• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Kalbsvögerl

Waldviertler

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
R.I.P.
Hallo,

ich habe die Kalbsvögerl schon kurz im Reisebericht von da Lu gezeigt, http://www.grillsportverein.de/forum/threads/da-lu-auf-reise-ins-nachbarland.129209/
Da dort nach dem Rezept gefragt wurde, dachte ich mir, ich stell es auch als eigenständiges Gericht ein, da sie so leichter in der Suche gefunden werden können....

Das Rezept stammt von unserem tollen Kochkus im Hotel zur Post in Melk
http://www.grillsportverein.de/foru...n-kochkurs-leichte-fruehlingsgerichte.126123/
Schon während des Kochkurses war mir klar, dass es sich dabei um ein perfektes DO Gericht handelt, so war es also nur eine Frage der Zeit, bis wir es nachgekocht haben.

Zutaten:

Suppengrün
Kalbshaxe (ohne Knochen)
S+P
Butterschmalz zum Anbraten (wir haben mangels Butterschmalz Olivenöl genommen)
2EL Tomatenmark
0,3L trockener Rotwein
500ml Kalbsfond
2 ungeschälte Knoblauchzehen
1 Lorbeerblatt
2 Gewürznelken
abgeriebene Schale einer halben Zitrone


Kalbshaxe von Haut und Sehnen befreien



Die einzelnen Muskelstränge der Haxe voneinander trennen



Und mit S+P würzen



Im DOpf anbraten, für mehr Unterhitze in der SFB des Smokers, der auch gerade im Betrieb war.



Die Vögerl wieder herrausnehmen und das Gemüse im Bratensatz goldbrau anrösten.
Tomatenmark dazugeben und kurz mitrösten
Den Rotwein in drei Portionen dazugeben und jeweils vollständig einkochen lassen
Knoblauchzehen andrücken und dazugeben






Fleisch wieder dazugeben und mit Kalbsfond angießen



Lorbeerblatt, Gewürznelken und Zitroneschale dazugeben
Für mindestens zwei Stunden schmoren lassen, wir hatten 2,5h



Als Beilage passen perfekt die Spätzle nach dem Master :prost:
http://www.grillsportverein.de/forum/threads/handgeschabte-spaetzle.124624/?highlight=Sp%E4tzle



Ich hatte die Ehre und durfte bei Uwe :prost: einen Spätzlekurs belegen und da habe ich auch gesehen, dass ein abgeschrägtes Brett unbedingt notwendig ist, also wurde kurzentschlossen ein Holzbrett mit dem Bandschleifer angeschrägt.





Da schon nach kurzer Verwendung der Daumen schmerzte, wurde mittels Gripzange ein Griff improvisiert :rotfll:



da Tom hat mich eifrige beim Schaben unterstützt :prost:

Die Vögerl sind fertig :happa:



Das Fleisch rausnehmen und die Bratensauce durch ein Sieb streichen und auf die Hälfte einkochen.
Nötigenfalls die Vögerl dann nochmals kurz im Saft aufwärmen



Tellerbild



Lecker :happa:



Fazit: Nachbau unbedingt empfohlen, die Vögerl sind unheimlich schmackhaft und lecker :happa:

Gruß aus :nusser:

Waldviertler

Edit hat ganz grausigen Tippfehler ausgebessert :pfeif:
 
Zuletzt bearbeitet:

Mrhog

Multipostbeauftragter
Teammitglied
10+ Jahre im GSV
Sehr geil!

Danke

:prost:
 

taigawutz

Moderator
Teammitglied
10+ Jahre im GSV
Klasse.

:sabber: :sabber: :sabber:
 

Indian-Griller

Häuptling Krummer Rücken
10+ Jahre im GSV
Leiwaund!
:Bruck:
 

HECKE

...der mit dem Rind tanzt
5+ Jahre im GSV
:sabber: genial... :grün: und ich hab noch n paar haxen in der truhe :grin:
 

Moman

Fleischmogul
5+ Jahre im GSV
Super! Das inspiriert:-D

Geflügel ess ich gerne---------> auf die Liste damit!
 

Mag

Grillgott
10+ Jahre im GSV
Danke fürs Rezept :2prost:
 

Angels-Requiem

Bundesgrillminister
10+ Jahre im GSV
Danke *grml* HUNGER!
 

Rolle

Outlaw
Geiles Rezept - tolle verDOpfung !!!

Aber warum heissen die Hax´n Vögerl ??

LG, Rolf
 

KnobivonNordesch

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Hey Waldviertler!

Wäre es nicht eine gute Idee zu dem Fleisch der Haxen auch noch die Knochen dazu zu geben??
Das bringt noch zusätzlich Geschmack.
Oder hast du den Fond auf den Knochen gekocht?
 

License to Grill

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Super Rezept, sieht sehr vielversprechend aus. Muss unbedingt auf die to-DOpf-Liste aber Mist, mir fehlt die Zeit alles nachzubauen, was hier an Superrezepten veröffentlicht wird. Ich muss mir mal dringend zusätzliche DOpfzeit freiräumen :grün:
 

masi

Kistenguru
10+ Jahre im GSV
Hey Waldviertler!
Wäre es nicht eine gute Idee zu dem Fleisch der Haxen auch noch die Knochen dazu zu geben??
Das bringt noch zusätzlich Geschmack.
Oder hast du den Fond auf den Knochen gekocht?
Erst mal zu dem Rezept !!! ...sensationell....da läuft mir jetzt schon das Wasser aus meinen Mundwinkeln....
Als ich drübergestolpert dacht ich auch an das was Knobi schrieb....
die Knochen würden da gut Reinpassen.....vorausgesetzt es ist noch Platz im DO

aber dann würde es ja heissen Kalbshaxe denn --->
Definition Kalbsvögerl (habs gegoogelt)
Die Kalbsvögerl sind das in ca. 5 mm dicke Scheiben geschnittene, rohe oder gekochte Fleisch der Kalbshaxe.

grüsse aus Traun
Martin
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten