• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Bakout griller

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Hallo GSVler,

ich war heute im Bauhaus und bin wie immer gemütlich durch die Grillabteilung geschländert und und habe mir natürlich auch Zeitgenommen. Da ich aber schon des längerem auf der suche nach einem Gasgrill bin und mich eigentlich schon damit abgefunden habe noch etwas zu sparen und mir dann den Napoleon LE3 zu kaufen. Da bin ich mal so an den Kingstone geräten vorbei gelaufen und diese mal intenisver inspieziert. Und ich muss sagen solide ist sogar der falsche Ausdruck außer die Brenner abdeckungen hab ich kein großes manko gefunden. Jetzt wollte ich doch mal fragen ob jemand schonmal diesen im Einsatz hatte und erfahrungen mit der Hitzeverteilung hat.

Hoffe ein paar gute Infos bezüglich diesen Grills zu bekommen.
 

Commander1982

Fleischesser
Wenn du "Kingstone Rock 455" ins Suchfeld eingibst, hast du neben dem Thread hier noch einen anderen wo eine kurze Meinung zu Kingstone selbst steht. Vielleicht hilft dir das ja weiter bzw. gibt dir zumindest Anhaltspunkte in welche Richtung du den Grill erneut begutachten solltest. Bezüglich Hitzeverteilung solls wohl eher nich so gut sein.
Die angegebenen 20 Minuten bis 300° halte ich auch für eher langsam und wenn der dann nicht wesentlich heißer wird ist man evtl. echt eingeschränkt...

Ich hätte zu viel "Angst" einer der ersten zu sein, der so einen Grill für schlecht befindet. Sind immerhin auch 800 Euro und wenn der dann aus irgendeinem Grund verkauft werden muss ist der Wiederverkaufswert gefühlt nahe 0. Bei den namhaften Herstellern bekommt man wenigstens noch ne Mark dafür, wenn man sich verändern möchte...

Interessanter, um dir anderweitig weiterhelfen zu können, wäre natürlich, was deine Ansprüche sind. Willst du natürlich ne Riesengrillfläche, viele Brenner, Infrarot hier, Backburner da und auch noch Superqualität, dann kommst du mit 800 Euro nicht hin ;)
 

shamanic

Fleischesser
Die angegebenen 20 Minuten bis 300° halte ich auch für eher langsam....

Sag mal... hast du einen handelsüblichen Gasi oder steht bei dir auf der Terrasse ein ausrangiertes F-16 Düsentriebwerk der US-Army ?????

:eek:

20min für 300° sind meines Erachtens völlig ok und Durchschnitt.
 

Commander1982

Fleischesser
Sag mal... hast du einen handelsüblichen Gasi oder steht bei dir auf der Terrasse ein ausrangiertes F-16 Düsentriebwerk der US-Army ?????

:eek:

20min für 300° sind meines Erachtens völlig ok und Durchschnitt.

OK, hab das grad mal getestet. Kam mir eigentlich immer schneller vor aber wahrscheinlich weil man nicht mit der Stoppuhr davor steht. Dennoch bleibt der zweite Teil des Satzes bestehen. Wenn es bei den Grills insgesamt nicht viel weiter nach oben geht, dann ist es auch nicht so gut. Aber durchaus möglich, dass der größere Rock da auch keine Probleme hat...
 

Pedder

Vegetarier
In unserem Bauhaus hier habe ich mir die Modelle mal aus Spaß angesehen.
Sie stehen da Wie eine Schüppe Würmer. Schief zusammen gebaut. Wackelig. Lieblos hingestellt. Die teureren markenmodelle stehen direkt daneben. Befummelt man beide, merkt man die qualitativen unterschied. Die bleche vom King fühlen sich nur halb so dicke an...usw.
kingstone wäre für mich keine Option.
 
OP
OP
B

Bakout griller

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Okey ja ich bin mir da eben auch nicht so ganz sicher. Die Argumente mit dem Wiederverkaufswert und eben der erste zu sein ist das was mich auch ein bisschen abschreckt. Für 800Euro könnt ihr noch einen anderen Grill empfehlen? Wie sieht es denn mit dem ODC Auckland aus?

grüßchen aus Südbaden
 

Commander1982

Fleischesser
Da kann ich mich nur selbst zitieren. Man kann schwer was empfehlen, wenn man deine Bedürfnisse nicht kennt. Was möchtest du machen? Wie viele Leute willst du begrillen? Worauf könntest du am ehesten verzichten? Und und und...
 
OP
OP
B

Bakout griller

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Also:
Ich Grille häufig es scheitert nur öfters noch daran nen schönes Steak unter der Woche auf dem Grill zu machen weil ich dann nicht noch Kohle an machen möchte.
Einen BB bin ich mir nicht sicher vielleicht kommt irgendwann das Verlangen nach Spießbraten
klar Indirekt direkt.
Zum Smoken hab ich einen Water- und einen Offsetsmoker
Ich grille unter der Woche meist für 2 - 4 Personen am Wochende meist von 4 bis zu 10 oder auch mal 12 personen da habe ich dann meist 2 57er Kugeln am laufen.

Ich hoffe das reicht mal :)
 

Commander1982

Fleischesser
Glaube da wäre es in dem Preisbereich für mich ein Broil King Monarch 390. Spieß ist schon dabei. Qualität ordentlich, Grillfläche nicht zu groß. Würde einfach vermuten, dass du besser für kleinere Gruppen auf dem Gasi grillst und zur Not noch ne Kugel oder was auch immer zusätzlich aktivierst. Wenn du eh schon mehrere Geräte hast, wirst du sicherlich nicht direkt einen Gasgrill für 20 Personen benötigen ;)
 
Oben Unten