• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Kann das stimmen??? In 20 Min von 40 auf 54° bei 6g° GT???

theokraut

Veganer
Moinsen,

heb gestern versucht mittel meines neuem OutdooChef Grillthermometers vier Schweinefilets auf KT zu ziehen.
Hat auch geklappt, ich kann mir aber nicht vorstellen, dass die Anzeigen stimmen.
Das Deckelthermometer zeigte konstante 150°C an, wobei gleichzeitig der OutdooChef eine GT von ca. 65°C zeigte. Mir ist schon klar, dass warme Luft nach oben steigt - aber eine solche Differenz???
Nun gut, ich habe es ausgesessen und nach knapp 20 Minuten war (nach scharfem angrillen zuvor) die Fleischtemperatur 54°C - und auch der Drucktest war so, dass ich zufrieden war. Also Fleisch unter angeschnitten: alles perfekt rosa!
Kann die GT - Anzeige des Outdoorchef stimmen?
- Fleisch zieht doch bei einer Temperatur von 60° nicht innerhalb von 20 Minuten von 40° (nach dem anbraten) auf 54°??? Oder
- Kann diese Differenz von fast 100° stimmen?

Verwirrte Grüße Theo
 

gthebuilder

Veganer
Da solltest du das Thermometer mal mit kochendem Wasser überprüfen. Also den Fühler :thumb1:
 
OP
OP
theokraut

theokraut

Veganer
Danke für den Tip, wird mich aber nicht weiter bringen, da ja der hintere Teil des Sensors die GT misst und den sollte ich wohl besser nicht ins Wasser hängen, oder?!
 

gthebuilder

Veganer
Das Kabel nicht aber ein Teil des Sensors sollte doch gehen
 

Pentaxian

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
...da ja der hintere Teil des Sensors die GT misst....
Bedeutet dass, das Gerät hat nur einen Fühler? Mit der Spitze wird die Fleischtemperatur gemessen und mit dem Ende das (aus dem Fleisch) raus steht die GT Temperatur?
Falls ja, muss man vielleicht darauf achten, das der GT Part nicht zu nahe am Fleisch ist. Das Fleisch ist ja relativ kalt im Vergleich zum Garraum.

Das mit dem Wassertest war bestimmt auf Geräte mit zwei getrennten Fühlern bezogen.

Für mich hört es sich so an als ob das Deckelthermometer richtig liegt.
 

gthebuilder

Veganer
Bedeutet dass, das Gerät hat nur einen Fühler? Mit der Spitze wird die Fleischtemperatur gemessen und mit dem Ende das (aus dem Fleisch) raus steht die GT Temperatur?
Falls ja, muss man vielleicht darauf achten, das der GT Part nicht zu nahe am Fleisch ist. Das Fleisch ist ja relativ kalt im Vergleich zum Garraum.

Das mit dem Wassertest war bestimmt auf Geräte mit zwei getrennten Fühlern bezogen.

Für mich hört es sich so an als ob das Deckelthermometer richtig liegt.
Ich habe unter anderem auch das Thermometer und habe den Test damit schon gemacht ich habe es in einen Wasserkocher gehangen und fixiert
 
OP
OP
theokraut

theokraut

Veganer
Hab gerade wirklich einen Test in kochendem Wasser gemacht, allerdings nur mit der Spitze. Es ist in der Tat so wie du es optimal beschreibst - Pentaxian - 1 Messfühler, zwei Thermistoren, einer vorne einer hinten. Das mit dem Abstand zum Fleisch hatte ich beachtet waren mind. 4 cm.

In siedendem Wasser zeigt es 97°C an, mein digitales Einstechthermometer zeigt 100.
Das ist eine Toleranz mit der ich leben könnte, obschon es mich wundert wie träge die Messung ist. Bei meinem alten "Einstechthermometer" dauert es ca, 5-10 Sekunden bis eine realistische Temperatur angezeigt wird, beim Messfühler des OC-Thermometers dauert es eher 1-2 Minuten!

Hab es bei "Brands for Friends" echt günstig bekommen, werde es aber denke ich wieder zurück senden und mir ein Maverick zulegen.
Son Sch... jetzt dachte ich einmal ein gutes Schnäppchen gemacht zu haben und nix war es. Außerdem fand ich diese "Ein Spieß zwo Temperaturen"-Lösung echt gut, ist halt auch nur ein Kabel...
 

JoachimVZ

Hobbygriller
10+ Jahre im GSV
Kam der Fühler schon mal in Berührung mit Wasser? Z.B. nach Gebrauch mit Spülwasser? Die OC-Messfühler sind nicht besonders wasserdicht und Spülwasser im Messfühler (gerade im oberen Teil, dort wo die GT gemessen wird) bewirkt oft, dass eine deutlich niedrigere GT gemessen wird.
Ich tauche aus diesem Grund den Messfühler nie in Wasser ein sondern reinige ihn mit einem feuchten Spültuch.
Der Messfühler ist deswegen allerdings nicht defekt. Einfach mal etwas länger in eine wärmere Umgebung legen.
 
OP
OP
theokraut

theokraut

Veganer
Es war der absolut erste Einsatz und ich hatte ihn vorher nur kurz feucht abgewischt.
Habe ihn gestern ach nochmal im Backofen bei 160°C probiert.
Er misst unterschiedliche Werte an der Spitze und am hinteren Sensor. Der Mesfühler lag einfach auf dem Rost und die Werte differierten um bis zu 30°.
Außerdem zeigte er, nachdem der Ofen die erreichten 160° meldete, noch unter 100°. Erst nach weiteren 15!!!! Minuten pendelte sich die gemessene Temperatur so bei 55° ein.
 

Kloppo

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Langsam sind die BBQ Thermometer alle. Egal ob Maverick, ODC, Weber o.ä.
Die brauchen ja auch überhaupt nicht so schnell zu sein, wie ein Einstichthermometer.

Aber die Reaktionszeiten, die Du hier beschreibst sind abseits von gut und böse.

Da das Teil neu ist: Reklamation beim Händler.
Problem beschreiben mit der Bitte um einen neuen Sensor, da dieser zu 99% die Ursache solcher Probleme ist.
 
OP
OP
theokraut

theokraut

Veganer
Habs leider bei Brands for Friends gekauft. Kann es also nur zurück geben, Ersatz gibt es keinen...
Wirds halt doch ein Maverick.
Hab jetzt schon ein bißchen durch die Gegend gelesen, aber so richtig der Überflieger scheint es ja nicht zu sein.
Meine Anforderungen sind:
- möglichst genau und schnell
- Grilltemperatur und Fleischtemperatur
- Funk -> hab ich mir überlegt wäre schon gut
- Alarmfunktion
- Robust

Hat jemand einen Tip? Preis ist mir inzwicschen eigentlich egal, möchte einfach was worauf ich mich verlassen kann und was hält!!

Viele Grüße Theo
 

Kloppo

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Habs leider bei Brands for Friends gekauft. Kann es also nur zurück geben, Ersatz gibt es keinen...
Wirds halt doch ein Maverick.
Hab jetzt schon ein bißchen durch die Gegend gelesen, aber so richtig der Überflieger scheint es ja nicht zu sein.
Meine Anforderungen sind:
- möglichst genau und schnell
- Grilltemperatur und Fleischtemperatur
- Funk -> hab ich mir überlegt wäre schon gut
- Alarmfunktion
- Robust

Hat jemand einen Tip? Preis ist mir inzwicschen eigentlich egal, möchte einfach was worauf ich mich verlassen kann und was hält!!

Viele Grüße Theo
Die Anforderungen schließen sich teils gegenseitig aus.

Schnell bekommst du nur bei Einstichthermometern:
Extrem schnell: Thermapen
Sehr schnell: TFA Thermojack
Alle anderen sind eher langsam (mein empfinden)


Alle anderen Punkte deckt das Maverick recht gut ab:
Spritzwassergeschützt, Funk, Alarm, ziemlich genau (solange die Sonden pfleglich behandelt werden).
Daher eigentlich die Referenz.

Nur schnell ist es halt nicht. Einmal ist die Messlatenz höher als bei Einstichthermometern, zum anderen beträgt die Polling Frequenz zwischen Sender und Empfänger mehrere Sekunden, um Batterie zu sparen.
 
Oben Unten