• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

[Kaufberatung] Suche mein erstes Grillthermometer

Duke23er

Militanter Veganer
Hallo zusammen,
wieder jemand der ein Grillthermometer sucht... :gotcha:
Ich besitze leider noch kein Thermometer für meinen Weber Smokey Mountain 57cm, da ich noch ziemlich unerfahren bin, was das angeht.
Wie sind meine Anforderungen:
  • Mein Grillplatz ist ca. 20m vom Haus entfernt. Dazu sollte es auch bis in´s erste Stockwerk senden können.
  • Die Fühler sollten durch die dafür vorgesehene Öffnung am WSM 57 passen.
  • Es sollte mindestens 4 Fühler besitzen die für das Grillgut oder auch für den Garraum genutzt werden können.
  • Die Temperaturen sollten frei einstellbar sein.
  • laute Alarmfunktion bei Überschreiten und Unterschreiten von eingestellten Temperaturen.
  • Countdown Funktion
  • Aufzeichnung von Temperaturkurven.
  • Batteriebetrieb über längere Zeit (mind. 24Std.)
  • Netzverbindung nicht immer abstürzen.
Kurz gesagt, die Eier legende Wollmilchsau wird gesucht.
Ob Funk oder WLAN, da weiß ich nicht was besser wäre.
Zuhause ist aber WLAN vorhanden.
Ob Sender+Empfänger oder Sender+Handy App ist mir egal, solange es für Android Handys ist. (Android 7)
Preislich sollte es erstmal bis 100€ gehen. Evtl. auch etwas mehr, wenn es sich denn auch lohnt.
Hoffe ihr könnt mir da weiterhelfen.

Vielen Dank im voraus!
Gruß
 

wupp_grill

Grillkönig
bei Inkbird schauen !!!!

LG
 

3rz3ng3l

Griller aus Leidenschaft
5+ Jahre im GSV
Hab selbst kein Inkbird, sind aber gerade bei Amazon im Angebot.
Hab selbst das Weber Igrill 2 und bin bis auf die Reichweite zufrieden.
Die Reichweite ist bei mir allerdings echter Mist. ca. 10 Meter bei offener Terassentüre führen bei mir zu Abbrüchen.
 

s.ochs

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Ein WLANThermo Nano könnte auch was für dich sein. Anders als bei den Inkbird findet die Aufzeichnung der Temperaturkurven nicht in einer App statt, sodass der Verlauf bei Beenden oder Absturz der App nicht weg ist. Benachrichtigung erfolgt über externen Dienst (Telegram / Pushover) an einem oder mehreren Endgeräten gleichzeitig, zudem hat das Nano eine Smart Home Schnittstelle, somit kannst du dir jeden individuellen Alarm umsetzen, den du willst (Haussirene aktivieren, Kaffee kochen bei Alarm etc. :D). Für reinen Messbetrieb reicht dir das LITE; falls du aktiv dein Grillsportgerät regeln willst, bietet dir die PRO die Möglichkeit drei verschiedene Aktortypen anzusteuern. Bis Sonntag gibt es das Nano im Bundle mit 6 Fühler (8 Messkanäle) noch im Angebot.
 
OP
OP
Duke23er

Duke23er

Militanter Veganer
GrillEye und WLAN Thermo Nano sind auch sehr interessant.
Grade das WLAN Thermo Nano liest sich technisch gesehen sehr verspielt.
Zum aktivem regeln habe ich bereits einen BBQ Guru PartyQ. Ich denke das sollte erstmal reichen.
Beim GrillEye finde ich die Pro+ Version sehr interessant. Eigentlich sagt es mir sehr zu, aber es hat auch sehr viele negative Rezessionen.
Ich schätze mal da bleibt einem nur der Selbsttest übrig.
Desweiteren schätze ich mal, das die Fühler nicht durch die dafür vorgesehene Öffnung am WSM57 passen.
Muß ich mir also noch gut überlegen, ob ich mich mit den Fühlern durch dem Ventil am Deckel anfreunden kann.
 

waltherman

Kugelzauberer
5+ Jahre im GSV
Grade das WLAN Thermo Nano liest sich technisch gesehen sehr verspielt.
Kann ich überhaupt nicht bestätigen. Es gibt kaum eine Funktion die ich nicht sinnvoll nutze. Einschalten und alle Infos tauchen auf dem Tablett dem PC und Smartphone auf.
Desweiteren schätze ich mal, das die Fühler nicht durch die dafür vorgesehene Öffnung am WSM57 passen.
Das verstehe ich nicht. Du wählst die Sonde.
 
OP
OP
Duke23er

Duke23er

Militanter Veganer
Kann ich überhaupt nicht bestätigen. Es gibt kaum eine Funktion die ich nicht sinnvoll nutze. Einschalten und alle Infos tauchen auf dem Tablett dem PC und Smartphone auf.
War ja auch nicht negativ gemeint. 😉
Aber so Sachen wie z.B. "Aufgrund des einzigartigen Konzepts des WLANThermo-Projekts und der offenen API können die Messdaten zusätzlich auch in jedes beliebige Homeautomatisierungssystem mit HTTP- oder MQTT-Schnittstelle integriert werden" hab ich bisher noch nicht bei anderen Thermometern was von gelesen.
Das mag für dich vieleicht essentiell wichtig sein, aber für mich sind das erstmal nur nette Spielereien.
Das verstehe ich nicht. Du wählst die Sonde
Steht oben in den Anforderungen die ich an das Thermometer habe.
Ich bin schon froh das mit den Jahren die WSM standartmäßig mit einer Kabeldurchführung daherkommen.
Desweiteren hat mein WSM bereits den "BBQ Hanger" von Unknown BBQ.
Warum also nicht beides nutzen? 🤔

Nebenbei hab von jemandem ein gebrauchtes Maverick ET-733 bekommen. Klappt bisher wunderbar damit.
Aber zum Sommer hin wird wohl entweder ein Inkbird oder halt ein WLAN Thermo Nano bestellt werden, um mehr Anschlüsse zu haben.
 

waltherman

Kugelzauberer
5+ Jahre im GSV
Das mag für dich vieleicht essentiell wichtig sein, aber für mich sind das erstmal nur nette Spielereien.
Von dem ganzen merkst Du doch nichts, wenn Du kein WLAN Netz im Haus nutzen willst OK,
wenn doch OK, wenn Du die Cloud nutzen willst auch gut.
Wenn Du die Alarme Nutzen willst auch gut.
Heute habe ich den WSM laufen lassen und sass im Restaurant und wusste dass alles auf 2Grad genau läuft.
Kein Alarm. Alles super.
 

waltherman

Kugelzauberer
5+ Jahre im GSV
um mehr Anschlüsse zu haben.
Das macht das Inkbird z.B nicht. Das Maverick 732 habe ich übrigens nur mit einer Anleitung bedienen können, habe ich seit Jahren nicht mehr benutzt.
428E470C-278B-46A9-A0BD-23CB718A12D6.jpeg

Der Ventilator ist mit Metzgergarn am WSM angebunden. Kein Loch musste gebohrt werden, keine Öffnung verschlossen werden.
 
OP
OP
Duke23er

Duke23er

Militanter Veganer
Von dem ganzen merkst Du doch nichts ...
Ich glaube du verstehst mich falsch.
Selbst wenn man was merken würde, wäre es nicht schlimm.
Bleibt trotzdem für mich erstmal ne technische Spielerei.
Was ja auch "nice to have" aber für mich als blutiger Anfänger erstmal nebensächlich ist.

Auch die Lüftersteuerung brauche ich erstmal nicht, da ich mir grad erst den BBQ Guru PartyQ zugelegt habe.
Da ist die Lüftersteuerung ja noch intern mit verbaut.
Deswegen brauche ich auch erstmal kein Diagram der Lüftersteuerung.
Ne Temperaturkurve würde mir da völlig ausreichen.
Ein extra Loch für den Ventilator habe ich bereits schon gebohrt und war für mich als Metallbauer kinderleicht zu bewerkstelligen.
So brauche ich auch keine Öffnung zukleben und kann sie auch normal ohne den BBQ Guru nutzen.

Den Vorgänger vom Maverick 733 kenne ich nicht, aber für mich war es selbst erklärend, wie man den 733 einstellt.
Hatte am 30.12. das ganze bei Bekannten aufgebaut und über Nacht meinen ersten 5,5kg Boston Butt 18,5 Std. drin gehabt.
Selbst mein Kollege kam mit dem Maverick klar und das Pulled Pork sowie der Money Muscle waren perfekt.

Bis zum Sommer hin ist ja noch Zeit um mich zu entscheiden, welches Thermometer ich mir zulegen werde.
Momentan ist erstmal Bastelstunde... Griffe an die Seite der Kammer, Schanier am Deckel und ne dritte Ebene bekommt das gute Stück verpasst.
Die Edelstahl Tür und Dichtungsband hat er schon bekommen.
 

Froschi

Veganer
Ich selber hatte das IGrill und Grill Eye pro.
Aufgrund das ich im Haus immer verbindungsabbrüche hatte, habe ich mir das Wlan Thermo Nano gekauft,
Mit dem Nano bin ich sehr zufrieden und es läuft stabil ohne verbindungsabbrüche.
Vorteil im Wlan, ich kann auch von außerhalb zugreifen.
 

DerWoWusste

Militanter Veganer
Ich habe mir gestern das "Inkbird IBBQ-4T WLAN Grillthermometer" gekauft.
100€ bei Amazon.

Ist seit Dezember 2019 auf dem Markt.
Die Produktinfo liest sich vielversprechend.
Sobald ich es im Einsatz hatte, kann ich dir berichten.

Vorsicht: Die Übertragung aufs Handy funktioniert anscheinend nur im WLAN.
 

Zuendfunken

Dauergriller
5+ Jahre im GSV
Ich hänge mich mal an diese Thread dran.
Bin auf der Suche nach einem Funkthermometer mit Reichweite.
Das Funktionsprinzip sollte nicht App-basiert sein, sondern aus entsprechender Hardware mittels Sender und Empfänger.
Wollte mir eigentlich das Maverick ET-733 holen.
Jedoch vorhin im Fluss gesehen, daß es den Nachfolger, das XR-40 gibt.
Laut Rezensionen seien die Mavericks lediglich nach abgeschlossenem Ingenieursstudium zu benutzen, was mir als Wirtschaftler nicht unbedingt entgegenkommt.
Weiterhin läge die Halbwertszeit der Sonden bei einigen Anwendern bei ca. 1 Jahr, was ich ebenfalls nicht so prickelnd finde.
Der aktuelle Preis von ca. 65,-€ für ein Maverick ist meine persönliche Obergrenze.

Soll ich mir das Maverick zulegen?
Gibt es eine adäquate oder ggf. bessere Alternative?

Danke im Voraus für Euren Input!
 

wupp_grill

Grillkönig

s.ochs

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Weiterhin läge die Halbwertszeit der Sonden bei einigen Anwendern bei ca. 1 Jahr, was ich ebenfalls nicht so prickelnd finde.
Wobei dir das auch bei Inkbird und Co. passieren kann. NTC-Fühler halten nicht ewig, also am besten darauf achten, dass man gut an Ersatz kommt.
 
Oben Unten