weiter gebracht. Hab gestern auch meine erste Bacon-Bomb im JO gemacht. Musste da den unteren Regler aber schon ganz aufmachen um 160°C zu erreichen. Verwendet hab ich zwei Kohlekörbe mit Weber Long Lasting Briketts. Mit denen hab ich auch mal einen Minionring-Testlauf gestartet, da bin ich allerdings nicht über 80°C gekommen.
Werde dann unten wohl auch so erweitern.

Gruß Heiko
 
Hallo Heiko ,
nimm statt der Weber Kohle mal die von Profagus. Die verwende ich und die von Weber soll nicht so dolle sein.

Gruß Dirk
 
Hallo Dirk, sorry das ich erst jetzt Antworte. Danke für den Tipp. Hab mir die Profagus heute mal beim Obi besorgt. Werde morgen gleich mal einen Test mit PP machen.
Gruß Heiko
 
Hab die Modifikation bei mir auch durchgeführt, zwar mit Stichsäge (was etwas laut und ungenau war, aber kein anderes werkzeug zur Hand) aber optisch ist es das gleiche Ergebnis. Werde es hoffentlich diese Woche noch ausprobieren können und bin mehr als gespannt. Das starke abfallen der Temperatur war schon sehr ärgerlich.
 
Hallo Skandaloes
Habe einfach einen aus dem Baumarkt genommen. Zu meiner Schande habe ich gar nicht danach geschaut, ob der Lebensmittelecht ist. Alledings habe die lackierten Stellen keinen Kontakt mit Lebensmitteln. Da ich auch nicht flächig damit gearbeitet habe, sondern nur die Schnittkanten versiegelt habe, dürfte die Belästigung mit eventuellen Schadstoffen eher geringst ausfallen. Da düfte Grillkohle von der Tanke eine größere Belastung darstellen :D .

Gruß

Dirk
 
Danke Dir für die schnelle und ausführliche Antwort. :v:
Kannst Du denn schon in etwas abschätzen ob die Kugel nun unter Korrosion zu leiden hat?
Ich bin immer noch etwas skeptisch ob ich den Eingriff ebenfalls durchführen soll, allerdings bekomme ich meinen JO nur mit Ach und Krach auf etwa 250°.
 
Da die Kugel bei nicht Gebrauch in der Garage steht und ich bei der Reinigung überwiegend auf den Besen setze ist das Thema Rost kein Problem.

Gruß
Dirk
 
So, ich habs auch getan :D
Mit extrem Billiger Kohle bin ich spielend auf 250°+ gekommen, nächste Woche wird das ganze dann mit guter Kohle getestet.
Das Ergebnis als solches kann sich, denk ich, sehen lassen.

WP_20150812_20_08_19_Pro.jpg


WP_20150812_20_08_28_Pro.jpg
 

Anhänge

  • WP_20150812_20_08_19_Pro.jpg
    WP_20150812_20_08_19_Pro.jpg
    110,9 KB · Aufrufe: 1.418
  • WP_20150812_20_08_28_Pro.jpg
    WP_20150812_20_08_28_Pro.jpg
    293 KB · Aufrufe: 1.413
Zurück
Oben Unten