• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Lachsschinken

Diana Döring

Militanter Veganer
Hallo, ich habe mal eine Frage zu meinem Lachsschinken den ich in den letzten Wochen hergestellt habe. Ich hörte oft, dass dieser sehr trocken wird und habe mir dann ein Rezept ausgesucht, das sehr vielversprechend klang. Darin wurde beschrieben, dass ein Lachsschinken nicht durchgebrannt werden soll, damit er schön zart und saftig bleibt. Ich habe ihn knapp 3 Wochen gepökelt, dann gewässert, danach richtig gut getrocknet und dann innerhalb 6 Tage drei mal geräuchert mit je einem Tag Pause dazwischen. Der Schinken ist der Hammer. Butterzart und saftig. Jetzt meine Frage, ich habe viel über das Durchbrennen gelesen und habe jetzt Angst, dass durch die Feuchtigkeit die ja im Schinken noch vorhanden ist, Keime entstehen können. Es waren nur drei Stück und einer davon ist auch schon verspeist. Die anderen Beiden habe ich gleich nach dem Räuchern vakumiert und in den Kühlschrank gepackt. Ich würde gerne wissen, ob der Schinken jetzt trotzdem zumindest ein paar Wochen haltbar ist. Gibt es vielleicht auch noch gute Tips, wie der Lachsschinken auch durchgebrannt schön saftig bleibt und nicht austrocknet? Für Tips wäre ich sehr dankbar.
 
Oben Unten