• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Kroketten Holländischer Art.

Victor

Fleischesser
10+ Jahre im GSV
Da ich hier in Deutschland keine Rindfleischkroketten oder Bitterballen bekomme und ich als geburtiger Niederländer ab und zu lust darauf habe.

Bastel ich die mal Selber.

Hier die Zutaten:

Für das Fleisch:
1 große Zwiebel
4 Nelken
2 Lorbeerblätter
700 gr. Rindersuppenfleisch (ohen Knochen)
Prise Salz
8 Piment Körner
15 Schwarze Pfefferkörner
1 Bund Suppengrün
1 ltr. Rinderbrühe

Für die Roux:
60 gr. Butter
60 gr. Weizenmehl (gesiebt)
1 kleine Zwiebel
500 ml Rinderbrühe
Prise Salz
Schwarzer Pfeffer
1 Tl Currypulver
½ Tl Chilipulver
Soja-Sauce (süß, Ketjap Manis)
1 Bund Petersilie
1 TL Zitronenabrieb

Für die Panade:
Weizenmehl
3 Eier
Semmelbrösel

Für die Bereitung:
Fritieröl

Zubereitung von Fleisch und Rinderbrühe:
Suppengrun saubern und grob zerkleinern.
Das Fleisch mit die Gewürze und Gemuse in die Brühe zum kochen bringen und zirka 3 Stunden köcheln lassen bis das Fleisch ganz weich ist.
Das Fleisch aus der Brühe nehmen und mit ein Gabel in Faden ziehen (ala Pulled Pork), dieses nochmal zerkleinern und dannach abkühlen lassen.

Die Brühe durch ein Sieb geben und einkochen bis 500ml, dan abkühlen lassen.


Die Roux:
Der Zwiebel fein würfeln, mit der Butter anschwitzen, Weizenmehl zufugen und zu ein Roux verrühren, diese ein pahr Minuten durchschwitzen lassen.
Ablöschen mit der Brühe, under ständiges rühren zu ein glatter Masse verarbeiten.
Die Soja-Sauce,das Currypulver und das Chilipulver dazugeben, abschmecken mit Pfeffer und Salz. Einmal aufkochen lassen.
Jetzt das Fleisch, die feingehackter Petersilie und der Zitronenabrieb unterrühren.

In eine Flache Schale ausbreiten und über Nacht abkühlen lassen.

Habe leider von die Vorbereitung keine Bilder aber hier ist die Masse fertig zum abkúhlen.



Links die Oben beschriebene Variante, rechts eine Variante mit Curryhuhn (Kip-Kerrie).

Morgen folgt das Panieren.

Gruß, Victor
 
Zuletzt bearbeitet:
OP
OP
Victor

Victor

Fleischesser
10+ Jahre im GSV
Jetzt geht es weiter

Heute geht es weiter mit das Panieren, ich mache Kip-Kerrie Bitterballen (Kleine runde Curry-Huhn Kroketten).

Hier die Vorbereitung:



Curry-Huhn Masse, Weizenmehl, Ei, Semmelbrösel gestreckt mit 2 Esslöfel Kurkuma (für die gelbe Farbe).
Bei die Rindfleischkroketten/Bitterballen fuge ich anstat der Kurkuma Paprikapulver zu damit die eine rote Farbe bekommen.

Und die Ablauf:








Nach die erste Panadeschicht nochmal durch das Ei wenden.

Nochmal durch die Semmelbrösel.

Das Resultat, die oben angegebene Menge reicht für zirka 35-40 Bitterballen oder 15-16 Kroketten.

Die doppelte Panadeschicht ist ganz wichtig damit die inhalt beim Fritieren nicht auslauft.

Die Bitterballen liegen jetzt in der Gefrierschrank zum aufsteifen.

Gruß, Victor
 
Zuletzt bearbeitet:

Malle0123

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Hi Victor,

vielen Dank dafür. Ich liebe Fleischkroketten und Frikandeln oder Kip mit Sate.
Gut ich wohn ja auch nicht weit weg von der Grenze.

Ich werde die Kroketten ganz bestimmt mal nachbauen.

Daumen hoch!

Groetjes
Marcus
 
Zuletzt bearbeitet:

Malle0123

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Also bei uns ier in Grenznähe in jeder "Frittenbude", Grieche, etc.

Oder eben in Holland in jeder Friture.

Wie das in Restdeutschland aussieht weiß ich nicht, aber so "Korny" Artikel sollte es doch fast überall geben, oder?
 

Dingo

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Sind das die Kroketten die man mit scharfen Senf ißt? Die gab es in den 70ern in einem Imbiss. Kochlöffel oder so. Die waren bei uns sehr beliebt. Wenn sie das sind dann kopier ich Dich! :-D
 
OP
OP
Victor

Victor

Fleischesser
10+ Jahre im GSV
@Malle0123: Kein dank dafúr, mag die auch gerne, obwohl es viel Arbeit ist.

@Kaupi: In der Niederlände in jeder Imbiss.

@dingogriller: Die Rindfleischkroketten werden bei uns traditionel mit Senf gegessen. Majo geht aber auch.

Ganz wichtig ist der Roux, auf 500ml flüssigkeit braucht man ein Roux aus 60gr Butter und 60gr Weizenmehl. Der Brühe bestimmt der Geschmack.

Gut kommen auch Fisch/Krabbenkroketten oder Gulaschkroketten.
Oder Käse-Schinken Kroketten die aber mit eine Milch-Roux anstat von ein Brühe-Roux gemacht werden.

Die Tiefgefrorene Bitterballen fritiere ich 4-6 minuten, Kroketten 5-8minuten auf 180 grad.

Gruß, Victor
 
Zuletzt bearbeitet:
OP
OP
Victor

Victor

Fleischesser
10+ Jahre im GSV

MikeHB

Putenfleischesser
5+ Jahre im GSV
Super, ich liebe diese Niederländischen Snacks, die werde ich mir nachbauen!

Danke und Grüße,
Michael
 

Ofenhexe

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Danke für diese Rezepte, werde ich sicherlich ausprobieren.
Hast Du zufällig ein gutes Rezept für Bami-Blokken?
 

mirko

Putenfleischesser
5+ Jahre im GSV
davon habe ich noch nie was gehört, klingt aber grandios! werde ich auch mal versuchen!
 
OP
OP
Victor

Victor

Fleischesser
10+ Jahre im GSV
Danke für diese Rezepte, werde ich sicherlich ausprobieren.
Hast Du zufällig ein gutes Rezept für Bami-Blokken?
Leider habe ich kein Rezept für Bami- oder Nasi-Ballen, werde aber mal durch das Internet stöbern.

Gruß, Victor
 

wjm

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
danke für die ausführliche Dokumentation :thumb1: ich nehme noch eine Portion Pommes mit Joppiesaus dazu, dann ist das MIttagessen perfekt :lachen:
 
G

Gast-pMwGW3

Guest
Boah geil, danke!

Nun kann ich mir endlich mal selber ein krokett brodje machen :-)

Direkt gespeichert :-)

Danke und Gruß,
Sascha
 
Oben Unten