• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Kugelgrill, Gasgrill, Größe?!

trekker

Militanter Veganer
hallo zusammen,

habe schon die forensuche benutzt und einiges durchgelesen. mir konnte aber kein thread eine entgültige hilfe auf meine situation bieten.

wir wollen uns dieses frühjahr unbedingt einen grill zulegen.
wir sind im moment ein zwei personen haushalt (was sich auch nicht so schnell ändern wird;-)). ab und zu kommen auch ein paar freunde (3-6) vorbei, die wir dann mit dem neuen grill verköstigen möchte.


unsere aktuelle preisgrenze liegt bei ca. 200€
jetzt war ich am wochenende beim baumarkt und hab mir erstmal die weber grills angeschaut (es soll auf keinen fall ein 0815 grill werden). einen weber OTP 47cm, einen 57cm und einen Q100. desweiteren habe ich mir im internet einen Q120 und andere grill-marken, wie der outdoorchef, angeschaut.

unser augenmerk liegt darauf, das wir eine gesunde mischung haben.
d.h. wir wollen auch nach feierabend schnell mal ein steak oder würstchen essen (wo ein gasgrill in frage kommt). andererseites würden wir gerne auch manche grill-rezepte aus der weber grillbibel probieren (was meistens nur mit einem kugelgrill funktioniert). ebenso wollen wir auch 6 leute an einem abend damit bedienen können. egal ob wir jetzt 2 oder 3 mal nachlegen müssen, weil die göße der grillfläche nicht ausreicht.

auch wenn hier der 57er OTP von den meisten angepriesen wird. ist ein 47er OTP nicht auch ausreichend um indirekt zu grillen und manche spezialitäten "nachzugrillen"?!

was würdet ihr profis uns anfängern empfehlen? :)
wir stecken hier echt in einer sackgasse und es wäre schön wenn ihr uns unter den oben genannten gesichtspunkten einen geeigneten grill vorschlagen könntet :anstoßen:

grüße
 
Zuletzt bearbeitet:

Birzi

Nix hin
5+ Jahre im GSV
Dass der 57er am meisten verteilt ist hat schon nen Grund. Ich habe auch auf nem 47er angefangen und der wird sehr schnell viel zu klein, da macht es keinen Spaß - und das schon bei 4 Personen wenn man mit Beilagen grillt.

Mit dem Anzündkamin ist der Holzkohlegrill auch schnell betriebsbereit für das schnelle Steak. Ich bin Holzkohle-Verfechter. Gas wäre nix für mich.
 

Rooster

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Hallo trekker,
nimm einen 57er. Der 47er reicht zwar für Euch beide, aber sowie Besuch aufschlägt, zu klein. Und auf einen 47er bekommt man BBC hin, zu klein.
Papp noch einen 100,- drauf für ein OTP 57. Leider bleibt es dabei nicht. Im Laufe des Jahres kommt noch diverses Zubehör.
Tante Edith sag: Die Kugel ist zum indirekten Grillen da, da braucht man Platz. Solltest Du diese Methode noch nicht kennen, wirst Du mit einer Kugel sehr schnell kennen lernen. Und dann willst Du Platz!
Gruß
Rooster1
PS Willkommen im Forum.
 
Zuletzt bearbeitet:

BaconAddict

TV-Sprecher
5+ Jahre im GSV
Ich hab doch gleich gesagt 57 :) dafür gibt's auch viel mehr Zubehör.

Gruß Baschdi
 

Matzel

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Also Gas oder Kohle ist wohl etwas, wo du ganz allein entscheiden musst. Na klar, ein Gasgrill ist schneller am Start. Bei der Kohle musst du mit dem AZK eben die gut 30 Minuten draufrechnen. Wenn du dich für eine Kugel entscheidest, dann sollte es sicherlich einer 57er sein. Die Vorteile wurden hier ja schon aufgezählt.
 

Baron X

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Wie schon in dem anderen Fred "Der erste Krustenbraten (versuch)" angedeutet, wirst Du mit der kleinen Kugel bei Deinen Vorhaben nicht glücklich. Und eine höhere Ivestition wird sich am Ende mehr als auszahlen. Auch wenn das Eine oder Andere an Zubehör auch auf den 47er passt, so wird fast alles für den 57er entwickelt. Du würdest Dich also unnötig einschränken was das im Laden erhältliche Zubehör angeht.

Mittlerweile nutze ich 2 Grills (Gas und Kohle). Beide haben Ihre Vorteile. Aber der Gasgrill ist für das Meiste besser geeignet, und daher bei uns zu 95% im Einsatz. Einen Unterschied schmeckst Du nur, wenn die Kohlen nicht richtig durchgeglüht waren, und Du auf die Art gleichzeitig räucherst. Aber zum Räuchern gibt es auch für den Gasgrill jede Menge Möglichkeiten. Weiterer Vorteil vom Gasgrill ist, dass er in Minuten heiß ist (deswegen grillen wir noch öfter als mit Kohle, und auch mal schnell Kurzgebratenes Abends nach dem Einkaufen), er läßt sich sehr schnell nachregulieren (wenn er keine Lava oder keramischen Energiespeicher verwendet, die allesamt nur für Fettbrand taugen) und er läßt sich extrem hoch heizen (was beim direkten Grillen von z.B. Rind sehr gut ist).
ABER: Einen vernünftigen Gasgrill bekommt man nicht für 200 Öre. Nicht mal für das Doppelte. Mit den kleinen Q's wirst Du ebenfalls Platzprobleme bekommen, und Dich in Deinen Möglichkeiten einschränken.

Wenn ich mich recht entsinne ist die Grillbiebel nicht für eine bestimmte Grillart geschrieben.
 
Zuletzt bearbeitet:
OP
OP
T

trekker

Militanter Veganer
ach ja, ich hab mich halt wieder überreden lassen, obwohl ich einen kleineren wollte :hammer:

aber dank der preisaktion von praktiker und hornbach MUSS man einfach den großen nehmen. beide OTP 57cm waren in den baumärkten-> 45% vergünstigung= 133€ bezahlt für einen OTP 57cm.
da kann man nichts sagen!

trotzdem danke an alle für ihre tipps und anregungen!
mal schauen wie es sich damit grillen lässt :essen!:
den anzündkamin muss ich mir noch kaufen....bei praktiker.

hat jemand noch tipps, welche kohlebrickets man kaufen soll/kann für den anfang?!

mfg trekker
 

Baron X

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Profanus ist gut hihihi. :lachen:

Auf die Freds wurde ja schon hingewiesen. So kommt ein Problemchen nach dem Anderen. Auf alle Fälle keine Webers, oder Grillprofis...
 
Oben Unten