• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Keramik auf dem Balkon?

PaulPeter

Militanter Veganer
Frohe Ostern erstmal :-) Ich hoffe Ihr habt alle Eier gefunden...

...vielleicht war ja auch ein Keramik-Ei dabei ;-)

Meine Frage an dieser Stelle: Gibt es auch User, welche ein solches Ei am
Balkon betreiben? Grundsätzlich bin ich von HZK am Balkon nicht begeistert, aber ein solches Ei ist doch ein relativ geschlossenes System.
Ein AZK wird nicht benötigt usw.

Oder vergesse ich ganz wichtige Sicherheitsaspekte zwecks einem Betrieb auf dem Balkon? Wie sieht es mit der Reinigung aus?

Und was anderes: Nehmt Ihr Eure Kamados auch für Quick-Jobs her? D.h. einfach mal schnell ein Steak aufgelegt....

Gruß,
Peter
 

eggaz

Fleischesser
5+ Jahre im GSV
Hallo,

Also ich betreibe ein Big Green Egg auf dem Balkon. Seit letzten Freitag... ;-)
Siehe Link unten. Ich war überrascht, am Anfang beim Entzünden mit einem Dragonfire hat's etwas nach Holzkohle gerochen, danach dann aber fast nicht mehr. Als das Fleisch dann drin war mit den Chunks hat's natürlich auch nochmal stärker geraucht. Danach dann aber fast gar nicht mehr. Es hat nur noch lecker nach Fleisch gerochen, aber auch nicht zu viel. Die Nachbarin obendrüber hatte die ganze Zeit das Fenster aufgehabt und sich nicht beschwert.


http://www.grillsportverein.de/forum/threads/juhu-mein-big-green-egg-ist-da.184987/
 

Traekulgriller

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV

chiefChilla

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Hab nen Weber und Keramikgrill + Wokbrenner aufm Balkon.
Und das schon seit längerem.
Mittlerweile kennen meine Nachbarn Räuchergänge mitm Grill oder Dampfschwaden von woken :p
 

eggaz

Fleischesser
5+ Jahre im GSV
Bin gespannt ob das so bleibt.:-D

:prost:

Gruß Matthias
Wieso sollte es nicht so bleiben?
Macht mir keine Angst, Jungs....

Oder habe ich hier einen Thread übersehen "Der Bengel in der Wohnung unter mir, hat so ein Riesen-grünen-grill, der bestialisch stinkt... Was kann ich Tun?"
 
Zuletzt bearbeitet:
OP
OP
P

PaulPeter

Militanter Veganer
...mir geht es grundsätzlich mehr um den Faktor "Sicherheit".

Rauch ist bei mir nur zweitrangig, da über mir keiner ist und sich auch sonst keiner gestört fühlen wird - diesbezüglich habe ich Glück.

@eggaz:
Ich bin auch gespannt. Ich denke ein bißchen Kohlenstaub wird öfters mal in der Luft liegen. Ob beim Einfüllen oder dem Reinigen. Aber vielleicht hast Du ja auch nette Nachbarn.
 

studioweber

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Zuletzt bearbeitet:

eggaz

Fleischesser
5+ Jahre im GSV
Das stimmt. Aber kann man einen HBO mit einem Ei vergleichen? Du hattest mit deinen Eiern bisher ja auch keine Probleme, oder?

@PaulPeter also wegen Sicherheit habe ich jetzt keine Bedenken, da ist ein Ei genauso sicher oder unsicher wie ein normaler Holzkohlegrill.

Beim BGE hast du unten ja noch das Gitter an der Öffnung, oben kann auch nichts raus und wenn du elektronisch zündest, fällt der AZK als Unsicherheitsfaktor auch noch raus...
 

Robinho

Fleischesser
Also ich habe mein Ai auch auf dem Balkon. Einen AZK nehme ich für mein Ei nie und auch das reinigen ist nicht anders, als wenn das Ei auf einer Terasse geparkt wäre.
Natürlich nutze ich mein Ei für alles. Ob Steak oder PP, alles wird im Ei gemacht.
 
OP
OP
P

PaulPeter

Militanter Veganer
Mein Bekannter hatte einen alten Weber Genesis auf dem Balkon und ist auf Keramik umgestiegen. So richtig glücklich ist er aber wohl noch nicht.

Eines ist Fakt: Er hat nun mehr Platz als vorher zur Verfügung :-D
Aber er meint nach jahrelangen Grillen auf dem Gasi tut der Umstieg irgendwo schon weh bzw. manche Dinge hat er einfach unterschätzt.
Vorher hat er bei jedem Wetter einfach kurz den Grill angeworfen und heute überlegt er zweimal, ob er jetzt die Zeit zum Kohle auffüllen und zum Anheizen hat. Auch hat er mich davor gewarnt, dass man z.B. beim Steak grillen keine indirekte Fläche mehr zur Verfügung hat, da man das Ei auf die Schnelle eben nicht einfach "runterregeln" kann.

Als Zweitgrill im Garten seiner Meinung nach eine Empfehlung, als einziger Grill am Balkon aber ein No-Go. So zumindest dessen Meinung. Er wird sich in Kürze wieder einen Gasi holen und ist noch am Überlegen, was er mit dem Ei macht.
 

Frank

Grillgott
10+ Jahre im GSV
Eines ist Fakt: Er hat nun mehr Platz als vorher zur Verfügung :-D
Aber er meint nach jahrelangen Grillen auf dem Gasi tut der Umstieg irgendwo schon weh bzw. manche Dinge hat er einfach unterschätzt.
Vorher hat er bei jedem Wetter einfach kurz den Grill angeworfen und heute überlegt er zweimal, ob er jetzt die Zeit zum Kohle auffüllen und zum Anheizen hat. Auch hat er mich davor gewarnt, dass man z.B. beim Steak grillen keine indirekte Fläche mehr zur Verfügung hat, da man das Ei auf die Schnelle eben nicht einfach "runterregeln" kann.

Als Zweitgrill im Garten seiner Meinung nach eine Empfehlung, als einziger Grill am Balkon aber ein No-Go. So zumindest dessen Meinung. Er wird sich in Kürze wieder einen Gasi holen und ist noch am Überlegen, was er mit dem Ei macht.
Ich nutze ein Ei als einzigen Grill auf dem Balkon. seitdem steht der Q in der Garage.

Das Ei braucht 20 Minuten bis 350°. Das sind 5 Minuten länger als der Q brauchte.
Wobei das aber erst seit dem Einbau des Kohlekorbes so schnell geht, da der Grill nun mehr Luft bekommt.

Gereiningt wird er, indem ich den Kohlekorb rausnehme und die Asche mit einem alten Staubsauger absauge.

Mit einem Paar Handschuhen ist es überhaupt kein Problem den Grill in 1 Minute indirekt umzubauen.

Wenn ich die Lüftungen schliesse, sinkt die Temperatur im Handumdrehen um ein Steak fertig zu garen. Das muss ja nicht bei 80° passieren.

Evtl. sollte Dein Bekannter einfach mal etwas üben..... Aber so pauschal kann man das nicht aburteilen. Man muss wissen, was man macht.

Was für ein Ei steht denn da demnächst zum Verkauf ?? :lol::lol:
 

Frank

Grillgott
10+ Jahre im GSV
Ein Bge medium.

Von der Größe her ist das für mich ausreichend.

Ich habe eben 2 BBB `a 3 kg rausgeholt.

Damit du ne Vorstellung hast, was da reingeht.
 

ShadowSAW

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Den Vorteil den ich beim Monolith sehe, das man ja auch bei Schlechtwetter grillen kann, wenn keiner Nachbar Wäsche draußen hat oder rausschaut ^^.

Bei Sturm PP machen wär doch auch mal geil.
 

Hellboy76

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Kannst dir das ja mal anschauen, dann hast ne Vorstellung was für Mengen du im "normalen" Mono machen kannst:

http://www.grillsportverein.de/forum/threads/live-pp-bis-der-mono-voll-ist.203810/

Ich betreib das Ei auch auf meinem Balkon. PERFEKT! Braucht wenig Platz, du kannst ALLES drin machen und zu reinigen ist er wie oben schon beschrieben.

Ein schnelles Steak mach ich "rückwärts". Erst bei niedriger GT das Steak auf 3-5 Grad unter der gewünschten KT ziehen, dann Steak kurz aus dem Grill nehmen (mit dem Deflektorstein und dem Rost), dann Klappen oben und unten auf und bei 300 Grad nur mit dem Rost wieder rein und auf jeder Seite 30 Sekunden grillen. --> Perfektes Steak

Ich kann das Ei nur empfehlen. So vielseitig gegrillt habe ich bisher noch nie. Die "gebrauchte" Kohle kannst nach Schließen der beiden Klappen beim nächsten Mal wieder verwenden.

Gruß,

Hellboy76
 

drx

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Ich nutze ein Ei als einzigen Grill auf dem Balkon. seitdem steht der Q in der Garage.

Das Ei braucht 20 Minuten bis 350°. Das sind 5 Minuten länger als der Q brauchte.
Wobei das aber erst seit dem Einbau des Kohlekorbes so schnell geht, da der Grill nun mehr Luft bekommt.

Gereiningt wird er, indem ich den Kohlekorb rausnehme und die Asche mit einem alten Staubsauger absauge.

Mit einem Paar Handschuhen ist es überhaupt kein Problem den Grill in 1 Minute indirekt umzubauen.

Wenn ich die Lüftungen schliesse, sinkt die Temperatur im Handumdrehen um ein Steak fertig zu garen. Das muss ja nicht bei 80° passieren.

Evtl. sollte Dein Bekannter einfach mal etwas üben..... Aber so pauschal kann man das nicht aburteilen. Man muss wissen, was man macht.

Was für ein Ei steht denn da demnächst zum Verkauf ?? :lol::lol:
Seit wann bekommt man einen Q auf 350 °C? :P Oder meinst du Fahrenheit? :-)
Und das mit dem indirekten grillen kann ich dir nur beipflichten, völliger quatsch als ob es nicht möglich wäre. zudem würde ich die variante verwenden, die hellboy76 auch verwendet. Erst indirekt das Steak ziehen und dann zum Schluss ordentlich Röstaromen drauffeuern ;)
 

Platschi

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Ob Ei oder Gas Grillen ist auch was für die Nase. Einen super Duft in der Nase
rufen die Nachbarn wann kann ich mit essen. ein Ei kann alles ausser abwaschen.
Sicherheit ist kein Problem auch bei Sturm ist ein PP sicher machbar ( Temperatur Kontrolle etwas schwerer).

Wer sich mit dem Ei nicht intensiv befasst, wird Nike glücklich sein. Ist auch die höchste Klasse,
sogenannte Grill Champions League des Grillens.
 
Oben Unten