• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Kurzbericht vom Grill-WE

hansa_

Veganer
Moin Mädels,
da ich noch üben muß Grillen und Posten zeitgleich hinzubekommen, mein Bericht vom WE mit ein wenig Verzögerung.

Meine Mutter hatte am WE Geburtstag und mein Bruder hatte die gute Idee, lass deine Söhne mal machen...

Also hab ich mal Fleisch besorgt, Rezepte gewälzt und los ging es bereits am Freitagabend mit PP Vorbereitung.

Eigentlich wollte ich einen Schweinenacken mit ca. 3kg...gab es nicht mehr...also zwei nahezu gleich schwere kleine Nacken besorgt

Nacken 1.jpg


Nacken 2.jpg


Rub habe ich nach Meathead angemischt, da meine Ma nicht so auf Kreuzkümmel steht:
- 6 EL brauner Zucker
- 6 EL weißer Zucker
- 4 EL Paprikapulver
- 4 EL Salz
- 2 EL Knoblauch granuliert (Pulver)
- 1 EL gemahlener schwarzer Pfeffer
- 1 EL Ingwerpulver
- 1 EL Zwiebel granuliert (Pulver)
- 1 EL Rosmarin gerebelt und um Mörser frisch pulverisiert

vor der Sauna.jpg


Dann ging's in die Gute Nacht Sauna:

Schwitzen ist angesagt.jpg


Am nächsten Morgen habe ich dann endlich herausgefunden, warum ich mir einen 57er Weber und keinen 67er gekauft habe.
Der 67er wäre nicht so einfach in den Touran gegangen.

Warum kleiner manchmal besser ist.jpg


Die Tools für den netten Grillabend mit 20 Leuten.

Tools.jpg


Die Nacken durften dann auch zügig in die Wärme.
Minion Ring vorbereitet, Thermometer aktiviert und eingezogen:
(17:30 Uhr)

Pulled Pork 1.jpg


Nach 15 Stunden sah's dann so aus

Pulled Pork 2.jpg


Gemopped habe ich regelmässig mit einer Essigsoße:
Essigsauce North Carolina (frei nach Raichlen)

1000ml Apfelessig
6 EL Ketchup
4 EL Brauner Zucker
8 TL grobes Salz
2 EL Mad Dog
2-4 TL Chilliflocken
2-4 TL schwarzer Pfeffer gemahlen

Alles zusammen rühren bis Salz und Pfeffer sich aufgelöst haben, dann eventuell noch Chilliflocken zu geben, kühl stellen

Da ich ja zwei Nacken hatte, habe ich nach einen Teil der Sosse nach dem Pullen zum Fleisch gegeben. So hatte ich zwei Geschmacksrichtungen ohne Mehraufwand.
Die Gäste spalteten sich in zwei Gruppen, leer geworden ist beides :D

Buns hab ich selbst gemacht, Schweizer Bürli gemäß Rezept DB.
Danke, waren echt lecker.
Ich hab das Rezept allerdings in zwei Ausführungen gemacht.
Einmal mit 800g Weizenmehl und einmal mit 800g Roggenmehl.
Weizen:
Bürli Weizen.jpg


Roggen:

Bürli Roggen.jpg


Schweizer Bürli

800g Weizenmehl

200g Roggenmehl

1 Würfel Hefe

2 TL Salz

680 g warmes Wasser
Beschreibung
Alle Zutaten zu einem geschmeidigen und homogenen Teig verarbeiten. In der Küchenmaschine 5 Minuten kneten.
Den Teig in eine verschliessbare Schüssel geben und über Nacht (besser 24 h) im Kühlschrank gehen lassen.
Dann mit einem bemehlten Löffel kleine Häufchen abstechen, leicht bemehlen und auf ein Backblech setzen.
Nochmals 30-60 Minuten gehen lassen.
Im vorgeheizten Backofen 20 Minuten bei 250 Grad.


Als Soße habe ich die bekannte South Caroline Mustard Sosse gemacht:
South Carolina Mustard Sauce

1 TL gerebelten Rosmarin zusammen mit
2 TL Senfkörnern im Mörser pulverisieren

hinzugeben von
1 TL Knoblauch granuliert
1 TL Zwiebel granuliert
1 TL Selleriesalz
1 TL Salz
1 TL gemahlenen schwarzen Pfeffer
1 TL Chiliflocken


als nächstes
1 TL gekörnte Hühnerbrühe in 200ml kochendem Wasser auflösen

und verrühren mit
3 EL Tomatenmark
12 EL mittelscharfem Senf
8 EL Apfelessig
8 EL Zucker

dann die Trockengewürzmischung einrühren.
Fertig.

Und natürlich die super Soße von Master-Sir_Buana (vielen Dank für das geile Rezept!)

Master Sir Buana BBQ Soße

Zutaten:

1 Liter Zero- Cola
800 ml Heinz (meine kleine Anpassung)
1 teel. Ingwer
1 teel. Zitronengras
1/2 teel. Zimt
1/2 teel. Madras - Curry
1/4 teel. Cumin
1/2 teel. Senfpulver
1 teel. Knoblauch
3 teel. Zwiebelpulver
Priese Muskat
2 teel. Worchester
5 teel. Sojasauce
3 essl. brauner Zucker
5 teel. scharfe Sauce ( Mad Dog )
Cola einreduzieren lassen, Gewürze zugeben nochmals durchkochen eventuell noch Cola nachkippen

Für die Vegetarier gab es Halloumispiesse mit Gemüse, wirklich mega lecker, auch ohne Fleisch

Halumi Spieß.jpg


Halloumispiesse (aus Rezept-DB)

300 g Halloumi

1 gelbe Paprikaschote

1 rote Paprikaschote

2 rote Zwiebeln

8 Champignon



Marinade:
50 ml Olivenöl

1 Knoblauchzehe

2 Zweige Oregano

1 Zweig Rosmarin

1 Zweig Minze

1 Zweig Thymian

1/4 Bund glatte Petersilie

Saft einer Limette

Pfeffer
Beschreibung
1. Champignon mit einem Tuch vorsichtig abreiben. Paprika putzen. Zwiebel schälen. Halloumi, Paprika und Zwiebeln in 2,5 cm große Würfel schneiden.


2. Kräuter abbrausen, trocken schütteln und sehr fein hacken. Knoblauch abziehen und durch die Presse drücken. Alles mit dem Öl, dem Limettensaft und Pfeffer verrühren.


3. Käse und Gemüse mit der Marinade vermengen und abgedeckt mindestens 1 Tag im Kühlschrank marinieren.


4. Alle Zutaten nun nach Lust und Laune auf Schaschlikspieße aufspießen.


5. Auf dem Grill bei häufigem Drehen ca. 10 Minuten grillen. Dabei immer wieder mit dem Rest der Marinade bepinseln.



Sättigungsbeilage:

Fächerkartoffeln.jpg


Fächerkartoffeln mit Meersalz und Rosmarin, nach 1,5 Stunden bei 200 Grad auf dem Weber.

Als Fingerfood hab ich noch Satè Spieße gemacht:

Sate Spieße.jpg




Hähnchen- Satés (nach Raichlen)

900g Hähnchenbrust
4EL Zucker
4 Knoblauchzehen
2 Stangen Zitronengras
2 Jalapeno-Schoten, entkernt in dünne Ringe geschnitten
3 TL Koriander, gemahlen
1 TL Kurkuma
1 TL schwarzer Pfeffer
360ml ungesüsste Kokosmilch
6 EL Fisch oder Sojasosse
4 EL Limettensaft
6 EL Korianderblätter (frisch gehackt)

Waren sehr lecker und für alle die sich noch nicht satt genug fühlten, gab's ja noch Kalorien"arme" Soße:

Asiatische Erdnussauce (nach Raichlen)

4 EL Pflanzenöl
6 Knoblauchzehen
2 Jalapeno Schoten, entkernt und feingehackt
2 EL frischer Ingwer, geschält und klein geschnitten
4 mittelgroße Schalotten
300g Erdnußbutter
650ml ungesüßte Kokosmilch
6EL frischer Korianter
6EL asiatische Fisch oder Sojasoße
2 EL Limettensaft
2 EL brauner Zucker
2 TL gemahlener Koriander
1 TL schwarzer Pfeffer




Für die Nordlichter durfte Fisch nicht fehlen:

Sardinen.jpg


Einfach gefrorene Sardinen gekauft, aufgetaut, Meersalz drüber, einfache Öl Kräutermischung und los gehts.

Sardinen

Auftauen über Nacht
mit Wasser abspritzen (Schuppen nicht beschädigen)

Sosse:
Olivenöl
Essig
Meersalz
Tabasco
1 Zwiebel (fein hacken)
frisch gehakte Petersilie

1/2 Stunde vor dem Grillen mit Meersalz bestreuen
Grillen

Nach wenigen Minuten auf dem Grill, fielen die Sardinen fast auseinander, sehr lecker.



Zusätzlich zu den Bürlis gab es noch Tandoori Brot nach Raichlen.

Tandoori Brot

1 Päckchen Trockenhefe
5 EL Zucker
240ml Wasser
1 großes geschlagenes Ei
3 EL Milch
2 TL Salz
550 - 600g Mehl
1 EL Pflanzenöl
4EL ungesalzene, geschmolzene Butter

Die Trockenhefe mit 60ml warmen Wasser und einem EL Zucker anrühren und 10 Minuten ruhen lassen.
Dann die restlichen Zutaten hinzutun geben (bis auf Pflanzenöl und Butter)

Sobald der Teig gut durchgeknetet und glatt ist, eine große Schüssel mit Öl einpinseln und den Teig hineingeben (das Volumen verdoppelt sich)
Den Teig vor dem Ruhigstellen oben drauf noch mit Pflanzenöl einpinseln, mit Küchentuch abdecken und für 1,5 -2 Stunden an einen warmen Ort ohne Zugluft stellen.

Nach den zwei Stunden den Teig in kleine Bälle aufteilen.
Die Bälle mit dem Nudelholz zu dünnen Fladen ausrollen und direkt auf den heissen Grill geben.
Das Brot braucht nur 2 Minuten pro Seite.
Nach dem Grillen mit flüssiger Butter lackieren...hmmm....lecker :happa:



Und als letztes gab es noch Schaschlikspieße, klassisch mit Kefir Marinade, Zwiebeln und Speck:

Schaschlik.jpg



Schaschlikspieße

500g Schweinenacken

5-6 Zwiebel, je nach Größe

500g Kefir

250g Speck


Beschreibung
Das Fleisch in mundgerechte schöne Stücke schneiden und mit Zwiebelringen und Kefir mischen. ein wenig Salz und Pfeffer, je nach Geschmack, anschließend über Nacht gut durchziehen lassen. Zwiebeln vierteln oder je nach Größe halbieren, das etwa Fleischstück große Stücke entstehen,die Zwiebelschichten von einander lösen die Fleischstücke abwechselnd mit einem Stück Zwiebel und Speck auf die Spieße stecken.
Grillen
fertig!


Es war stressig, aber super ober lecker.
Einzig die Erdnußsoße ist nur was für Kalorienliebhaber...naja das Hähnchen war ja mager :rotfll:


Nächstes WE gibt mal wieder BBC, mal sehen wie meiner neuer Sitz sich so schlägt :woot:
Huehnersitz.jpg
 

Anhänge

  • Nacken 1.jpg
    Nacken 1.jpg
    78,2 KB · Aufrufe: 1.056
  • Nacken 2.jpg
    Nacken 2.jpg
    83,2 KB · Aufrufe: 1.011
  • vor der Sauna.jpg
    vor der Sauna.jpg
    143,5 KB · Aufrufe: 1.063
  • Schwitzen ist angesagt.jpg
    Schwitzen ist angesagt.jpg
    110,3 KB · Aufrufe: 1.161
  • Pulled Pork 1.jpg
    Pulled Pork 1.jpg
    140,2 KB · Aufrufe: 1.093
  • Pulled Pork 2.jpg
    Pulled Pork 2.jpg
    154,4 KB · Aufrufe: 1.050
  • Warum kleiner manchmal besser ist.jpg
    Warum kleiner manchmal besser ist.jpg
    108,1 KB · Aufrufe: 1.108
  • Bürli Weizen.jpg
    Bürli Weizen.jpg
    136 KB · Aufrufe: 1.090
  • Bürli Roggen.jpg
    Bürli Roggen.jpg
    141,1 KB · Aufrufe: 1.175
  • Tools.jpg
    Tools.jpg
    163,3 KB · Aufrufe: 1.059
  • Fächerkartoffeln.jpg
    Fächerkartoffeln.jpg
    126,3 KB · Aufrufe: 1.086
  • Halumi Spieß.jpg
    Halumi Spieß.jpg
    144,4 KB · Aufrufe: 1.018
  • Huehnersitz.jpg
    Huehnersitz.jpg
    71,4 KB · Aufrufe: 983
  • Sardinen.jpg
    Sardinen.jpg
    134,4 KB · Aufrufe: 979
  • Sate Spieße.jpg
    Sate Spieße.jpg
    142 KB · Aufrufe: 1.078
  • Schaschlik.jpg
    Schaschlik.jpg
    117,5 KB · Aufrufe: 1.034

osoaner

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Da haste aber dick aufgefahren. Super.

Aber war das nicht viel zu viel für 20 Leute?
 

Greenhouse

Fleischzerleger
Irre! :blinky:

Und ich dachte, wir hätten aufgefahren!

(Ribs, Wings, selbstgemachte Wildschweinsalsiccia aus der Beef - aber das war ja im Vergleich zu deinem Menu nur ein Snack)
 
OP
OP
hansa_

hansa_

Veganer
Da haste aber dick aufgefahren. Super.

Aber war das nicht viel zu viel für 20 Leute?

Ja, aber es waren nachher nur noch ein 5 Fische, 6 Sate Spieße, sowie ein wenig Tandoori Brot und Bürlis übrig. Naja und Soßen halt...

Hat gepasst, besser als wenn alles weg ist und die Leute noch Hunger haben :)
Da hab ich es doch lieber, wenn ich kurz vor der Halbzeit gefragt werde ob ich nicht schon mal den Grill wieder anheizen kann :sonne:
 

osoaner

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Da haste Recht Hansa. Habe auch schon die Erfahrung gemacht, dass sich bei solchen Events regelrecht überfressen wird weil alles so lecker ist ;D

Nochmal Daumen hoch für die Vergrillung. Jedes einzeln bekäme ich sicher auch hin, aber momentan hapert es einfach noch an der Koordination von verschiedenen Speisen. Das wird sich mit der Zeit schon noch ergeben.
 

Kernisch

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Genial!!! Natürlich wären Bilder vom fertigen Essen noch besser gewesen, aber ich will mal nicht unverschämt sein und erfreue mich an den anderen :)

Das war genau auch mein Gedanke....

Top vorbereitet, super gepostet!!! Auch die ganzen Rezepte gepostet :thumb2:

Tolle Leistung, die Mutter kann stolz auf ihre Buben sein!!!

:prost:
Frank
 
OP
OP
hansa_

hansa_

Veganer
Das hast du alles mit einem Grill gemacht? Wie war denn der zeitliche Ablauf?

Ich habe einen Türos und eine Weber 57er Kugel genutzt.
Als erstes das PP gemacht und als dies dann in die Warmhaltebox gewandert ist, habe ich die Kartoffeln raufgestellt.

Nach ca. 1 Stunde dann den zweiten Grill angeworfen und auch auf Temperatur gebracht.
Schaschlikspiesse und Sate Spieße beide bei hoher Hitze gleichzeitig gemacht, das geht wunderbar.
Sobald die Schaschlikspiesse Farbe bekommen haben, in einen kühleren Bereich des Grills legen.

Das Tandoori Brot braucht eh immer nur eine Minute pro Seite, dass geht einfach und schnell neben bei, wenn du jemanden hast der sich um Ausrollen kümmert.

Einzig die Fisch brauchen relativ viel Aufmerksamkeit, da die gerne anbrennen bei der dünnen Haut.


Jaja ihr habe ja Recht....Bilder vom fertigen Essen wäre wirklich gut gewesen...gibt es dann nächste mal, versprochen! :D
 
Oben Unten