1. Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!
    Information ausblenden

Landmann Triton PTS 3.0 oder Outdoorchef Canberra 4 G

Dieses Thema im Forum "Grill-Kaufberatung" wurde erstellt von Altobelli, 15. April 2015.

  1. Altobelli

    Altobelli Militanter Veganer

    Hallo Zusammen,

    nach dem ich in den letzten Tagen meinen neuen Balkon fertig gemacht habe, soll nun ein Gassgrill her. Seit Tagen bin ich am überlegen welcher Grill der richtige für mich sein soll. Es muss für den Anfang kein Highend Grill von Weber oder Napoleon sein, sollte allerdings schon stabiler sein, gute Grillergebnisse erzielen und aufrüstbar für verschiedene Grillvariationen.

    Nach reichlicher überlegung, stehen für mich zur Auswahl der Landmann Triton PTS 3.0 für 367€ und der Outdoorchef Canberra 4 G für 479€.

    Hat jemand von euch bisher Erfahrungen mit einen von beiden gemacht? Wäre nett ein paar Meinungen zu hören.

    Gruss Basti
     
  2. smeagolomo

    smeagolomo Grillkaiser

    Hallo Basti,

    ich kenne von den beiden nur den Canberra und muss sagen, dass ich der "australischen Serie" von Outdoorchef nicht viel abgewinnen kann.
    Der Auckland ist noch ganz okay, der Rest überzeugt mich nicht (die Kugeln finde ich super!!!).
    Zu dem Landmann kann ich leider nichts sagen.
    Nur das ich schon einiges positives über den Triton gelesen habe.
    Ansonsten würde der Napoleon T325 noch knapp in der Preislage liegen, der hat allerdings nur 2 Brenner.

    Ich würde dir auf jeden Fall empfehlen die ausgesuchten Grills "live" zu befummeln bevor du dich entscheidest!

    Gruß, Armin
     
  3. Maas

    Maas Vegetarier

    Als Alternative wäre der hier vielleicht was Tenneker TG 3 ist bei dem Test erstaunlich gut weggekommen und für den Preis sieht er wirklich sehr ordentlich aus.

    Ansonsten kann ich der Empfehlung für den Napoleon T325 nur zustimmen. Ich habe seit kurzem dem T410 und bin begeistert davon, auch von der Qualität :)
     
  4. BurgerLover

    BurgerLover Fleischesser

    Die "australischen Grillstationen" von ODC bieten augenscheinlich viel Ausstattung für's Geld und sind im Grilleinsatz auch gar nicht so schlecht, allerdings mangelt es an der Haltbarkeit. Suche hier im Forum mal nach "Auckland" und "Rost".
     
  5. OP
    Altobelli

    Altobelli Militanter Veganer

    Erst einmal herzlichen Dank für so rasche Antworten.

    Eigentlich wäre ich auf den Canberra selber gar nicht gekommen. Bin im Baumarkt durch Zufall über ihn gestolpert. Und muss sagen das er auf den ersten Blick optisch wie Qualitativ einen sehr guten Eindruck hinterlassen hat. Im Internet kam er bei vielen Test auch sehr gut weg. Diese sind leider keine Langzeittests gewesen. Der Triton hat ebenfalls sehr gute Bewertungen. Diesen konnte ich bisher noch nicht Live sehen. Werde wohl am Wochenende mal nach Obi fahren und ihn genauer unter die Lupe nehmen. Was Rost angeht hab ich mir sagen lassen das Landmann dort auch anfällig sein soll. Kann mir allerdings auch vorstellen das dies auch immer mit der Pflege zu tun hat.

    Welche Grillroste würdet ihr bevorzugen? Und wie sieht es mit den unterschied zwischen Edelstahlbrenner und Gusseinsenbrenner aus?

    Den Napoleon T410 find ich auch ganz gut. Dort ist halt die Fragen ob sich die 200 Euro Unterschied zum Triton 3 auch wirklich lohnen. Preislich sind wir dann schon fast beim Weber Spirit E-320 Original GBS.

    Schwere entscheidung. :)
     
  6. smeagolomo

    smeagolomo Grillkaiser

    Ja. Ist es leider immer.

    Lass auf jeden Fall dein Bauchgefühl mit entscheiden.
    Sonst wirst du dich später äregern wenn bei dem gekauften Grill was evtl. nicht passt.
     
  7. BurgerLover

    BurgerLover Fleischesser

    Bei Stiftung Warentest kommt der Auckland von ODC gut weg und ist mir in zwei Jahren weggerostet -- das zeigt, wie vorhin schon geschrieben: Eigentlich kein schlechter Grill, nur nicht haltbar.
     
  8. OP
    Altobelli

    Altobelli Militanter Veganer

    Danke für die hilfreichen Antworten. Der Outdoorchef fällt dann so langsam bei mir raus. War mir wegen den Gusseisenbrenner eh schon unsicher.

    Kann mir vielleicht jemand sagen ob mit den Triton 3 indirektes grillen möglich ist?

    Ging bisher davon aus, bis ich gerade in einer von vielen Artikelbeschreibungen lesen musste das dort ein Nein vermerkt ist.
     
  9. smeagolomo

    smeagolomo Grillkaiser

    3 Brenner, alles getrennt Regel-/Betreibbar. Wie sollte das nicht gehen.
    Haste mal 'n Link zu der "ominösen" Artikelbeschreibung?
     
  10. Maas

    Maas Vegetarier

    Also wie gesagt, ich habe den T410 und bin bisher sehr glücklich damit. Ich hatte mich zwischen Weber E310 und dem Napoleon entschieden und hab mich nicht nur aufgrund des Preises für den Napoleon entschieden sondern weil ich die Geräte im Fachgeschäft angeschaut habe und ich keinen Nachteil in Sachen Qualität gegenüber Weber feststellen konnte.

    Ich bereuhe es bis jetzt nicht und kann dir nur eine Empfehlung für den Nappi aussprechen. Eben so viele Empfehlungen wirst du wahrscheinlich auch für den E320 bekommen. Einfach mal beide in Live anschauen und begrabbeln, dann wirst du selbst entscheiden können ob es dir den Mehrpreis wert ist oder nicht. Was du nicht vernachlässigen darfst sind die Zubehörpreise ;)

    Beim Aufbau des Napoleon hatte ich keinerlei Schwierigkeiten, alles war sehr sauber verarbeitet und machen einen sehr hochwertigen Eindruck. Optisch finde ich das ganze Edelstahl sehr schick wenn auch empfindlich für Fettfinger. Was ich als Pluspunkt (für mich) sehe ist das der Deckel nicht so ausladend ist wenn man ihn öffnet (steht auf dem Balkon). Der E320 hat einen sehr ausgeprägten Deckel und wirkt insgesamt wuchtiger.

    Ob Edelstahl oder Guss ist glaube ich eine Geschmacksfrage. Ich selbst habe einen Gussrost auf dem Napoleon und bisher ist mir nichts negativ aufgefallen.

    Wenn du noch Fragen hast dann einfach her damit :D
     
  11. OP
    Altobelli

    Altobelli Militanter Veganer

  12. OP
    Altobelli

    Altobelli Militanter Veganer


    Nach reichlicher überlegung kommt der T410 für mich jetzt auch in Frage. :D

    Ein paar Fragen hätte ich allerdings noch:

    Kannst du mir vielleicht sagen ob es einen unterschied zum T410 SB und den T410 SBPK gibt? Oder handelt es sich um das gleiche Model?
    Sind beide Seiten (auch die mit dem Brenner) abklappbar?
    Lässt er sich gut reinigen?
    Hattes du schon Erfahrungen mit den Kundenservice gesammelt?
    Das Grillrost hat mich verwundert das dies wellenförmig ist. Findes du es vorteilhaft? Wie ist es mit dem branding beim Steak, sieht das nicht ein wenig komisch aus?
    Und zu guter letzt das Zubehör. :-) Da ich sehr experimentierfreudig bin werd ich mir mit sicherheit ein paar Sachen zulegen. Was könntest du mir dort für den Nappi empfehlen?

    Gruss Basti
     
  13. Maas

    Maas Vegetarier

    Also was der Unterschied ist zwischen SB und SBPK weiß ich nicht, da können dir hier bestimmt andere User was dazu sagen. Oder du frägst direkt bei Napoleon mal nach, würde mich auch interessieren :D Bei mir stand auf jedenfall SBPK auf dem Karton.

    Beide Seiten sind abklappbar was ich sehr nützlich finde ;)

    Das Reinigen ist eigentlich wie bei jedem Gussrost, nach dem Grillen einfach kurz auf Vollgas bis alles in Staub zerfällt und dann einfach mit der Bürste drüber. Die Fettaufangwanne habe ich mit Alufolie "ausgekleidet", dazu kann ich dir also nichts sagen aber ich denke die wird sich auch ohne Alufolie gut reinigen lassen da Edelstahl.

    Mit dem Kundenservice habe ich selbst keine Erfahrungen gemacht weil bisher alles bestens ist. Ich habe hier aber schon oft gelesen das er sehr zuvorkommend ist und die meisten Sachen schnell ausgetauscht werden. Z.B. hatte jemand ein defektes Deckelthermometer und hat dann die Komplette Haube neu bekommen. Oder bei Kratzern beim Auspacken wurde der komplette Seitentisch geschickt.

    Die Wellenform des Grillrostes sehe ich weder als Vorteil noch als Nachteil. Habe ich mir aber auch keine Gedanken drüber gemacht :D Ich hätte auch einen normalen Rost genommen. Das Branding sieht dadurch einfach anderst aus was ich nicht schlecht finde wenn man mal nicht das übliche Schachbrett auf dem Steak hat :D Wenn du hier in einem Kaufberatungsthread für den 410 schaust wirst du bestimmt auf Bilder vom Angrillen stoßen aber ich kann dir heute Abend auch gerne welche machen.

    Was das Zubehör angeht bin ich selbst noch nicht groß ausgestattet. Ich habe bis jetzt nur die Grillplatte und die Messingbürste. Die Grillplatte ist einfach klasse für Dinge wie Bacon, Schweinebauch, kleines Gemüse, Burger, usw. Eigentlich für alle Sachen die viel Fett verlieren würden oder die Gefahr besteht das sie brechen und/oder durch den Rost fallen würden. Eine Grillabdeckung habe ich mir von Jim Beam geholt da hier ein Preis-/Leistung stimmt.

    Was ich mir demnächst noch anschaffen möchte ist auf jedenfall die Smokepipe zum räuchern die man direkt auf die Brenner legen kann. Sonstiges Zubehör, wie Grillbesteck, Thermometer, Wok für den Seitenkocher Hähnchenhalter kann man sich ja von beliebigen Herstellern kaufen. Ein Drehspieß wird auch auf jedenfall noch kommen irgendwann :)

    Edit: In den Threads kannst du mal schauen wie das Branding ist (sehr ansprechend finde ich :) ) Und wie der T410 sonst so genutzt werden kann mit einigem Zubehör, unter anderem die Smokepipe und Grillplatte zu sehen ;)

    http://www.grillsportverein.de/foru...ein-thermometer-zur-hand.211149/#post-1862785

    http://www.grillsportverein.de/foru...nvermeidliche-bacon-bomb.223017/#post-2049155
     
    Altobelli gefällt das.
  14. smeagolomo

    smeagolomo Grillkaiser

    Beim LE3 gibt es am Ende der Bezeichnung auch Unterschiede (RSIBPSS und RSIBPK) wobei der eine silber und der andere schwarz ist.
    Da es den T ja auch mit schwarzem oder silbernem Unterschrank gibt vermute(!!!) ich da den Hintergrund.
    Sollte man nicht tun!
    Es kann sich Fett in evtl. Unebenheiten sammeln und zu "unschönem" Fettbrand führen!
    Bist du sicher?
    Beim LE ist das nur verzinkter Stahl!
    Kann mir fast nicht vorstellen, daß das beim T besser ist.

    Service habe ich auch noch nicht benötigt, kenne aber keinen der ernsthafte Probleme bekommen hat.

    Zubehör kommt darauf an was man haben will.
    Es gibt Alternativen oder es ist nicht sehr teuer wie ich finde.
    Zumindest empfand ich das z.B. bei meiner Roti so.

    Da kannste auch einen alten Teekessel mit so'nem Flexschlauch aus Blech nehmen. (oder aus Jehove gedrehter Schlauch)
    Den dann auf dem Seitenkocher, dann kannste den "Rauchgenerator" sogar individueller regeln.

    Noch fragen? :-D

    Gruß, Armin
     
    Altobelli gefällt das.
  15. Maas

    Maas Vegetarier

    Also auf der Napoleon Homepage ist der SB abgebildet und hat auch einen schwarzen Deckel und Edelstahl Unterschrank wie mein SBPK auch.

    Müsste ich nochmal genau hinschauen mit der Auffangschale. Jetzt wo du es sagst bin ich mir nichtmehr so sicher ob Edelstahl oder verzinkt. Werde dann auch die Alufolie entfernen, dass mit dem Fettbrand war mir so nicht bewusst.

    Das mit dem Teekessel finde ich eine interessant Idee, werde ich vielleicht mal ausprobieren aber würde dennoch die bequeme Lösung Smokepipe nehmen :D
     
  16. OP
    Altobelli

    Altobelli Militanter Veganer



    Das Branding sieht wirklich klasse aus! Grillplatte und die Abdeckhaube von Jeam Beam werd ich mir auch zulegen. Wird die Grillplatte einfach seitlich auf das Grillrost gelegt? Abdeckhaube müsste Größe S reichen oder?

    Kannst du mir vielleicht noch sagen wie breit der Grill ist wenn die Seiten eingeklappt sind?

    Freu mich gerade riesig. Nach wochenlanger recherche glaube ich nun endlich für mich den passenden Grill gefunden zu haben. :-)
     
  17. smeagolomo

    smeagolomo Grillkaiser

  18. Maas

    Maas Vegetarier

    Die Grillplatte habe ich von Napoleon. Kannst du direkt auf den Rost legen. Die Abdeckhaube passt perfekt in Größe S. Größe M wäre zu groß.

    Wie breit der Grill mit eingeklappten Tischen ist kann ich dir heute Abend gerne ausmessen.

    Ich kann nur aus meiner Sicht sprechen aber mit dem T410 kannst du nichts falsch machen. Bin wunschlos glücklich damit :) :kugel:

    @smeagolomo Vielen Dank für das Bild :)
     
  19. Maas

    Maas Vegetarier

    Also, gerade wieder damit gegrillt :) Der reine Grill ist 62cm breit. Mit angeklappten Tischen sind es 86cm.
     
  20. OP
    Altobelli

    Altobelli Militanter Veganer

    Meinst du mit reinen Grill das Grillrost? Der Grill selber soll ja ausgeklappt 128cm laut Beschreibung seien. Eingeklappt dann sicherlich 86cm? Wäre perfekt für meinen Balkon. Habt dort eine passende Ecke zum verstauen mit 100cm Breite.
     
Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden