1. Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!
    Information ausblenden

Kaufberatung: Gas oder Elektro - und welcher dann?

Dieses Thema im Forum "Grill-Kaufberatung" wurde erstellt von stibo, 24. April 2015.

  1. stibo

    stibo Militanter Veganer

    Guten Morgen zusammen,

    ich bin über die Googl-Suche hier gelandet und wusste nach dem Lesen einiger Themen, dass man hier wohl gut aufgehoben ist. :) Die Bilder, Rezepte und alles andere hier laden ja förmlich zum Stöbern und Nachmachen ein. Mein Name ist Stefan, ich bin 27 Jahre alt und wohne zurzeit in der Nähe von Stuttgart. Zum Glück habe ich auch dieses Unterforum gefunden, von dem ich hoffe, dass mir geholfen werden kann.

    Zu meiner Vorgeschichte: habe bisher mein Leben lang nur mit Kohle gegrillt, mein erster eigener Grill war ein Weber One Touch Original 57, den ich auch drei Jahre lang gerne genutzt habe. Da wir im November 2014 umgezogen sind und jetzt statt einer Terrasse einen überdachten Balkon haben, kann / darf ich nicht mehr mit Holzkohle grillen, weswegen ich nun gezwungen bin, auf Gas oder Elektro umzusteigen, wobei ich Gas bevorzuge.

    Zur Umgebung: ca 11m² überdachter Balkon, allerdings sollte der Grill eher kompakt ausfallen, ich kann also nicht den kompletten Balkon zustellen. ;)

    Zu den Anforderungen und meinem Budget: nach Lektüre einiger Themen hier habe ich schnell festgestellt, dass Gasgrills deutlich teurer sind als Holzkohlegrills und ich doch ein wenig tiefer in die Tasche greifen muss als ursprünglich gedacht. Das Budget habe ich mal auf 600€ festgesetzt, wobei nach unten natürlich besser wäre, aber ein wenig nach oben ginge auch noch.

    [Edit] Was mir noch eingefallen ist: eine einfache Reinigung ist mir (bzw. mir und meiner Freundin ;)) wichtig.

    Nun zu den Anforderungen generell: ich begrille meist 2 - 4 Personen, maximal können es mal 6 werden. Ich vermute dann mal, dass ich keine übermäßig große Rostfläche brauche, allerdings dürfen schon drei, vier Steaks auf einmal drauf passen. ;) Was das Grillgut angeht: zu 99% Kurzgebratenes, Ribs oder größere Fleischstücke habe ich noch nie gemacht (was aber passieren könnte).

    Ich habe mir bereits einige Weber der Q-Serie angeschaut und dachte, die seien für meinen Einsatz ganz gut geeignet, lasse mich aber gerne eines Besseren belehren.



    Ich hoffe, dass das für den Anfang reicht. Wenn ich noch etwas Essenzielles vergessen habe, einfach fragen!

    Im Voraus ein riesengroßes Danke.
     
  2. smeagolomo

    smeagolomo Grillkaiser

    Hallo Stefan,

    erstmal Willkommen und viel Spaß hier!!!
    Wenn dir das Grillen auf der Kugel liegt und du evtl. die "Materie" indirektes Grillen, Ribs, Braten vertiefen willst wäre der ODC Ascona ein schönes Gerät.
    Allerdings nicht so die "Steakmaschine".

    Wenn Weber Q, dann würde ich einen mit 2 Brennern empfehlen.
    Oder alternativ den Napoleon TravelQ pro285.

    Gruß, Armin
     
    PuMod gefällt das.
  3. OP
    stibo

    stibo Militanter Veganer

    Hallo Armin,

    danke fürs nette Willkommenheißen. :)

    Es muss nicht zwingend Kugel sein, ich habe absolut nichts gegen ein Rechteck einzuwenden. ;) Zu Deinen Vorschlägen: wie gut lässt sich der ODC Ascona reinigen? Von den Bildern her sieht der schon mal echt gut aus, allerdings fehlt dem Grill allem Anschein nach Ablagefläche, kann das sein? Das hat mir bei den Webern so gut gefallen, dass man links und rechts Ablagefläche hat.

    Der Napoleon TravelQ hat definitiv auch was, alleine die Tatsache, dass er platzsparend zusammen geklappt werden kann ist ja der Bringer. :D Aber auch hier die Frage: wie sieht es denn mit der Reinigung aus?

    Danke im Voraus,
    Stefan
     
  4. smeagolomo

    smeagolomo Grillkaiser

    Hallo Stefan.
    Der Ascona ist zumindest in der Kugel etwasfummelig zu reinigen, wegen den Ringbrennern.
    Den Travel habe ich bisher nicht live gesehen.
    Aber es gibt ja schon ein paar Threads hier.
    Guck da doch mal rein.

    Gruß, Armin
     
  5. OP
    stibo

    stibo Militanter Veganer

    Guten Tag nochmal,

    es ist schon ein wenig her seit meinem letzten Beitrag, allerdings war ich nicht untätig, sondern habe mich seitdem immer wieder informiert und mich gefragt,, was genau für ein Grill es denn nun werden soll und was ich erwarte.

    Dass es ein Gasgrill wird steht mittlerweile außer Frage und mittlerweile bin ich definitiv weg von der Kugel und hin zu einem "normalen" Gasgrill. In der engeren Auswahl stehen momentan

    - Weber Spirit E320 Original GBS oder Spirit E320 Premium GBS
    - Broil King Monarch 320, 340 oder 390
    ( - Napoleon Triumph T410SBPK )

    Es soll einer von denen werden. Jetzt stellen sich mir noch ein paar Detailfragen. Fangen wir an bei

    Weber:

    Sind bei beiden Modellen die Seitentische einklappbar? Das wäre für mich wegen des Platzes relevant. Dann zum Unterschrank: bei beiden passt wohl eine 5KG Gasflasche rein, sehe ich das richtig? Beim Premium passt wohl an die Seite eine 11KG Gasflasche hinter die Blende.

    Ansonsten sind die Unterschiede ja hauptsächlich optischer Natur bzw. der Premium hat noch eine geschlossene Rückwand. Gibt es sonst noch einen nennenswerten Unterschied?

    Broil King

    Habe ich die verschiedenen Unterschiede soweit erfasst oder fehlt noch etwas essentiell Wichtiges?

    Monarch 320: 3 Brenner
    Monarch 340: 3 Brenner & Seitenkocher
    Monarch 390: 3 Brenner, Seitenkocher, Heckbrenner & Drehspieß mit Motor

    Napoleon

    Zum Triumph habe ich hier bereits recht viel gelesen und, soweit ich das beurteilen kann, gibt's hier wohl entweder ein Montagsmodell oder eben eins, das richtig lange hält. Gibt es ansonsten noch etwas zum T410 zu sagen?


    Momentan wird in meinem Kopf die Schlacht eigentlich zwischen dem Weber E320 Premium GBS und dem Monarch 390 entschieden. :D Die Grillfläche ist beim BK 390 (56cm x 38cm) ja minimal kleiner als beim E320 (60cm x 45cm).

    Vielen Dank schon mal im Voraus für jeden Input. :)
     
  6. datec

    datec Landesgrillminister

    bei den Monarch passen die 11KG Flaschen in den Grill. das ist bei denen die Du aufgeführt hast ein Alleinstellungsmerkmal.
    Ich weiß aber nicht wie wichtig Dir das ist.
    Von denen gibt es seit 2015 ein neues Modell, dass sich aber eigentlich nur durch andere Seitetische udn eine Rückwand vom 2014 unterscheiden. Vielleicht bekommst Du noch ein altes Modell preiswerter.

    Die anderen sind sicherlich auch hochwertige Grills. Am Nappi haben mich die abgekannteten Bleche optisch gestört.
     
  7. Andrew91

    Andrew91 Grillkaiser 5+ Jahre im GSV

    Ich werfe mal als Alternative den Weber Q2400 (oder Q240) ins Rennen. :thumb2:

    In den E-Grill Foren kannst Du dich von der Qualität der Ergebnisse überzeugen. :D

    Bei Fragen bitte melden...

    :prost:
     
  8. OP
    stibo

    stibo Militanter Veganer

    Guten Morgen,

    die Modelle von Weber sind von meiner Liste gestrichen, wenn ich richtig informiert bin, lassen sich die Seitentische nicht einklappen...

    Ich muss meinen Eingangspost noch ergänzen: Longjobs und indirektes Grillen sind mir doch wichtiger, als zuvor erwähnt, weswegen die Q-Reihe vermutlich nicht in Betracht kommt. Oder wäre ein Q 320 / 3200 gut dafür geeignet?

    @Andrew: Mit den E-Grills kann man Indirektes und Longjobs aber vergessen, oder?

    Momentan stehe ich - wenn ich das richtig sehe ;) - also vor der Wahl zwischen einem BK 340 / 390 oder einem Q 320 / 3200.
     
  9. OP
    stibo

    stibo Militanter Veganer

    Ich schiebe das Thema nochmal vorsichtig nach oben...
     
Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden