• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Kamado Big Joe 3 oder Monolith Classic Pro 2

flavis

Militanter Veganer
Hey Leute :)

Ein Keramik Ei soll her und ich überlege seit einigen tagen was es werden soll.

Zur engeren auswahl kamen

Kamado Big Joe 3
Monolith Le Chef 2.0
Monolith Classic Pro 2.0

Sowohl der Kamado als auch der Monolith können beide alles was ich möchte.

Ich hatte mich auch schon eigentlich für den Big Joe 3 entschieden. Nur wurde aufgrund von Corona meine Bestellung storniert. Deshalb ist der Classic 2.0 wieder dabei.

Eine Frage an die Big Joe nutzer.

Wieviel KG Kohle macht ihr in den Korb rein ? Braucht der BJ sehr lang zum aufheizen ? Manche sagen ja manche nein.

Wenn man mal kein Besuch da hat und nur für 2 Personen Grillen möchte, ist dass mit dem BJ möglich ? Sprich reicht es bei dem riesen Grill nur ein kleines Glutbett anzuzünden ? Oder verliert sich die Hitze bei der Größe ?

Der Sloroller ist für mich nicht relevant, weil ich sowieso hier Smoker rumstehen hab

Lg
 

5E8A5T14N

KEGGgstremist
Supporter
★ GSV-Award ★
Quoting-Queen
Verrücktestes Huhn des GSV

mathias295

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Ich hab den Big Joe 2 und bin sehr zufrieden. Geht recht schnell einzuregeln und läuft super stabil. Wenn man den Kohlekorb in der Mitte teilt, geht Frauchen gut für 2 Personen. Trotzdem habe ich mir jetzt noch den Salitos besorgt 😁 Das fällt preislich nach dem Joe aber nicht weiter ins Gewicht 😁
 

Racoon

Metzgermeister
Den Big Joe 3 bekommst du gut und verhältnismäßig schnell gestartet. Kommt auch darauf an, auf welche Temperatur du kommen willst. Ich hatte heute auch nur 5 Drumsticks und nen Baguette drin. Wenn Job erledigt Luken dicht und Kohle fürs nächste Mal nutzen. Oft teile ich das Nest auch. Je nach Grillgut.
 
OP
OP
F

flavis

Militanter Veganer
Hey Leute :)

Oft Grille ich für viele Leute gleichzeitig. Jetzt mit Corona natürlich für Maximal 4 Leute.

Mir ist nur wichtig gewesen ob ich damit auch mal eine Schnelle nummer machen kann wie z.b. 2 Schöne Entrecotes ohne das ich 4 KG Kohle reinballern muss jedes mal.

Den kleinen Junior Keramik Grill wollte ich dann weg geben. Mein Grillfuhrpark ist leider zu groß und ich brauche Platz für die Außenküche.
 

Hubiklaus

Vegetarier

Stefan31470

Metzgermeister
10+ Jahre im GSV
Mit der lebenslangen Garantie wäre ich einmal sehr vorsichtig. Zunächst gilt sie lt. Anmeldung zu dieser Garantie wohl nur für die Keramik-/Kordieritteile. Alle Leistungen wie Versandkostenfreiheit, Versand noch am selben Tag und lebenslange Garantie sind auf der Homepage mit einem Stern versehen, weiter unten findet man dann „* NUR IN NIEDERLÄNDISCH“. Einmal abgesehen davon, dass diesem Zusatz keinerlei konkrete Bedeutung zu entlocken ist (was soll das nur bedeuten ??), meinen die Verantwortlichen damit mit Sicherheit, dass das nur bei Käufen nach niederländischem Recht (Bestellung in NL, Lieferung innerhalb NL, Nutzung in den NL usw.) gilt. Das mag vor Gericht nicht halten, aber wer hat denn Lust auf einen Prozess in den Niederlanden ? Darüber hinaus stellt sich speziell bei Keramikgrills immer die Frage der Transportkosten. Was für den gesetzlich vorgeschriebenen Widerruf gilt, gilt wohl erst recht für die (freiwillige) Garantie: Und der Widerruf ist genau nach den europäischen Mindeststandards geregelt: Widerruf nur binnen 14 Tagen, völlig unbenutzes Gerät in Originalverpackung, Versandkosten trägt der Kunde. So etwas würde ich schon in Deutschland nicht kaufen. Es besagt aber, dass sich der Verkäufer mit Sicherheit auch bei der Garantie darauf berufen wird, also Transportkosten beim Kunden, Versendung in der Originalverpackung. Anders ausgedrückt: Die lebenslange Garantie ist so eingeschränkt, dass man sie getrost in die Tonne treten kann, aber selbst das Widerrufsrecht wird bei einem so schweren Kaufgegenstand ausgehebelt. Das Gesagte steht unter dem Vorbehalt, dass es sich auf die Homepage bezieht, und in den Kaufunterlagen keine für den Kunden positivere getroffen ist. Ich denke aber, wenn es so etwas gäbe, würde man es auch auf der HP werblich herausstellen.

Ich habe mir jetzt nicht auch noch eventuelle Händlerbedingungen angesehen, aber lebenslange Garantie ist nun einmal Herstellergarantie und nicht Gewährleistung... Genauso kritisch würde ich mir allerdings auch jedes andere lebenslange Garantieversprechen ansehen. Zumeist ist das nichts als Marketinggeschwurbel, das in den Bedingungen wieder ausgehebelt wird.

Beste Grüße
Stefan
 

Hubiklaus

Vegetarier
Mit der lebenslangen Garantie wäre ich einmal sehr vorsichtig. Zunächst gilt sie lt. Anmeldung zu dieser Garantie wohl nur für die Keramik-/Kordieritteile. Alle Leistungen wie Versandkostenfreiheit, Versand noch am selben Tag und lebenslange Garantie sind auf der Homepage mit einem Stern versehen, weiter unten findet man dann „* NUR IN NIEDERLÄNDISCH“. Einmal abgesehen davon, dass diesem Zusatz keinerlei konkrete Bedeutung zu entlocken ist (was soll das nur bedeuten ??), meinen die Verantwortlichen damit mit Sicherheit, dass das nur bei Käufen nach niederländischem Recht (Bestellung in NL, Lieferung innerhalb NL, Nutzung in den NL usw.) gilt. Das mag vor Gericht nicht halten, aber wer hat denn Lust auf einen Prozess in den Niederlanden ? Darüber hinaus stellt sich speziell bei Keramikgrills immer die Frage der Transportkosten. Was für den gesetzlich vorgeschriebenen Widerruf gilt, gilt wohl erst recht für die (freiwillige) Garantie: Und der Widerruf ist genau nach den europäischen Mindeststandards geregelt: Widerruf nur binnen 14 Tagen, völlig unbenutzes Gerät in Originalverpackung, Versandkosten trägt der Kunde. So etwas würde ich schon in Deutschland nicht kaufen. Es besagt aber, dass sich der Verkäufer mit Sicherheit auch bei der Garantie darauf berufen wird, also Transportkosten beim Kunden, Versendung in der Originalverpackung. Anders ausgedrückt: Die lebenslange Garantie ist so eingeschränkt, dass man sie getrost in die Tonne treten kann, aber selbst das Widerrufsrecht wird bei einem so schweren Kaufgegenstand ausgehebelt. Das Gesagte steht unter dem Vorbehalt, dass es sich auf die Homepage bezieht, und in den Kaufunterlagen keine für den Kunden positivere getroffen ist. Ich denke aber, wenn es so etwas gäbe, würde man es auch auf der HP werblich herausstellen.

Ich habe mir jetzt nicht auch noch eventuelle Händlerbedingungen angesehen, aber lebenslange Garantie ist nun einmal Herstellergarantie und nicht Gewährleistung... Genauso kritisch würde ich mir allerdings auch jedes andere lebenslange Garantieversprechen ansehen. Zumeist ist das nichts als Marketinggeschwurbel, das in den Bedingungen wieder ausgehebelt wird.

Beste Grüße
Stefan
Da magst Du sicherlich recht haben mit Deinen Bedenken es gibt aber auch Händler in Deutschland, die den Grill vertreiben. Ich habe meinen hier gekauft Culinic. Es gibt auch noch weitere Händler in Deutschalnd. Mein Glück ist, dass mein Verkäufer sein Geschäft keine 30 Minuten von mir entfernt hat und er mir den Grill sogar höchst persönlich gebracht hat. Versenden tuen die übrigens versandkostenfrei inkl. Rückversand. Also alles nach deutschem Recht! Kein Grund zur Panik!
 

Stefan31470

Metzgermeister
10+ Jahre im GSV
Das habe ich doch gar nicht gesagt. Natürlich gibt es Händler, die den anfänglichen Transport und Versand übernehmen. Ebenso, wie das deutsche Gewährleistungsrecht gilt und den Käufer zumindest einmal für anfängliche Mängel für ein paar Monate absichert. Viel gewonnen ist aber erst dann, wenn der Händler vor dem Kauf verbindlich zusichert, dass der Rücktransport bei Widerruf kostenfrei ist. Gesetzlich vorgeschrieben ist das nämlich nicht. Wenn dazu nichts gesagt wird, bedeutet das, dass der Käufer die Transportkosten übernehmen muss.

Aber hier ging es doch um den Vorteil oder nicht einer lebenslange Garantie (nicht: Gewährleistung), oder ? Die anfänglichen Versandkosten wurden nur erwähnt, um zu zeigen, dass der Hersteller seine vollmundigen Versprechungen schon auf der Homepage wieder relativiert. Bei der Garantie (Hersteller, nicht Händler !) ist die Sache m.E. eindeutig: Die Transportkosten sind vom Käufer zu tragen. Wobei dann noch nicht einmal gesichert ist, ob wirklich ein Garantiefall vorliegt. Wer geht denn das Risiko, auch noch auf den Transportkosten sitzen zu bleiben ? Das ist noch nicht einmal böse vom Hersteller gemeint, denn eine extrem kundenfreundliche Garantie wäre ein riesiges finanzielles Risiko. Also beschränkt man sie auf Umfänge, von denen man weiß, dass sie praktisch nie auftreten. Marketing halt.

Ich kann deshalb nur empfehlen, nichts auf vollmundige Versprechungen wie lebenslange Garantie zu geben. Denn diese wird regelmäßig komplett wieder ausgehöhlt. Verlassen kann man sich eigentlich nur auf gesicherte Kundenfreundlichkeit und Kulanz, berichtet z.B. hier im Forum.

Beste Grüße
Stefan
 

Hubiklaus

Vegetarier
Das man das, was in der Werbung steht differenziert sehen muss, sollte eigentlich klar sein! Ich möchte jetzt aber auch keine Diskussion über die Deutsche Vollkaskomentalität anfangen. Ich sag immer: " No risk, no fun!"
In diesem Sinne! Viel Spaß und herzlichste Grüße
Klaus
 

Ernst

Hobbygriller
15+ Jahre im GSV
Verlassen kann man sich eigentlich nur auf gesicherte Kundenfreundlichkeit und Kulanz, berichtet z.B. hier im Forum.
Wobei diese „gesicherte Kundenfreundlichkeit und Kulanz“ auch immer nur eine Momentaufnahme ist. Wenn die Firmen irgendwann beschließen, dass sie der teilweise Verlust ihres guten Rufes in einem Internetforum billiger kommt, als die weiterhin kulante Abwicklung im Sinne der betroffenen Kunden, dann kann der zukünftige Umgang mit den Kunden auch ganz schnell weniger kulant und nett ausfallen.
Für Imagepflege und Kulanzabwicklungen sind begrenzte Budgets vorhanden, sind die erschöpft, bleibt der Kunde auch schon mal auf dem Schaden sitzen.
 

Tfrensch

Bundesgrillminister
Ich habe es auch in einem anderen Thread schon geschrieben. Den Begriff der lebenslangen Garantie gibt es im deutschen Recht so nicht. Zum einen wird die Lebenslange Garantie vom Hersteller selbst eingeschränkt (nur auf die Keramikteile x, y und z, nur bei dieser und jener Handhabung usw.).
Zum zweiten bezieht sich der Begriff lebenslang nicht auf den Käufer, sondern auf die "normale" Lebensdauer des erworbenen Gutes. Die es erst mal zu beweisen gilt. Wenn Kamado Joe sagt, die normale Lebensdauer liegt bei uns bei 10 Jahren, hast du eine 10 jährige Garantie auf die nicht durch Kamado Joe eingeschränkten Teile und nicht länger. Wenn Kamado Joe sagt, die Lebensdauer des Domes liegt bei uns bei 7 Jahren, dann hast du eine 7jährige Garantie. Also nichts mit Lebenslang.
 

5E8A5T14N

KEGGgstremist
Supporter
★ GSV-Award ★
Quoting-Queen
Verrücktestes Huhn des GSV
Deswegen schreiben die Amis:
LIMITED Lifetime warranty
 
Oben Unten